Die Blutschule

Die Blutschule

Thriller

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

eBook (ePUB)

8,99 €

Hörbuch (CD)

6,89 €

Hörbuch-Download

ab 7,99 €

Beschreibung


Eine unbewohnte Insel im Storkower See

Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer

Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten.

Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird ...



Details

  • Verkaufsrang

    11089

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    ab 16 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    14.10.2016

  • Verlag Lübbe
  • Seitenzahl

    272

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    11089

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    ab 16 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    14.10.2016

  • Verlag Lübbe
  • Seitenzahl

    272

  • Maße (L/B/H)

    18,5/12,6/3,2 cm

  • Gewicht

    358 g

  • Auflage

    5. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-404-17502-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

28 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Sehr fesselnd!

Natalie am 03.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover des Buches hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil des Autors gefällt mir gut. Der Schreibstil ist flüssig und sehr spannend. Man wird sehr schnell in den Bann der Geschichte gezogen, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Sebastian Fitzek schreibt hier unter dem Pseudonym Max Rhode. Es war ein klassischer Fitzek und doch ganz anders als die Psychothriller die er unter seinem Namen Sebastian Fitzek schreibt. Die Geschichte wird aus der Ich Perspektive von Simon erzählt. Simon schreibt die Story als eine Art Bewältigungstagebuch in der Psychiatrie.

Sehr fesselnd!

Natalie am 03.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover des Buches hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil des Autors gefällt mir gut. Der Schreibstil ist flüssig und sehr spannend. Man wird sehr schnell in den Bann der Geschichte gezogen, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Sebastian Fitzek schreibt hier unter dem Pseudonym Max Rhode. Es war ein klassischer Fitzek und doch ganz anders als die Psychothriller die er unter seinem Namen Sebastian Fitzek schreibt. Die Geschichte wird aus der Ich Perspektive von Simon erzählt. Simon schreibt die Story als eine Art Bewältigungstagebuch in der Psychiatrie.

Die Blutschule

Isa_He am 30.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In „die Blutschule“ schreibt Sebastian Fitzek als Max Rhode einen wirklich spannenden Thriller, der einen mit Gänsehaut zurücklässt.
Der Schreibstil des Autors gefällt mir sehr gut, er ist flüssig und sehr spannend. Man wird schnell in den Bann der Geschichte gezogen und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Simon erzählt, der die Story als eine Art Bewältigungstagebuch in der Psychiatrie schreibt. Dadurch gibt es zum einen Szenen in der Gegenwart, wie Simon das Buch schreibt und Szenen aus seiner Vergangenheit. Ein Kritikpunkt an dieser Stelle ist, dass mir einige Szenen zu lang waren, vor allem Szenen, die noch vor der Blutschule gespielt haben, andere Szenen waren wiederum ziemlich kurz gehalten, was ich schade fand. Trotzdem gelang es dem Autor sehr gut die ein oder andere Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe, bereitzuhalten. Vor allem den Hintergrund hinter der Blutschule empfand ich als sehr interessant.
Alles in allem gefiel mir die Blutschule gut. Bei einigen Szenen lief es mir kalt den Rücken herunter und ich kann das Buch wärmstens empfehlen. Ich vergebe vier Sterne.

Die Blutschule

Isa_He am 30.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In „die Blutschule“ schreibt Sebastian Fitzek als Max Rhode einen wirklich spannenden Thriller, der einen mit Gänsehaut zurücklässt.
Der Schreibstil des Autors gefällt mir sehr gut, er ist flüssig und sehr spannend. Man wird schnell in den Bann der Geschichte gezogen und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Simon erzählt, der die Story als eine Art Bewältigungstagebuch in der Psychiatrie schreibt. Dadurch gibt es zum einen Szenen in der Gegenwart, wie Simon das Buch schreibt und Szenen aus seiner Vergangenheit. Ein Kritikpunkt an dieser Stelle ist, dass mir einige Szenen zu lang waren, vor allem Szenen, die noch vor der Blutschule gespielt haben, andere Szenen waren wiederum ziemlich kurz gehalten, was ich schade fand. Trotzdem gelang es dem Autor sehr gut die ein oder andere Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe, bereitzuhalten. Vor allem den Hintergrund hinter der Blutschule empfand ich als sehr interessant.
Alles in allem gefiel mir die Blutschule gut. Bei einigen Szenen lief es mir kalt den Rücken herunter und ich kann das Buch wärmstens empfehlen. Ich vergebe vier Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Die Blutschule

von Max Rhode

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Laura Treffer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Laura Treffer

Thalia Augsburg

Zum Portrait

2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Fitzek-Fan musste ich natürlich auch dieses "Spinnoff" lesen, das als Buch des Protagonisten in "Joshua-Profil" erwähnt wird. Leider konnte mich "Die Blutschule" nicht vollends begeistern, dazu wirkte mir die Handlung etwas zu überzogen und gewollt.
2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Fitzek-Fan musste ich natürlich auch dieses "Spinnoff" lesen, das als Buch des Protagonisten in "Joshua-Profil" erwähnt wird. Leider konnte mich "Die Blutschule" nicht vollends begeistern, dazu wirkte mir die Handlung etwas zu überzogen und gewollt.

Laura Treffer
  • Laura Treffer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lukas Limberg

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lukas Limberg

Thalia Weiterstadt - Loop Weiterstadt

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kein Buch für Leser mit schwachen Mägen. Öffnet man es, begibt man sich auf eine Reise durch eine unheimliche Geschichte voller Grauen und Gewalt. Schnallen Sie sich lieber an!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kein Buch für Leser mit schwachen Mägen. Öffnet man es, begibt man sich auf eine Reise durch eine unheimliche Geschichte voller Grauen und Gewalt. Schnallen Sie sich lieber an!

Lukas Limberg
  • Lukas Limberg
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Blutschule

von Max Rhode

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Blutschule