• Wir sehen uns beim Happy End
  • Wir sehen uns beim Happy End
  • Wir sehen uns beim Happy End
  • Wir sehen uns beim Happy End
  • Wir sehen uns beim Happy End
- 72%

Wir sehen uns beim Happy End

Roman

SPECIAL (Gebundene Ausgabe)

72% sparen

4,99 € 18,00 € *

inkl. gesetzl. MwSt. *Frühere Preisbindung aufgehoben.

Wir sehen uns beim Happy End

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 4,99 €

Click & Collect

Sie haben noch keine Buchhandlung ausgewählt. Click & Collect ist versandkostenfrei.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl

560

Erscheinungsdatum

24.11.2017

Sprache

Deutsch

EAN

9783785725993

Beschreibung

Rezension

"Bittersüßer Pageturner von Star-Autorin Charlotte Lucas." Inside, 15.11.2017 "Wir sehen uns beim Happy End ist der schönste Grund, um seine Nachmittage, Abende sowie Wochenenden lesend zu verbringen. Nicht einmal der berührendste Hollywood-Liebesfilm kann mit solch einem Lesevergnügen mithalten. Seufz!" Susann Fleischer, literaturmarkt.info, 02.01.2017 "Spritzig, frisch, aber auch nachdenklich und vor allem sehr menschlich schreibt Charlotte Lucas ihren zweiten Roman" Regula Schopfer, Spiez info, 01.03.2018

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Seitenzahl

560

Erscheinungsdatum

24.11.2017

Sprache

Deutsch

EAN

9783785725993

Verlag

Lübbe

Maße (L/B/H)

19,5/12,2/4 cm

Gewicht

493 g

Auflage

1. Auflage

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

36 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Hin- Und hergerissen

Bewertung am 23.03.2023

Bewertungsnummer: 1906249

Bewertet: Modernes Antiquariat (Gebundene Ausgabe)

Ich kann mich allen hier nur anschließen, seltsames Buch. Eigentlich war die Geschichte total spannend und das Ende hat mich doch überrascht, obwohl ich von dem Semikolon-Tattoo bereits die Bedeutung wusste (Teenie in den 2000ern) und auch andere klischeehafte Dinge für mich diret klar waren. Die Geschichte ist eigentlich wirklich dramatisch, aber findet dann plötzlich auf 20 Seiten ihr Ende, wo vorher jedes kleine Detail erklärt wurde und ich mich deshalb durch die Hälfte des Buches wirklich kämpfen musste. Was mich auch richtig, richtig doll genervt hat, war dieser zwanghaft Gebrauch von Sprichwörtern und Floskeln in jedem Satz des Erzählers oder von Ella. Klar soll sie so eine verträumte, märchenliebende Frau sein, aber das war mir wirklich zu viel des Guten. Zumal viele in meinem Alter manche Anspielungen nicht mal verstehen werden "sie setzte ihren Gang nach Canossa fort" oder "laisser-faire", usw. Das Cover finde ich auch wirklich ganz grausam, es sieht aus wie ein Kinderbuch und entpuppt sich dann als Roman über Familientragödien und Tod. Für mich gestalterisch ein Griff ins Klo. Schade, dass Buch hätte von der Grundidee wirklich Potenzial gehabt und in den Anmerkungen habe ich gelesen, dass Sebastian Fitzek das Ding probegelesen hat. Autsch, spricht nicht gerade für ihn. Ich lese wirklich viele Romane auch mit einem Hauch Fantasy (so habe ich es mir jedenfalls auch hier vorgestellt), aber das Buch hat mich nicht überzeugt. Natürlich muss das jeder selbst wissen und da ich es il Sale gekauft habe, war es auch in Ordnung. Aber den Vollpreis würde ich dafür niemals zahlen. Die Bewertungen der Buchhändler auf der Website und selbst bei mir im Laden lassen mich ein bisschen an den anderen Bewertungen von Büchern zweifeln.
Melden

Hin- Und hergerissen

Bewertung am 23.03.2023
Bewertungsnummer: 1906249
Bewertet: Modernes Antiquariat (Gebundene Ausgabe)

Ich kann mich allen hier nur anschließen, seltsames Buch. Eigentlich war die Geschichte total spannend und das Ende hat mich doch überrascht, obwohl ich von dem Semikolon-Tattoo bereits die Bedeutung wusste (Teenie in den 2000ern) und auch andere klischeehafte Dinge für mich diret klar waren. Die Geschichte ist eigentlich wirklich dramatisch, aber findet dann plötzlich auf 20 Seiten ihr Ende, wo vorher jedes kleine Detail erklärt wurde und ich mich deshalb durch die Hälfte des Buches wirklich kämpfen musste. Was mich auch richtig, richtig doll genervt hat, war dieser zwanghaft Gebrauch von Sprichwörtern und Floskeln in jedem Satz des Erzählers oder von Ella. Klar soll sie so eine verträumte, märchenliebende Frau sein, aber das war mir wirklich zu viel des Guten. Zumal viele in meinem Alter manche Anspielungen nicht mal verstehen werden "sie setzte ihren Gang nach Canossa fort" oder "laisser-faire", usw. Das Cover finde ich auch wirklich ganz grausam, es sieht aus wie ein Kinderbuch und entpuppt sich dann als Roman über Familientragödien und Tod. Für mich gestalterisch ein Griff ins Klo. Schade, dass Buch hätte von der Grundidee wirklich Potenzial gehabt und in den Anmerkungen habe ich gelesen, dass Sebastian Fitzek das Ding probegelesen hat. Autsch, spricht nicht gerade für ihn. Ich lese wirklich viele Romane auch mit einem Hauch Fantasy (so habe ich es mir jedenfalls auch hier vorgestellt), aber das Buch hat mich nicht überzeugt. Natürlich muss das jeder selbst wissen und da ich es il Sale gekauft habe, war es auch in Ordnung. Aber den Vollpreis würde ich dafür niemals zahlen. Die Bewertungen der Buchhändler auf der Website und selbst bei mir im Laden lassen mich ein bisschen an den anderen Bewertungen von Büchern zweifeln.

Melden

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende

Kilala Princess am 07.02.2021

Bewertungsnummer: 1437927

Bewertet: Modernes Antiquariat (Gebundene Ausgabe)

Ella liebt ihre Happy Ends, denn falls eine Geschichte ein böse Ende nimmt, so würde sie es einfach kurzerhand umschreiben. Sie ist ein herzensguter und positiv denkender Mensch, jedoch scheint sie in ihrer kleinen eigenen immer alles gut verlaufenden Welt zu leben. Denn ihr Privatleben verläuft exakt so, wie sie es sich immer mit ihrer Mutter ausgemalt hatte. Den Prinzen an ihrer Seite hatte sie endlich gefunden und war schon über mehrere Jahre mit ihm glücklich vereint. Dies schrieb sie auch auf ihrem eigenen Blog nieder "Better Endlings". Nur entstanden hier auch Geschichten, die nicht immer ganz der Wahrheit entsprachen, jedoch hatte Ella diese aber so für ihre Leser und ihrem besten Gefühl hin so umgeschrieben. Alles hätte so schön sein können, wäre da nicht C. gewesen und hätte alles durcheinander gewirbelt. Plötzlich sagt ihr geliebter Prinz, namens Philip, dass doch nicht alles so rosig ist. Die Fassade beginnt zu zerfallen und Ella sucht das Weite. Völlig durcheinander gibt es einen Zusammenstoß mit Oscar. Sie fühlt sich daraufhin für seine Umstände verantwortlich und ändert auch für ihn kurzerhand die Geschichte und mischt ab jetzt in seinem Leben mit. Denn sie wünscht sich für ihn ein Happy End. Natürlich mit dem Hintergrund, daraus auch wieder für sich selbst eins zu zaubern. Die Aufmachung dieses Buches hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich sagen muss, ich hätte eine solche Geschichte niemals in so einem Cover und pinken Buchschnitt erwartet. Ella lebt zwar anfangs in ihrer eigenen kleinen rosa Welt, wo alles perfekt zu sein scheint, aber als sie mit den harten Tatsachen konfrontiert wird, zeigt sich nach und nach eine positive Veränderung bei ihr, die mir sehr gut gefiel. Auch Oscar mit seinen Schicksalsschlägen, wurde sehr gut ausgearbeitet, ich liebe ebenso seine Entwicklungen und die Schlagabtausche mit Ella, musste immer wieder schmunzeln beim lesen. Zudem muss ich gestehen, dieses Buch könnte ein super Drama Film werden, denn er hat alles was es dazu braucht und noch mehr. Habe das Buch geliebt und kann es wärmstens empfehlen, auch das Happy End ist wunderschön.
Melden

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende

Kilala Princess am 07.02.2021
Bewertungsnummer: 1437927
Bewertet: Modernes Antiquariat (Gebundene Ausgabe)

Ella liebt ihre Happy Ends, denn falls eine Geschichte ein böse Ende nimmt, so würde sie es einfach kurzerhand umschreiben. Sie ist ein herzensguter und positiv denkender Mensch, jedoch scheint sie in ihrer kleinen eigenen immer alles gut verlaufenden Welt zu leben. Denn ihr Privatleben verläuft exakt so, wie sie es sich immer mit ihrer Mutter ausgemalt hatte. Den Prinzen an ihrer Seite hatte sie endlich gefunden und war schon über mehrere Jahre mit ihm glücklich vereint. Dies schrieb sie auch auf ihrem eigenen Blog nieder "Better Endlings". Nur entstanden hier auch Geschichten, die nicht immer ganz der Wahrheit entsprachen, jedoch hatte Ella diese aber so für ihre Leser und ihrem besten Gefühl hin so umgeschrieben. Alles hätte so schön sein können, wäre da nicht C. gewesen und hätte alles durcheinander gewirbelt. Plötzlich sagt ihr geliebter Prinz, namens Philip, dass doch nicht alles so rosig ist. Die Fassade beginnt zu zerfallen und Ella sucht das Weite. Völlig durcheinander gibt es einen Zusammenstoß mit Oscar. Sie fühlt sich daraufhin für seine Umstände verantwortlich und ändert auch für ihn kurzerhand die Geschichte und mischt ab jetzt in seinem Leben mit. Denn sie wünscht sich für ihn ein Happy End. Natürlich mit dem Hintergrund, daraus auch wieder für sich selbst eins zu zaubern. Die Aufmachung dieses Buches hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich sagen muss, ich hätte eine solche Geschichte niemals in so einem Cover und pinken Buchschnitt erwartet. Ella lebt zwar anfangs in ihrer eigenen kleinen rosa Welt, wo alles perfekt zu sein scheint, aber als sie mit den harten Tatsachen konfrontiert wird, zeigt sich nach und nach eine positive Veränderung bei ihr, die mir sehr gut gefiel. Auch Oscar mit seinen Schicksalsschlägen, wurde sehr gut ausgearbeitet, ich liebe ebenso seine Entwicklungen und die Schlagabtausche mit Ella, musste immer wieder schmunzeln beim lesen. Zudem muss ich gestehen, dieses Buch könnte ein super Drama Film werden, denn er hat alles was es dazu braucht und noch mehr. Habe das Buch geliebt und kann es wärmstens empfehlen, auch das Happy End ist wunderschön.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wir sehen uns beim Happy End

von Charlotte Lucas

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Carina Nickenig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carina Nickenig

Thalia Neuwied

Zum Portrait

4/5

Jede Geschichte braucht ein Happy Ende, oder etwa nicht!?!

Bewertet: Modernes Antiquariat (Gebundene Ausgabe)

Zur jeder Geschichte gehört ein Happy End, so sieht es Ella und nimmt sich diesen Problemen an. Aber was ist wenn das Leben kein Happy End verspricht... Heraus kommt Charlotte Lucas neuer Roman, der wieder sehr unterhaltsam, humorvoll, tragisch und natürlich voller Liebe und Schicksal steckt. Diesmal fast ein bisschen märchenhaft, aber genau der richtige Schmöcker für alle Fans von Happy Ends.
4/5

Jede Geschichte braucht ein Happy Ende, oder etwa nicht!?!

Bewertet: Modernes Antiquariat (Gebundene Ausgabe)

Zur jeder Geschichte gehört ein Happy End, so sieht es Ella und nimmt sich diesen Problemen an. Aber was ist wenn das Leben kein Happy End verspricht... Heraus kommt Charlotte Lucas neuer Roman, der wieder sehr unterhaltsam, humorvoll, tragisch und natürlich voller Liebe und Schicksal steckt. Diesmal fast ein bisschen märchenhaft, aber genau der richtige Schmöcker für alle Fans von Happy Ends.

Carina Nickenig
  • Carina Nickenig
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Vanessa Roggen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Vanessa Roggen

Thalia Düsseldorf – Düsseldorf Arcaden

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Modernes Antiquariat (Gebundene Ausgabe)

Kurzweilige beinahe märchenhafte Unterhaltung für alle, die genau wie Ella am liebsten immer ein Happy End hätten. Wunderbar charmant und witzig!
4/5

Bewertet: Modernes Antiquariat (Gebundene Ausgabe)

Kurzweilige beinahe märchenhafte Unterhaltung für alle, die genau wie Ella am liebsten immer ein Happy End hätten. Wunderbar charmant und witzig!

Vanessa Roggen
  • Vanessa Roggen
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Wir sehen uns beim Happy End

von Charlotte Lucas

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wir sehen uns beim Happy End
  • Wir sehen uns beim Happy End
  • Wir sehen uns beim Happy End
  • Wir sehen uns beim Happy End
  • Wir sehen uns beim Happy End