Apollonia: Zeit der Abrechnung

Apollonia: Zeit der Abrechnung

eBook

2,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.12.2015

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.12.2015

Verlag

Verena Rot

Seitenzahl

310 (Printausgabe)

Dateigröße

331 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783000517310

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

mitreißender Cosy-Krimi

Claudia R. aus Berlin am 18.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: Zurück in der Königsburg sieht sich Apollonia gleich vor mehrere Herausforderungen gestellt: Sie muss einen aufdringlichen Verehrer im Zaum halten, als Model bei einer Schmuckpräsentation agieren und mit der eher spröde wirkenden Hauptkommissarin Rebecca Tibur zusammenarbeiten. Als wäre dies nicht genug, wird prompt ein Hotelgast ermordet und Apollonias Fall in den Hintergrund gedrängt. Doch bevor sie endgültig verzweifelt, naht Rettung in Person eines alten Bekannten … Band 3 der vierteiligen Cosy-Krimi-Reihe Cover: Ein verschneites Haus, welches eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre zaubert, macht neugierig auf dieses Buch und passt auch sehr gut zu den restlichen Covern, der Reihe. Meinung: Dies ist bereits der dritte Band der vierteiligen Apollonia Reihe. Man kann die Bücher durchaus unabhängig voneinander lesen, aber natürlich versteht man die Zusammenhänge besser, wenn man sie in der direkten Reihenfolge liest. Ich bin sehr gut in diesen dritten Band gestartet und auch hier haben mir wieder die Charaktere und auch der Schreibstil sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und lässt sich sehr leicht und locker lesen. Der bildhafte und beschreibende Erzählstil ermöglicht, dass man die Situationen und Handlungen fast direkt vor Augen hat. Man kommt gut in die jeweiligen Situationen, aber auch die Charaktere hinein. Zurück in Königsburg begleitet man Apollonia durch gleich mehrere Situationen. Ein aufdringlicher Verehrer, ein Modeljob und die Zusammenarbeit mit der Hauptkommissarin Rebecca Tibur, bringen sie an ihre Grenzen. Inhaltlich möchte ich hier jedoch nicht zu viel verraten, da ich nicht zu viel vorweg nehmen möchte und hier auch nicht Spoilern will. Die Kapitel haben einen angergenehme Länge und lassen sich dadurch sehr gut lesen. Der recht ruhige und bildhafte Erzählstil, wirkt zugleich auch sehr lebendig und erzeugt nebenbei fesselnde Spannung, so dass man das Buch nicht mehr aus der Handlegen möchte und die Seiten nahezu verfliegen, ohne das man dies bemerkt. Man kommt leicht in die Geschehnisse dahin und verfolgt gern die Geschehnisse und den Verlauf. Eine unterhaltsame Geschichte, mit packender Wirkung und tollen Charakteren, die man bereits aus den vorherigen Böden kennt, aber auch Neuzugänge, die sich sehr gut einfügen. Ein mitreißender Cosy-Krimi, der gut unterhält und man fiebert jeder Zeit mit, um den Fall zu lösen. Fazit: Ein leichter Cosy-Krimi, der gut unterhält und den Leser mitreißt, um den Fall zu lösen.

mitreißender Cosy-Krimi

Claudia R. aus Berlin am 18.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: Zurück in der Königsburg sieht sich Apollonia gleich vor mehrere Herausforderungen gestellt: Sie muss einen aufdringlichen Verehrer im Zaum halten, als Model bei einer Schmuckpräsentation agieren und mit der eher spröde wirkenden Hauptkommissarin Rebecca Tibur zusammenarbeiten. Als wäre dies nicht genug, wird prompt ein Hotelgast ermordet und Apollonias Fall in den Hintergrund gedrängt. Doch bevor sie endgültig verzweifelt, naht Rettung in Person eines alten Bekannten … Band 3 der vierteiligen Cosy-Krimi-Reihe Cover: Ein verschneites Haus, welches eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre zaubert, macht neugierig auf dieses Buch und passt auch sehr gut zu den restlichen Covern, der Reihe. Meinung: Dies ist bereits der dritte Band der vierteiligen Apollonia Reihe. Man kann die Bücher durchaus unabhängig voneinander lesen, aber natürlich versteht man die Zusammenhänge besser, wenn man sie in der direkten Reihenfolge liest. Ich bin sehr gut in diesen dritten Band gestartet und auch hier haben mir wieder die Charaktere und auch der Schreibstil sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und lässt sich sehr leicht und locker lesen. Der bildhafte und beschreibende Erzählstil ermöglicht, dass man die Situationen und Handlungen fast direkt vor Augen hat. Man kommt gut in die jeweiligen Situationen, aber auch die Charaktere hinein. Zurück in Königsburg begleitet man Apollonia durch gleich mehrere Situationen. Ein aufdringlicher Verehrer, ein Modeljob und die Zusammenarbeit mit der Hauptkommissarin Rebecca Tibur, bringen sie an ihre Grenzen. Inhaltlich möchte ich hier jedoch nicht zu viel verraten, da ich nicht zu viel vorweg nehmen möchte und hier auch nicht Spoilern will. Die Kapitel haben einen angergenehme Länge und lassen sich dadurch sehr gut lesen. Der recht ruhige und bildhafte Erzählstil, wirkt zugleich auch sehr lebendig und erzeugt nebenbei fesselnde Spannung, so dass man das Buch nicht mehr aus der Handlegen möchte und die Seiten nahezu verfliegen, ohne das man dies bemerkt. Man kommt leicht in die Geschehnisse dahin und verfolgt gern die Geschehnisse und den Verlauf. Eine unterhaltsame Geschichte, mit packender Wirkung und tollen Charakteren, die man bereits aus den vorherigen Böden kennt, aber auch Neuzugänge, die sich sehr gut einfügen. Ein mitreißender Cosy-Krimi, der gut unterhält und man fiebert jeder Zeit mit, um den Fall zu lösen. Fazit: Ein leichter Cosy-Krimi, der gut unterhält und den Leser mitreißt, um den Fall zu lösen.

Unsere Kund*innen meinen

Apollonia: Zeit der Abrechnung

von Verena Rot

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Apollonia: Zeit der Abrechnung