Frost & Payne - Band 2: Die mechanischen Kinder (Steampunk)
Frost & Payne Band 2

Frost & Payne - Band 2: Die mechanischen Kinder (Steampunk)

eBook

2,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Ihr erster gemeinsamer Fall führt Frost und Payne in die Tiefen einer geheimen Waffenfabrik. Der Prototyp eines neuartigen Waffensystems wurde gestohlen. Der Verdacht fällt schnell auf einen internen Maulwurf, doch als Frost und Payne das wahre Ausmaß der Sache erkennen, ist es beinahe zu spät. Das Leben des Thronfolgers steht auf dem Spiel und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Cecilia wird Zeugin eines weiteren Leichenfundes. Schon wieder ein Jugendlicher mit mechanischen Körperteilen. Sie befürchtet, dass Scotland Yard als nächstes Annabella aus der Themse zieht, und bittet Payne, sich des Falls anzunehmen. Auch Frost ist an der Sache interessiert, besitzt sie doch selbst ein mechanisches Herz.

Dies ist der zweite Band der neuen Steampunk-Serie "Frost & Payne".

" 1986 in der Zentralschweiz geboren, habe ich meine Kindheit als Landei und Gipfelstürmerin verbracht. Mittlerweile lebe ich in Zürich und habe meine Wanderschuhe an den Nagel gehängt - vorläufig. Nach einigen Umwegen habe ich mich zur dipl. Wirtschaftsfachfrau ausbilden lassen. Klingt gut, nicht? In Theorie kann ich alles ;). Meine Brötchen verdiene ich mir in einem Bioladen - dem wohl besten Laden der Stadt - wo ich mit Bananen und Broccoli jongliere, während ich meinen kleinen Beitrag für eine bessere Welt leiste. "
... mehr im Internet.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.10.2016

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.10.2016

Verlag

Greenlight Press

Seitenzahl

128 (Printausgabe)

Dateigröße

4346 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783958342231

Weitere Bände von Frost & Payne

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Der Titel der Geschichte, stimmt nur zum Teil

Bewertung aus Worms am 15.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

In dem Buch die mechanischen Kinder (Frost & Payne 2) von Luzia Pfyl, geht es um Lydia Frost, welche von einem Privatsekretär namens Eric Sanderson in ihrem Geschäft aufgesucht wurde. Er möchte, dass sie ihm in eine Fabrik zu Dr. Finnley Baxter folgt und mit ihm spricht, sie folgt also dem Privatsekretär und spricht mit Dr. Finnley Baxter, welche neue Waffensysteme mit anderen Leuten für das Königshaus entwickeln soll. Der Dr. Finnley Baxter wollte mit Lydia Frost sprechen, weil ihm etwas wichtiges gestohlen wurde und zwar ein Prototyp einer Waffe und sie soll ihn finden und zurückbringen. Gleichzeitig wird der Fall von der Polizei, der toten Kinder, die alle verstümmelt wurden und Metallgegenstände, wie eine Hand an ihrem Körper haben untersucht. Wer tut den Kindern sowas an ? Und finden Frost und Payne die Waffe für Dr. Finnley Baxter rechtzeitig vor der Ausstellung ? Meine Meinung: Die Geschichte war wieder sehr spannend und flüssig zu lesen, auch wenn sie etwas kurz war, ich mochte die Geschichte trotzdem sehr. Der Fall für Frost & Payne war auch wieder sehr spannend und am Ende gab es einen fiesen Cliffhanger, deshalb sollte man lieber gleich Band 3 bereit haben. Der Titel der Geschichte verspricht mehr Hintergrundwissen zu Frosts Geschichte, aber leider erfahren wir als Leser nicht sehr viel dazu und der andere Fall mit dem Prototypen der neuen Waffe, steht viel mehr im Vordergrund, deshalb gebe ich der Geschichte auch keine vollen 5 Sterne. Fazit: Ein spannender zweiter Fall für Frost & Payne, der wieder sehr gut war. Ich freue mich deshalb auch auf Band 3, um zu erfahren wie es weiter geht, nach dem Cliffhanger von Band 2.

Der Titel der Geschichte, stimmt nur zum Teil

Bewertung aus Worms am 15.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

In dem Buch die mechanischen Kinder (Frost & Payne 2) von Luzia Pfyl, geht es um Lydia Frost, welche von einem Privatsekretär namens Eric Sanderson in ihrem Geschäft aufgesucht wurde. Er möchte, dass sie ihm in eine Fabrik zu Dr. Finnley Baxter folgt und mit ihm spricht, sie folgt also dem Privatsekretär und spricht mit Dr. Finnley Baxter, welche neue Waffensysteme mit anderen Leuten für das Königshaus entwickeln soll. Der Dr. Finnley Baxter wollte mit Lydia Frost sprechen, weil ihm etwas wichtiges gestohlen wurde und zwar ein Prototyp einer Waffe und sie soll ihn finden und zurückbringen. Gleichzeitig wird der Fall von der Polizei, der toten Kinder, die alle verstümmelt wurden und Metallgegenstände, wie eine Hand an ihrem Körper haben untersucht. Wer tut den Kindern sowas an ? Und finden Frost und Payne die Waffe für Dr. Finnley Baxter rechtzeitig vor der Ausstellung ? Meine Meinung: Die Geschichte war wieder sehr spannend und flüssig zu lesen, auch wenn sie etwas kurz war, ich mochte die Geschichte trotzdem sehr. Der Fall für Frost & Payne war auch wieder sehr spannend und am Ende gab es einen fiesen Cliffhanger, deshalb sollte man lieber gleich Band 3 bereit haben. Der Titel der Geschichte verspricht mehr Hintergrundwissen zu Frosts Geschichte, aber leider erfahren wir als Leser nicht sehr viel dazu und der andere Fall mit dem Prototypen der neuen Waffe, steht viel mehr im Vordergrund, deshalb gebe ich der Geschichte auch keine vollen 5 Sterne. Fazit: Ein spannender zweiter Fall für Frost & Payne, der wieder sehr gut war. Ich freue mich deshalb auch auf Band 3, um zu erfahren wie es weiter geht, nach dem Cliffhanger von Band 2.

Die mechanischen Kinder

ZeilenZauber aus Hamburg am 19.08.2018

Bewertet: eBook (ePUB)

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Der erste gemeinsame Fall von Frost und Payne sorgt dafür, dass man beide genauer kennenlernt, sie gewinnen an Format. Dabei erfährt man Neues über die jeweiligen Hintergründe, aber die Autorin präsentiert auch Andeutungen, die mich spekulieren lassen, was die Vergangenheit der beiden betrifft. Hinzu kommt, dass die Spannung des aktuellen Falls in Wellen daherkommt und so Figuren wie Leser Zeit haben, sich Gedanken über Zusammenhänge zu machen und zu überlegen, wie die Puzzleteile ineinanderpassen. Dies betrifft den Fall des gestohlenen Prototyps genauso wie die toten Kinder mit den mechanischen Körperteilen. Natürlich überrascht Pfyl mit Twists und unerwarteten Wendungen und ich bin sicher, da kommt noch einiges auf uns zu. Meine Neugier ist auf jeden Fall geweckt. All das wird mit einem locker-leichten Schreibstil transportiert und ich flog nur so durch die Seiten. Mein Kopfkino wurde angekurbelt und ich sah zum Beispiel die Waffen genau vor mir. Auch das Greenwich Observatory habe ich mir bei Google noch mal genau angeschaut, vor allem ältere Aufnahmen. Denn ich war zwar schon mal dort und hatte ein Bild im Kopf, aber das wollte ich sozusagen altern lassen. Vor allem der episodenübergreifende Fall hat mich total an der Angel und ich bin mir sicher, dass viele Einzelheiten, die bisher nur am Rande erwähnt wurden und die ich bewusst gar nicht wahrgenommen habe, später noch eine Rolle spielen werden. Der 2. Band ist auch schon „runder“ und eine Verbesserung zum ersten Teil ist spürbar. Doch ich bin mir sicher, die Autorin steigert sich noch und ich vergebe gern 4 mechanische Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Ihr erster gemeinsamer Fall führt Frost und Payne in die Tiefen einer geheimen Waffenfabrik. Der Prototyp eines neuartigen Waffensystems wurde gestohlen. Der Verdacht fällt schnell auf einen internen Maulwurf, doch als Frost und Payne das wahre Ausmaß der Sache erkennen, ist es beinahe zu spät. Das Leben des Thronfolgers steht auf dem Spiel und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Cecilia wird Zeugin eines weiteren Leichenfundes. Schon wieder ein Jugendlicher mit mechanischen Körperteilen. Sie befürchtet, dass Scotland Yard als nächstes Annabella aus der Themse zieht, und bittet Payne, sich des Falls anzunehmen. Auch Frost ist an der Sache interessiert, besitzt sie doch selbst ein mechanisches Herz.

Die mechanischen Kinder

ZeilenZauber aus Hamburg am 19.08.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Der erste gemeinsame Fall von Frost und Payne sorgt dafür, dass man beide genauer kennenlernt, sie gewinnen an Format. Dabei erfährt man Neues über die jeweiligen Hintergründe, aber die Autorin präsentiert auch Andeutungen, die mich spekulieren lassen, was die Vergangenheit der beiden betrifft. Hinzu kommt, dass die Spannung des aktuellen Falls in Wellen daherkommt und so Figuren wie Leser Zeit haben, sich Gedanken über Zusammenhänge zu machen und zu überlegen, wie die Puzzleteile ineinanderpassen. Dies betrifft den Fall des gestohlenen Prototyps genauso wie die toten Kinder mit den mechanischen Körperteilen. Natürlich überrascht Pfyl mit Twists und unerwarteten Wendungen und ich bin sicher, da kommt noch einiges auf uns zu. Meine Neugier ist auf jeden Fall geweckt. All das wird mit einem locker-leichten Schreibstil transportiert und ich flog nur so durch die Seiten. Mein Kopfkino wurde angekurbelt und ich sah zum Beispiel die Waffen genau vor mir. Auch das Greenwich Observatory habe ich mir bei Google noch mal genau angeschaut, vor allem ältere Aufnahmen. Denn ich war zwar schon mal dort und hatte ein Bild im Kopf, aber das wollte ich sozusagen altern lassen. Vor allem der episodenübergreifende Fall hat mich total an der Angel und ich bin mir sicher, dass viele Einzelheiten, die bisher nur am Rande erwähnt wurden und die ich bewusst gar nicht wahrgenommen habe, später noch eine Rolle spielen werden. Der 2. Band ist auch schon „runder“ und eine Verbesserung zum ersten Teil ist spürbar. Doch ich bin mir sicher, die Autorin steigert sich noch und ich vergebe gern 4 mechanische Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Ihr erster gemeinsamer Fall führt Frost und Payne in die Tiefen einer geheimen Waffenfabrik. Der Prototyp eines neuartigen Waffensystems wurde gestohlen. Der Verdacht fällt schnell auf einen internen Maulwurf, doch als Frost und Payne das wahre Ausmaß der Sache erkennen, ist es beinahe zu spät. Das Leben des Thronfolgers steht auf dem Spiel und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Cecilia wird Zeugin eines weiteren Leichenfundes. Schon wieder ein Jugendlicher mit mechanischen Körperteilen. Sie befürchtet, dass Scotland Yard als nächstes Annabella aus der Themse zieht, und bittet Payne, sich des Falls anzunehmen. Auch Frost ist an der Sache interessiert, besitzt sie doch selbst ein mechanisches Herz.

Unsere Kund*innen meinen

Frost & Payne - Band 2: Die mechanischen Kinder (Steampunk)

von Luzia Pfyl

4.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Frost & Payne - Band 2: Die mechanischen Kinder (Steampunk)