Rachel, die Frau des Rabbis

Rachel, die Frau des Rabbis

Buch (Taschenbuch)

19,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.09.2017

Verlag

AvivA

Seitenzahl

460

Maße (L/B/H)

20,2/12,8/3,2 cm

Gewicht

470 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.09.2017

Verlag

AvivA

Seitenzahl

460

Maße (L/B/H)

20,2/12,8/3,2 cm

Gewicht

470 g

Auflage

1

Originaltitel

Rachel, the Rabbi's Wife

Übersetzer

Claudia Campisi

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-932338-93-9

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das turbulente Leben der Rachel Sonnshein

Bewertung aus Braunschweig am 13.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rachel ist Anfang 40, Mutter des 16-jährigen Aaron und seit über 20 Jahren mit Seymour Sonnshein verheiratet. Dieser ist Rabbiner in einer kleinen jüdischen Vorstadtgemeinde. Rachel ist eine sehr ungewöhnliche Rebbezin. Sie engagiert sich wenig in der Gemeinde ihres Mannes, begleitet ihn aber zu wichtigen Festen. Am liebsten zieht sie sich in ihr Atelier zurück und arbeitet an ihren Gemälden und Collagen. Sie hat ihren eigenen Kopf, Kleider sich farbenfroh und redet, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Das Leben in der jüdischen Gemeinde bringt ihr Leben immer wieder durcheinander. Sie eckt bei fast allen Mitgliedern an, fühlt sich missverstanden. Und dann ist unklar, ob der Vertrag von Seymour als Rabbiner verlängert wird. Noch dazu scheint er seine Frau mit einer anderen zu betrügen. Silvia Tennenbaum erzählt in ihrem Roman "Rachel, die Frau des Rabbis" von einer ungewöhnlichen und eigenwilligen Rebbezin. Das Buch liest sich sehr turbulent und aufregend. Rachel ist mir schnell ans Herz gewachsen. Ihre Wiederborstigkeit und Willenskraft macht sie für mich zu einer Heldin. Es hat mir bei jedem Kapitel Freude gemacht, sie durch ihre Hohen und Tiefen zu begleiten. In ihre Träume von einer Ausstellung ihrer Werke einzutauchen hat mich sehr begeistert. Es ist definitiv ein Jahreshighlight 2022 für mich.

Das turbulente Leben der Rachel Sonnshein

Bewertung aus Braunschweig am 13.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rachel ist Anfang 40, Mutter des 16-jährigen Aaron und seit über 20 Jahren mit Seymour Sonnshein verheiratet. Dieser ist Rabbiner in einer kleinen jüdischen Vorstadtgemeinde. Rachel ist eine sehr ungewöhnliche Rebbezin. Sie engagiert sich wenig in der Gemeinde ihres Mannes, begleitet ihn aber zu wichtigen Festen. Am liebsten zieht sie sich in ihr Atelier zurück und arbeitet an ihren Gemälden und Collagen. Sie hat ihren eigenen Kopf, Kleider sich farbenfroh und redet, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Das Leben in der jüdischen Gemeinde bringt ihr Leben immer wieder durcheinander. Sie eckt bei fast allen Mitgliedern an, fühlt sich missverstanden. Und dann ist unklar, ob der Vertrag von Seymour als Rabbiner verlängert wird. Noch dazu scheint er seine Frau mit einer anderen zu betrügen. Silvia Tennenbaum erzählt in ihrem Roman "Rachel, die Frau des Rabbis" von einer ungewöhnlichen und eigenwilligen Rebbezin. Das Buch liest sich sehr turbulent und aufregend. Rachel ist mir schnell ans Herz gewachsen. Ihre Wiederborstigkeit und Willenskraft macht sie für mich zu einer Heldin. Es hat mir bei jedem Kapitel Freude gemacht, sie durch ihre Hohen und Tiefen zu begleiten. In ihre Träume von einer Ausstellung ihrer Werke einzutauchen hat mich sehr begeistert. Es ist definitiv ein Jahreshighlight 2022 für mich.

Unsere Kund*innen meinen

Rachel, die Frau des Rabbis

von Silvia Tennenbaum

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Rachel, die Frau des Rabbis