Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht
Die Wikinger-Saga Band 3

Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht

Roman

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Die Saga des Wikingerkönigs Harald Hardrada – seine Abenteuer und Kämpfe, seine Frauen und sein unbezwingbarer Ehrgeiz.

AD 1042: In Konstantinopel tobt ein blutiger Volksaufstand. Der verhasste, neue Herrscher verschanzt sich im Palast, wo er die Kaiserin Zoe gefangen hält. Harald kämpft, um sie zu befreien und den Despoten abzusetzen. Schließlich zieht es ihn in die Heimat. Auf abenteuerliche Weise gelangt er nach Kiew, wo er Elisif, die Tochter des Großfürsten, heiratet, die all die Jahre auf ihn gewartet hat. Mit seinem Beutegold wirbt er ein Heer an und segelt mit ihr nach Norwegen, um sich zum König zu machen. Doch dort hält sein Neffe Magnus den Thron besetzt.

Nach "Thors Hammer" und "Odins Blutraben" der krönende Abschluss der historischen Saga um den Wikinger-König Harald Hardrada.

"Ganz stark Herr Schiewe. Ein lauter Wikingerroman mit leisen Tönen und perfekt orchestriert." Literaturbühne (Blog) 20180313

Details

Verkaufsrang

9790

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2018

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

512

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

9790

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2018

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

512

Maße (L/B/H)

19/12,3/4 cm

Gewicht

495 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52004-8

Weitere Bände von Die Wikinger-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Abenteuer gehen weiter!

Bewertung am 30.06.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch im dritten Band der Saga rund um Harald geht es actionreich zu. Inzwischen ist man ja mit ihm vertraut und kann sich in seine Lebenswelt sehr gut eindenken und sie mitleben. Hier schafft es der Autor bis zum Schluss ein authentisches Bild zu vermitteln, in dem nicht nur der Protagonist, sondern auch seine persönlichen Lebensumstände gut zur Geltung kommen. Leider ist es hier auch der letzte Band des Romans. Gerne hätte ich mir ein paar weitere Bände gewünscht - aber alles hat wohl ein Ende! Trotz allem ist auch dieser Band sehr empfehlenswert und bietet jede Menge Lesefreude!

Die Abenteuer gehen weiter!

Bewertung am 30.06.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch im dritten Band der Saga rund um Harald geht es actionreich zu. Inzwischen ist man ja mit ihm vertraut und kann sich in seine Lebenswelt sehr gut eindenken und sie mitleben. Hier schafft es der Autor bis zum Schluss ein authentisches Bild zu vermitteln, in dem nicht nur der Protagonist, sondern auch seine persönlichen Lebensumstände gut zur Geltung kommen. Leider ist es hier auch der letzte Band des Romans. Gerne hätte ich mir ein paar weitere Bände gewünscht - aber alles hat wohl ein Ende! Trotz allem ist auch dieser Band sehr empfehlenswert und bietet jede Menge Lesefreude!

Ein großes Ende - und ich war zum Schluss ein wenig traurig

Bewertung aus Schwäbisch Hall am 26.06.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch diesen dritten Band habe ich innerhalb der Leserunde des e-reader-forums gelesen. Und war wieder sehr, sehr fasziniert. Der erste Teil in Byzanz (oder Konstantinopel) ist endlos spannend. Und wie die Eroberung gelungen ist, war sehr, sehr faszinierend. Der mittlere Teil hat viele Beziehungen zum Anfang der Bücher, da der Held endlich zurückreist. Das Ende ist traurig, aber leider historisch korrekt. Noch einige Bemerkungen, da ich alle drei Bände gelesen habe. Das ist historische Literatur im besten Sinn. Geschichtlich verankert, wie und wo immer möglich. Aber gut erzählt und auch mit einigen nicht historisch belegten Teilnehmern und Ereignissen versehen. Klar, es sind Romane! Dennoch hat es mich dazu veranlasst, mich auch mit der Zeit und dem Helden historisch sachlich näher zu befassen. Muss man sicher nicht machen, aber man kann es machen, um noch mehr Einblicke und auch Vergnügen in die Bücher zu haben.

Ein großes Ende - und ich war zum Schluss ein wenig traurig

Bewertung aus Schwäbisch Hall am 26.06.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch diesen dritten Band habe ich innerhalb der Leserunde des e-reader-forums gelesen. Und war wieder sehr, sehr fasziniert. Der erste Teil in Byzanz (oder Konstantinopel) ist endlos spannend. Und wie die Eroberung gelungen ist, war sehr, sehr faszinierend. Der mittlere Teil hat viele Beziehungen zum Anfang der Bücher, da der Held endlich zurückreist. Das Ende ist traurig, aber leider historisch korrekt. Noch einige Bemerkungen, da ich alle drei Bände gelesen habe. Das ist historische Literatur im besten Sinn. Geschichtlich verankert, wie und wo immer möglich. Aber gut erzählt und auch mit einigen nicht historisch belegten Teilnehmern und Ereignissen versehen. Klar, es sind Romane! Dennoch hat es mich dazu veranlasst, mich auch mit der Zeit und dem Helden historisch sachlich näher zu befassen. Muss man sicher nicht machen, aber man kann es machen, um noch mehr Einblicke und auch Vergnügen in die Bücher zu haben.

Unsere Kund*innen meinen

Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht

von Ulf Schiewe

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht