• Rat der Neun - Gezeichnet
  • Rat der Neun - Gezeichnet
  • Rat der Neun - Gezeichnet
Band 1
Rat der Neun Band 1

Rat der Neun - Gezeichnet

Atemberaubend spannende Space-Fantasy

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Rat der Neun - Gezeichnet

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 0,00 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 6,95 €

Beschreibung


Ihre Gabe ist ein Fluch, ihr Bruder ein Tyrann, ihr Geliebter ein Feind

Cyra, die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek, verfügt über eine besondere Gabe: Sie kann Menschen durch bloße Berührung Schmerz zufügen und sie gar töten – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch gleichzeitig muss Cyra selbst all diese Schmerzen spüren und zerbricht fast daran. Als Ryzek feststellt, dass sein neuer Gefangener Akos die Gabe hat, Cyras Schmerzen zu blockieren, stellt er ihr Akos zur Seite – um seine Waffe nicht zu verlieren.

Akos setzt alles daran, sich und seine Familie aus Ryzeks Macht zu befreien. Er hat nicht damit gerechnet, in Cyra eine Verbündete zu finden. Gemeinsam sind sie entschlossen, gegen Ryzek kämpfen, doch er hat beide in der Hand und seine Macht reicht weiter, als sie denken …

»Eine weitere spannende Buchreihe mit Geschichten aus fernen Welten. We like!« ("MÄDCHEN")
»Eine unserer Lieblingsautorinnen.« ("Jolie")
"Spannender Fantasyroman!" ("Bravo Girl!")
"Der Auftakt des Fantasy-Zweiteilers 'Der Rat der Neun' ist eine perfekte Spannungslektüre mit Pageturner-Qualitäten." ("plan 7 (Hamburger Morgenpost)")
"Veronica Roth [schafft] ein Universum, das uns fremd ist und doch in vielen Dingen vertraut - und gleichzeitig einen meisterhaften Auftakt zu ihrem neuen Zweiteiler." ("WochenZeitung")
"Wow, wow, wow! Das vorliegende Buch ist einfach nur der helle Lesewahnsinn. Es durchsprengt sämtliche (Fantasy-)Grenzen." ("literaturmarkt.info")
Das Hörbuch »bietet genug Unterhaltung für eine über 16-stündige Fernreise!"« ("BUNTE")
»Spannender Fantasyroman - Veronica Roth' neuestes Werk ist atemberaubend und steht auf einer Stufe mit ihrer Divergent-Serie.« ("kultbote.de")
»Die komplexe, überaus fesselnde Geschichte entführt den Leser in eine völlig fremde Galaxie.« ("WESTFALEN-BLATT")
»Dieses Buch ist lesenswert, weil der Autorin wieder einmal ein absoluter Pageturner gelungen ist.« ("Kaiserstühler Wochenbericht")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.01.2017

Verlag

Cbj

Seitenzahl

608

Maße (L/B/H)

22,2/14,6/5,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.01.2017

Verlag

Cbj

Seitenzahl

608

Maße (L/B/H)

22,2/14,6/5,3 cm

Gewicht

805 g

Reihe

Die Rat-der-Neun-Reihe 1

Originaltitel

Carve the Mark

Übersetzer

  • Petra Koob-Pawis
  • Michaela Link

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-16498-3

Weitere Bände von Rat der Neun

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

38 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Sehr gelungener Roman!

Lilli Everdeen am 24.05.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch war insgesamt sehr gut und vor allem haben mir die Charaktere gefallen, die nicht so flach waren sondern gut ausgeschmückt und vielfältig. Die Welt war auch sehr gut beschrieben und mal was neues, genauso wie die Szenen zwischen den Charakteren. Würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, Veronica Roth verfasst gute und spannende Romane, die einen immer packen :)

Sehr gelungener Roman!

Lilli Everdeen am 24.05.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch war insgesamt sehr gut und vor allem haben mir die Charaktere gefallen, die nicht so flach waren sondern gut ausgeschmückt und vielfältig. Die Welt war auch sehr gut beschrieben und mal was neues, genauso wie die Szenen zwischen den Charakteren. Würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, Veronica Roth verfasst gute und spannende Romane, die einen immer packen :)

Mittelmäßig gut

Daisys Buch Reise am 01.05.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

STORY Cyra ist eine junge Frau, die jeden Tag mit Schmerzen leben muss, er fließt durch ihre Adern. Macht ihre Wesen aus. Sie ist der Schmerz. Der Strom hat ihn ihr gegeben. Der Schmerz ist ihre Lebensgabe. Und ihr Bruder zwingt sie, ihn einzusetzen. Gegen seine Feinde, gegen ihre Feinde, gegen die Feinde der Shotet. Doch wer ist Feind und wer ist Freund? Wem kann Cyra trauen und wem nicht. Und was sind die wahren Absichten von Akos? COVER Das Cover gefällt mir unglaublich gut. Die Farben und die Gestaltung sind toll und wirklich ansprechend. ABER: Vielleicht ist ja auch irgendwas an mir vorbei gegangen, doch ich finde, das Cover steht in keinem Zusammenhang mit dem Inhalt des Buches. Allerdings vermute ich mal, dass es hier eindeutig m Titel liegt, den ich im übrigen auch völlig unpassend gewählt finde. Der englische Titel ist "Carve the Mark". Das bedeutet soviel wie: eine Markierung einritzen. Und DAS macht im Zusammenhand mit dem Titel wesentlich mehr Sinn, wenn man die Verbindung zum Inhalt herstellt. MEINE MEINUNG Um gleich mal das Thema Titel und Cover wieder aufzugreifen: Ja "Rat der Neun" könnte irgendwie zu dem Buch passen, da wir hier eine Handlung in einer Galaxie haben, die von einem Rat der Neun geleitet bzw. regiert wird. Von denen bekommt aber so gut wie gar nicht mit. Also wäre schonmal ein anderer Titel für das Buch wesentlich sinnvoller gewesen. Die Übersetzung des englischen Titels macht wesentlich mehr Sinn, denn wir haben hier im Zentrum der Handlung unter anderem ein Volk (die Shotet), welche sich Tötungsmale in die Haut des Unterarms einritzen! Und wenn man dann dazu das Cover betrachtet, könnte man mit sehr viel Fantasie diese Tötungsmale erkennen! Aber ich gebe zu, dass mich das irgendwie alles aufregt. Jetzt muss ich als Leserin mich eingehen mit englischen Titeln und Übersetzungen rum schlagen, nur um endlich einen Sinn im Cover zu erkennen? Kann ja nun eigentlich nicht Sinn der Sache sein - sry Blanvalet, aber was ihr euch dabei gedacht habe verstehe ich nun wirklich nicht! Gut kommen wir mal zurück zum Buch bzw. zum Inhalt an sich. Die Geschichte ist aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt: die von Cyra und die von Akos. Sie entstammen zwei völlig verschiedenen und verfeindeten Völkern, die sich einen Planeten teilen. Und da kommen wir auch schon zu Punkt eins auf meiner Meckerliste: Die erschaffene Welt! Die erschaffene Welt Veronica Roth hat sich die Mühe gemacht für ihre Dilogie ein komplettes Universum zu erschaffen. Inklusive Planeten, merkwürdiger Pflanzen, einer gottähnlichen Macht (dem Strom), komischen Sitten und Gebräuchen usw. usw. Vorne im Buch findet man eine Karte bzw. eine Übersicht dieses Universums und hinten nochmal eine Art Lexika, wo einige Dinge erläutert werden, zum Beispiel was genau Rauschblumen sind. Doch ich hatte ehrlich das Gefühlt, dass sie sich entweder nicht die Zeit genommen hat, ihre neue Welt genau zu erklären oder es einfach nicht wollte. Dass man am Anfang einer neuen Geschichte im Fantasy/Sci-Fi Genre immer etwas zu tun hat, um sich rein zu finden, empfinde ich als normal. Dass man aber nach ca. 3/4 sich immer noch nicht wirklich in die Geschichte und Welt eingefühlt hat, weil man es als unvollständig empfindet ist meiner Meinung nach dann doch nicht mehr normal. Und genau so ging es mir mit Rat der Neun. Vielleicht aber auch weil ich die ganze Zeit auf den Auftritt besagten Rates gewartet habe. Der Schreibstil Mal wieder losgelöst vom geschriebenen Inhalt fand ich ihn einfach großartig! alles andere hätte mich bei Veronica Roth allerdings auch verwundert. Ich war bereits von der Trilogie zu "Die Bestimmung" begeistert von ihr. Und auch hier hat sie mich wieder nicht enttäuscht. Sie hat eine Fähigkeit mir Worten zu jonglieren und zu spielen, die ihres gleichen sucht. Alles in Allem... ...kann ich nur sagen, dass mich dieses Buch nicht wirklich mitgerissen hat. Ich hatte immer wieder Schwierigkeiten mich in der Geschichte zu orientieren, mich zurecht zu finden. Sie hat mich aber auch nicht wirklich mitgerissen. Ich fand es ok, die Idee fand ich auch ganz nett. Aber eben mehr auch nicht. Daher gibt von mir alles in allem gut gemeinte 3 Sterne.

Mittelmäßig gut

Daisys Buch Reise am 01.05.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

STORY Cyra ist eine junge Frau, die jeden Tag mit Schmerzen leben muss, er fließt durch ihre Adern. Macht ihre Wesen aus. Sie ist der Schmerz. Der Strom hat ihn ihr gegeben. Der Schmerz ist ihre Lebensgabe. Und ihr Bruder zwingt sie, ihn einzusetzen. Gegen seine Feinde, gegen ihre Feinde, gegen die Feinde der Shotet. Doch wer ist Feind und wer ist Freund? Wem kann Cyra trauen und wem nicht. Und was sind die wahren Absichten von Akos? COVER Das Cover gefällt mir unglaublich gut. Die Farben und die Gestaltung sind toll und wirklich ansprechend. ABER: Vielleicht ist ja auch irgendwas an mir vorbei gegangen, doch ich finde, das Cover steht in keinem Zusammenhang mit dem Inhalt des Buches. Allerdings vermute ich mal, dass es hier eindeutig m Titel liegt, den ich im übrigen auch völlig unpassend gewählt finde. Der englische Titel ist "Carve the Mark". Das bedeutet soviel wie: eine Markierung einritzen. Und DAS macht im Zusammenhand mit dem Titel wesentlich mehr Sinn, wenn man die Verbindung zum Inhalt herstellt. MEINE MEINUNG Um gleich mal das Thema Titel und Cover wieder aufzugreifen: Ja "Rat der Neun" könnte irgendwie zu dem Buch passen, da wir hier eine Handlung in einer Galaxie haben, die von einem Rat der Neun geleitet bzw. regiert wird. Von denen bekommt aber so gut wie gar nicht mit. Also wäre schonmal ein anderer Titel für das Buch wesentlich sinnvoller gewesen. Die Übersetzung des englischen Titels macht wesentlich mehr Sinn, denn wir haben hier im Zentrum der Handlung unter anderem ein Volk (die Shotet), welche sich Tötungsmale in die Haut des Unterarms einritzen! Und wenn man dann dazu das Cover betrachtet, könnte man mit sehr viel Fantasie diese Tötungsmale erkennen! Aber ich gebe zu, dass mich das irgendwie alles aufregt. Jetzt muss ich als Leserin mich eingehen mit englischen Titeln und Übersetzungen rum schlagen, nur um endlich einen Sinn im Cover zu erkennen? Kann ja nun eigentlich nicht Sinn der Sache sein - sry Blanvalet, aber was ihr euch dabei gedacht habe verstehe ich nun wirklich nicht! Gut kommen wir mal zurück zum Buch bzw. zum Inhalt an sich. Die Geschichte ist aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt: die von Cyra und die von Akos. Sie entstammen zwei völlig verschiedenen und verfeindeten Völkern, die sich einen Planeten teilen. Und da kommen wir auch schon zu Punkt eins auf meiner Meckerliste: Die erschaffene Welt! Die erschaffene Welt Veronica Roth hat sich die Mühe gemacht für ihre Dilogie ein komplettes Universum zu erschaffen. Inklusive Planeten, merkwürdiger Pflanzen, einer gottähnlichen Macht (dem Strom), komischen Sitten und Gebräuchen usw. usw. Vorne im Buch findet man eine Karte bzw. eine Übersicht dieses Universums und hinten nochmal eine Art Lexika, wo einige Dinge erläutert werden, zum Beispiel was genau Rauschblumen sind. Doch ich hatte ehrlich das Gefühlt, dass sie sich entweder nicht die Zeit genommen hat, ihre neue Welt genau zu erklären oder es einfach nicht wollte. Dass man am Anfang einer neuen Geschichte im Fantasy/Sci-Fi Genre immer etwas zu tun hat, um sich rein zu finden, empfinde ich als normal. Dass man aber nach ca. 3/4 sich immer noch nicht wirklich in die Geschichte und Welt eingefühlt hat, weil man es als unvollständig empfindet ist meiner Meinung nach dann doch nicht mehr normal. Und genau so ging es mir mit Rat der Neun. Vielleicht aber auch weil ich die ganze Zeit auf den Auftritt besagten Rates gewartet habe. Der Schreibstil Mal wieder losgelöst vom geschriebenen Inhalt fand ich ihn einfach großartig! alles andere hätte mich bei Veronica Roth allerdings auch verwundert. Ich war bereits von der Trilogie zu "Die Bestimmung" begeistert von ihr. Und auch hier hat sie mich wieder nicht enttäuscht. Sie hat eine Fähigkeit mir Worten zu jonglieren und zu spielen, die ihres gleichen sucht. Alles in Allem... ...kann ich nur sagen, dass mich dieses Buch nicht wirklich mitgerissen hat. Ich hatte immer wieder Schwierigkeiten mich in der Geschichte zu orientieren, mich zurecht zu finden. Sie hat mich aber auch nicht wirklich mitgerissen. Ich fand es ok, die Idee fand ich auch ganz nett. Aber eben mehr auch nicht. Daher gibt von mir alles in allem gut gemeinte 3 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Rat der Neun - Gezeichnet

von Veronica Roth

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Vanessa Szymiczek

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Vanessa Szymiczek

Mayersche Bochum

Zum Portrait

5/5

Für alle, die das Fantasy-Genre Ihr eigen nennen !

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwei sich feindlich gesinnte Völker auf einem Planten, eingewoben in die Politik des Rates der Neun. Familien deren Schicksale unwiderruflich miteinander verbunden sind und die Kinder dieser Famiien, die versuchen diese Schicksale wahr oder eben unwahr werden zu lassen... So kommt es das Akos und sein Bruder von den Shotet entführt werden, um ihr Schicksal zu erfüllen und das des Herrschers der Shotet abzuwenden. Dabei begegnet Akos Cyra, welche ein von ihrer Lebengabe bestimmtes Dasein fristet. Diese Beiden bilden ein ungleiches Paar,von verfeindeten Völkern abstammend finden sie sich zusammen um den Anführer Shotets Ryzek, Cyras Bruder zu stoppen... Nach „Die Bestimmung“ ein weiteres Muss für Fantasyleser!!!
5/5

Für alle, die das Fantasy-Genre Ihr eigen nennen !

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwei sich feindlich gesinnte Völker auf einem Planten, eingewoben in die Politik des Rates der Neun. Familien deren Schicksale unwiderruflich miteinander verbunden sind und die Kinder dieser Famiien, die versuchen diese Schicksale wahr oder eben unwahr werden zu lassen... So kommt es das Akos und sein Bruder von den Shotet entführt werden, um ihr Schicksal zu erfüllen und das des Herrschers der Shotet abzuwenden. Dabei begegnet Akos Cyra, welche ein von ihrer Lebengabe bestimmtes Dasein fristet. Diese Beiden bilden ein ungleiches Paar,von verfeindeten Völkern abstammend finden sie sich zusammen um den Anführer Shotets Ryzek, Cyras Bruder zu stoppen... Nach „Die Bestimmung“ ein weiteres Muss für Fantasyleser!!!

Vanessa Szymiczek
  • Vanessa Szymiczek
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Eva Bahlmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Eva Bahlmann

Thalia Lübeck - LUV

Zum Portrait

5/5

Ein großartiges Buch!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Veronica Roth hat eine Welt erschaffen, die faszinierender nicht sein könnte. Starke Charaktere, die beeindruckende Schicksale tragen! Ich bin schon so gespannt, wie es im zweiten Teil weitergehen wird!
5/5

Ein großartiges Buch!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Veronica Roth hat eine Welt erschaffen, die faszinierender nicht sein könnte. Starke Charaktere, die beeindruckende Schicksale tragen! Ich bin schon so gespannt, wie es im zweiten Teil weitergehen wird!

Eva Bahlmann
  • Eva Bahlmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Rat der Neun - Gezeichnet

von Veronica Roth

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rat der Neun - Gezeichnet
  • Rat der Neun - Gezeichnet
  • Rat der Neun - Gezeichnet