From Scratch - Alles neu mit dir
Band 1
Starlight Band 1

From Scratch - Alles neu mit dir

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Sie stehen vor den Trümmern ihres Lebens - doch gemeinsam fangen sie noch einmal von vorne an

Mit fünfzehn wurde Amanda Grace entführt. 738 Tage hält ihr Peiniger sie gefangen, bevor sie entkommen kann. Vier Jahre später kämpft Amanda noch immer verzweifelt darum, ihr Leben zurückzugewinnen.

Vor sechs Jahren war Chase Henry ein Superstar. Dann kamen die Drogen, der Alkohol und der tiefe Fall. Heute setzt er alles daran, wieder auf die Beine zu kommen.

Als sie sich begegnen, stehen Amanda und Chase vor dem Nichts und wollen doch beide dasselbe: glücklich sein. Sie treffen eine Vereinbarung, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch was als gewagter Deal beginnt, entwickelt sich schon bald zu so viel mehr ...

"Faszinierend, vielschichtig und absolut süchtig machend! Dieses Buch hätte niemals enden dürfen." Sophie Jordan, New-York-Times-Bestseller-Autorin

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.04.2018

Verlag

LYX

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.04.2018

Verlag

LYX

Seitenzahl

528 (Printausgabe)

Dateigröße

1987 KB

Auflage

1. Auflage 2018

Originaltitel

738 Days

Übersetzer

Henriette Zeltner

Sprache

Deutsch

EAN

9783736306561

Weitere Bände von Starlight

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

29 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eine Liebesroman mit einer etwas anderen Vorgeschichte

xuscha01 aus Münster am 06.09.2018

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Liebesgeschichte mit etwas anderer Vorgeschichte *Inhalt:* Amanda entkommt ihrem Vergewaltiger, der sie zwei Jahre lang im Keller gefangen gehalten und missbraucht hat. Chase, ein gefallener Stern am Hollywoodhimmel, ist seiner Alkoholsucht entkommen und versucht einen Neuanfang als Schauspieler. Für mehr öffentliche Aufmerksamkeit entwickelt Chases PR-Agentin einen Plan, der eine romantische Beziehung mit Amanda zu inszenieren soll. Chase willigt ein und auch Amanda versucht sich durch diese Gelegenheit selber Mut zu fassen, um ihr Vertrauen zu sich selbst und der Welt da draußen wiederzufinden. Es beginnt eine Story, dessen Entwicklung keiner erwartet hat... *Meine Meinung:* Das Cover des Buches gefällt mir sehr und passt meiner Meinung nach sehr gut zum Inhalt des Buches. Es ist modern gestaltet und erregt die Aufmerksamkeit des Lesers. Das große Thema der Verarbeitung eines Traumas nach einer sexuellen Vergewaltigung kombiniert mit einer Liebesgeschichte hat mir gefallen. Hin und wieder hat mir ein Ticken mehr Spannung gefehlt bzw. vermisste ich die Eingliederung der anderen Charaktere. Dennoch war der Schreibstil sehr flüssig und fesselnd. Einmal angefangen, wollte man als Leser zu Ende lesen. Die beiden Hauptprotagonisten Amanda und Chase mochte ich sehr gerne. Und auch ihrer Kombination von zwei seelisch geschädigten, die sich gegenseitig weiterbringen war bezaubernd. Amanda als starke und mutige Frau, die ihre Kraft aus dem Vergangen schöpft und Chase, der von allen Seiten immer so negativ beeinflusst wurde bis er selbst daran glaubte, ein Versager zu sein. Erst als die beiden sich kennenlernen, beginnen sie zu begreifen, was sie selber eigentlich ausmacht und auf was sie Wert legen sollten in ihren Leben. Wobei ich hier anmerken muss, dass mir die Entwicklung von Amanda ein wenig zu schnell ging von einem Traumaopfer, das 2 Jahre kaum einen Fortschritt macht bis hin zu einer starken Frau mit viel Selbstvertrauen, das sie innerhalb einer Woche gewonnen und das Trauma bewältigt hat. Nichtsdestotrotz hat mir die Entwicklung der beiden sehr gefallen, auch das Ende. Elise, Chases PR-Agentin, war und ist eine biestige Person, der es nur um Anerkennung, Aufmerksamkeit und Geld geht. Sie würde über Leichen gehen, um ihre Ziele zu erreichen. Sie benutzt Chase ebenfalls nur für ihre Zwecke und er ist zu gutmütig und blind, um das zu sehen. Schade, dass am Ende nicht aufgelöst wird, was genau sie mit den Vorfällen zutun und wie weit sie ihre Finger mit im Spiel hatte. Amandas Familie fand ich anfangs wirklich unsympathisch und konnte ihr Verhalten überhaupt nicht nachvollziehen. Sie haben es damit nur noch schwieriger für Amanda gemacht, ihr Trauma zu verarbeiten. Insbesondere, weil sei Dinge nicht angesprochen haben, die die ganze Situation um einiges vereinfacht hätte. Allein Mia hat den Mut zu sagen, was sie denkt. Das macht sie so viel reifer im Vergleich zu den anderen. *Fazit:* Mir hat das Buch gefallen, auch wenn mit kleinen Abzügen bei der Bewertung. Es ist eine New Adult-Story, die einen etwas anderen Kontext mitbringt, bewegend ist und die zum Nachdenken anregt. Wenn man als Leser nicht alles akribisch hinterfragt und sich auf die Handlung einlässt, sollte man dieses Buch definitv lesen.

Eine Liebesroman mit einer etwas anderen Vorgeschichte

xuscha01 aus Münster am 06.09.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Liebesgeschichte mit etwas anderer Vorgeschichte *Inhalt:* Amanda entkommt ihrem Vergewaltiger, der sie zwei Jahre lang im Keller gefangen gehalten und missbraucht hat. Chase, ein gefallener Stern am Hollywoodhimmel, ist seiner Alkoholsucht entkommen und versucht einen Neuanfang als Schauspieler. Für mehr öffentliche Aufmerksamkeit entwickelt Chases PR-Agentin einen Plan, der eine romantische Beziehung mit Amanda zu inszenieren soll. Chase willigt ein und auch Amanda versucht sich durch diese Gelegenheit selber Mut zu fassen, um ihr Vertrauen zu sich selbst und der Welt da draußen wiederzufinden. Es beginnt eine Story, dessen Entwicklung keiner erwartet hat... *Meine Meinung:* Das Cover des Buches gefällt mir sehr und passt meiner Meinung nach sehr gut zum Inhalt des Buches. Es ist modern gestaltet und erregt die Aufmerksamkeit des Lesers. Das große Thema der Verarbeitung eines Traumas nach einer sexuellen Vergewaltigung kombiniert mit einer Liebesgeschichte hat mir gefallen. Hin und wieder hat mir ein Ticken mehr Spannung gefehlt bzw. vermisste ich die Eingliederung der anderen Charaktere. Dennoch war der Schreibstil sehr flüssig und fesselnd. Einmal angefangen, wollte man als Leser zu Ende lesen. Die beiden Hauptprotagonisten Amanda und Chase mochte ich sehr gerne. Und auch ihrer Kombination von zwei seelisch geschädigten, die sich gegenseitig weiterbringen war bezaubernd. Amanda als starke und mutige Frau, die ihre Kraft aus dem Vergangen schöpft und Chase, der von allen Seiten immer so negativ beeinflusst wurde bis er selbst daran glaubte, ein Versager zu sein. Erst als die beiden sich kennenlernen, beginnen sie zu begreifen, was sie selber eigentlich ausmacht und auf was sie Wert legen sollten in ihren Leben. Wobei ich hier anmerken muss, dass mir die Entwicklung von Amanda ein wenig zu schnell ging von einem Traumaopfer, das 2 Jahre kaum einen Fortschritt macht bis hin zu einer starken Frau mit viel Selbstvertrauen, das sie innerhalb einer Woche gewonnen und das Trauma bewältigt hat. Nichtsdestotrotz hat mir die Entwicklung der beiden sehr gefallen, auch das Ende. Elise, Chases PR-Agentin, war und ist eine biestige Person, der es nur um Anerkennung, Aufmerksamkeit und Geld geht. Sie würde über Leichen gehen, um ihre Ziele zu erreichen. Sie benutzt Chase ebenfalls nur für ihre Zwecke und er ist zu gutmütig und blind, um das zu sehen. Schade, dass am Ende nicht aufgelöst wird, was genau sie mit den Vorfällen zutun und wie weit sie ihre Finger mit im Spiel hatte. Amandas Familie fand ich anfangs wirklich unsympathisch und konnte ihr Verhalten überhaupt nicht nachvollziehen. Sie haben es damit nur noch schwieriger für Amanda gemacht, ihr Trauma zu verarbeiten. Insbesondere, weil sei Dinge nicht angesprochen haben, die die ganze Situation um einiges vereinfacht hätte. Allein Mia hat den Mut zu sagen, was sie denkt. Das macht sie so viel reifer im Vergleich zu den anderen. *Fazit:* Mir hat das Buch gefallen, auch wenn mit kleinen Abzügen bei der Bewertung. Es ist eine New Adult-Story, die einen etwas anderen Kontext mitbringt, bewegend ist und die zum Nachdenken anregt. Wenn man als Leser nicht alles akribisch hinterfragt und sich auf die Handlung einlässt, sollte man dieses Buch definitv lesen.

Ein mutiger Ansatz

Jill von Letterheart aus Berlin am 10.07.2018

Bewertet: eBook (ePUB)

Dass die Protagonisten eine traumatische Vergangenheit haben, kommt in der Art von Geschichten sehr häufig vor, doch meistens soll es sie dadurch nur noch besonderer und einzigartiger wirken lassen. So, als wenn das alles wäre, was einen Menschen ausmacht. Sie dadurch zerbrechlich und noch schöner machen. Stacey Kade hat mich mit ihrer Ehrlichkeit und Brutalität sehr überrascht. Es gibt zwar nur kleine Ausschnitte aus Amandas Gefangenschaft, doch diese sind mehr als nur unverblümt. Die Autorin geht hier mit einer Härte an das Thema, die einfach der Wahrheit entspricht und lässt ihre Protagonistin auch dementsprechend die Auswirkungen haben. Das klingt jetzt wahrscheinlich alles ein wenig makaber, soll es aber überhaupt nicht. Ich denke nur, dass es wichtig ist zu vermitteln, dass ein tragisches Ereignis keinen Menschen ausmachen sollte, natürlich formt es einen, aber jeder sollte die Möglichkeit haben, der zu sein, der er sein möchte und nicht auf ein einziges Detail reduziert werden. Natürlich merkt man die Auswirkungen bei Amanda, aber sie ist ein absolut faszinierender Charakter, den ich sofort ins Herz schließen musste. Zu den eigenen „Schwächen“ zu stehen, diese aber mit so viel Mut und Stärke anzugehen zeugt einfach von einem unglaublichen Charakter. Sie ist offen, gutherzig und macht kein großes Theater um ihre Gefühlswelt. In Chase hat sie einen Menschen gefunden, vor dem sie sich nicht groß verbergen muss und sein kann, wer sie nun einmal ist. Natürlich gibt es hier dennoch Ängste und Zweifel die überwunden werden müssen, aber mit einer Klarheit, die das Lesen wirklich vereinfacht. Er macht das gut. Sehr gut sogar. Er gibt ihr etwas von sich. Und mir. Das bringt mich auf die Frage, ob ihm dann noch etwas von sich für sich selbst bleibt. Und auch Chase ist zum Glück kein Abklatsch eines Badboys. Trotz einiger Tiefs, die er in seinem Leben durchstehen musste, hat er das Herz am rechten Fleck und versucht sich gegen Vorurteile durchzukämpfen. Trotzdem zeigt er Fehler, die einfach menschlich sind und das Zusammenspiel der beiden nur umso authentischer wirken lassen. Ich mochte den Schreibstil von Stacey Kade unglaublich gern, die Emotionen aber auch die Spannung haben dafür gesorgt, dass ich mich gar nicht mehr von der Geschichte trennen wollte. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir gern eine andere Wortwahl gewünscht, weil es einfach den Moment zerstört hat. Beispiel? Amanda hat natürlich Probleme mit Berührungen, zumindest mit bestimmten – eine vollkommen verständliche Tatsache, die man sicherlich auch perfekt in Worte hätte fassen können. Oder, oder aber man versaut gewisse Momente der Erkenntnis und voller Emotionen mit nur einem Wort. Wie hier: Liebe. Ich liebe ihn. All meine Ängste vor Penissen wirken vergleichsweise klein. Und auch die Zeitspanne hat mich zwischendurch immer mal wieder irritiert. Denn was hier detailreich aufgebaut wird und sich beim Lesen auch gar nicht ganz so klar verdeutlicht ist, dass es sich eigentlich nur um wenige Tage handelt. Wenn man sich das noch einmal vor Augen führt, war das einfach viel zu wenig, für diesen großen Wandel den vor allem Amanda durchlaufen ist. Was ich der Autorin allerdings zugute halten muss ist, dass es sich beim Lesen selbst eigentlich nicht bemerkbar gemacht hat. Wenn man auf diesen Punkt nicht zu sehr rumreitet und ihn außer Acht lassen kann, ergibt der Verlauf auf jeden Fall mehr Sinn. Trotz des einen oder anderen Kritikpunktes muss ich sagen, dass mich From Scratch wirklich überwältigt hat. Stacey Kade hat mich mit ihrer ehrlichen und authentischen Art begeistern können und eine Geschichte geschaffen, die mir so schnell nicht aus dem Kopf gehen wird. Wirklich schade, dass es hier nicht für eine Printausgabe gereicht hat – denn ich denke, dass die Geschichte dann einfach noch mehr Leser erreichen könnte. „Geh einfach behutsam mit ihm um, okay? Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben.“ Ich warte darauf, dass sie den Satz fortsetzt. Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben, die auf ihn aufpassen, Menschen, denen etwas an ihm liegt, die ihn lieben. Doch das tut sie nicht. Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben. FAZIT Stacey Kade hat mir mit From Scratch einen Grund geliefert, wieso es sich lohnt, doch immer mal wieder zu Geschichten aus dem Genre zu greifen. Amanda und Chase habe ich beide ins Herz geschlossen und jeden Moment mitgefiebert. Dennoch möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass dieses Buch sicherlich zu jenen gehört, die eine Triggerwarnung gebrauchen könnte und nichts für Leser ist, die starke Probleme mit sexueller Gewalt haben. Trotzdem möchte ich das Buch jedem nur ans Herz legen!

Ein mutiger Ansatz

Jill von Letterheart aus Berlin am 10.07.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Dass die Protagonisten eine traumatische Vergangenheit haben, kommt in der Art von Geschichten sehr häufig vor, doch meistens soll es sie dadurch nur noch besonderer und einzigartiger wirken lassen. So, als wenn das alles wäre, was einen Menschen ausmacht. Sie dadurch zerbrechlich und noch schöner machen. Stacey Kade hat mich mit ihrer Ehrlichkeit und Brutalität sehr überrascht. Es gibt zwar nur kleine Ausschnitte aus Amandas Gefangenschaft, doch diese sind mehr als nur unverblümt. Die Autorin geht hier mit einer Härte an das Thema, die einfach der Wahrheit entspricht und lässt ihre Protagonistin auch dementsprechend die Auswirkungen haben. Das klingt jetzt wahrscheinlich alles ein wenig makaber, soll es aber überhaupt nicht. Ich denke nur, dass es wichtig ist zu vermitteln, dass ein tragisches Ereignis keinen Menschen ausmachen sollte, natürlich formt es einen, aber jeder sollte die Möglichkeit haben, der zu sein, der er sein möchte und nicht auf ein einziges Detail reduziert werden. Natürlich merkt man die Auswirkungen bei Amanda, aber sie ist ein absolut faszinierender Charakter, den ich sofort ins Herz schließen musste. Zu den eigenen „Schwächen“ zu stehen, diese aber mit so viel Mut und Stärke anzugehen zeugt einfach von einem unglaublichen Charakter. Sie ist offen, gutherzig und macht kein großes Theater um ihre Gefühlswelt. In Chase hat sie einen Menschen gefunden, vor dem sie sich nicht groß verbergen muss und sein kann, wer sie nun einmal ist. Natürlich gibt es hier dennoch Ängste und Zweifel die überwunden werden müssen, aber mit einer Klarheit, die das Lesen wirklich vereinfacht. Er macht das gut. Sehr gut sogar. Er gibt ihr etwas von sich. Und mir. Das bringt mich auf die Frage, ob ihm dann noch etwas von sich für sich selbst bleibt. Und auch Chase ist zum Glück kein Abklatsch eines Badboys. Trotz einiger Tiefs, die er in seinem Leben durchstehen musste, hat er das Herz am rechten Fleck und versucht sich gegen Vorurteile durchzukämpfen. Trotzdem zeigt er Fehler, die einfach menschlich sind und das Zusammenspiel der beiden nur umso authentischer wirken lassen. Ich mochte den Schreibstil von Stacey Kade unglaublich gern, die Emotionen aber auch die Spannung haben dafür gesorgt, dass ich mich gar nicht mehr von der Geschichte trennen wollte. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir gern eine andere Wortwahl gewünscht, weil es einfach den Moment zerstört hat. Beispiel? Amanda hat natürlich Probleme mit Berührungen, zumindest mit bestimmten – eine vollkommen verständliche Tatsache, die man sicherlich auch perfekt in Worte hätte fassen können. Oder, oder aber man versaut gewisse Momente der Erkenntnis und voller Emotionen mit nur einem Wort. Wie hier: Liebe. Ich liebe ihn. All meine Ängste vor Penissen wirken vergleichsweise klein. Und auch die Zeitspanne hat mich zwischendurch immer mal wieder irritiert. Denn was hier detailreich aufgebaut wird und sich beim Lesen auch gar nicht ganz so klar verdeutlicht ist, dass es sich eigentlich nur um wenige Tage handelt. Wenn man sich das noch einmal vor Augen führt, war das einfach viel zu wenig, für diesen großen Wandel den vor allem Amanda durchlaufen ist. Was ich der Autorin allerdings zugute halten muss ist, dass es sich beim Lesen selbst eigentlich nicht bemerkbar gemacht hat. Wenn man auf diesen Punkt nicht zu sehr rumreitet und ihn außer Acht lassen kann, ergibt der Verlauf auf jeden Fall mehr Sinn. Trotz des einen oder anderen Kritikpunktes muss ich sagen, dass mich From Scratch wirklich überwältigt hat. Stacey Kade hat mich mit ihrer ehrlichen und authentischen Art begeistern können und eine Geschichte geschaffen, die mir so schnell nicht aus dem Kopf gehen wird. Wirklich schade, dass es hier nicht für eine Printausgabe gereicht hat – denn ich denke, dass die Geschichte dann einfach noch mehr Leser erreichen könnte. „Geh einfach behutsam mit ihm um, okay? Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben.“ Ich warte darauf, dass sie den Satz fortsetzt. Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben, die auf ihn aufpassen, Menschen, denen etwas an ihm liegt, die ihn lieben. Doch das tut sie nicht. Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben. FAZIT Stacey Kade hat mir mit From Scratch einen Grund geliefert, wieso es sich lohnt, doch immer mal wieder zu Geschichten aus dem Genre zu greifen. Amanda und Chase habe ich beide ins Herz geschlossen und jeden Moment mitgefiebert. Dennoch möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass dieses Buch sicherlich zu jenen gehört, die eine Triggerwarnung gebrauchen könnte und nichts für Leser ist, die starke Probleme mit sexueller Gewalt haben. Trotzdem möchte ich das Buch jedem nur ans Herz legen!

Unsere Kund*innen meinen

From Scratch - Alles neu mit dir

von Stacey Kade

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • From Scratch - Alles neu mit dir