Blue Scales
Band 1

Blue Scales

Die Drachen von Talanis

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,90 €

Blue Scales

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

28121

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.10.2016

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

28121

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.10.2016

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

296

Maße (L/B/H)

21,1/14,6/2,5 cm

Gewicht

342 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95991-313-3

Weitere Bände von Die Drachen von Talanis

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Großartiger Auftakt der "Die Drachen von Talanis"-Trilogie

Corinna aus Köln am 26.05.2022

Bewertungsnummer: 1718603

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was für ein grandioses Buch! Und was für eine Freude, dass es nach diesem noch zwei weitere Bände gibt. Katharina V. Haderer wirft einen mitten hinein in die fiktive Großstadt Poschovar, in der sich sechs Familien die Macht teilen. Nicht Reichtum verschafft ihnen ihre Position an der Spitze, die Mitglieder einer jeden verfügen über eine besondere Fähigkeit. Unsere Hauptfigur Christie ist Spross der Familie Song, einer Drachenwandlerfamilie. Sie führt ein recht normales Leben, das auf den Kopf gestellt wird, als ein Rudel wölfischer Gestaltwandler in Poschovar einfällt, um eine 25 Jahre zurückliegende Rechnung zu begleichen. Recht schnell findet sie sich im Auge des Sturms wieder und bekommt es nicht nur mit ihrer Familiengeschichte zu tun, sondern muss sich zudem mit ihren eigenen Drachenschuppen auseinandersetzen. Urban Fantasy vom Feinsten, voller Überraschungen, spannender Charaktere und unerwarteter Wendungen. Sollte man sich keinesfalls entgehen lassen!
Melden

Großartiger Auftakt der "Die Drachen von Talanis"-Trilogie

Corinna aus Köln am 26.05.2022
Bewertungsnummer: 1718603
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was für ein grandioses Buch! Und was für eine Freude, dass es nach diesem noch zwei weitere Bände gibt. Katharina V. Haderer wirft einen mitten hinein in die fiktive Großstadt Poschovar, in der sich sechs Familien die Macht teilen. Nicht Reichtum verschafft ihnen ihre Position an der Spitze, die Mitglieder einer jeden verfügen über eine besondere Fähigkeit. Unsere Hauptfigur Christie ist Spross der Familie Song, einer Drachenwandlerfamilie. Sie führt ein recht normales Leben, das auf den Kopf gestellt wird, als ein Rudel wölfischer Gestaltwandler in Poschovar einfällt, um eine 25 Jahre zurückliegende Rechnung zu begleichen. Recht schnell findet sie sich im Auge des Sturms wieder und bekommt es nicht nur mit ihrer Familiengeschichte zu tun, sondern muss sich zudem mit ihren eigenen Drachenschuppen auseinandersetzen. Urban Fantasy vom Feinsten, voller Überraschungen, spannender Charaktere und unerwarteter Wendungen. Sollte man sich keinesfalls entgehen lassen!

Melden

Von blauen Schuppen

Bewertung am 10.09.2021

Bewertungsnummer: 1564421

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Blue Scales tauchen wir tief ein in die Clans, bzw die Hexade einer fiktiven Welt. 6 Familien haben die Vorherrschaft in einer Stadt, dazu gehören Gestaltwandler, Heiler, Nekromanten, ... Zum Clan der Song gehört Christie, die jüngere Schwester von Lin. Christies Familie stellt die Nekromanten und Drachenwandler. Ihr Stiefvater sitzt zu Beginn des Romans im Gefängnis, da er sich aus Geldnot vor 14 Jahren mit den falschen abgegeben hat. Der Vater ist der letzte rote Drache, kann sich also in einen Drachen verwandeln. Seine leibliche Tochter Lin hat die Drachenschuppen aber nur ansatzweise vererbt, daher wird sie sich wohl nie in einen Drachen wandeln können. Christies Mutter Ruth hatte eine Affäre mit einem im Buch nicht genannten Mann, von dem Christie abstammt. Obwohl Ruths Ehemann ihr verzieh und er Christie als seine Tochter ansieht, hat es Christie als Kukukskind nicht leicht, da die Matriarchin Großmutter Pheng alles tut, um sie zu ignorieren. Als schließlich die Wölfe in die Stadt zurückkehren, um sich einen Platz in der Hexade zu erkämpfen und den Clan der Song auszulöschen, beginnt das Chaos, infolgedessen Christie gefangen ist in Familienfeden und Familiengeheimnissen. Wäre da nur nicht das eigene Geheimnis, das Christie verbirgt, denn seit ihrem 13. Lebensjahr zeichnen sich blaue Schuppen an ihrem Körper ab, was ihr unweigerlich klar macht, dass ihr unbekannter Vater ein Blauer Drache sein muss... Fazit: Ich habe Blue Scales in 2 Tagen verschlungen. Es liest sich ungemein schnell und man ist ziemlich schnell gefangen in der einzigartigen Welt, die die Autorin erschaffen hat. Dazu kommt es zu ungeahnten Wendungen und Vorfällen. Wer ist Christies Vater? Wird sie sich auch irgendwann in einen Drachen verwandeln können? Wird Großmutter Pheng endlich mal eins vor den Latz geballert bekommen? Ach, die Geschichte ist einfach herrlich und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen. Klare Leseempfehlung!
Melden

Von blauen Schuppen

Bewertung am 10.09.2021
Bewertungsnummer: 1564421
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Blue Scales tauchen wir tief ein in die Clans, bzw die Hexade einer fiktiven Welt. 6 Familien haben die Vorherrschaft in einer Stadt, dazu gehören Gestaltwandler, Heiler, Nekromanten, ... Zum Clan der Song gehört Christie, die jüngere Schwester von Lin. Christies Familie stellt die Nekromanten und Drachenwandler. Ihr Stiefvater sitzt zu Beginn des Romans im Gefängnis, da er sich aus Geldnot vor 14 Jahren mit den falschen abgegeben hat. Der Vater ist der letzte rote Drache, kann sich also in einen Drachen verwandeln. Seine leibliche Tochter Lin hat die Drachenschuppen aber nur ansatzweise vererbt, daher wird sie sich wohl nie in einen Drachen wandeln können. Christies Mutter Ruth hatte eine Affäre mit einem im Buch nicht genannten Mann, von dem Christie abstammt. Obwohl Ruths Ehemann ihr verzieh und er Christie als seine Tochter ansieht, hat es Christie als Kukukskind nicht leicht, da die Matriarchin Großmutter Pheng alles tut, um sie zu ignorieren. Als schließlich die Wölfe in die Stadt zurückkehren, um sich einen Platz in der Hexade zu erkämpfen und den Clan der Song auszulöschen, beginnt das Chaos, infolgedessen Christie gefangen ist in Familienfeden und Familiengeheimnissen. Wäre da nur nicht das eigene Geheimnis, das Christie verbirgt, denn seit ihrem 13. Lebensjahr zeichnen sich blaue Schuppen an ihrem Körper ab, was ihr unweigerlich klar macht, dass ihr unbekannter Vater ein Blauer Drache sein muss... Fazit: Ich habe Blue Scales in 2 Tagen verschlungen. Es liest sich ungemein schnell und man ist ziemlich schnell gefangen in der einzigartigen Welt, die die Autorin erschaffen hat. Dazu kommt es zu ungeahnten Wendungen und Vorfällen. Wer ist Christies Vater? Wird sie sich auch irgendwann in einen Drachen verwandeln können? Wird Großmutter Pheng endlich mal eins vor den Latz geballert bekommen? Ach, die Geschichte ist einfach herrlich und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen. Klare Leseempfehlung!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Blue Scales

von Katharina V. Haderer

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Julia Steffen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Steffen

Thalia Hamm – Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Erster Band der Trilogie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Blue Scales" ist der erste Band einer Trilogie. Christie wächst in einer Welt auf, in der es verschiedene Völker und einen Rat gibt. Jedes Volk sollte ein Platz in diesem Rat inne haben und ihres ist sogar eines der Stärksten. Doch mit einem Vater im Gefängnis und einer überaus miesen Großmutter ist der Platz nicht mehr ganz so stark. Vor allem wird sie noch mehr geschwächt, als ein Geheimnis ans Licht bringt, was ihr einerseits das Leben rettet, aber andererseits es auch bedroht. Es gibt eine Sache, die niemand erfahren darf und für mich als Leser, war es hart zu lesen, das Christie so gar niemanden hatte, dem sie ihr Geheimnis anvertrauen konnte. Bis zum Ende hin eine wirklich tolle Handlung, die Lust auf die anderen beiden Bände macht. Schwach auszusehen bedeutet nicht gleich, dass man auch schwach ist.
4/5

Erster Band der Trilogie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Blue Scales" ist der erste Band einer Trilogie. Christie wächst in einer Welt auf, in der es verschiedene Völker und einen Rat gibt. Jedes Volk sollte ein Platz in diesem Rat inne haben und ihres ist sogar eines der Stärksten. Doch mit einem Vater im Gefängnis und einer überaus miesen Großmutter ist der Platz nicht mehr ganz so stark. Vor allem wird sie noch mehr geschwächt, als ein Geheimnis ans Licht bringt, was ihr einerseits das Leben rettet, aber andererseits es auch bedroht. Es gibt eine Sache, die niemand erfahren darf und für mich als Leser, war es hart zu lesen, das Christie so gar niemanden hatte, dem sie ihr Geheimnis anvertrauen konnte. Bis zum Ende hin eine wirklich tolle Handlung, die Lust auf die anderen beiden Bände macht. Schwach auszusehen bedeutet nicht gleich, dass man auch schwach ist.

Julia Steffen
  • Julia Steffen
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Blue Scales

von Katharina V. Haderer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Blue Scales