• Sepia tanzt allein
  • Sepia tanzt allein
  • Sepia tanzt allein
  • Sepia tanzt allein
  • Sepia tanzt allein

Inhaltsverzeichnis

01 Alle Dinge muss Arsenicum akribisch bezwingen
02 Das Leiden der Anderen treibt Causticum an
03 Sepias großer Augenblick
04 Apis ist Mitglied im Ensemble
05 Calcium carbonicum ist gerne zu Hause
06 Silicea vergisst niemals
07 „Angriff ist die beste Verteidigung“ glaubt Crotalus cascavella
08 Arsenicum album hat Angst
09 Belladonnas Rausch und Wahn
10 Auch in der Dunkelheit schimmert Mercurius
11 Cannabis indica verliert den Faden
12 Tag und Nacht tanzt Coffea die Samba
13 Freiheit für Falco peregrinus
14 Lichtepisoden sendet Phosphorus
15 Cuprum steht unter Strom
16 Cimex erlebt immensen Ärger
17 Unstetes Calcium phosphoricum
18 Pavo cristatus bleibt sauber
19 Valeriana hebt ab
20 Natrium muriaticum balanciert gefährdet
21 Anacardiums Kampf um die Mitte
22 Tarentula hispanica tanzt unaufhörlich
23 Von einer Kirschhexe träumt Belladonna
24 Sepia tanzt allein
25 Sehnsüchtig entflieht T uberculinum ihrem „Ennui“
26 „Moi tout seul“ ist Lac caninum

Sepia tanzt allein

Homöopathische Persönlichkeitsprofile in der Tanzfotografie

49,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Homöopathie nimmt einen immer breiteren Raum im öffentlichen Bewusstsein und im Privatleben vieler Menschen ein. Der Fotograf Andreas J. Etter und die Choreographin Andrea Simon gewähren in Sepia tanzt allein einen einzigartigen Einblick in die Welt dieser Heilkunst.
Ausdrucksstarke Tänzerpersönlichkeiten verkörpern die mit den verschiedenen Homöopathika verbundenen Wesensmerkmale. Belladonna, Apis oder Causticum wurden von dem bekannten Bühnenfotografen in individuellen Inszenierungen gefühlvoll eingefangen. Großzügige, begleitende Texte gewähren dem Leser einen unmittelbaren Einblick in die zauberhafte Welt des Tanzes und vermitteln Grundlegendes zu den natürlichen Wirkstoffen. Sepia tanzt allein porträtiert in 142 Aufnahmen 26 mitreißende Persönlichkeiten von Arsenicum album bis Lac caninum. Bekannte Charaktereigenschaften und neue, überraschende Facetten der homöopathischen Vielfaltwerden auf dynamische, tänzerische Weise präsentiert.

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Altersempfehlung

    6 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    01.05.2017

  • Verlag Ff Publishers
  • Seitenzahl

    172

Beschreibung

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Altersempfehlung

    6 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    01.05.2017

  • Verlag Ff Publishers
  • Seitenzahl

    172

  • Maße (L/B/H)

    31,2/23,5/2,2 cm

  • Gewicht

    1359 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-945539-07-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Sepia tanzt allein
  • Sepia tanzt allein
  • Sepia tanzt allein
  • Sepia tanzt allein
  • Sepia tanzt allein
  • 01 Alle Dinge muss Arsenicum akribisch bezwingen
    02 Das Leiden der Anderen treibt Causticum an
    03 Sepias großer Augenblick
    04 Apis ist Mitglied im Ensemble
    05 Calcium carbonicum ist gerne zu Hause
    06 Silicea vergisst niemals
    07 „Angriff ist die beste Verteidigung“ glaubt Crotalus cascavella
    08 Arsenicum album hat Angst
    09 Belladonnas Rausch und Wahn
    10 Auch in der Dunkelheit schimmert Mercurius
    11 Cannabis indica verliert den Faden
    12 Tag und Nacht tanzt Coffea die Samba
    13 Freiheit für Falco peregrinus
    14 Lichtepisoden sendet Phosphorus
    15 Cuprum steht unter Strom
    16 Cimex erlebt immensen Ärger
    17 Unstetes Calcium phosphoricum
    18 Pavo cristatus bleibt sauber
    19 Valeriana hebt ab
    20 Natrium muriaticum balanciert gefährdet
    21 Anacardiums Kampf um die Mitte
    22 Tarentula hispanica tanzt unaufhörlich
    23 Von einer Kirschhexe träumt Belladonna
    24 Sepia tanzt allein
    25 Sehnsüchtig entflieht T uberculinum ihrem „Ennui“
    26 „Moi tout seul“ ist Lac caninum