Verrottet

Verrottet

Thriller

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Verrottet

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,95 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Noah lebt in einer abgelegenen Berghütte an der Ostküste Amerikas. Seit Jahren hat er keinen anderen Menschen mehr gesehen, denn eine Zombie-Seuche hat fast alle dahingerafft. Die Einsamkeit ist so unerträglich, dass sich Noah in stummer Verzweiflung langsam um den Verstand säuft. Doch als überraschend seine Schwester Aubrey mit ihrem Freund auftaucht, erwacht Hoffnung in Noah: Er hätte nie gedacht, dass sie noch lebt. So entschließt er sich, nach Westen zu ziehen, um Lisa zu finden. Auf dem College war sie seine große Liebe. Ihr Foto trägt er immer noch bei sich. Wahrscheinlich ist sie längst tot, aber jetzt hat er endlich ein Ziel ... Es gibt viele >Road-Trip-durch-die-Apokalypse-Romane<, aber nur wenige erreichen die emotionale Tiefe von VERROTTET (Slowly We Rot).

Bryan Smith lebt in Murfreesboro, Tennesee/USA. Er schreibt mit einer explosiven Kraft. In Rekordzeit hat er sich an die Seite von Richard Laymon, Edward Lee und Jack Ketchum gekämpft, in die Riege der Kultautoren brutaler Thriller.

Details

Verkaufsrang

24553

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.05.2017

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

24553

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.05.2017

Verlag

Festa Verlag

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

1204 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783865525499

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Verrottet – Quer durch die USA

Thrilling Books am 21.02.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Autoren: Bryan Smith | Titel: Verrottet Verlag: Festa | Seiten: 384 Von Bryan Smith habe ich schon einige Bücher gelesen, die letzten 2 waren Haus-/Herrin des Blutes. Ich bin von ihm recht brutale Stories gewöhnt, die aber doch immer einen Hintergrund haben. Nun habe ich einen Zombie-Roman von ihm vorliegen. Auf dem Klappentext wird die emotionale Tiefe des Romans hervorgehoben. Mal sehen ob ich das so unterschreiben kann. Erschienen ist der Roman als Nummer 117 in der Reihe „Horror- und Thriller“ im Festa-Verlag. Klappentext Noah lebt in einer abgelegenen Berghütte an der Ostküste Amerikas. Seit Jahren hat er keinen anderen Menschen mehr gesehen, denn eine Zombie-Seuche hat fast alle dahingerafft. Die Einsamkeit ist so unerträglich, dass sich Noah in stummer Verzweiflung langsam um den Verstand säuft. Doch als überraschend seine Schwester Aubrey mit ihrem Freund auftaucht, erwacht Hoffnung in Noah: Er hätte nie gedacht, dass sie noch lebt. So entschließt er sich, nach Westen zu ziehen, um Lisa zu finden. Auf dem College war sie seine große Liebe. Ihr Foto trägt er immer noch bei sich. Wahrscheinlich ist sie längst tot, aber jetzt hat er endlich ein Ziel … Es gibt viele ›Road-Trip-durch-die-Apokalypse-Romane‹, aber nur wenige erreichen die emotionale Tiefe von Verrottet (Slowly We Rot). Inhalt Noah lebt einsam und alleine hoch oben in den Rocky Mountains als die Zombie-Seuche die gesamte Welt dahinrafft. Er hält sich für einige Jahre alleine dort auf, pflegt sein Haus, und lebt so vor sich hin bis auf einmal aus heiterem Himmel seine Schwester auftaucht, und das auch noch mit ihrem Freund. Dies wird der Beginn eines Road-Trips durch die Apokalypse… Cover Das Cover des Romans gefällt mit sehr gut, es lässt für mich eine morbide Grundstimmung mit den lebenden Toten erkennen. Die Farbwahl in den Grün ist mal was anderes und frei von jeglicher Gewaltdarstellung. Bewertung Bryan Smith ist als „Amerika’s Slasher-König“ bekannt und hat normalerweise brutale Romane zu bieten. Verrottet schlägt hier in eine andere Kerbe. Ich komme leider nicht drumherum, hier ein wenig zu spoilern um eine Bewertung zu rechtfertigen. Noah, als Hauptcharakter zu sehen, ist aus einem mehr oder weniger behüteten Leben in die von Zombies verseuchte Welt gekommen. Natürlich hatte auch er damals seine Probleme, vorzugsweise mit Gras und Alkohol. Er hat vor dem Weltuntergang bereits einen Entzug durchgemacht, aber kann man sich nach einem Entzug als geheilt ansehen? Als dann seine Schwester auftaucht, und ihm wutentbrannt Vorwürfe macht, entschließt er sich nach seiner alten Jugendliebe zu suchen die am anderen Ende des Kontinents lebt. So begibt er sich auf eine lange Wanderung an die letzte Adresse die er von ihr hat. Auf dem Roadtrip erlebt er so einiges, wir bekommen immer wieder einen Einblick in Noah’s Psyche, seinen Hintergrund vor der Apokalypse, und wie es ihm aktuell geht. Wie ich bereits schrieb, man ist nach einem Entzug immer noch trockener Alkoholiker und kann jederzeit rückfällig werden. Das Buch ist in 4 Teile aufgeteilt, wobei die ersten 2 Teile normal sind, man erfährt was Noah so passiert und wie er weiter kommt. Die anderen beiden Teile werden dann immer weiter psychisch, und versuchen zu schildern was in Noah’s Kopf vorgeht, wie er mit der Situation klarkommt und wie es weiter gehen soll. Die letzten 2 Teile sind nicht ganz einfach zu lesen, man muß sich immer wieder fragen „Passiert das hier wirklich?“, „Ist das real oder eine Halluzination?“. Dies ist aber beabsichtigt und lässt dem Leser Spielraum es zu interpretieren. Mir war es teilweise etwas zu viel so das ich beim Lesen nur „Was bitte soll das?“ dachte. Trotzdem lege ich euch das Buch ans Herz, wenn ihr mal eine etwas andere Zombie-Story lesen möchtet, die nicht den Fokus auf Gewalt und Vernichtung der Beisserchen legt. Das Ende des Romans ist für mich auch nicht klar was passiert, es gäbe nicht nur ein Ende. Einen Stern muß ich leider abziehen da es doch immer wieder etwas wirr ist. Fazit: Eine etwas andere Zombie-Story mit einem starken „Helden“

Verrottet – Quer durch die USA

Thrilling Books am 21.02.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Autoren: Bryan Smith | Titel: Verrottet Verlag: Festa | Seiten: 384 Von Bryan Smith habe ich schon einige Bücher gelesen, die letzten 2 waren Haus-/Herrin des Blutes. Ich bin von ihm recht brutale Stories gewöhnt, die aber doch immer einen Hintergrund haben. Nun habe ich einen Zombie-Roman von ihm vorliegen. Auf dem Klappentext wird die emotionale Tiefe des Romans hervorgehoben. Mal sehen ob ich das so unterschreiben kann. Erschienen ist der Roman als Nummer 117 in der Reihe „Horror- und Thriller“ im Festa-Verlag. Klappentext Noah lebt in einer abgelegenen Berghütte an der Ostküste Amerikas. Seit Jahren hat er keinen anderen Menschen mehr gesehen, denn eine Zombie-Seuche hat fast alle dahingerafft. Die Einsamkeit ist so unerträglich, dass sich Noah in stummer Verzweiflung langsam um den Verstand säuft. Doch als überraschend seine Schwester Aubrey mit ihrem Freund auftaucht, erwacht Hoffnung in Noah: Er hätte nie gedacht, dass sie noch lebt. So entschließt er sich, nach Westen zu ziehen, um Lisa zu finden. Auf dem College war sie seine große Liebe. Ihr Foto trägt er immer noch bei sich. Wahrscheinlich ist sie längst tot, aber jetzt hat er endlich ein Ziel … Es gibt viele ›Road-Trip-durch-die-Apokalypse-Romane‹, aber nur wenige erreichen die emotionale Tiefe von Verrottet (Slowly We Rot). Inhalt Noah lebt einsam und alleine hoch oben in den Rocky Mountains als die Zombie-Seuche die gesamte Welt dahinrafft. Er hält sich für einige Jahre alleine dort auf, pflegt sein Haus, und lebt so vor sich hin bis auf einmal aus heiterem Himmel seine Schwester auftaucht, und das auch noch mit ihrem Freund. Dies wird der Beginn eines Road-Trips durch die Apokalypse… Cover Das Cover des Romans gefällt mit sehr gut, es lässt für mich eine morbide Grundstimmung mit den lebenden Toten erkennen. Die Farbwahl in den Grün ist mal was anderes und frei von jeglicher Gewaltdarstellung. Bewertung Bryan Smith ist als „Amerika’s Slasher-König“ bekannt und hat normalerweise brutale Romane zu bieten. Verrottet schlägt hier in eine andere Kerbe. Ich komme leider nicht drumherum, hier ein wenig zu spoilern um eine Bewertung zu rechtfertigen. Noah, als Hauptcharakter zu sehen, ist aus einem mehr oder weniger behüteten Leben in die von Zombies verseuchte Welt gekommen. Natürlich hatte auch er damals seine Probleme, vorzugsweise mit Gras und Alkohol. Er hat vor dem Weltuntergang bereits einen Entzug durchgemacht, aber kann man sich nach einem Entzug als geheilt ansehen? Als dann seine Schwester auftaucht, und ihm wutentbrannt Vorwürfe macht, entschließt er sich nach seiner alten Jugendliebe zu suchen die am anderen Ende des Kontinents lebt. So begibt er sich auf eine lange Wanderung an die letzte Adresse die er von ihr hat. Auf dem Roadtrip erlebt er so einiges, wir bekommen immer wieder einen Einblick in Noah’s Psyche, seinen Hintergrund vor der Apokalypse, und wie es ihm aktuell geht. Wie ich bereits schrieb, man ist nach einem Entzug immer noch trockener Alkoholiker und kann jederzeit rückfällig werden. Das Buch ist in 4 Teile aufgeteilt, wobei die ersten 2 Teile normal sind, man erfährt was Noah so passiert und wie er weiter kommt. Die anderen beiden Teile werden dann immer weiter psychisch, und versuchen zu schildern was in Noah’s Kopf vorgeht, wie er mit der Situation klarkommt und wie es weiter gehen soll. Die letzten 2 Teile sind nicht ganz einfach zu lesen, man muß sich immer wieder fragen „Passiert das hier wirklich?“, „Ist das real oder eine Halluzination?“. Dies ist aber beabsichtigt und lässt dem Leser Spielraum es zu interpretieren. Mir war es teilweise etwas zu viel so das ich beim Lesen nur „Was bitte soll das?“ dachte. Trotzdem lege ich euch das Buch ans Herz, wenn ihr mal eine etwas andere Zombie-Story lesen möchtet, die nicht den Fokus auf Gewalt und Vernichtung der Beisserchen legt. Das Ende des Romans ist für mich auch nicht klar was passiert, es gäbe nicht nur ein Ende. Einen Stern muß ich leider abziehen da es doch immer wieder etwas wirr ist. Fazit: Eine etwas andere Zombie-Story mit einem starken „Helden“

Bewertung am 16.03.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Horror-Thriller mit Tiefgang...

Bewertung am 16.03.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Horror-Thriller mit Tiefgang...

Unsere Kund*innen meinen

Verrottet

von Bryan Smith

4.4

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verrottet