Engelsblut (Urban Fantasy) / Die Chroniken der Seelenwächter Bd. 14
Band 14

Engelsblut (Urban Fantasy) / Die Chroniken der Seelenwächter Bd. 14

eBook

2,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Engelsblut (Urban Fantasy) / Die Chroniken der Seelenwächter Bd. 14

Ebenfalls verfügbar als:

eBook

eBook

ab 2,49 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.06.2016

Illustrator

Nicole Böhm

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.06.2016

Illustrator

Nicole Böhm

Verlag

Greenlight Press

Seitenzahl

153 (Printausgabe)

Dateigröße

1189 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783958342019

Weitere Bände von Die Chroniken der Seelenwächter

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

vollends überzeugend

Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 30.01.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

„Engelsblut“ ist der vierzehnte Band der „Chroniken der Seelenwächter“. Keira hat eine spannende, aber auch sehr gefährliche Aufgabe vor sich: Sie will in die Archive der Sapier, um Antworten zu finden. Dabei stößt sie auf ungeahnte Geheimnisse und kommt an ihre Grenzen. Währenddessen versuchen Jaydee und Jess auch nach Antworten, allerdings die Vergangenheit ihrer Mutter betreffend. Und auch Anna hat zu kämpfen: Ihre Vergangenheit scheint sie einzuholen und sie weiß nicht, wie sie damit umgehen soll. Das Cover zeigt Jaydee. Er wirkt sehr angespannt und in Gedanken versunken. Es ist genau wie die Geschichte mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der Hintergrund, der sowohl helle als auch dunkle Schattierungen aufweist, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt. Keira scheint das Glück nicht wirklich gepachtet zu haben, denn kaum beginnt ihre neue Reise, scheinen Turbulenzen an der Tagesordnung zu stehen. Mittlerweile ist sie mir ein wenig unsympathisch geworden, dennoch möchte ich sie als Charakter nicht missen. Sie ist stark, mutig und hat ein großes Talent, Ruhe zu bewahren, was ich sehr an ihr mag. Jaydee beginnt, sich Jess gegenüber ein wenig mehr zu öffnen. Er muss sehr viel verarbeiten und versucht zudem noch, den Jäger in ihm in Zaum zu halten. Das alles macht ihn ganz schön fertig, auch wenn er dennoch schöne Momente erleben kann. Anna ist mein Sorgenkind. Sie schottet sich extrem von den anderen ab und versinkt immer mehr in ihren Flashbacks. Anna scheint damit allein nicht mehr klarzukommen, doch Hilfe holen will sie sich auch nicht. Es bricht mir das Herz zu lesen, wie verletzt und kaputt sie ist und was ihre gesundheitliche Situation mir ihr anstellt. "Engelsblut" ist wieder mal eine geniale Folge der "Chroniken der Seelenwächter". Bisher konnte mich jede Folge vollends überzeugen, was sich auch dieses Mal nicht geändert hat. Neue Geheimnisse und neue Gefahren - ein Muss für alle Fans der Seelenwächter.

vollends überzeugend

Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 30.01.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

„Engelsblut“ ist der vierzehnte Band der „Chroniken der Seelenwächter“. Keira hat eine spannende, aber auch sehr gefährliche Aufgabe vor sich: Sie will in die Archive der Sapier, um Antworten zu finden. Dabei stößt sie auf ungeahnte Geheimnisse und kommt an ihre Grenzen. Währenddessen versuchen Jaydee und Jess auch nach Antworten, allerdings die Vergangenheit ihrer Mutter betreffend. Und auch Anna hat zu kämpfen: Ihre Vergangenheit scheint sie einzuholen und sie weiß nicht, wie sie damit umgehen soll. Das Cover zeigt Jaydee. Er wirkt sehr angespannt und in Gedanken versunken. Es ist genau wie die Geschichte mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der Hintergrund, der sowohl helle als auch dunkle Schattierungen aufweist, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt. Keira scheint das Glück nicht wirklich gepachtet zu haben, denn kaum beginnt ihre neue Reise, scheinen Turbulenzen an der Tagesordnung zu stehen. Mittlerweile ist sie mir ein wenig unsympathisch geworden, dennoch möchte ich sie als Charakter nicht missen. Sie ist stark, mutig und hat ein großes Talent, Ruhe zu bewahren, was ich sehr an ihr mag. Jaydee beginnt, sich Jess gegenüber ein wenig mehr zu öffnen. Er muss sehr viel verarbeiten und versucht zudem noch, den Jäger in ihm in Zaum zu halten. Das alles macht ihn ganz schön fertig, auch wenn er dennoch schöne Momente erleben kann. Anna ist mein Sorgenkind. Sie schottet sich extrem von den anderen ab und versinkt immer mehr in ihren Flashbacks. Anna scheint damit allein nicht mehr klarzukommen, doch Hilfe holen will sie sich auch nicht. Es bricht mir das Herz zu lesen, wie verletzt und kaputt sie ist und was ihre gesundheitliche Situation mir ihr anstellt. "Engelsblut" ist wieder mal eine geniale Folge der "Chroniken der Seelenwächter". Bisher konnte mich jede Folge vollends überzeugen, was sich auch dieses Mal nicht geändert hat. Neue Geheimnisse und neue Gefahren - ein Muss für alle Fans der Seelenwächter.

Emotional, mitreißend mit vielen Antworten

The Librarian am 22.10.2018

Bewertet: eBook (ePUB)

Du kannst nicht gewinnen. Aber Keira war nicht geboren, um zu verlieren. Sie war eine Kämpferin, sie gab nie auf, sie war ausgebildet zu siegen, und sie vollendete immer einen Auftrag. – Zitat aus dem Buch, Kapitel 11, Pos. 906 Meine Meinung zum Cover: Das Cover des 14. Bandes zeigt Jaydee und ist somit das Gegenstück zum vorherigen Cover. Jaydee hebt die Hand, so sieht es aus als wollte er seine Hand zu Jess ausstrecken. Wie immer liebe ich Nicoles Cover! Ich bewundere ihre Kunstfertigkeit und bin von der Atmosphäre auf den Bildern begeistert. Meine Zusammenfassung des Inhaltes: Jess erfährt die Wahrheit über Jaydee und ihrer Verbindung zu ihm. Trotzdem ist ihre Liebe zu ihm ungebrochen. Jaydee bricht auf, um in den Resten seiner Vergangenheit nach weiteren Antworten zu suchen. Zeitgleich versucht Keira in die Archive der Sapier einzudringen. Doch das Archiv ist überraschend wehrhaft, es verlangt ihr körperlich und seelisch alles ab, was sie zu geben hat. Keira ahnt nicht, dass der Weg hinein ein ganz anderer ist. Auch Anna geht es immer schlechter, ihre Flashbacks ziehen sie immer tiefer in ihre Vergangenheit. Es kommt so weit, dass ihre Lügen immer schlimmer werden und sie nicht mehr fähig ist, Freund und Feind zu unterscheiden. Meine Meinung zum Inhalt: Die Serie „Die Chroniken der Seelenwächter“ gehört zu den wenigen, die mich immer wieder aufs Neue begeistern können. Schon nach wenigen Seiten ergriff mich wieder das Seelenwächterfieber und somit eine mir wohl bekannte Euphorie, die mich wieder süchtig machte. Ich wurde erneut tief in die Welt der Seelenwächter entführt. Mit Anspannung verfolgte ich die Ereignisse um Jaydee und Jess und wurde von ihrer Liebe ergriffen. Sie war sehr stark zu fühlen und berührte mich wiederholt. Ich hatte ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet, dass die Beiden ein derartig inniges Verhältnis entwickeln werden. Jaydees Reise in die „Vergangenheit“ war aber genauso emotional, ich erfuhr endlich etwas über Jaydees Kindheit und konnte mich somit besser in ihn hineinversetzen. Das freundschaftliche Verhältnis zwischen Akil und Jaydee lockerte die angespannte Situation auf, so konnte ich doch einige Male schmunzeln oder lachen. Nach der Rückkehr wurde es durch Annas Taten doppelt emotional. Meine Augen klebten an den Zeilen, sodass ich den Rest in einem Rutsch durchlas. Annas Flashbacks waren für mich besonders schlimm, da ich mit ihr litt. Die Erinnerungen sind so schrecklich und offenbarten mir genauer, wie grausam ihr menschliches Leben war. Es wunderte mich dann aber doch, wie sehr sich das Ganze in die Gegenwart verlagerte und ich fragte mich, warum dies so ist. Aber auch Keiras Handlungsstrang hatte es in sich. Ich war zum Teil sehr schockiert, was sie erleben musste. Allerdings haben mich die Dinge, die sich erfahren haben noch mehr erschreckt. Dadurch kann ich mittlerweile einige Puzzleteile zusammensetzen und bin mehr und mehr über die Zusammenhänge schockiert. Ich muss nun unbedingt wissen, wie es weitergeht. Leider endete der Band mit einem bösen Cliffhanger! Band 15 wird sehr bald von mir gelesen werden! Mein Fazit: Wie auch die vorherigen Bände hat mich auch dieser wieder tief in die Seelenwächter-Welt entführt und mitgerissen. Der Band enthält viele emotionale Szenen, die mich entweder berührt oder erstaunt haben. Schlimmer waren allerdings die Wahrheiten, die ich erfuhr. So konnte ich endlich einige weitere Puzzleteile zusammensetzen und bin über die Tragweite dessen schockiert. Die Spannung war zum Teil kaum ertragbar. Ich fieberte mit und wollte nicht mehr auftauchen. Leider endete der Band mit einem bösen Cliffhanger. Zum Glück kann ich Band 15 gleich danach lesen. Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Emotional, mitreißend mit vielen Antworten

The Librarian am 22.10.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Du kannst nicht gewinnen. Aber Keira war nicht geboren, um zu verlieren. Sie war eine Kämpferin, sie gab nie auf, sie war ausgebildet zu siegen, und sie vollendete immer einen Auftrag. – Zitat aus dem Buch, Kapitel 11, Pos. 906 Meine Meinung zum Cover: Das Cover des 14. Bandes zeigt Jaydee und ist somit das Gegenstück zum vorherigen Cover. Jaydee hebt die Hand, so sieht es aus als wollte er seine Hand zu Jess ausstrecken. Wie immer liebe ich Nicoles Cover! Ich bewundere ihre Kunstfertigkeit und bin von der Atmosphäre auf den Bildern begeistert. Meine Zusammenfassung des Inhaltes: Jess erfährt die Wahrheit über Jaydee und ihrer Verbindung zu ihm. Trotzdem ist ihre Liebe zu ihm ungebrochen. Jaydee bricht auf, um in den Resten seiner Vergangenheit nach weiteren Antworten zu suchen. Zeitgleich versucht Keira in die Archive der Sapier einzudringen. Doch das Archiv ist überraschend wehrhaft, es verlangt ihr körperlich und seelisch alles ab, was sie zu geben hat. Keira ahnt nicht, dass der Weg hinein ein ganz anderer ist. Auch Anna geht es immer schlechter, ihre Flashbacks ziehen sie immer tiefer in ihre Vergangenheit. Es kommt so weit, dass ihre Lügen immer schlimmer werden und sie nicht mehr fähig ist, Freund und Feind zu unterscheiden. Meine Meinung zum Inhalt: Die Serie „Die Chroniken der Seelenwächter“ gehört zu den wenigen, die mich immer wieder aufs Neue begeistern können. Schon nach wenigen Seiten ergriff mich wieder das Seelenwächterfieber und somit eine mir wohl bekannte Euphorie, die mich wieder süchtig machte. Ich wurde erneut tief in die Welt der Seelenwächter entführt. Mit Anspannung verfolgte ich die Ereignisse um Jaydee und Jess und wurde von ihrer Liebe ergriffen. Sie war sehr stark zu fühlen und berührte mich wiederholt. Ich hatte ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet, dass die Beiden ein derartig inniges Verhältnis entwickeln werden. Jaydees Reise in die „Vergangenheit“ war aber genauso emotional, ich erfuhr endlich etwas über Jaydees Kindheit und konnte mich somit besser in ihn hineinversetzen. Das freundschaftliche Verhältnis zwischen Akil und Jaydee lockerte die angespannte Situation auf, so konnte ich doch einige Male schmunzeln oder lachen. Nach der Rückkehr wurde es durch Annas Taten doppelt emotional. Meine Augen klebten an den Zeilen, sodass ich den Rest in einem Rutsch durchlas. Annas Flashbacks waren für mich besonders schlimm, da ich mit ihr litt. Die Erinnerungen sind so schrecklich und offenbarten mir genauer, wie grausam ihr menschliches Leben war. Es wunderte mich dann aber doch, wie sehr sich das Ganze in die Gegenwart verlagerte und ich fragte mich, warum dies so ist. Aber auch Keiras Handlungsstrang hatte es in sich. Ich war zum Teil sehr schockiert, was sie erleben musste. Allerdings haben mich die Dinge, die sich erfahren haben noch mehr erschreckt. Dadurch kann ich mittlerweile einige Puzzleteile zusammensetzen und bin mehr und mehr über die Zusammenhänge schockiert. Ich muss nun unbedingt wissen, wie es weitergeht. Leider endete der Band mit einem bösen Cliffhanger! Band 15 wird sehr bald von mir gelesen werden! Mein Fazit: Wie auch die vorherigen Bände hat mich auch dieser wieder tief in die Seelenwächter-Welt entführt und mitgerissen. Der Band enthält viele emotionale Szenen, die mich entweder berührt oder erstaunt haben. Schlimmer waren allerdings die Wahrheiten, die ich erfuhr. So konnte ich endlich einige weitere Puzzleteile zusammensetzen und bin über die Tragweite dessen schockiert. Die Spannung war zum Teil kaum ertragbar. Ich fieberte mit und wollte nicht mehr auftauchen. Leider endete der Band mit einem bösen Cliffhanger. Zum Glück kann ich Band 15 gleich danach lesen. Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Unsere Kund*innen meinen

Engelsblut (Urban Fantasy) / Die Chroniken der Seelenwächter Bd. 14

von Nicole Böhm

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Engelsblut (Urban Fantasy) / Die Chroniken der Seelenwächter Bd. 14