Frühstück für einsame Herzen

Frühstück für einsame Herzen

Roman

eBook

8,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Seit dem Tod ihres Mannes lebt Ellen zurückgezogen in ihrem Haus in London. Nur durch die Arbeit kann sie dem traurigen Alltag entfliehen, sie redigiert Liebesromane. Doch zum Leben reicht das Geld kaum. Um ihr Zuhause nicht zu verlieren, vermietet die junge Witwe schließlich einige Zimmer. Bald bringen drei Untermieter Ellens wohlgeordnetes Leben durcheinander: Sabine, die sich von ihrem Mann getrennt hat, die exzentrische Schriftstellerin Allegra, und Matt, ein aufstrebender junger Journalist. Ellen ahnt, dass noch einige Überraschungen auf sie warten - und vielleicht eine neue Liebe ...

»›Frühstück für einsame Herzen‹ ist eine gelungene Mischung aus Emotionen, Humor und einer Prise Romantik und ein Roman, die durch die liebevolle Zeichnung der Charaktere für Unterhaltung und Lebendigkeit sorgt.«, erdbeersekt-testet.de, 13.12.2017

Details

Verkaufsrang

46607

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

02.11.2017

Verlag

Piper

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

46607

Erscheinungsdatum

02.11.2017

Verlag

Piper

Seitenzahl

432 (Printausgabe)

Dateigröße

1237 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The Happy Home for Broken Hearts

Übersetzer

Theresia Übelhör

Sprache

Deutsch

EAN

9783492978781

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Irgendwann wird alles wieder gut.

Mareike Kollenbrandt aus Titz am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mir beim Lesen sehr viel Vergnügen bereitet. Ellen wohnt seit dem Tod ihres Mannes ganz allein mit ihrem Sohn Charlie in ihrem grossen viktorianischen Haus. Das sie sich leider nicht mehr leisten kann. Deshalb vermietet sie unter. Mit den drei neuen Untermietern wird auch ihr Leben wieder etwas turbulenter. Mit Erschrecken stellt sie fest , dass sie seit fast einem Jahr nicht mehr das Haus verlassen hat. Und es besteht doch auch noch Hoffnung auf eine neue Liebe oder? Recht turbulent, aber aber mit wunderbarem Happy End.

Irgendwann wird alles wieder gut.

Mareike Kollenbrandt aus Titz am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mir beim Lesen sehr viel Vergnügen bereitet. Ellen wohnt seit dem Tod ihres Mannes ganz allein mit ihrem Sohn Charlie in ihrem grossen viktorianischen Haus. Das sie sich leider nicht mehr leisten kann. Deshalb vermietet sie unter. Mit den drei neuen Untermietern wird auch ihr Leben wieder etwas turbulenter. Mit Erschrecken stellt sie fest , dass sie seit fast einem Jahr nicht mehr das Haus verlassen hat. Und es besteht doch auch noch Hoffnung auf eine neue Liebe oder? Recht turbulent, aber aber mit wunderbarem Happy End.

Wie eine Hausgemeinschaft zusammen hält

Klaudia K. aus Emden am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ellen ist eine junge Witwe und lebt nach dem Tod ihres Mannes Nick mit Charlie, ihrem zwölfjährigen Sohn, sehr zurückgezogen in ihrer viktorianischen Villa. Zwar redigiert sie Liebesromane, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren, doch kann sie von der wenig erträglichen Arbeit die viel zu große Villa nicht halten. Sie vermietet die drei freien Zimmer an solvente Mieter, um das notwendige Geld hinzuzuverdienen. Da ist zum einen Sabine, eine unglücklich getrennte Ehefrau, Matt, der als Journalist bei einer Männerzeitschrift arbeitet und die exzentrische und kapriziöse Autorin Allegra Howard. Allegra braucht für ihre schriftstellerische Arbeit eine Assistentin. Auch diese Gelegenheit ergreift Ellen gerne für einen weiteren Zuverdienst. Ellen ist eine recht unscheinbare aber sehr liebevolle Mutter, die seit dem Tod ihres Mannes sehr unter Angstzuständen leidet und folglich das Haus nicht mehr verlässt. Völlig abgekapselt von der Außenwelt lebt sie in ihrem eigenen Kokon und will von den Widrigkeiten der Welt nichts mehr wissen. In ihren glücklichen Erinnerungen versunken verlebt sie ihr eintöniges Dasein und merkt gar nicht wie sehr sich ihr Sohn Charlie nach "Normalität" sehnt und zusehends verändert. Ellens Schwester Hannah ist eine selbstsichere, kecke und insbesondere leistungsorientierte Person. Durch einen traurigen Zufall erfährt Ellen durch Hannah eine Wahrheit über ihren Ehemann Nick, die sie aus ihren Träumen jäh erwachen lässt. Ellen beschließt fortan ihrem Leben eine Wendung zu geben... findet sie vielleicht doch noch eine neue Liebe? Die Autorin präsentiert eine Story die nach meinem Geschmack, zumindest streckenweise im Zusammenhang mit Matts Arbeit für seine Männerzeitschrift, viel zu frauenverachtende Skizzen enthält. Die abstoßend wirkenden Szenen und die damit verbundenen Äußerungen und Denkweisen der im Roman vorgestellten Männer über das weibliche Geschlecht wären in meinen Augen nicht nötig gewesen und entwerten nach meinem Empfinden den ansonsten netten Roman, dessen Thema und letztendlich auch Botschaft recht gut gewesen ist. Die Charaktere sind allesamt gut getroffen und sehr schön in Szene gesetzt. Mir gefiel vor allem die Romanfigur der kapriziösen Autorin Allegra mit all ihren schrulligen Ecken und Kanten. Einen herzlichen Dank an den Piper Verlag und NetGalley für das Bereitstellen des Leseexemplars.

Wie eine Hausgemeinschaft zusammen hält

Klaudia K. aus Emden am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ellen ist eine junge Witwe und lebt nach dem Tod ihres Mannes Nick mit Charlie, ihrem zwölfjährigen Sohn, sehr zurückgezogen in ihrer viktorianischen Villa. Zwar redigiert sie Liebesromane, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren, doch kann sie von der wenig erträglichen Arbeit die viel zu große Villa nicht halten. Sie vermietet die drei freien Zimmer an solvente Mieter, um das notwendige Geld hinzuzuverdienen. Da ist zum einen Sabine, eine unglücklich getrennte Ehefrau, Matt, der als Journalist bei einer Männerzeitschrift arbeitet und die exzentrische und kapriziöse Autorin Allegra Howard. Allegra braucht für ihre schriftstellerische Arbeit eine Assistentin. Auch diese Gelegenheit ergreift Ellen gerne für einen weiteren Zuverdienst. Ellen ist eine recht unscheinbare aber sehr liebevolle Mutter, die seit dem Tod ihres Mannes sehr unter Angstzuständen leidet und folglich das Haus nicht mehr verlässt. Völlig abgekapselt von der Außenwelt lebt sie in ihrem eigenen Kokon und will von den Widrigkeiten der Welt nichts mehr wissen. In ihren glücklichen Erinnerungen versunken verlebt sie ihr eintöniges Dasein und merkt gar nicht wie sehr sich ihr Sohn Charlie nach "Normalität" sehnt und zusehends verändert. Ellens Schwester Hannah ist eine selbstsichere, kecke und insbesondere leistungsorientierte Person. Durch einen traurigen Zufall erfährt Ellen durch Hannah eine Wahrheit über ihren Ehemann Nick, die sie aus ihren Träumen jäh erwachen lässt. Ellen beschließt fortan ihrem Leben eine Wendung zu geben... findet sie vielleicht doch noch eine neue Liebe? Die Autorin präsentiert eine Story die nach meinem Geschmack, zumindest streckenweise im Zusammenhang mit Matts Arbeit für seine Männerzeitschrift, viel zu frauenverachtende Skizzen enthält. Die abstoßend wirkenden Szenen und die damit verbundenen Äußerungen und Denkweisen der im Roman vorgestellten Männer über das weibliche Geschlecht wären in meinen Augen nicht nötig gewesen und entwerten nach meinem Empfinden den ansonsten netten Roman, dessen Thema und letztendlich auch Botschaft recht gut gewesen ist. Die Charaktere sind allesamt gut getroffen und sehr schön in Szene gesetzt. Mir gefiel vor allem die Romanfigur der kapriziösen Autorin Allegra mit all ihren schrulligen Ecken und Kanten. Einen herzlichen Dank an den Piper Verlag und NetGalley für das Bereitstellen des Leseexemplars.

Unsere Kund*innen meinen

Frühstück für einsame Herzen

von Rowan Coleman

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Frühstück für einsame Herzen