Krieg der Klone
Band 1
Artikelbild von Krieg der Klone
John Scalzi

1. Krieg der Klone - Krieg der Klone 1 (Ungekürzt)

Artikelbild von Krieg der Klone
John Scalzi

1. Krieg der Klone - Krieg der Klone 1 (Ungekürzt)

Krieg der Klone

.

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

28,00 €
eBook

eBook

12,99 €
Variante: MP3 Lesung, ungekürzt

Krieg der Klone

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 23,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 28,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Matthias Lühn

Spieldauer

10 Stunden und 15 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

21.02.2013

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Matthias Lühn

Spieldauer

10 Stunden und 15 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

21.02.2013

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

172

Verlag

Ronin-Hörverlag, ein Imprint von Omondi GmbH

Übersetzt von

Bernhard Kempen

Sprache

Deutsch

EAN

9783943864144

Weitere Bände von Krieg der Klone

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Rente? Von wegen!

Bewertung am 20.09.2020

Bewertungsnummer: 382666

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"An meinem fünfundsiebzigsten Geburtstag tat ich zwei Dinge. Ich besuchte das Grab meiner Frau. Dann ging ich zur Armee." Was für ein Auftakt! Es gibt nicht viele Bücher, die mich sozusagen mit den ersten Worten "abholen". Dieses gehört eindeutig dazu! Wer wissen will, wie es dem fünfundsiebzigjährigen John Perry bei der Armee ergeht, der muss den Krieg der Klone nur lesen! Sie werden überrascht sein! Scalzi ist und bleibt für mich einer, der ganz Großen des Genres! Die Kombination von Weltraum-Action, Spannung und Spaß sucht ihresgleichen!
Melden

Rente? Von wegen!

Bewertung am 20.09.2020
Bewertungsnummer: 382666
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"An meinem fünfundsiebzigsten Geburtstag tat ich zwei Dinge. Ich besuchte das Grab meiner Frau. Dann ging ich zur Armee." Was für ein Auftakt! Es gibt nicht viele Bücher, die mich sozusagen mit den ersten Worten "abholen". Dieses gehört eindeutig dazu! Wer wissen will, wie es dem fünfundsiebzigjährigen John Perry bei der Armee ergeht, der muss den Krieg der Klone nur lesen! Sie werden überrascht sein! Scalzi ist und bleibt für mich einer, der ganz Großen des Genres! Die Kombination von Weltraum-Action, Spannung und Spaß sucht ihresgleichen!

Melden

Ideenreich, faszinierend, stimmig, spannend

Julia Matos am 07.08.2020

Bewertungsnummer: 1361017

Bewertet: eBook (ePUB)

Diese Trilogie ist flüssig lesbar, spannend und abenteuerlich. Neben kriegerischen Handlungen spielen Ausbildung, Forschergeist, Rätsel, Psyche und Zwischenmenschliches eine große Rolle. Bereits 2007/2008 im Deutschen erstveröffentlicht sind nach meinem Eindruck viele innovative, substantiierte, interessante und gut verknüpfte Ideen enthalten, die für Laien in Technik, Naturwissenschaften und Militär (dazu zähle ich mich) verständlich erklärt werden. Zur Entwicklung von Gesellschaft und Politik auf der Erde und im weit erforschten Universum hat der Autor John Scalzi ein stimmiges Gerüst entworfen und mit Leben gefüllt. Lobenswerterweise sind Gesellschaftskritik, Gedankenspiele und Denkanstöße enthalten, z. B. zum Ich-Bewusstsein. Ich fühlte mich an „Sharship Troopers“ erinnert, jedoch mit weniger Splatter und stattdessen höherer Glaubwürdigkeit. Es entsteht der Eindruck, dass die Zukunft ähnlich aussehen könnte. Sehr gut gefällt mir, dass verschiedene Aliens in Anatomie, Intellekt, Kultur und Wechselwirkungen untereinander näher beleuchtet werden. Die Consu und die Rraey sind für mich die reizvollsten. Der Auftaktband „Krieg der Klone“ ist in der Ich-Perspektive verfasst, als Leser bewege ich mich im Bewusstseinshorizont von John Perry, werde von ihm adressiert, mache Bekanntschaften, lerne und erkunde gemeinschaftlich. Es herrscht eine melancholische Grundstimmung. Enthalten sind viel augenzwinkernder Humor, Ironie, Wortwitz, was ich sehr mag. So richtig gefühlsmäßig mitgehen konnte ich zwar nicht (vielleicht weil er schon so lebenserfahren ist und den Tod kaum fürchtet), aber er wuchs mir schon irgendwie ans Herz. Band 1 kommt ohne Cliffhanger aus, ist eigenständig lesbar, macht gleichzeitig Lust, dieses Universum weiter quantitativ und qualitativ kennenzulernen. Band 2 „Geisterbrigaden“ beleuchtet mit allwissendem Erzähler das Innenleben mehrerer Figuren, knüpft an Nebenfiguren und den bekannten Weltenbau an, bietet neue Charaktere und Schauplätze. Der Blickwinkel ist bei den Hauptakteuren kaum distanzierter als bei Band 1, bildet durch die Vielfalt ein tolles, breites Wahrnehmungsfeld ab. Ich fand Cainen und Jared besonders stark. Band 2 hält nach meinem Empfinden die spannendsten und besten Mysterien, Verstrickungen und Wendungen bereit. Auch hier gibt es ein zufriedenstellendes Ende. Band 3 „Die letzte Kolonie“ ist stilistisch wieder wie Band 1, greift bei neuer Rahmenhandlung offen gebliebene Fäden auf, ist bodenständig, weniger von Tempo geprägt, stellt nicht mehr Krieg, sondern Pioniergeist in den Mittelpunkt. Humor ist wieder reichlich vorhanden, gefühlt etwas trockener und scharfzüngiger. Ein Highlight bildet der verbale Schlagabtausch mit Savitri. Ein toller Abschluss der Trilogie. Mit John Scalzi macht es mir Spaß, komplexe neue Zukunftswelten und Kulturen zu ergründen. Ich werde gern weitere Romane von ihm lesen.
Melden

Ideenreich, faszinierend, stimmig, spannend

Julia Matos am 07.08.2020
Bewertungsnummer: 1361017
Bewertet: eBook (ePUB)

Diese Trilogie ist flüssig lesbar, spannend und abenteuerlich. Neben kriegerischen Handlungen spielen Ausbildung, Forschergeist, Rätsel, Psyche und Zwischenmenschliches eine große Rolle. Bereits 2007/2008 im Deutschen erstveröffentlicht sind nach meinem Eindruck viele innovative, substantiierte, interessante und gut verknüpfte Ideen enthalten, die für Laien in Technik, Naturwissenschaften und Militär (dazu zähle ich mich) verständlich erklärt werden. Zur Entwicklung von Gesellschaft und Politik auf der Erde und im weit erforschten Universum hat der Autor John Scalzi ein stimmiges Gerüst entworfen und mit Leben gefüllt. Lobenswerterweise sind Gesellschaftskritik, Gedankenspiele und Denkanstöße enthalten, z. B. zum Ich-Bewusstsein. Ich fühlte mich an „Sharship Troopers“ erinnert, jedoch mit weniger Splatter und stattdessen höherer Glaubwürdigkeit. Es entsteht der Eindruck, dass die Zukunft ähnlich aussehen könnte. Sehr gut gefällt mir, dass verschiedene Aliens in Anatomie, Intellekt, Kultur und Wechselwirkungen untereinander näher beleuchtet werden. Die Consu und die Rraey sind für mich die reizvollsten. Der Auftaktband „Krieg der Klone“ ist in der Ich-Perspektive verfasst, als Leser bewege ich mich im Bewusstseinshorizont von John Perry, werde von ihm adressiert, mache Bekanntschaften, lerne und erkunde gemeinschaftlich. Es herrscht eine melancholische Grundstimmung. Enthalten sind viel augenzwinkernder Humor, Ironie, Wortwitz, was ich sehr mag. So richtig gefühlsmäßig mitgehen konnte ich zwar nicht (vielleicht weil er schon so lebenserfahren ist und den Tod kaum fürchtet), aber er wuchs mir schon irgendwie ans Herz. Band 1 kommt ohne Cliffhanger aus, ist eigenständig lesbar, macht gleichzeitig Lust, dieses Universum weiter quantitativ und qualitativ kennenzulernen. Band 2 „Geisterbrigaden“ beleuchtet mit allwissendem Erzähler das Innenleben mehrerer Figuren, knüpft an Nebenfiguren und den bekannten Weltenbau an, bietet neue Charaktere und Schauplätze. Der Blickwinkel ist bei den Hauptakteuren kaum distanzierter als bei Band 1, bildet durch die Vielfalt ein tolles, breites Wahrnehmungsfeld ab. Ich fand Cainen und Jared besonders stark. Band 2 hält nach meinem Empfinden die spannendsten und besten Mysterien, Verstrickungen und Wendungen bereit. Auch hier gibt es ein zufriedenstellendes Ende. Band 3 „Die letzte Kolonie“ ist stilistisch wieder wie Band 1, greift bei neuer Rahmenhandlung offen gebliebene Fäden auf, ist bodenständig, weniger von Tempo geprägt, stellt nicht mehr Krieg, sondern Pioniergeist in den Mittelpunkt. Humor ist wieder reichlich vorhanden, gefühlt etwas trockener und scharfzüngiger. Ein Highlight bildet der verbale Schlagabtausch mit Savitri. Ein toller Abschluss der Trilogie. Mit John Scalzi macht es mir Spaß, komplexe neue Zukunftswelten und Kulturen zu ergründen. Ich werde gern weitere Romane von ihm lesen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Krieg der Klone

von John Scalzi

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Laura Kist

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Laura Kist

Thalia Karlsruhe

Zum Portrait

2/5

Der Krieg der Alten

Bewertet: eBook (ePUB)

"Krieg der Klone" enttäuscht auf vielen Ebenen. Die ständige Einführung und schnelle Abkehr von Charakteren lässt wenig Raum für Bindungen oder Interesse an ihren Schicksalen. Selbiges gilt für das World-Building. Ich war mir lange Zeit nicht sicher, auf was genau das Buch hinarbeitet - was war die Charaktermotivation? Ehrlich gesagt weiß ich es immer noch nicht... Das ist schade, denn gerade in Kapiteln in denen der Protagonist über seine verstorbene Ehefrau reminisziert, wird das Talent des Autors für zwischenmenschliches und gefühlvolles Schreiben ersichtlich. Insgesamt fehlt es dem Buch aber an Substanz und einer überzeugenden Erzählweise.
2/5

Der Krieg der Alten

Bewertet: eBook (ePUB)

"Krieg der Klone" enttäuscht auf vielen Ebenen. Die ständige Einführung und schnelle Abkehr von Charakteren lässt wenig Raum für Bindungen oder Interesse an ihren Schicksalen. Selbiges gilt für das World-Building. Ich war mir lange Zeit nicht sicher, auf was genau das Buch hinarbeitet - was war die Charaktermotivation? Ehrlich gesagt weiß ich es immer noch nicht... Das ist schade, denn gerade in Kapiteln in denen der Protagonist über seine verstorbene Ehefrau reminisziert, wird das Talent des Autors für zwischenmenschliches und gefühlvolles Schreiben ersichtlich. Insgesamt fehlt es dem Buch aber an Substanz und einer überzeugenden Erzählweise.

Laura Kist
  • Laura Kist
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Marion Raab

Marion Raab

Thalia Nürnberg

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sammelband der ersten 3 Romane, welche Scalzis grandiose Krieg der Klone-Reihe begründet. Jedes einzelne Buch ist großer Science Fiction: Spannend, Innovativ und voller Humor.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sammelband der ersten 3 Romane, welche Scalzis grandiose Krieg der Klone-Reihe begründet. Jedes einzelne Buch ist großer Science Fiction: Spannend, Innovativ und voller Humor.

Marion Raab
  • Marion Raab
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Krieg der Klone

von John Scalzi

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Krieg der Klone