Interview mit einem Mörder / Max Broll Krimi Bd.4
Band 4
Max Broll Krimi Band 4

Interview mit einem Mörder / Max Broll Krimi Bd.4

Ein Max-Broll-Krimi

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.09.2016

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21,3/13,2/3 cm

Beschreibung

Rezension

"Bernhard Aichner ist der literarische Exportschlager Österreichs. Die Dialoge sind nackt und schnell. Der Sog ist groß. ‚Interview mit einem Mörder‘ ist eine schöne Leich. Der Sommer kann kommen."
Die Welt, Elmar Krekeler

„Aichners größte Stärke ist der Sound, mit dem er seine Geschichte erzählt“
Spiegel Online, Marcus Müntefering

"Ein Totengräber gegen einen diabolischen Mörder. Ein wirklich origineller Krimi. Und herrlich durchgeknallt."
STERN, Kester Schlenz

„Ein fieses, spannendes Spiel mit ungewissem Ausgang“
Der Standard, Ingeborg Sperl

"Sehr, sehr lesenswert! Bernhard Aichner ist der große Krimistar in Österreich."
Servus TV, Thomas Rottenberg

"Extrem spannend, gut und schnell geschrieben. Bernhard Aichner ist einer der großen Stars der zeitgenössischen deutschen Genreliteratur.“
WDR, Ulrich Noller

"Blitzlichtsatzgewitter, die durch die Abgründe des Bösen irrlichtern“
DIE WELT

"Aichners Talent für irrsinnige Grotesken entfaltet sich hemmungslos."
Der Standard, Ingeborg Sperl

"Der schrullige ‚Einbuddler‘ und Aufdecker Max Broll hat hierzulande bereits echten Kultstatus. Ein großes Lesevergnügen.“
Kurier, Christoph Geiler

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

13.09.2016

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21,3/13,2/3 cm

Gewicht

424 g

Auflage

3. Auflage

Reihe

Max Broll 4

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7099-7133-8

Weitere Bände von Max Broll Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Mein Leseeindruck

Diana Jacoby aus Bretten am 18.05.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit seinem gewohnt außergewöhnlichen Schreibstil hat mich der Autor auch im vierten Band des Bestatters Max Broll an die Geschichte gefesselt. Mittlerweile habe ich mich an die kurzen, abgehackten Sätze gewöhnt, die kleinen Gedankensplittern gleichen. Dieses Mal wird auf Baroni geschossen. Und das gerade dann, als er seinen neuen Würstelstand einweiht. Max glaubt den Täter zu kennen und ermittelt auf seine gewohnt unkonventionelle Art und Weise. Leider fand ich diesen Band nicht ganz so spannend und unterhaltsam wie die Vorgänger. Stellenweise hat sich die Geschichte etwas gezogen und der Spannungsbogen flachte ziemlich ab. Witzig fand ich hingegen Akofa, den neuen Gemeindepfarrer, der Gras anbaut um hin und wieder mal genüsslich zu kiffen. Abschließend kann ich sagen, dass ich mit großer Vorfreude dem nächsten Band entgegen fiebere.

Mein Leseeindruck

Diana Jacoby aus Bretten am 18.05.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit seinem gewohnt außergewöhnlichen Schreibstil hat mich der Autor auch im vierten Band des Bestatters Max Broll an die Geschichte gefesselt. Mittlerweile habe ich mich an die kurzen, abgehackten Sätze gewöhnt, die kleinen Gedankensplittern gleichen. Dieses Mal wird auf Baroni geschossen. Und das gerade dann, als er seinen neuen Würstelstand einweiht. Max glaubt den Täter zu kennen und ermittelt auf seine gewohnt unkonventionelle Art und Weise. Leider fand ich diesen Band nicht ganz so spannend und unterhaltsam wie die Vorgänger. Stellenweise hat sich die Geschichte etwas gezogen und der Spannungsbogen flachte ziemlich ab. Witzig fand ich hingegen Akofa, den neuen Gemeindepfarrer, der Gras anbaut um hin und wieder mal genüsslich zu kiffen. Abschließend kann ich sagen, dass ich mit großer Vorfreude dem nächsten Band entgegen fiebere.

Einfach irre

Fredhel am 18.05.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bernhard Aichners "Interview mit einem Mörder" nur als Krimi zu bezeichnen, ist fast schon eine Untertreibung. Thriller wäre eigentlich das korrektere Genre, denn der Mörder treibt mit seinem einzigen Augenzeugen wahnsinnige, lebensgefährliche Psychospielchen. Das Fatale ist, keiner glaubt Max Broll, der gesehen hat, wer den Schuss auf seinen besten Freund abgegeben hat. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als dem vermeintlich harmlosen Urlauber zu folgen, in der Hoffnung, ihn so zur Strecke bringen zu können. Der Schreibstil des Autors ist absolut ungewöhnlich. Kurz. Knapp. Aussagekräftig. Ebenso kurz und überschaubar sind die Kapitel. Doch durch eben diese Kargheit entsteht eine atemlose Spannung, die den Wahnsinn des Täters umso beängstigender wirken lässt. Und dann gibt es doch noch fröhliche auflockernde Sequenzen, die durch urige Charaktere angeführt werden, allen voran der kiffende schwarze Pfarrer, den man sich fast für sein eigenes Dorf herbeiwünscht. Alles in allem ein ungewöhnliches Buch, auf dass man sich einlassen muss, will man es genießen können: für mich war es eine köstliche Unterhaltung, abseits vom Mainstream der regionalen Krimis, ja von der gesamten Krimiliteratur überhaupt.

Einfach irre

Fredhel am 18.05.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bernhard Aichners "Interview mit einem Mörder" nur als Krimi zu bezeichnen, ist fast schon eine Untertreibung. Thriller wäre eigentlich das korrektere Genre, denn der Mörder treibt mit seinem einzigen Augenzeugen wahnsinnige, lebensgefährliche Psychospielchen. Das Fatale ist, keiner glaubt Max Broll, der gesehen hat, wer den Schuss auf seinen besten Freund abgegeben hat. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als dem vermeintlich harmlosen Urlauber zu folgen, in der Hoffnung, ihn so zur Strecke bringen zu können. Der Schreibstil des Autors ist absolut ungewöhnlich. Kurz. Knapp. Aussagekräftig. Ebenso kurz und überschaubar sind die Kapitel. Doch durch eben diese Kargheit entsteht eine atemlose Spannung, die den Wahnsinn des Täters umso beängstigender wirken lässt. Und dann gibt es doch noch fröhliche auflockernde Sequenzen, die durch urige Charaktere angeführt werden, allen voran der kiffende schwarze Pfarrer, den man sich fast für sein eigenes Dorf herbeiwünscht. Alles in allem ein ungewöhnliches Buch, auf dass man sich einlassen muss, will man es genießen können: für mich war es eine köstliche Unterhaltung, abseits vom Mainstream der regionalen Krimis, ja von der gesamten Krimiliteratur überhaupt.

Unsere Kund*innen meinen

Interview mit einem Mörder / Max Broll Krimi Bd.4

von Bernhard Aichner

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch der 4. Teil der Max-Broll-Reihe zieht den Krimileser schnell in seinen Bann. Bernhard Aichner hat eine ganz spezielle Schreibe und schräg-schwarzen Humor -sehr unterhaltsam !
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch der 4. Teil der Max-Broll-Reihe zieht den Krimileser schnell in seinen Bann. Bernhard Aichner hat eine ganz spezielle Schreibe und schräg-schwarzen Humor -sehr unterhaltsam !

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Laura Jung

Laura Jung

Thalia Sulzbach - Main-Taunus-Zentrum

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Max Broll kommt nicht zur Ruhe. Er muss alles in die Waagschale werfen, um den Mann zu entlarven, der auf seinen Freund Baroni geschossen hat. Ein teuflisches Katz-und-Maus-Spiel!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Max Broll kommt nicht zur Ruhe. Er muss alles in die Waagschale werfen, um den Mann zu entlarven, der auf seinen Freund Baroni geschossen hat. Ein teuflisches Katz-und-Maus-Spiel!

Laura Jung
  • Laura Jung
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Interview mit einem Mörder / Max Broll Krimi Bd.4

von Bernhard Aichner

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Interview mit einem Mörder / Max Broll Krimi Bd.4