• Kühn hat zu tun
  • Kühn hat zu tun

Trackliste

  1. Willkommen auf der Weberhöhe
  2. Willkommen auf der Weberhöhe
  3. Willkommen auf der Weberhöhe
  4. Willkommen auf der Weberhöhe
  5. Willkommen auf der Weberhöhe
  6. Willkommen auf der Weberhöhe
  7. Willkommen auf der Weberhöhe
  8. Kocholsky
  9. Kocholsky
  10. Kocholsky
  11. Kocholsky
  12. Kocholsky
  13. Kocholsky
  14. Wochenende
  15. Wochenende
  16. Wochenende
  17. Wochenende
  18. Wochenende
  19. Wochenende
  20. Wochenende
  21. Diplodokus
  22. Diplodokus
  23. Diplodokus
  24. Diplodokus
  25. Diplodokus
  26. Diplodokus
  27. Diplodokus
  28. Diplodokus
  29. Diplodokus
  30. Männergespräch
  31. Männergespräch
  32. Männergespräch
  33. Männergespräch
  34. Lilith
  35. Lilith
  36. Lilith
  37. Lilith
  38. Lilith
  39. Lilith
  40. Lilith
  41. Lilith
  42. Lilith
  43. Lilith
  44. Lilith
  45. Lilith
  46. Gewölle
  47. Gewölle
  48. Gewölle
  49. Gewölle
  50. Gewölle
  51. Gewölle
  52. Gewölle
  53. Gewölle
  54. Gewölle
  55. Gewölle
  56. Ein Schlag ins Gesicht
  57. Ein Schlag ins Gesicht
  58. Ein Schlag ins Gesicht
  59. Ein Schlag ins Gesicht
  60. Ein Schlag ins Gesicht
  61. Ein Schlag ins Gesicht
  62. Ein Schlag ins Gesicht
  63. Ein Schlag ins Gesicht
  64. Ein Schlag ins Gesicht
  65. Bumm
  66. Bumm
  67. Bumm
  68. Bumm
  69. Bumm
  70. Bumm
  71. Bumm
  72. Bumm
  73. Bumm
  74. Durch die Nacht
  75. Durch die Nacht
  76. Durch die Nacht
  77. Durch die Nacht
  78. Durch die Nacht
  79. Durch die Nacht
  80. Durch die Nacht
  81. Die Düne
  82. Die Düne
  83. Die Düne
  84. Die Düne
  85. Die Düne
  86. Die Düne
  87. Die Düne
  88. Perspektiven
  89. Perspektiven
Artikelbild von Kühn hat zu tun
Jan Weiler

1. Kühn hat zu tun

Kühn - Die Einzelbände Band 1

Kühn hat zu tun

Lesung. Ungekürzte Ausgabe

Hörbuch (MP3-CD)

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Jan Weilers KÜHNstes Unterfangen jetzt auf mp3-CD

Martin Kühn ist 44, verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in einer Neubausiedlung nahe München. Er hat sich damit abgefunden, dass er, obwohl ihn alle für brillant halten, bei der Polizei wohl keinen weiteren Karriereschritt mehr machen wird. Dass sein pubertierender Sohn ihm langsam entgleitet. Dass seine rothaarige Nachbarin seine sexuelle Fantasie entfacht, er sich aber niemals trauen würde, fremdzugehen. Dass von seinem Gehalt nach allen Abzügen ein verschwindend geringer Betrag zum Leben bleibt. Eines Tages wird Kühn von einem Kollegen zu einem Tatort gerufen: Es gibt eine Leiche, Tötungsdelikt, Kühn soll sich sofort auf den Weg machen. Er kann zu Fuß gehen. Das Opfer liegt gleich hinter seinem Garten in der Böschung. Keine 30 Meter von Kühns Gartentor entfernt …

Jan Weiler füllt als Vorleser seiner Werke auf Tournee Saal um Saal – und trifft auch im Studio den richtigen Ton. So macht er Kühns Leben, Alltag und Gedankenspiralen hörbar.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 8h 28)

Details

Verkaufsrang

2615

Medium

MP3-CD

Sprecher

Jan Weiler

Spieldauer

8 Stunden und 28 Minuten

Erscheinungsdatum

13.06.2016

Verlag

Der Hörverlag

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2615

Medium

MP3-CD

Sprecher

Jan Weiler

Spieldauer

8 Stunden und 28 Minuten

Erscheinungsdatum

13.06.2016

Verlag

Der Hörverlag

Anzahl

1

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844523362

Weitere Bände von Kühn - Die Einzelbände

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Kurzweilig, spannend und unterhaltsam

Bewertung aus Braunschweig am 30.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Unterhaltsamer "Krimi-Gesellschafts-Roman", den ich in wenigen Tagen durchgelesen habe. Kein klassischer Krimi, dafür wirklich unterhaltsam. Jan Weiler schreibt wie gewohnt pointiert und skizziert seine Charaktere liebevoll und detailliert. Ich kann den Roman als relativ leichte Lektüre, die dennoch über genügend Spannung und Humor verfügt, nur empfehlen. Werde mir die Folge-Bände ebenfalls bestellen.

Kurzweilig, spannend und unterhaltsam

Bewertung aus Braunschweig am 30.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Unterhaltsamer "Krimi-Gesellschafts-Roman", den ich in wenigen Tagen durchgelesen habe. Kein klassischer Krimi, dafür wirklich unterhaltsam. Jan Weiler schreibt wie gewohnt pointiert und skizziert seine Charaktere liebevoll und detailliert. Ich kann den Roman als relativ leichte Lektüre, die dennoch über genügend Spannung und Humor verfügt, nur empfehlen. Werde mir die Folge-Bände ebenfalls bestellen.

Jo mei

Bewertung aus Linz am 06.01.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Anfangs ein sehr gelungener sarkastischer Bogen von der Hinterlassenschaft eines Munitionsfabrikbesitzers zum Ende des Dritten Reiches bis zu den dadurch fatalen Folgen für die stolzen frischen Eigentümer einer Neubausiedlung. Kühn hat dann jedoch etwas zu lange damit zu tun, sich seiner Sinn- und Lebenskrise leidvoll hinzugeben. Eine Art von Erleuchtung nach einem Zusammenbruch führt gegen Ende des Buches sehr rasch zur Auflösung des Falles. Beinahe alle zuvor aufgestauten Konflikte mit seinem Umfeld lösen sich dadurch ebenfalls im Eilzugstempo in Wohlgefallen auf. Nach Zuklappen des Buches kam kein Bedürfnis auf, Kühn ein weiteres Mal zu begleiten.

Jo mei

Bewertung aus Linz am 06.01.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Anfangs ein sehr gelungener sarkastischer Bogen von der Hinterlassenschaft eines Munitionsfabrikbesitzers zum Ende des Dritten Reiches bis zu den dadurch fatalen Folgen für die stolzen frischen Eigentümer einer Neubausiedlung. Kühn hat dann jedoch etwas zu lange damit zu tun, sich seiner Sinn- und Lebenskrise leidvoll hinzugeben. Eine Art von Erleuchtung nach einem Zusammenbruch führt gegen Ende des Buches sehr rasch zur Auflösung des Falles. Beinahe alle zuvor aufgestauten Konflikte mit seinem Umfeld lösen sich dadurch ebenfalls im Eilzugstempo in Wohlgefallen auf. Nach Zuklappen des Buches kam kein Bedürfnis auf, Kühn ein weiteres Mal zu begleiten.

Unsere Kund*innen meinen

Kühn hat zu tun

von Jan Weiler

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Melanie Winkler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Winkler

Thalia Norderstedt - Herold-Center

Zum Portrait

4/5

Überraschend

Bewertet: eBook (ePUB)

Wer von dem neuen Weiler ein humoriges Werk erwartet, wird enttäuscht sein. Dennoch: Der Roman hat es in sich. Am ehesten vergleichbar mit Suter macht Weiler sich auf, eine bissige Gesellschaftskritik zu verfassen, in der er mit so einigen Themen ins Gericht geht: mit (Neo)Nazitum, mit dem Polizeiapparat an und für sich sowie mit Eltern-Kind-Beziehungen verschiedener Couleur. Und, so ganz nebenbei, entwirft er hier auch noch einen echt spannenden Psycho-Thriller. Kurz und gut: Weiler bietet seiner Leserschaft so einiges - bloß eben keine sonderlich spaßige Lektüre. Das Buch regt eher zum Nachdenken an. Lohnt sich.
4/5

Überraschend

Bewertet: eBook (ePUB)

Wer von dem neuen Weiler ein humoriges Werk erwartet, wird enttäuscht sein. Dennoch: Der Roman hat es in sich. Am ehesten vergleichbar mit Suter macht Weiler sich auf, eine bissige Gesellschaftskritik zu verfassen, in der er mit so einigen Themen ins Gericht geht: mit (Neo)Nazitum, mit dem Polizeiapparat an und für sich sowie mit Eltern-Kind-Beziehungen verschiedener Couleur. Und, so ganz nebenbei, entwirft er hier auch noch einen echt spannenden Psycho-Thriller. Kurz und gut: Weiler bietet seiner Leserschaft so einiges - bloß eben keine sonderlich spaßige Lektüre. Das Buch regt eher zum Nachdenken an. Lohnt sich.

Melanie Winkler
  • Melanie Winkler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Maja Günther

Maja Günther

Thalia Berlin - Das Schloss

Zum Portrait

3/5

Kühn hat zu viele "Baustellen"

Bewertet: eBook (ePUB)

Jan Weiler, uns allen als Autor von "Maria, ihm schmeckt`s nicht" bekannt (also eher humorvolle Kost), zeigt in diesem Krimi seine nachdenkliche, ja eher zerstörerische Seite. Viele kleine Schauplätze, diverse Erzählstränge, auf- und abtauchende Personen ergeben ein nicht ganz stimmiges Gesamtbild - und man kann als Leser gut nachvollziehen, das dieses Tohuwabohu im Kopf von Kühn einiges an Gedankenwirrwarr auslöst. Gut getroffen fand ich die innere Zerrissenheit Kühns - zweifelnd an seinem Leben, hilflos im Hamsterrad des täglichen Seins gefangen. Wem ist es nicht ab & zu in seinem Leben auch mal so gegangen...alles stürzt zur gleichen Zeit auf einen ein. Gut inszeniert auch das Wiedererwachen eines längst verdrängten Erlebnisses - die psychologische Tiefe dahinter war sehr gut nachvollziehbar. Die mörderischen Zufälle drumrum & das gesellschaftliche Feld der Tetris-Siedlung als Spiegelbild unserer deutschen Wirklichkeit fand ich etwas zu konstruiert und wenig glaubhaft. Und warum musste es am Ende denn unbedingt noch ein gesundheitlichen Tiefschlag ins "Krimi-Happy-End" geben? Das war mir eindeutig ein Ticken zu depressiv. Hat Kühn denn nicht so schon alle Hände voll zu tun????
3/5

Kühn hat zu viele "Baustellen"

Bewertet: eBook (ePUB)

Jan Weiler, uns allen als Autor von "Maria, ihm schmeckt`s nicht" bekannt (also eher humorvolle Kost), zeigt in diesem Krimi seine nachdenkliche, ja eher zerstörerische Seite. Viele kleine Schauplätze, diverse Erzählstränge, auf- und abtauchende Personen ergeben ein nicht ganz stimmiges Gesamtbild - und man kann als Leser gut nachvollziehen, das dieses Tohuwabohu im Kopf von Kühn einiges an Gedankenwirrwarr auslöst. Gut getroffen fand ich die innere Zerrissenheit Kühns - zweifelnd an seinem Leben, hilflos im Hamsterrad des täglichen Seins gefangen. Wem ist es nicht ab & zu in seinem Leben auch mal so gegangen...alles stürzt zur gleichen Zeit auf einen ein. Gut inszeniert auch das Wiedererwachen eines längst verdrängten Erlebnisses - die psychologische Tiefe dahinter war sehr gut nachvollziehbar. Die mörderischen Zufälle drumrum & das gesellschaftliche Feld der Tetris-Siedlung als Spiegelbild unserer deutschen Wirklichkeit fand ich etwas zu konstruiert und wenig glaubhaft. Und warum musste es am Ende denn unbedingt noch ein gesundheitlichen Tiefschlag ins "Krimi-Happy-End" geben? Das war mir eindeutig ein Ticken zu depressiv. Hat Kühn denn nicht so schon alle Hände voll zu tun????

Maja Günther
  • Maja Günther
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Kühn hat zu tun

von Jan Weiler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Kühn hat zu tun
  • Kühn hat zu tun
  • Kühn hat zu tun

    1. Willkommen auf der Weberhöhe
    2. Willkommen auf der Weberhöhe
    3. Willkommen auf der Weberhöhe
    4. Willkommen auf der Weberhöhe
    5. Willkommen auf der Weberhöhe
    6. Willkommen auf der Weberhöhe
    7. Willkommen auf der Weberhöhe
    8. Kocholsky
    9. Kocholsky
    10. Kocholsky
    11. Kocholsky
    12. Kocholsky
    13. Kocholsky
    14. Wochenende
    15. Wochenende
    16. Wochenende
    17. Wochenende
    18. Wochenende
    19. Wochenende
    20. Wochenende
    21. Diplodokus
    22. Diplodokus
    23. Diplodokus
    24. Diplodokus
    25. Diplodokus
    26. Diplodokus
    27. Diplodokus
    28. Diplodokus
    29. Diplodokus
    30. Männergespräch
    31. Männergespräch
    32. Männergespräch
    33. Männergespräch
    34. Lilith
    35. Lilith
    36. Lilith
    37. Lilith
    38. Lilith
    39. Lilith
    40. Lilith
    41. Lilith
    42. Lilith
    43. Lilith
    44. Lilith
    45. Lilith
    46. Gewölle
    47. Gewölle
    48. Gewölle
    49. Gewölle
    50. Gewölle
    51. Gewölle
    52. Gewölle
    53. Gewölle
    54. Gewölle
    55. Gewölle
    56. Ein Schlag ins Gesicht
    57. Ein Schlag ins Gesicht
    58. Ein Schlag ins Gesicht
    59. Ein Schlag ins Gesicht
    60. Ein Schlag ins Gesicht
    61. Ein Schlag ins Gesicht
    62. Ein Schlag ins Gesicht
    63. Ein Schlag ins Gesicht
    64. Ein Schlag ins Gesicht
    65. Bumm
    66. Bumm
    67. Bumm
    68. Bumm
    69. Bumm
    70. Bumm
    71. Bumm
    72. Bumm
    73. Bumm
    74. Durch die Nacht
    75. Durch die Nacht
    76. Durch die Nacht
    77. Durch die Nacht
    78. Durch die Nacht
    79. Durch die Nacht
    80. Durch die Nacht
    81. Die Düne
    82. Die Düne
    83. Die Düne
    84. Die Düne
    85. Die Düne
    86. Die Düne
    87. Die Düne
    88. Perspektiven
    89. Perspektiven