Jakob und die Schnitzelfrösche

Jakob und die Schnitzelfrösche

Buch (Gebundene Ausgabe)

7,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der Traum wird wahr: Jakob ist mit seiner Familie in das neue Haus gezogen!

Doch das Glück lässt noch auf sich warten. Denn Papa, Mama und die kleine Schwester Hannah überbieten sich gegenseitig darin, in Jakobs Leben Chaos zu verbreiten: überflutete Keller, herabfallende Antennen und selbstmörderische Sprünge in Froschteiche sind nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was Jakob in dieser Geschichte sonst noch blüht.
Und wenn sich letztlich die halbe Schule in dem verwüsteten Garten einfindet, um die Familie als Froschquäler zu verschreien, hilft nur noch die Flucht nach vorn: in Oma Ingrids und Opa Rolfs Wohnmobil. Aber wird das die gestresste Familie retten?

Diese Geschichte hat es in sich! Mit viel Tempo, Witz und frechen Dialogen führt sie uns durch das Leben des tragischen Helden Jakob, der letztlich begreift, dass nur er die Situation retten kann: „Ich geh dann mal raus und klär die Sache.“

Armin Kaster, Jahrgang 1969, ist freischaffender Künstler, Diplom-Sozialpädagoge, Kunsttherapeut und Kreativer Supervisor. Seine Ausbildung absolvierte er an der Fachhochschule Düsseldorf und der Zukunftswerkstatt-Therapie-Kreativ. Er arbeitet auf der Schnittstelle zwischen bildender Kunst, darstellendem Spiel und geschriebenen Geschichten. Zahlreiche Projekte, Performances und Ausstellungen im In- und Ausland machte er unter anderem in Zusammenarbeit mit der Yehudi-Menuhin-Stiftung Deutschland, der Montag-Stiftung Bonn, der Universität Köln, der Universität Opole (Polen) und dem AIB (Akademie für Internationale Bildung, Düsseldorf). Darüber hinaus führt er Seminare und Coachings für Künstler aller Sparten durch, die im Bereich der kulturellen Bildung in Schulen arbeiten.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.07.2016

Verlag

BVK Buch Verlag Kempen GmbH

Seitenzahl

108

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.07.2016

Verlag

BVK Buch Verlag Kempen GmbH

Seitenzahl

108

Maße (L/B/H)

19,5/13,1/1,5 cm

Gewicht

276 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86740-729-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Frösche sind toll

Nicole aus Nürnberg am 02.10.2016

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Buch: Jakob und die Schnitzelfrösche Erwartung und Aufmerksamkeit: Diesen Punkt erfahrt ihr auf meinem Blog Inhalt in meinen Worten: Die halbe Schule von Jakob befindet sich auf einmal im Garten von ihm und raunen und sprechen darüber das gerade in diesem Teich, den die Familie hat, verwunschene Frösche zu finden seien, die doch irgendwann mal Menschen waren, doch wie kommen sie auf diese Idee? Und was hat es mit der Stimme aus dem Teich auf sich? Dieses Buch verrät es euch. Wie fand ich das gelesene? Zu erst verwirrten mich die beiden ersten Kapitel etwas und ich wusste noch nicht wohin das Buch mich führen wird. Doch als ich dann mitgekommen bin und mich auch wirklich schnell auf die Geschichte einlassen konnte, wurde schnell klar, wie es dazu gekommen ist, das Jakob sich mit seiner Familie im Wohnwagen befindet und warum so viele Kinder die außen herum stehen mit Grasbüscheln um sich werfen. Das Jakobs Vater aber eigentlich den Stein ins Rollen brachte und das eines auf das andere folgte, wird schnell klar. Und somit kommt es zu dieser seltsamen Situation und Jakob schafft es dennoch, der Held zu sein und wieder für Ordnung zu sorgen. Das seine Familie allgemein eher ein bisschen anders sind als andere Familien wird auch schnell klar, denn immer wieder kommt es zu makaberen und lustigen Szenen. Dabei trumpft das Buch aber vor allem auch deswegen, dass es eher ein Dialog ist, als nur eine starre Geschichte, wobei das auch anfangs erst einmal zu leichten Verwirrungen gesorgt hatte. Charaktere in der Geschichte: Die Hauptrolle in diesem Buch hat Jakob, der anfangs ein bisschen wie ein Nerd daher stolpert und auch nicht ganz im Klassengeschehen der Held ist. Doch zum Glück hat er ein paar Ideen, die ihm doch Respekt verschaffen. Seine Schwester ist ein kleiner Wirbelwind im Buch und stellt auch gern so manchen Blödsinn an. Dann folgen die Schulkameraden sowie die Eltern und Großeltern. Spannung im Buch? War für mich leider nicht ganz nachvollziehbar vorhanden, dafür aber viel Humor und interessante Nebeninformationen zu Fröschen. Am besten hat mir jedoch die Moral der Geschichte gefallen und ich bin gespannt,wie der zweite Teil von Jakob sein wird. Themen im Buch: Dieses Buch kann gut vermitteln, wie das Prinzip Flüsterpost funktioniert. Der eine hört etwas, gibt es weiter, ein anderer sieht etwas und gibt es weiter und somit vermischen sich Tatsachen mit Fiktion und schnell ist alles anders, als es doch der Ursprung war. Obwohl dieses Buch wirklich auch lustig ist, so finde ich die Moral des Buches ziemlich gut umgesetzt. Fazit: Dieses Buch ist ein Buch das die Bauchmuskeln fördert und dabei aber noch Wissenswertes und auch einen Erzieherischen Aspekt in sich trägt. Sterne Diesem Buch gebe ich 4 Sterne.

Frösche sind toll

Nicole aus Nürnberg am 02.10.2016
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Buch: Jakob und die Schnitzelfrösche Erwartung und Aufmerksamkeit: Diesen Punkt erfahrt ihr auf meinem Blog Inhalt in meinen Worten: Die halbe Schule von Jakob befindet sich auf einmal im Garten von ihm und raunen und sprechen darüber das gerade in diesem Teich, den die Familie hat, verwunschene Frösche zu finden seien, die doch irgendwann mal Menschen waren, doch wie kommen sie auf diese Idee? Und was hat es mit der Stimme aus dem Teich auf sich? Dieses Buch verrät es euch. Wie fand ich das gelesene? Zu erst verwirrten mich die beiden ersten Kapitel etwas und ich wusste noch nicht wohin das Buch mich führen wird. Doch als ich dann mitgekommen bin und mich auch wirklich schnell auf die Geschichte einlassen konnte, wurde schnell klar, wie es dazu gekommen ist, das Jakob sich mit seiner Familie im Wohnwagen befindet und warum so viele Kinder die außen herum stehen mit Grasbüscheln um sich werfen. Das Jakobs Vater aber eigentlich den Stein ins Rollen brachte und das eines auf das andere folgte, wird schnell klar. Und somit kommt es zu dieser seltsamen Situation und Jakob schafft es dennoch, der Held zu sein und wieder für Ordnung zu sorgen. Das seine Familie allgemein eher ein bisschen anders sind als andere Familien wird auch schnell klar, denn immer wieder kommt es zu makaberen und lustigen Szenen. Dabei trumpft das Buch aber vor allem auch deswegen, dass es eher ein Dialog ist, als nur eine starre Geschichte, wobei das auch anfangs erst einmal zu leichten Verwirrungen gesorgt hatte. Charaktere in der Geschichte: Die Hauptrolle in diesem Buch hat Jakob, der anfangs ein bisschen wie ein Nerd daher stolpert und auch nicht ganz im Klassengeschehen der Held ist. Doch zum Glück hat er ein paar Ideen, die ihm doch Respekt verschaffen. Seine Schwester ist ein kleiner Wirbelwind im Buch und stellt auch gern so manchen Blödsinn an. Dann folgen die Schulkameraden sowie die Eltern und Großeltern. Spannung im Buch? War für mich leider nicht ganz nachvollziehbar vorhanden, dafür aber viel Humor und interessante Nebeninformationen zu Fröschen. Am besten hat mir jedoch die Moral der Geschichte gefallen und ich bin gespannt,wie der zweite Teil von Jakob sein wird. Themen im Buch: Dieses Buch kann gut vermitteln, wie das Prinzip Flüsterpost funktioniert. Der eine hört etwas, gibt es weiter, ein anderer sieht etwas und gibt es weiter und somit vermischen sich Tatsachen mit Fiktion und schnell ist alles anders, als es doch der Ursprung war. Obwohl dieses Buch wirklich auch lustig ist, so finde ich die Moral des Buches ziemlich gut umgesetzt. Fazit: Dieses Buch ist ein Buch das die Bauchmuskeln fördert und dabei aber noch Wissenswertes und auch einen Erzieherischen Aspekt in sich trägt. Sterne Diesem Buch gebe ich 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Jakob und die Schnitzelfrösche

von Armin Kaster

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Jakob und die Schnitzelfrösche