Die Gabe

Die Gabe

Roman. Ausgezeichnet mit dem Baileys Women's Prize for Fiction 2017

Buch (Taschenbuch)

16,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

  • Die Gabe

    Heyne

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Heyne
  • Die Gabe

    Heyne

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Beschreibung


Wenn Ohnmacht zur Macht wird - die Zukunft gehört den Frauen

Es sind scheinbar gewöhnliche Alltagsszenen: ein nigerianisches Mädchen am Pool. Die Tochter einer Londoner Gangsterfamilie. Eine US-amerikanische Politikerin. Doch sie alle verbindet ein Geheimnis: Von heute auf morgen haben Frauen weltweit die Gabe – sie können mit ihren Händen starke elektrische Stromstöße aussenden. Ein Ereignis, das die Machtverhältnisse und das Zusammenleben aller Menschen unaufhaltsam, unwiederbringlich und auf schmerzvolle Weise verändern wird.

»Visionärer Thiller zwischen "Die Tribute von Panem" und "Der Report der Magd" mit verstörendem Suchtpotential.« GRAZIA

Naomi Alderman ist in London aufgewachsen und studierte in Oxford und an der University of East Anglia. Sie stellt bei BBC Radio 4 »Science Stories« vor und ist Professorin für Kreatives Schreiben an der Bath Spa Universität. Als Autorin wurde sie bereits mehrfach mit Preisen für junge Autoren ausgezeichnet. Für »Die Gabe« wurde ihr der renommierte Baileys Women's Prize for Fiction verliehen. Naomi Alderman lebt in London.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2018

Verlag

Heyne

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

20,5/13,4/4,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2018

Verlag

Heyne

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

20,5/13,4/4,5 cm

Gewicht

615 g

Originaltitel

The Power

Übersetzer

Sabine Thiele

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-31911-0

Das meinen unsere Kund*innen

3.4

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Machtstrukturenwechsel extrem!

Bewertung am 03.03.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Grundgedanke Machtstrukturen über den Haufen zu werfen, ist wirklich interessant. "Die Gabe" tat dies bis ins Extreme. Ein Briefwechsel am Anfang und Ende des Buches sorgten für Originalität und leiten die vermutlich gewünschte Leseart an. Würde der Rest allein für sich stehen, hätte ich vermutlich stärker bemängelt welche Spaltung zwischen den Geschlechtern vorgenommen wurde. Manche Stellen wirkten auf mich unnötig lang.

Machtstrukturenwechsel extrem!

Bewertung am 03.03.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Grundgedanke Machtstrukturen über den Haufen zu werfen, ist wirklich interessant. "Die Gabe" tat dies bis ins Extreme. Ein Briefwechsel am Anfang und Ende des Buches sorgten für Originalität und leiten die vermutlich gewünschte Leseart an. Würde der Rest allein für sich stehen, hätte ich vermutlich stärker bemängelt welche Spaltung zwischen den Geschlechtern vorgenommen wurde. Manche Stellen wirkten auf mich unnötig lang.

Vorsicht, die Frauen kommen!

Bewertung am 15.06.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie sieht die Welt aus, wenn Frauen die Gabe entwickeln und von nun an als das stärkere Geschlecht gelten? Naomi Alderman verpackt diese Version, erzählt aus verschiedenen Blickwinkeln, in einen sehr spannenden (SciFi-)Roman! Absolute Empfehlung für Fans von Margaret Atwood und VOX!

Vorsicht, die Frauen kommen!

Bewertung am 15.06.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie sieht die Welt aus, wenn Frauen die Gabe entwickeln und von nun an als das stärkere Geschlecht gelten? Naomi Alderman verpackt diese Version, erzählt aus verschiedenen Blickwinkeln, in einen sehr spannenden (SciFi-)Roman! Absolute Empfehlung für Fans von Margaret Atwood und VOX!

Unsere Kund*innen meinen

Die Gabe

von Naomi Alderman

3.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Karin Harmel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karin Harmel

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

Alle Macht den Frauen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Chronik des Umsturzes der Männerwelt. Ein imaginärer Schriftsteller erzählt diese Geschichte, mit einem Abstand von über 5000 Jahren zu diesen Ereignissen. Zu seiner Zeit ist es kaum vorstellbar, dass jemals Männer das starke Geschlecht waren, für den heutigen Leser und Leserin ist diese Chronik eher die Geschichte eines riesengroßen Machtwechsels und dass Macht fast immer korrumpiert, unabhängig vom Geschlecht. Philosophisch, politisch, mit sehr vielen Parallelen zu aktuellen Geschehnissen!
5/5

Alle Macht den Frauen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Chronik des Umsturzes der Männerwelt. Ein imaginärer Schriftsteller erzählt diese Geschichte, mit einem Abstand von über 5000 Jahren zu diesen Ereignissen. Zu seiner Zeit ist es kaum vorstellbar, dass jemals Männer das starke Geschlecht waren, für den heutigen Leser und Leserin ist diese Chronik eher die Geschichte eines riesengroßen Machtwechsels und dass Macht fast immer korrumpiert, unabhängig vom Geschlecht. Philosophisch, politisch, mit sehr vielen Parallelen zu aktuellen Geschehnissen!

Karin Harmel
  • Karin Harmel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M. Wowes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Wowes

Thalia Darmstadt - Boulevard

Zum Portrait

4/5

Spannende Fiktion, die nichts für schwache Nerven ist.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nüchtern und wie in einem Bericht erzählt die Autorin von einer nicht allzu fernen Zukunft, in der Frauen plötzlich die Fähigkeit entwickeln, Stromstöße per Berührung zu verteilen. Von einem auf den anderen Tag sind sie damit zum stärkeren Geschlecht geworden, auf der ganzen Welt bricht eine Revolution los. Naomi Alderman zeichnet ein erschreckendes Szenario voller Machtkämpfe und Brutalität, und am Ende muss man sich als Leser fragen: Wäre diese Welt wirklich eine bessere?
4/5

Spannende Fiktion, die nichts für schwache Nerven ist.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nüchtern und wie in einem Bericht erzählt die Autorin von einer nicht allzu fernen Zukunft, in der Frauen plötzlich die Fähigkeit entwickeln, Stromstöße per Berührung zu verteilen. Von einem auf den anderen Tag sind sie damit zum stärkeren Geschlecht geworden, auf der ganzen Welt bricht eine Revolution los. Naomi Alderman zeichnet ein erschreckendes Szenario voller Machtkämpfe und Brutalität, und am Ende muss man sich als Leser fragen: Wäre diese Welt wirklich eine bessere?

M. Wowes
  • M. Wowes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Gabe

von Naomi Alderman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Gabe