• Meerhimmelblau
  • Meerhimmelblau

Meerhimmelblau

Ostsee-Roman

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Meerhimmelblau

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung


Ein Sommer am Meer: Wenn das Leben anklopft und du nicht Nein sagen kannst

Über Liane bricht nicht nur ihr Leben, sondern auch das Bücherregal zusammen. Von ihrem Mann auf Zeit verlassen und von ihrem Job als Bibliothekarin genervt, beschließt Liane, sich eine Auszeit zu nehmen: Sie fährt an die Schlei.

An dem idyllischen Meeresarm der Ostsee mit versteckten Buchten, kleinen Stränden und hübschen Reetdachhäusern findet Liane ihr Sommerparadies. Aber nicht nur die Natur, sondern auch die Menschen geben ihr ein Zuhause. Vor allem der Restaurator Fabian, mit dem sie unbeschwerte, verliebte Stunden verbringt. Aber Liane ist Liane und kann nicht aus ihrer Haut: Was ist mit ihrer Ehe? Mit ihrem Job? Am Ende des Sommers steht sie vor der größten Entscheidung ihres Lebens: Liebe oder Pflicht?

Clara Weißberg, geboren 1968, ist Germanistin und Ethnologin. Für eine wissenschaftliche Forschungsarbeit verbrachte sie viele wunderbare Monate in der Toskana. Inzwischen lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg auf dem Land.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.05.2017

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,8/11,8/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.05.2017

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,8/11,8/2,5 cm

Gewicht

237 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-28920-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Zauberbuch!

Bewertung aus Horneburg am 30.04.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies Buch ist ein Zauberbuch! Es zaubert die Stimmung an der Ostsee herbei: Das Licht, die Farben, den Duft. Und es hat oft ein beglücktes Lächeln auf mein Gesicht gezaubert. Clara Weißberg erzählt voller lebendiger Wärme vom Aufblühen der staubtrockenen Bibliothekarin Liane. Wie die Rose von Jericho verändert sich Liane durch äußere Ereignisse und den Besuch an der Schlei und Ostsee. Liane trifft verschiedene Menschen, die eine innere Entwicklung in Gang bringen. Dabei sind die Charaktere harmonisch und stimmig aufgebaut. Die Geschichte ist nicht verzwickt, aber sprachlich schön dargeboten, in sich schlüssig und macht einfach nur Spaß. Ein Buch mit dem ich entspannen, genießen und Freude tanken kann. Und dann einfach unbedingt an die Schlei fahren muss, wo sie spielt. Ein wunderbares Buch für bezaubernde Urlaubstage - oder als Gute-Laune-Geschenk. Ich freue mich schon auf Clara Weißbergs nächstes Buch!

Zauberbuch!

Bewertung aus Horneburg am 30.04.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies Buch ist ein Zauberbuch! Es zaubert die Stimmung an der Ostsee herbei: Das Licht, die Farben, den Duft. Und es hat oft ein beglücktes Lächeln auf mein Gesicht gezaubert. Clara Weißberg erzählt voller lebendiger Wärme vom Aufblühen der staubtrockenen Bibliothekarin Liane. Wie die Rose von Jericho verändert sich Liane durch äußere Ereignisse und den Besuch an der Schlei und Ostsee. Liane trifft verschiedene Menschen, die eine innere Entwicklung in Gang bringen. Dabei sind die Charaktere harmonisch und stimmig aufgebaut. Die Geschichte ist nicht verzwickt, aber sprachlich schön dargeboten, in sich schlüssig und macht einfach nur Spaß. Ein Buch mit dem ich entspannen, genießen und Freude tanken kann. Und dann einfach unbedingt an die Schlei fahren muss, wo sie spielt. Ein wunderbares Buch für bezaubernde Urlaubstage - oder als Gute-Laune-Geschenk. Ich freue mich schon auf Clara Weißbergs nächstes Buch!

Gute Unterhaltung mit frischer Seeluft

Susanne Poehls am 14.08.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bibliothekarin Liane ist chronisch überarbeitet. Dann will ihr Mann Jochen auch noch ein Sabbatjahr in Venedig verbringen, um sich dort als Künstler mit einer Muse zu verwirklichen. Da nutzt Liane die Chance, als ihre Kollegin Nele eine Haushüterin für das Haus ihres Großvaters an der Schlei sucht und fährt an den Meeresarm der Ostsee. Das Haus entpuppt sich als Hof mit entsprechenden Tieren, gut, dass Nachbarskind Marie Liane tatkräftig unterstützt. Und dann lernt sie auch noch den Restaurator Fabian kennen und muss schon bald die wichtige Entscheidung treffen, wie es in ihrem Leben weitergehen soll, denn der Hochzeitstag mit Jochen in Venedig verläuft anders als erhofft. Für mich das erste Buch von Clara Weißberg. Schon die Beschreibungen der Landschaft und der Leute an der Schlei machen großen Spaß und bringen gefühlt viel frische Ostseeluft. Dabei kann man die Wandlung der gestressten Liane in dieser wunderbaren Landschaft gut verfolgen, das Buch ist entsprechend entspannt zu lesen. Dabei fehlt es auch nicht an der notwendigen Prise Humor, denn Liane ist alles andere als perfekt. Insgesamt ein liebenswerter Roman um die Frage, was wirklich zählt im Leben.

Gute Unterhaltung mit frischer Seeluft

Susanne Poehls am 14.08.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bibliothekarin Liane ist chronisch überarbeitet. Dann will ihr Mann Jochen auch noch ein Sabbatjahr in Venedig verbringen, um sich dort als Künstler mit einer Muse zu verwirklichen. Da nutzt Liane die Chance, als ihre Kollegin Nele eine Haushüterin für das Haus ihres Großvaters an der Schlei sucht und fährt an den Meeresarm der Ostsee. Das Haus entpuppt sich als Hof mit entsprechenden Tieren, gut, dass Nachbarskind Marie Liane tatkräftig unterstützt. Und dann lernt sie auch noch den Restaurator Fabian kennen und muss schon bald die wichtige Entscheidung treffen, wie es in ihrem Leben weitergehen soll, denn der Hochzeitstag mit Jochen in Venedig verläuft anders als erhofft. Für mich das erste Buch von Clara Weißberg. Schon die Beschreibungen der Landschaft und der Leute an der Schlei machen großen Spaß und bringen gefühlt viel frische Ostseeluft. Dabei kann man die Wandlung der gestressten Liane in dieser wunderbaren Landschaft gut verfolgen, das Buch ist entsprechend entspannt zu lesen. Dabei fehlt es auch nicht an der notwendigen Prise Humor, denn Liane ist alles andere als perfekt. Insgesamt ein liebenswerter Roman um die Frage, was wirklich zählt im Leben.

Unsere Kund*innen meinen

Meerhimmelblau

von Clara Weißberg

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Monika Fuchs

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Monika Fuchs

Thalia Hamburg - EEZ

Zum Portrait

4/5

Einfach ankommen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich liebe ja das Meer. Und da ganz speziell die Nord- und die Ostsee. Da hat mich natürlich ein Titel wie „Meerhimmelblau“ und dann auch noch ein Untertitel wie „Ostseeroman“ gleich angesprochen. Die Autorin Clara Weißberg kannte ich bisher nicht, obwohl dies bereits ihr zweiter Roman ist. Ihr anderer Roman „Toskanafrühling“ ist vor einem Jahr erschienen und von den Leserinnen offensichtlich gut angenommen worden. Zu dem Inhalt muss ich Ihnen ja gar nichts sagen. Da verrät der Klappentext eigentlich schon zu viel. Aber trotzdem ist es ja grad das Spannende, wie es zu dem Ende kommt. Und da kann ich bei diesem Buch sagen, dass in der Geschichte weit mehr steckt, als ich nach den ersten Seiten vermutet habe. Das Buch entwickelt sich ungemein. Mir hat die Lektüre sehr viel Spaß gemacht und einmal mehr die Sehnsucht nach dem Meer geweckt. Doch halt – eigentlich ist es gar kein Ostseeroman! Denn die Geschichte spielt an der Schlei. Und die Schlei ist ein Meeresarm der Ostsee. Ob es eine Förde oder ein Fjord oder etwas anderes ist, darüber streiten die Gelehrten. Und hierhin verschlägt es die Darmstädter Bibliothekarin Liane. Die Auszeit war nicht geplant. Aber erst einmal dort angekommen, gefällt es Liane in dem vom Ehemann so verschmähten Norden ausgesprochen gut. Diese Ruhe, diese Weite und der ganz eigene Menschenschlag. Die Handlung lebt nicht nur von Liane, die sich mit Ende 40 und 3 x 7 Ehejahren plötzlich klar werden muss, wie ihre Zukunft aussehen soll. Sondern die anderen Personen machen diesen Roman so besonders liebenswert. Der Pastor Jan, der geschieden ist und mit seiner ehemaligen Frau Anna darum kämpft, bei wem die neunjährige Marie zukünftig leben soll. Imke, die Schwester von dem Restaurator Fabian, und Oke, die zusammen eine Lebens- und Künstlergemeinschaft verbindet. Der Bäcker Asmussen und der Landwirt Jörgensen, die so ihre ganz eigenen Vorstellungen davon haben, wie sich die Region weiter entwickeln soll. Natürlich Fabian, der ja bereits im Klappentext vorgestellt wurde. Und ganz besonders Marie, die für ihre neun Jahre bereits eine sehr ausgeprägte Persönlichkeit ist, die ganz genau weiß, was für sie und die anderen Menschen eigentlich logisch richtig wäre – eine ausgesprochen liebenswerte, neunmalklug Nervensäge, die die ganze Geschichte wunderbar verbindet. Ein schöner Sommerroman, der Lust auf die Region Naturpark Schlei macht. Und der zeigt, dass eine erzwungene Auszeit einem manchmal die Augen für die eigenen Wünsche öffnet.
4/5

Einfach ankommen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich liebe ja das Meer. Und da ganz speziell die Nord- und die Ostsee. Da hat mich natürlich ein Titel wie „Meerhimmelblau“ und dann auch noch ein Untertitel wie „Ostseeroman“ gleich angesprochen. Die Autorin Clara Weißberg kannte ich bisher nicht, obwohl dies bereits ihr zweiter Roman ist. Ihr anderer Roman „Toskanafrühling“ ist vor einem Jahr erschienen und von den Leserinnen offensichtlich gut angenommen worden. Zu dem Inhalt muss ich Ihnen ja gar nichts sagen. Da verrät der Klappentext eigentlich schon zu viel. Aber trotzdem ist es ja grad das Spannende, wie es zu dem Ende kommt. Und da kann ich bei diesem Buch sagen, dass in der Geschichte weit mehr steckt, als ich nach den ersten Seiten vermutet habe. Das Buch entwickelt sich ungemein. Mir hat die Lektüre sehr viel Spaß gemacht und einmal mehr die Sehnsucht nach dem Meer geweckt. Doch halt – eigentlich ist es gar kein Ostseeroman! Denn die Geschichte spielt an der Schlei. Und die Schlei ist ein Meeresarm der Ostsee. Ob es eine Förde oder ein Fjord oder etwas anderes ist, darüber streiten die Gelehrten. Und hierhin verschlägt es die Darmstädter Bibliothekarin Liane. Die Auszeit war nicht geplant. Aber erst einmal dort angekommen, gefällt es Liane in dem vom Ehemann so verschmähten Norden ausgesprochen gut. Diese Ruhe, diese Weite und der ganz eigene Menschenschlag. Die Handlung lebt nicht nur von Liane, die sich mit Ende 40 und 3 x 7 Ehejahren plötzlich klar werden muss, wie ihre Zukunft aussehen soll. Sondern die anderen Personen machen diesen Roman so besonders liebenswert. Der Pastor Jan, der geschieden ist und mit seiner ehemaligen Frau Anna darum kämpft, bei wem die neunjährige Marie zukünftig leben soll. Imke, die Schwester von dem Restaurator Fabian, und Oke, die zusammen eine Lebens- und Künstlergemeinschaft verbindet. Der Bäcker Asmussen und der Landwirt Jörgensen, die so ihre ganz eigenen Vorstellungen davon haben, wie sich die Region weiter entwickeln soll. Natürlich Fabian, der ja bereits im Klappentext vorgestellt wurde. Und ganz besonders Marie, die für ihre neun Jahre bereits eine sehr ausgeprägte Persönlichkeit ist, die ganz genau weiß, was für sie und die anderen Menschen eigentlich logisch richtig wäre – eine ausgesprochen liebenswerte, neunmalklug Nervensäge, die die ganze Geschichte wunderbar verbindet. Ein schöner Sommerroman, der Lust auf die Region Naturpark Schlei macht. Und der zeigt, dass eine erzwungene Auszeit einem manchmal die Augen für die eigenen Wünsche öffnet.

Monika Fuchs
  • Monika Fuchs
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anke Hackler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anke Hackler

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Meerhimmelblau

Bewertet: eBook (ePUB)

Clara Weissberg hat einen tollen Wohlfühlroman geschrieben, der aber auch ernsthafte und nachdenkliche Momente hat. Liane, kurz vor dem Burn-out und hat einen Mann, der es mit der Treue nicht allzu genau nimmt. Als er ihr dann auch noch eröffnet, eine Auszeit in Venedig zu verbringen und dabei seine künstlerische Ader auszuleben, Muse natürlich inbegriffen, fängt Liane endlich an umzudenken. Genießen Sie meerhimmelblaue Lesestunden!
4/5

Meerhimmelblau

Bewertet: eBook (ePUB)

Clara Weissberg hat einen tollen Wohlfühlroman geschrieben, der aber auch ernsthafte und nachdenkliche Momente hat. Liane, kurz vor dem Burn-out und hat einen Mann, der es mit der Treue nicht allzu genau nimmt. Als er ihr dann auch noch eröffnet, eine Auszeit in Venedig zu verbringen und dabei seine künstlerische Ader auszuleben, Muse natürlich inbegriffen, fängt Liane endlich an umzudenken. Genießen Sie meerhimmelblaue Lesestunden!

Anke Hackler
  • Anke Hackler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Meerhimmelblau

von Clara Weißberg

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Meerhimmelblau
  • Meerhimmelblau