Daughters of Darkness: Sydney
Band 2

Daughters of Darkness: Sydney

Buch (Set mit diversen Artikeln)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Set mit diversen Artikeln

Erscheinungsdatum

16.09.2016

Verlag

Romance Edition

Seitenzahl

280

Maße (L/B/H)

21,1/14,1/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Set mit diversen Artikeln

Erscheinungsdatum

16.09.2016

Verlag

Romance Edition

Seitenzahl

280

Maße (L/B/H)

21,1/14,1/2 cm

Gewicht

340 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-903130-08-1

Weitere Bände von Daughters of Darkness

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sooo toll die Reihe!

Friedi-Trompeter am 12.09.2022

Bewertungsnummer: 1785143

Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

Diese Bücher von Bianca sind einfach absolut zu unrecht viel zu unbekannt. Sie sind heiß, sie sind spannend, sie sind spektakulär verstrickt und mit einer ordentlichen Portion Humor. Ich liebe alles daran. Auch die Entwicklung der Charaktere und das Zusammenspiel. Das Vertrauen in Situationen, wo man sich selbst nicht vertrauen würde. Aaaach einfach toll!
Melden

Sooo toll die Reihe!

Friedi-Trompeter am 12.09.2022
Bewertungsnummer: 1785143
Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

Diese Bücher von Bianca sind einfach absolut zu unrecht viel zu unbekannt. Sie sind heiß, sie sind spannend, sie sind spektakulär verstrickt und mit einer ordentlichen Portion Humor. Ich liebe alles daran. Auch die Entwicklung der Charaktere und das Zusammenspiel. Das Vertrauen in Situationen, wo man sich selbst nicht vertrauen würde. Aaaach einfach toll!

Melden

Wie viel ist dein Kopf auf dem Silbertablett wert?

Klaudia Szabo am 16.09.2016

Bewertungsnummer: 971356

Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

Inhalt Das Leben ist nicht besonders friedlich, wenn man es auf der Flucht verbringt. Aber es ist noch viel nervenaufreibender, wenn die CIA auch noch ein beträchtliches Geld auf deinen Kopf ausgesetzt hat. Diese Erfahrung muss auch Sydney Pierce machen, als sie auf Hunter Coburn trifft – denn was als harmlose Unterhaltung zwischen ihnen beginnt, entwickelt sich schnell zu ihrem Albtraum. Als Kopfgeldjäger ist er direkt auf sie angesetzt. Sydney ist jedoch gar nicht so einfach zu fangen, und mit ihren schmutzigen Tricks und der prickelnden Hitze zwischen ihnen treiben sie sich gegenseitig in den Wahnsinn… Meine Bewertung Mit dem zweiten Teil der „Daughters of Darkness“ ist ein weiteres Buch von Bianca Iosivoni bei mir eingezogen. Und wie sehnsüchtig ich darauf gewartet habe! Inzwischen gehört es für mich einfach dazu, alles von dieser Autorin zu verschlingen, weshalb ich mich gerade auf die Fortsetzung der Reihe, die mich überhaupt auf sie aufmerksam gemacht hat, sehr gefreut habe. Und wie immer hat mich ihr Schreibstil einfach vollkommen mitreißen können. Sydney ist mit Sicherheit eine der komplexesten Buchfiguren, die ich in ihren Werken gefunden habe. Als Einzelgängerin ist sie eher unnahbar und auch Hunter fällt es schwer, sich ihr zu nähern, sobald sie ihn einmal durchschaut hat. Das Katz-und-Maus-Spiel der beiden hat für den Leser einiges an Überraschungen zu bieten, immerhin sind beide gut geschult und äußerst schlagfertig – im wahrsten Sinne des Wortes. Trotzdem verbindet sie einige gemeinsame Charakterzüge und Hunter fällt es zunehmend schwerer, Sydneys Motive für ihre Entscheidungen auszublenden. Trotzdem darf er sie nicht zu nah an sich heranlassen, denn auch er hat einiges, wofür er kämpft. Gerade diese ambilvalenten Gefühle zwischen den beiden, gepaart mit der Anziehungskraft, die von ihnen ausgeht, machen ihre Beziehung so spannend und halten den Leser die komplette Zeit über in Atem. Befreundete Blogger haben sicherlich Recht damit, Bianca Iosivoni die Königin des Romantic Suspense zu nennen. Sie versteht es, Atmosphäre aufzubauen, ihre Charaktere zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu schicken, ihnen die perfekten Worte in den Mund zu legen und sie so lange leiden zu lassen, bis dem Leser das Herz bricht. Auch in Sydneys Geschichte durchleben wir eine Achterbahnfahrt der Gefühle, in der am Ende keiner mehr so richtig weiß, wen man eigentlich gewinnen sehen will. Und doch ist das Ende sehr zufriedenstellend, auch wenn man bis zur letzten Seite zittern muss. Ein wenig mehr Beteiligung der übrigen Daughters of Darkness hätte ich mir schon gewünscht, dafür gibt es eigentlich eine breite Auswahl an Nebencharakteren, die man entweder ins Herz schließt, oder bis zum Ende teuflisch verabscheut. Zudem fällt aufmerksamen Lesern sicherlich auf, welche Nebencharaktere noch ausbaufähige eigene Geschichten haben, winzige Hinweise darauf, wer noch einen eigenen Band bekommen könnte. Denn dass es mit diesen Büchern nicht getan ist, ist nach „Daughters of Darkness – Sydney“ absolut klar: Da muss mehr kommen! Noch mehr Geschichten wie diese, die direkt ins Herz schießen. Wieder einmal habe ich wundervolle Lesestunden bekommen, und das Buch erhält einen Ehrenplatz im Regal. Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Bücher der Autorin!
Melden

Wie viel ist dein Kopf auf dem Silbertablett wert?

Klaudia Szabo am 16.09.2016
Bewertungsnummer: 971356
Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

Inhalt Das Leben ist nicht besonders friedlich, wenn man es auf der Flucht verbringt. Aber es ist noch viel nervenaufreibender, wenn die CIA auch noch ein beträchtliches Geld auf deinen Kopf ausgesetzt hat. Diese Erfahrung muss auch Sydney Pierce machen, als sie auf Hunter Coburn trifft – denn was als harmlose Unterhaltung zwischen ihnen beginnt, entwickelt sich schnell zu ihrem Albtraum. Als Kopfgeldjäger ist er direkt auf sie angesetzt. Sydney ist jedoch gar nicht so einfach zu fangen, und mit ihren schmutzigen Tricks und der prickelnden Hitze zwischen ihnen treiben sie sich gegenseitig in den Wahnsinn… Meine Bewertung Mit dem zweiten Teil der „Daughters of Darkness“ ist ein weiteres Buch von Bianca Iosivoni bei mir eingezogen. Und wie sehnsüchtig ich darauf gewartet habe! Inzwischen gehört es für mich einfach dazu, alles von dieser Autorin zu verschlingen, weshalb ich mich gerade auf die Fortsetzung der Reihe, die mich überhaupt auf sie aufmerksam gemacht hat, sehr gefreut habe. Und wie immer hat mich ihr Schreibstil einfach vollkommen mitreißen können. Sydney ist mit Sicherheit eine der komplexesten Buchfiguren, die ich in ihren Werken gefunden habe. Als Einzelgängerin ist sie eher unnahbar und auch Hunter fällt es schwer, sich ihr zu nähern, sobald sie ihn einmal durchschaut hat. Das Katz-und-Maus-Spiel der beiden hat für den Leser einiges an Überraschungen zu bieten, immerhin sind beide gut geschult und äußerst schlagfertig – im wahrsten Sinne des Wortes. Trotzdem verbindet sie einige gemeinsame Charakterzüge und Hunter fällt es zunehmend schwerer, Sydneys Motive für ihre Entscheidungen auszublenden. Trotzdem darf er sie nicht zu nah an sich heranlassen, denn auch er hat einiges, wofür er kämpft. Gerade diese ambilvalenten Gefühle zwischen den beiden, gepaart mit der Anziehungskraft, die von ihnen ausgeht, machen ihre Beziehung so spannend und halten den Leser die komplette Zeit über in Atem. Befreundete Blogger haben sicherlich Recht damit, Bianca Iosivoni die Königin des Romantic Suspense zu nennen. Sie versteht es, Atmosphäre aufzubauen, ihre Charaktere zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu schicken, ihnen die perfekten Worte in den Mund zu legen und sie so lange leiden zu lassen, bis dem Leser das Herz bricht. Auch in Sydneys Geschichte durchleben wir eine Achterbahnfahrt der Gefühle, in der am Ende keiner mehr so richtig weiß, wen man eigentlich gewinnen sehen will. Und doch ist das Ende sehr zufriedenstellend, auch wenn man bis zur letzten Seite zittern muss. Ein wenig mehr Beteiligung der übrigen Daughters of Darkness hätte ich mir schon gewünscht, dafür gibt es eigentlich eine breite Auswahl an Nebencharakteren, die man entweder ins Herz schließt, oder bis zum Ende teuflisch verabscheut. Zudem fällt aufmerksamen Lesern sicherlich auf, welche Nebencharaktere noch ausbaufähige eigene Geschichten haben, winzige Hinweise darauf, wer noch einen eigenen Band bekommen könnte. Denn dass es mit diesen Büchern nicht getan ist, ist nach „Daughters of Darkness – Sydney“ absolut klar: Da muss mehr kommen! Noch mehr Geschichten wie diese, die direkt ins Herz schießen. Wieder einmal habe ich wundervolle Lesestunden bekommen, und das Buch erhält einen Ehrenplatz im Regal. Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Bücher der Autorin!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Daughters of Darkness: Sydney

von Bianca Iosivoni

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Daughters of Darkness: Sydney