Illegale Kriege

Illegale Kriege

Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren. Eine Chronik von Kuba bis Syrien

22,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung

Mit der Gründung der UNO gilt ein weltweites Kriegsverbot. Nur in zwei Ausnahmen sind kriegerische Maßnahmen zugelassen (Selbstverteidigung oder Mandat des UNO-Sicherheitsrats). Die Realität ist jedoch eine ganz andere. Dieses Buch beschreibt, wie in Vergangenheit und Gegenwart illegale Kriege geführt werden. Es zeigt, wie die Regeln der UNO und vor allem das Kriegsverbot gezielt sabotiert wurden und welch unrühmliche Rolle hierbei die Länder der NATO spielen. Es ist ein Buch von beklemmender Aktualität.

Daniele Ganser, geb. 1972 in Lugano, ist Historiker, spezialisiert auf Zeitgeschichte nach 1945 und internationale Politik. Seine Forschungsschwerpunkte sind Friedensforschung, Geostrategie, verdeckte Kriegsführung, Ressourcenkämpfe und Wirtschaftspolitik. Er unterrichtet am Historischen Seminar der Universität Basel und forscht zum "Peak Oil", dem globalen Kampf ums Erdöl, und dem so genannten "Krieg gegen den Terrorismus".

Details

Beschreibung

Details

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

17 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Grossartig!

Bewertung aus Lobsigen am 10.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ist ein Pflichtbuch in der Schule für jeden auf dieser Welt! Herzlichen Dank! Vielen Dank für dieses Tolle, Aufdeckende, Informative Buch! Sie leisten Grossartiges in der Friedensbewegung! Herzlichen Dank!!

Grossartig!

Bewertung aus Lobsigen am 10.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ist ein Pflichtbuch in der Schule für jeden auf dieser Welt! Herzlichen Dank! Vielen Dank für dieses Tolle, Aufdeckende, Informative Buch! Sie leisten Grossartiges in der Friedensbewegung! Herzlichen Dank!!

Absolute Pflichtlektüre

Bewertung aus Pforzheim am 18.08.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Daniele Ganser ist Historiker, spezialisiert auf Zeitgeschichte nach 1945 und internationale Politik. Seine Forschungsschwerpunkte sind Friedensforschung, Geostrategie, verdeckte Kriegsführung, Ressourcenkämpfe und Wirtschaftspolitik. Er unterrichtet am Historischen Seminar der Universität Basel. Das Buch ist eine Empfehlung für die Leser, die die Hintergründe verstehen wollen. Das Buch ist keine "leichte Kost", aber sehr gut und verständlich geschrieben. Deshalb finde ich auch, dass es zur Pflichtlektüre an Schulen und Unis sein sollte, denn im Geschichtsunterricht lernt man sowas leider nicht. Der Autor hat unglaublich viel Arbeit in dieses Buch gesteckt und reichlich Recherche betrieben.

Absolute Pflichtlektüre

Bewertung aus Pforzheim am 18.08.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Daniele Ganser ist Historiker, spezialisiert auf Zeitgeschichte nach 1945 und internationale Politik. Seine Forschungsschwerpunkte sind Friedensforschung, Geostrategie, verdeckte Kriegsführung, Ressourcenkämpfe und Wirtschaftspolitik. Er unterrichtet am Historischen Seminar der Universität Basel. Das Buch ist eine Empfehlung für die Leser, die die Hintergründe verstehen wollen. Das Buch ist keine "leichte Kost", aber sehr gut und verständlich geschrieben. Deshalb finde ich auch, dass es zur Pflichtlektüre an Schulen und Unis sein sollte, denn im Geschichtsunterricht lernt man sowas leider nicht. Der Autor hat unglaublich viel Arbeit in dieses Buch gesteckt und reichlich Recherche betrieben.

Unsere Kund*innen meinen

Illegale Kriege

von Daniele Ganser

4.9

0 Bewertungen filtern

  • Illegale Kriege