Exit Racism

Exit Racism

rassismuskritisch denken lernen

Buch (Taschenbuch)

12,80 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Exit Racism

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,80 €
eBook

eBook

ab 7,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3133

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.09.2020

Verlag

Unrast Verlag

Seitenzahl

136

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3133

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.09.2020

Verlag

Unrast Verlag

Seitenzahl

136

Maße (L/B/H)

20,8/14,1/1,6 cm

Gewicht

162 g

Auflage

9. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89771-230-0

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolles Buch!!

Bewertung aus Coburg am 14.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tolles Buch mit verdammt wichtigem Thema ! Es hat mir als weiße Person gezeigt wie weit rassismus geht und mich dazu gebracht mir meinen weißen Privilegien bewusst zu werden

Tolles Buch!!

Bewertung aus Coburg am 14.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tolles Buch mit verdammt wichtigem Thema ! Es hat mir als weiße Person gezeigt wie weit rassismus geht und mich dazu gebracht mir meinen weißen Privilegien bewusst zu werden

Das wars dann wohl mit "Happyland"...

Bewertung am 18.11.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tupoka Ogette ist mit "exit RACISM" ein zeitgemäßer Leitfaden gelungen, tatsächlich sogar ein Arbeitsbuch bestehend aus eigenen Erfahrungen, weiterer anderer medialer Zusatzmaterialen sowie einem Einblick in Tagebucheinträge von Kursteilnehmern, weshalb dieses Buch eigentlich nicht nur eine großartige Vorlage für Pädagogen sondern vor allem auch ein Chance zur Selbstreflexion ist. Dieses Buch ist - zweifelsohne - wichtig und gibt eine weitere Sicht auf Problematiken, die sofern weterhin nicht angesprochen, auch wieder von Generation zu Generation weitergetragen und somit kaum Lösungen erfahren werden. Es richtet sich in erster Linie tatsächlich an weiße Leser und kaum jemand wird anhand der Beispiele und Gegebenheiten wirklich verneinen können, dass Rassismus kein Problem oder er selbst nicht Teil davon ist. Ein wichtige, großartige und interaktive Lektüre, die auch in der Hörbuchversion - überwiegend gesprochen von der Autorin - sehr gut funktioniert.

Das wars dann wohl mit "Happyland"...

Bewertung am 18.11.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tupoka Ogette ist mit "exit RACISM" ein zeitgemäßer Leitfaden gelungen, tatsächlich sogar ein Arbeitsbuch bestehend aus eigenen Erfahrungen, weiterer anderer medialer Zusatzmaterialen sowie einem Einblick in Tagebucheinträge von Kursteilnehmern, weshalb dieses Buch eigentlich nicht nur eine großartige Vorlage für Pädagogen sondern vor allem auch ein Chance zur Selbstreflexion ist. Dieses Buch ist - zweifelsohne - wichtig und gibt eine weitere Sicht auf Problematiken, die sofern weterhin nicht angesprochen, auch wieder von Generation zu Generation weitergetragen und somit kaum Lösungen erfahren werden. Es richtet sich in erster Linie tatsächlich an weiße Leser und kaum jemand wird anhand der Beispiele und Gegebenheiten wirklich verneinen können, dass Rassismus kein Problem oder er selbst nicht Teil davon ist. Ein wichtige, großartige und interaktive Lektüre, die auch in der Hörbuchversion - überwiegend gesprochen von der Autorin - sehr gut funktioniert.

Unsere Kund*innen meinen

Exit Racism

von Tupoka Ogette

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Frau Dörfel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frau Dörfel

Mayersche Bochum

Zum Portrait

5/5

Lest dieses Buch besser gestern als morgen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Happyland“, das ist der wohlbehütete Ort, an dem alle nicht Schwarzen Menschen leben. Es ist der Ort, an dem ich als Weiße Person von den Fragen verschont bleibe, die mich ausgrenzen und zu etwas „Anderem“ machen, Fragen danach wie ich so gut Deutsch gelernt habe und woher ich denn wirklich komme. Mit diesem Buch zieht Tupoka Ogette mich aus meinem privilegierten Happyland heraus und ermuntert mich zu rassismuskritischem Denken. Das ist auch dringend nötig, kenne ich doch die vielen unangenehmen und zuweilen sogar gefährlichen Situationen gar nicht, der sich nicht-deutsch aussehende Mitmenschen in unserem Land täglich konfrontiert sehen. Nicht nur das, Ogette zieht einen geschichtlichen Bogen durch die Historie von der Entstehung des Rassismus bis zur heutigen Zeit. Der Inhalt bietet aber sehr viel mehr, denn immer wieder im Buch finden sich QR-Codes zu Videos, um noch tiefer in die Materie einzutauchen. Dieses Buch lädt zum Mitmachen ein, denn immer wieder gibt es interaktive Passagen, die Leser:innen dazu motivieren, sich kritisch und reflektiert mit (häufig seinem eigenen) Rassismus auseinanderzusetzen. Dieses Buch ist schmal genug, dass es immer wieder gelesen werden kann, um das Gelernte wieder aufzufrischen. Es macht sicher nicht über Nacht zu einem „besseren“ Menschen, aber es ist notwendig sich immer wieder mit sich selbst auseinanderzusetzen und die Ungleichheiten und Missstände nach und nach zu beseitigen.
5/5

Lest dieses Buch besser gestern als morgen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Happyland“, das ist der wohlbehütete Ort, an dem alle nicht Schwarzen Menschen leben. Es ist der Ort, an dem ich als Weiße Person von den Fragen verschont bleibe, die mich ausgrenzen und zu etwas „Anderem“ machen, Fragen danach wie ich so gut Deutsch gelernt habe und woher ich denn wirklich komme. Mit diesem Buch zieht Tupoka Ogette mich aus meinem privilegierten Happyland heraus und ermuntert mich zu rassismuskritischem Denken. Das ist auch dringend nötig, kenne ich doch die vielen unangenehmen und zuweilen sogar gefährlichen Situationen gar nicht, der sich nicht-deutsch aussehende Mitmenschen in unserem Land täglich konfrontiert sehen. Nicht nur das, Ogette zieht einen geschichtlichen Bogen durch die Historie von der Entstehung des Rassismus bis zur heutigen Zeit. Der Inhalt bietet aber sehr viel mehr, denn immer wieder im Buch finden sich QR-Codes zu Videos, um noch tiefer in die Materie einzutauchen. Dieses Buch lädt zum Mitmachen ein, denn immer wieder gibt es interaktive Passagen, die Leser:innen dazu motivieren, sich kritisch und reflektiert mit (häufig seinem eigenen) Rassismus auseinanderzusetzen. Dieses Buch ist schmal genug, dass es immer wieder gelesen werden kann, um das Gelernte wieder aufzufrischen. Es macht sicher nicht über Nacht zu einem „besseren“ Menschen, aber es ist notwendig sich immer wieder mit sich selbst auseinanderzusetzen und die Ungleichheiten und Missstände nach und nach zu beseitigen.

Frau Dörfel
  • Frau Dörfel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von K. Dierken

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

K. Dierken

Thalia Cloppenburg

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ogette hat in dieses schmale Buch so viel Information stecken können, ohne dass ich mich als Leserin überrannt fühle. Vielmehr bringt sie das Wesentliche auf den Punkt. Das Buch ist als Selbsthilfebuch aufgebaut, sodass man sich nach jedem Kap. überprüfen kann. Top!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ogette hat in dieses schmale Buch so viel Information stecken können, ohne dass ich mich als Leserin überrannt fühle. Vielmehr bringt sie das Wesentliche auf den Punkt. Das Buch ist als Selbsthilfebuch aufgebaut, sodass man sich nach jedem Kap. überprüfen kann. Top!

K. Dierken
  • K. Dierken
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Exit Racism

von Tupoka Ogette

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Exit Racism