Die Gunst der Königin
Oliver Thielsen Band 2

Die Gunst der Königin

Historischer Roman

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook

ab 9,99 €

eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

1804. Apotheker Conasmann verfolgt einen teuflischen Plan: Um die Gunst von Königin Luise zu erlangen, versucht er für die preußischen Soldaten ein leistungssteigerndes Mittel auf Opiumbasis zu entwickeln. Dabei überschreitet er alle Grenzen der Moral.
2012 wird der Journalist Oliver Thielsen Zeuge, wie bei dem jährlichen Altstadtlauf einer der Läufer tot umfällt. Als er dann auch noch durch Zufall beobachtet, wie der Apotheker Doktor Lange nachts Kapseln mit weißem Pulver füllt, ist seine Neugier geweckt. Rita Maria Fust ist 1971 in Paderborn geboren und studierte dort Literatur- und Medienwissenschaft (Magister). Seit 2000 lebt sie mit ihrer Familie in Lippstadt und arbeitet dort als freiberufliche Autorin, Texterin und Referentin für Kulturelles und Literarisches. Ihr Fokus richtet sich auf die deutsche Geschichte, die Geschichte Lippstadts und Paderborns sowie auf Stadtdarstellungen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Rita Maria Fust ist Mitglied der Autorenvereinigungen »HOMER« und »MÖRDERISCHE SCHWESTERN«. Ihr erster historischer Roman »Der Kaufmann von Lippstadt« erschien 2014 im Gmeiner-Verlag.

Details

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Ja

  • Altersempfehlung

    ab 16 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    02.03.2016

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

  • Altersempfehlung

    ab 16 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    02.03.2016

  • Verlag Gmeiner Verlag
  • Seitenzahl

    313 (Printausgabe)

  • Dateigröße

    5575 KB

  • Auflage

    2016

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783839249000

Weitere Bände von Oliver Thielsen

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

5/5

Kein Glanz, kein Glamour – sondern: Opium & Doping

Bewertet: eBook (ePUB)

Im zweiten historischen Rätsel der Autorin Rita Maria Fust – „Die Gunst der Königin“ – treffen wir auf alte Bekannte aus ihrem Debüt „Der Kaufmann von Lippstadt“: den aus Lübeck stammenden Journalisten Oliver Thielsen und seine Freundin Annika Austerschmidt. Der Roman basiert auf zwei Erzählsträngen: Der Leser/ die Leserin befindet sich wechselweise in den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts und im Jahre 2012. Die Idee zu diesem Roman basiert auf einem seinerzeit tatsächlich ausgetragenen Apothekerstreit und das ist gerade das Besondere. Die Vergangenheit: Die Lippstädter Bürger warten gespannt auf den Besuch der anmutigen und schönen Königin von Preußen; insbesondere der fiktive Apotheker Conasmann fiebert diesem Ereignis entgegen. Doch als diese nicht kommt, nimmt das Unheil seinen Lauf und macht vor niemandem halt … auch nicht vor dem König von Preußen. Conasmann experimentiert an der Herstellung eines Mittels zur Leistungssteigerung der preußischen Soldaten, um ihnen einen Sieg über Napoleon zu ermöglichen, um so „Die Gunst der Königin“ zu erlangen. Ein diabolisch, an Größenwahn grenzender Plan. Ob er gelingt oder Tod und Verderben bringt, sei an dieser Stelle nicht verraten. Lesen Sie selbst! Etwa zeitgleich forschte (der reale) Apotheker Sertürner an Opium im benachbarten Paderborn, wo er im Winter 1804/1805 das “schlafmachende Prinzip” – später Morphium genannt, entdeckte. Im Roman kreuzen sich – sehr zum Leidwesen Sertürners – die Wege der beiden Apotheker. Gespickt mit amüsanten und wahren Anekdoten aus dieser längst vergangenen Zeit, gibt es neben vielen wissenswerten Begebenheiten auch einiges zum Schmunzeln. Die Gegenwart: Bei einem Stadtlauf stirbt aus zunächst unerklärlichen Gründen ein Teilnehmer. Als sich die Todesfälle häufen, recherchiert Thielsen auf eigene Faust. Er verdächtigt einen promovierten Apotheker, der sich merkwürdig verhält und ahnt nicht, in welche Gefahr er sich bringt – und wer hätte gedacht, dass die Ursache in den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts liegt und heute von internationaler Bedeutung ist? Die Autorin verknüpft geschickt die Entdeckung des Morphiums mit dem heute brisanten – und leider allzu aktuellen – Thema Doping und seinen Konsequenzen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Olympischen Spiele und die Fußball Europa-Meisterschaft in diesem Jahr. Man denke auch an den jüngst bekannt gewordenen Fall der Tennisspielerin Maria Scharapowa, die eine Sperre zu befürchten hat. Fakten und historische Hintergründe sind authentisch und raffiniert in die fiktive Handlung integriert. Einige Zitate fließen wörtlich in den Text des Romans ein, hierdurch wird der Zeitgeist des beginnenden 19. Jahrhunderts besonders hervorgehoben und macht die Handlung lebendig. Ein historischer Kriminalroman, der wunderbar Geschichte und Krimi verwebt und absolute Leseempfehlung verdient, auch über die Grenzen Lippstadts hinaus.
5/5

Kein Glanz, kein Glamour – sondern: Opium & Doping

Bewertet: eBook (ePUB)

Im zweiten historischen Rätsel der Autorin Rita Maria Fust – „Die Gunst der Königin“ – treffen wir auf alte Bekannte aus ihrem Debüt „Der Kaufmann von Lippstadt“: den aus Lübeck stammenden Journalisten Oliver Thielsen und seine Freundin Annika Austerschmidt. Der Roman basiert auf zwei Erzählsträngen: Der Leser/ die Leserin befindet sich wechselweise in den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts und im Jahre 2012. Die Idee zu diesem Roman basiert auf einem seinerzeit tatsächlich ausgetragenen Apothekerstreit und das ist gerade das Besondere. Die Vergangenheit: Die Lippstädter Bürger warten gespannt auf den Besuch der anmutigen und schönen Königin von Preußen; insbesondere der fiktive Apotheker Conasmann fiebert diesem Ereignis entgegen. Doch als diese nicht kommt, nimmt das Unheil seinen Lauf und macht vor niemandem halt … auch nicht vor dem König von Preußen. Conasmann experimentiert an der Herstellung eines Mittels zur Leistungssteigerung der preußischen Soldaten, um ihnen einen Sieg über Napoleon zu ermöglichen, um so „Die Gunst der Königin“ zu erlangen. Ein diabolisch, an Größenwahn grenzender Plan. Ob er gelingt oder Tod und Verderben bringt, sei an dieser Stelle nicht verraten. Lesen Sie selbst! Etwa zeitgleich forschte (der reale) Apotheker Sertürner an Opium im benachbarten Paderborn, wo er im Winter 1804/1805 das “schlafmachende Prinzip” – später Morphium genannt, entdeckte. Im Roman kreuzen sich – sehr zum Leidwesen Sertürners – die Wege der beiden Apotheker. Gespickt mit amüsanten und wahren Anekdoten aus dieser längst vergangenen Zeit, gibt es neben vielen wissenswerten Begebenheiten auch einiges zum Schmunzeln. Die Gegenwart: Bei einem Stadtlauf stirbt aus zunächst unerklärlichen Gründen ein Teilnehmer. Als sich die Todesfälle häufen, recherchiert Thielsen auf eigene Faust. Er verdächtigt einen promovierten Apotheker, der sich merkwürdig verhält und ahnt nicht, in welche Gefahr er sich bringt – und wer hätte gedacht, dass die Ursache in den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts liegt und heute von internationaler Bedeutung ist? Die Autorin verknüpft geschickt die Entdeckung des Morphiums mit dem heute brisanten – und leider allzu aktuellen – Thema Doping und seinen Konsequenzen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Olympischen Spiele und die Fußball Europa-Meisterschaft in diesem Jahr. Man denke auch an den jüngst bekannt gewordenen Fall der Tennisspielerin Maria Scharapowa, die eine Sperre zu befürchten hat. Fakten und historische Hintergründe sind authentisch und raffiniert in die fiktive Handlung integriert. Einige Zitate fließen wörtlich in den Text des Romans ein, hierdurch wird der Zeitgeist des beginnenden 19. Jahrhunderts besonders hervorgehoben und macht die Handlung lebendig. Ein historischer Kriminalroman, der wunderbar Geschichte und Krimi verwebt und absolute Leseempfehlung verdient, auch über die Grenzen Lippstadts hinaus.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Gunst der Königin

von Rita Maria Fust

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0