Wider die Zerstörung in der Philatelie
Band 12
Ratgeber für Briefmarkensammler Band 12

Wider die Zerstörung in der Philatelie

Zur Aufbewahrung und Bewahrung philatelistischer Schätze

Buch (Taschenbuch)

9,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.10.2016

Verlag

Phil Creativ

Seitenzahl

52

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.10.2016

Verlag

Phil Creativ

Seitenzahl

52

Maße (L/B/H)

22,3/18,4/0,3 cm

Gewicht

128 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-932198-23-6

Weitere Bände von Ratgeber für Briefmarkensammler

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Zum Geleit"Es nicht versucht zu haben, bedeutet, von vornherein zu kapitulieren." - Diese Gedanken gingen mir durch den Kopf, als ich die verschiedenen Beträge in dieser Broschüre zusammenstellte. Das Thema der Konservierung wertvoller "Juwelen aus Papier" ist und bleibt wichtig, heute und künftig mehr denn je.Dabei wurde es schon eingehend, geradezu aufrüttelnd, von Peter Feuser vor mehrals zehn Jahren angepackt. Feuser, namhafter Auktionator und Kenner altdeutscherBriefmarken, wusste wovon er sprach. Von der schleichenden immer schneller werdenden Zerstörung nationalen Kulturguts. Ich habe 2003 diese brisante Fragen aufgenommen, hierzu 2003 und fünf Jahre später in der Zeitschrift philatelie des Bundes Deutscher Philatelisten umfangreiche Beiträge geschrieben und Leserdiskussionen initiiert. Dies war fruchtbar, aber im Endeffekt nur begrenzt erfolgreich.Einige Jahre später bekam ich Kontakt mit Anselm Schröder, dem diese Problemfragenvon Haus aus nahe liegen, da er doch mit der familiären Firma Hans SchröderGmbH sehr mit der Materie vertraut ist, namhafte Archive, Bibliotheken und andereInstitutionen berät und betreut. Ich konnte sein Wissen und seine Produkte in einemBuch, dem Ratgeber "Alles was der Sammler braucht", 2011 vorstellen. Das Buchhatte durchaus eine nennenswerte Auflage und wird seitdem immer nachgedruckt,erreicht aber auch nur eine überschaubare Zahl von Sammlern.Zum Abschluss meiner Laufbahn als Schriftleiter der oben erwähnten Zeitschrift philatelie lag es mir deshalb am Herzen, diese Fragen nicht der Vergessenheit anheimzustellen, sondern erneut in überarbeiteter und erweiterter Form dem Leser einmal mehr in Erinnerung zu rufen. Daraus entstand eine Artikelserie, die 2016 in der philatelie veröffentlicht wurde, aber auch diese zusammenfassende Broschüre, die hierden Stoff um ein sehr wertvolles Interview erweitert, das Marc Klinkhammer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Württemberg, mit Anselm Schröder führte. Ich danke beiden herzlich für ihre Bereitschaft, dieses Interview zum Abdruck zur Verfügung zu stellen. Mein Dank gilt ebenfalls Klaus B. Bartels, der meine Manuskriptfassung zum Thema Papier fachkundig um wichtige Passagen erweitert hat, aber auch einigen hier nicht explizit genannten Auktionshäusern, die mich über die Jahre bei diesem Engagement in der Sache unterstützt haben.Wolfgang MaassenDenia, September 2016
  • Wider die Zerstörung in der Philatelie