Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts

Band 2

E.L.I.A.S. Band 2

Mila Roth

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 7,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach wie vor ohne Identität, Job und Geld, ist der ehemalige C.I.A.-Spion Michael Cavenaugh in seiner Heimatstadt Los Angeles gestrandet. Bis auf die mysteriöse Botschaft von E.L.I.A.S. auf einer Visitenkarte gibt es keinerlei Anhaltspunkte, wer Michaels Leben zerstören will.
Um sich über Wasser zu halten, erklärt er sich bereit, der jungen Tricia Bloomberg zu helfen, die, ohne es zu wollen, in das Netz ihres kriminellen Arbeitgebers verstrickt worden ist. Michael und seine beiden noch verbliebenen Freunde Luke Tanner und Brianna Wagner versuchen gemeinsam, dessen Machenschaften aufzudecken, müssen aber bald erkennen, dass sie sich damit in höchste Gefahr begeben.
Während die drei versuchen, ihr Leben und das von Tricia zu retten, taucht bei Michael ein Mann aus seiner Vergangenheit auf, der ihn auf eine Spur führt, die aus dem Nichts zu kommen scheint. Um ihr zu folgen, muss Michael sich entscheiden, ob er auf ein Angebot eingehen soll, das seine Identität unwiderruflich und für immer auslöschen könnte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 06.06.2017
Verlag BoD – Books on Demand
Seitenzahl 240
Maße (L/B/H) 19,5/11,8/2 cm
Gewicht 258 g
Auflage 2
Reihe Codename E.L.I.A.S. 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7431-5339-4

Weitere Bände von E.L.I.A.S.

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

8 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

2. Band der "Vorabendserie", der gespannt auf die weiteren Bände macht

PMelittaM aus Köln am 21.01.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michael Cavenaugh wurde kaltgestellt und muss sich nun ohne seine Konten, seinen Job und seine Identität zurechtfinden. Gut, dass es wenigstens ein paar Menschen gibt, auf die er sich verlassen kann. Dann meldet sich jemand bei ihm, der die Verantwortung für Michaels Lage übernimmt und ihm einen Ausweg anbietet, allerdings nur mit der Option, dass Michael annimmt. Doch der will sich nicht erpressen lassen und hat zumindest einen Weg gefunden, sich über Wasser zu halten. Er nimmt Jobs an, bei denen er versucht, Menschen aus ausweglosen Situationen zu helfen. Doch seine Gegner bleiben nicht tatenlos. Der zweite Teil der Reihe setzt direkt am ersten an, und führt die Geschichte interessant weiter. Der Leser erfährt mehr über die Protagonisten und lernt (neue) Familienmitglieder Michaels und Briannas kennen. Michaels Vater ist tatsächlich der Unsympath, als den man ihn sich schon vorstellen konnte und man möchte Michaels Mutter raten, sich baldmöglichst zu trennen. Der Fall, der in diesem Band zu lösen ist, scheint mir, obwohl er mit viel Action verbunden ist, eher Nebensache, führt aber letztlich dazu, dass Michael endlich einen eigenen fahrbaren Untersatz erhält. Sein Loft wird auch langsam wohnlich, aber das wichtigste für ihn ist, die Frage zu lösen, wer ihn warum kaltgestellt hat, und hier kommt er einen ganzen Schritt weiter, auch wenn das wieder mit neuen Problemen verbunden ist. Vor allem das cliffhangerartige Ende scheint zu zeigen, dass viel Ungutes auf ihn wartet – man darf gespannt sein. Auch ihre zweite „Vorabendserie“ ist Mila Roth bisher gut gelungen, der Leser kann gespannt sein, was ihr noch alles einfallen wird und wie sich die Beziehungen unter den Charakteren weiter entwickeln werden. Ich vergebe gerne eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

4/5

2. Band der "Vorabendserie", der gespannt auf die weiteren Bände macht

PMelittaM aus Köln am 21.01.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michael Cavenaugh wurde kaltgestellt und muss sich nun ohne seine Konten, seinen Job und seine Identität zurechtfinden. Gut, dass es wenigstens ein paar Menschen gibt, auf die er sich verlassen kann. Dann meldet sich jemand bei ihm, der die Verantwortung für Michaels Lage übernimmt und ihm einen Ausweg anbietet, allerdings nur mit der Option, dass Michael annimmt. Doch der will sich nicht erpressen lassen und hat zumindest einen Weg gefunden, sich über Wasser zu halten. Er nimmt Jobs an, bei denen er versucht, Menschen aus ausweglosen Situationen zu helfen. Doch seine Gegner bleiben nicht tatenlos. Der zweite Teil der Reihe setzt direkt am ersten an, und führt die Geschichte interessant weiter. Der Leser erfährt mehr über die Protagonisten und lernt (neue) Familienmitglieder Michaels und Briannas kennen. Michaels Vater ist tatsächlich der Unsympath, als den man ihn sich schon vorstellen konnte und man möchte Michaels Mutter raten, sich baldmöglichst zu trennen. Der Fall, der in diesem Band zu lösen ist, scheint mir, obwohl er mit viel Action verbunden ist, eher Nebensache, führt aber letztlich dazu, dass Michael endlich einen eigenen fahrbaren Untersatz erhält. Sein Loft wird auch langsam wohnlich, aber das wichtigste für ihn ist, die Frage zu lösen, wer ihn warum kaltgestellt hat, und hier kommt er einen ganzen Schritt weiter, auch wenn das wieder mit neuen Problemen verbunden ist. Vor allem das cliffhangerartige Ende scheint zu zeigen, dass viel Ungutes auf ihn wartet – man darf gespannt sein. Auch ihre zweite „Vorabendserie“ ist Mila Roth bisher gut gelungen, der Leser kann gespannt sein, was ihr noch alles einfallen wird und wie sich die Beziehungen unter den Charakteren weiter entwickeln werden. Ich vergebe gerne eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

4/5

Ohne Identität

leseratte1310 am 28.05.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ex-Agent Michael Cavenaugh ist in einer schwierigen Lage, denn jemand hat ihm seine Identität genommen und damit steht er ohne Geld und Papiere da. Anscheinend steckt eine mysteriöse Organisation namens E.L.I.A.S. dahinter, wie er aus Visitenkarten, die hin und wieder auftauchen, entnimmt. Diese Organisation scheint über unerschöpfliche Mittel zu verfügen. Zum Glück sind ihm seine Freunde geblieben, die ihn unterstützen. Um sich über Wasser zu halten, nimmt er einen Job an, der sehr gefährlich ist. Er will Tricia Bloomberg helfen, die mit ihrem zwielichtigen Arbeitgeber Probleme hat. Dann taucht auch noch jemand aus Michaels Vergangenheit auf, der E.L.I.A.S. ein Gesicht gibt und schier Unmögliches von Michael verlangt. Wie wird sich Michael entscheiden? Das Buch startet mit einem Rückblick auf den Vorgängerband, so dass man über das Wichtigste informiert ist. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig zu lesen. Von Anfang ist die Geschichte sehr spannend und bleibt es auch bis zum Ende, das uns einen Cliffhanger beschert, so dass man schon gespannt auf den nächsten Band ist. Michael und seine Freunde Brianna und Luke sind sehr sympathisch. Obwohl Michael in seinem Job schon einige unangenehme Dinge erledigt hat, hat er dennoch ein Gewissen. Daher hat er auch Skrupel, das Angebot seines ehemaligen Kollegen anzunehmen. Zu Brianna, die oft hochexplosiv ist und eine richtige Superfrau, fühlt er sich hingezogen und doch will er keine Beziehung. Nachdem ich Michael bei seinen Eltern erlebt habe, wundert mich nicht, dass er so beziehungsunfähig ist. Luke und Brianna mögen sich nicht besonders, aber Michael zu Liebe arrangieren sie sich und sind als Unterstützung da. Das Trio ist sehr kreativ, wenn es darum geht, einen Job durchzuziehen. Aber auch der Gegner arbeitet mit allen Mitteln, so dass es auch Tote gibt. Es geht also spannend und actionreich zu. Es hat viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

4/5

Ohne Identität

leseratte1310 am 28.05.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ex-Agent Michael Cavenaugh ist in einer schwierigen Lage, denn jemand hat ihm seine Identität genommen und damit steht er ohne Geld und Papiere da. Anscheinend steckt eine mysteriöse Organisation namens E.L.I.A.S. dahinter, wie er aus Visitenkarten, die hin und wieder auftauchen, entnimmt. Diese Organisation scheint über unerschöpfliche Mittel zu verfügen. Zum Glück sind ihm seine Freunde geblieben, die ihn unterstützen. Um sich über Wasser zu halten, nimmt er einen Job an, der sehr gefährlich ist. Er will Tricia Bloomberg helfen, die mit ihrem zwielichtigen Arbeitgeber Probleme hat. Dann taucht auch noch jemand aus Michaels Vergangenheit auf, der E.L.I.A.S. ein Gesicht gibt und schier Unmögliches von Michael verlangt. Wie wird sich Michael entscheiden? Das Buch startet mit einem Rückblick auf den Vorgängerband, so dass man über das Wichtigste informiert ist. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig zu lesen. Von Anfang ist die Geschichte sehr spannend und bleibt es auch bis zum Ende, das uns einen Cliffhanger beschert, so dass man schon gespannt auf den nächsten Band ist. Michael und seine Freunde Brianna und Luke sind sehr sympathisch. Obwohl Michael in seinem Job schon einige unangenehme Dinge erledigt hat, hat er dennoch ein Gewissen. Daher hat er auch Skrupel, das Angebot seines ehemaligen Kollegen anzunehmen. Zu Brianna, die oft hochexplosiv ist und eine richtige Superfrau, fühlt er sich hingezogen und doch will er keine Beziehung. Nachdem ich Michael bei seinen Eltern erlebt habe, wundert mich nicht, dass er so beziehungsunfähig ist. Luke und Brianna mögen sich nicht besonders, aber Michael zu Liebe arrangieren sie sich und sind als Unterstützung da. Das Trio ist sehr kreativ, wenn es darum geht, einen Job durchzuziehen. Aber auch der Gegner arbeitet mit allen Mitteln, so dass es auch Tote gibt. Es geht also spannend und actionreich zu. Es hat viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts

von Mila Roth

4.4/5.0

8 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0