„Wir wurden wie blödsinnig vom Feind beschossen“

„Wir wurden wie blödsinnig vom Feind beschossen“

Menschen und Schiffe in der Skagerrakschlacht 1916

19,80 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Am Nachmittag des 31. Mai 1916 trafen die britische Grand Fleet und die deutsche Hochseeflotte eher zufällig in dem Seegebiet vor dem Skagerrak aufeinander. Daraus entwickelte sich die größte Seeschlacht des Ersten Weltkrieges.
100 deutsche Einheiten kämpften mit großem Eifer und Enthusiasmus bis in den frühen Morgen des 1. Juni gegen 151 britische Schiffe und Boote. Die britischen Verluste an Personal und Material waren deutlich höher, sodass sich die Besatzungen der Einheiten der Hochseeflotte nicht ganz grundlos als Sieger fühlten. An der grundsätzlich ungünstigen seestrategischen Lage des Deutschen Reiches änderte dies jedoch nichts.
Der Verlauf der Schlacht ist an Hand der offiziellen Unterlagen intensiv erforscht, bewertet und kommentiert worden.
In diesem Buch sollen nun kommen die Teilnehmer der Schlacht selbst zu Wort - ob Admiral oder einfacher Matrose. Briefe, Tagebuchaufzeichnungen, Berichte und Memoiren vermitteln die ganz individuellen Eindrücke und Emotionen, die die Männer der Hochseeflotte an Freunde, Familie und die interessierte Öffentlichkeit weitergaben.
Dabei hingen der Blick des Einzelnen von der jeweiligen Gefechtstation ab - mal lag diese in der Tiefe des Maschinenraumes, mal auf der Kommandobrücke. Ein Artillerieoffizier im Geschützturm sah die Schlacht aus einer anderen Perspektive als der Marineassistenzarzt auf dem Verbandsplatz. Die hier wiedergegebenen Augenzeugenberichte ermöglichen einen neuen Blick auf ein für die persönlich Betroffenen epochales Ereignis.
Kathrin Orth, geboren 1971 in Berlin, studierte Geschichte und Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und dem King’s College in London. Sie war für das Deutsche Technikmuseum in Berlin tätig und mehrere Jahre Mitarbeiterin im Internationalen Maritimen Museum Hamburg und im Historischen Museum Bremerhaven. Kathrin Orth hat Aufsätze zu verschiedenen Themen der Marinege-schichte veröffentlicht. Sie arbeitet zurzeit als professionelle Erbenermittlerin in Berlin..
Eberhard Kliem, geboren 1941 in Bad Warmbrunn/Schlesien trat 1961 nach dem Abitur in die Bundesmarine ein und wurde 1997 in Brüssel als Fregattenkapitän pensioniert.
Nach einer dreijährigen Tätigkeit als Geschäftsführer des Deutschen Marinemuseums in Wilhelmshaven übernahm er unterschiedliche organisatorische und administrative Aufgaben im Ostfriesischen Landesmuseum in Emden und anderen vergleichbaren Organisationen. Er hat mehrere Bücher zur Marinegeschichte und -malerei veröffentlicht. Er ist nun freiberuflich tätig und wohnt in Rastede.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    14.05.2016

  • Verlag Miles-Verlag
  • Seitenzahl

    248

  • Maße (L/B/H)

    22,3/15,4/2 cm

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    14.05.2016

  • Verlag Miles-Verlag
  • Seitenzahl

    248

  • Maße (L/B/H)

    22,3/15,4/2 cm

  • Gewicht

    400 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-945861-34-9

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0