Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien

Countdown to Noah Band 1

Fanny Bechert

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?

Fanny Bechert wurde 1986 in Schkeuditz geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Katze Lucy im Thüringer Vogtland. Im »realen Leben« Physiotherapeutin, griff sie erst 2012 mit dem Schreiben ein Hobby ihrer Kindheit wieder auf. Was zuerst ein Ausgleich vom Alltag war, nahm bald größere Formen an, und so veröffentlichte sie im Juni 2015 ihren ersten Roman im Fantasy-Genre.
Auch heute geht sie noch ihrem Hauptberuf nach, obwohl die Tätigkeit als Autorin einen immer größeren Stellenwert in ihrem Leben einnimmt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.09.2017
Verlag Sternensand Verlag
Seitenzahl 300
Maße (L/B/H) 20,8/13,9/3 cm
Gewicht 349 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-906829-51-7

Weitere Bände von Countdown to Noah

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

20 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Zombie-Apokalypse mal ganz anders

Bewertung am 02.06.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ja Countdown to Noah ist eine Zombiegeschichte, aber keine typische wie man sie kennt. Was das Buch für mich so besonders macht ist, dass die Noahs eben nicht nur ein typisches Zombieverhalten haben. Sprich Fressen und auf der ständigen Suche nach Fleisch. Nein, die Noahs sind anders, sie haben zwar viel Ähnlichkeit zu Zombies, doch wirken auf mich viel Intelligenter. Zum Beispiel haben sie ein Gespür für Gefahr, kommunizieren untereinander und haben auch andere Triebe, als das Fressen. Zum ersten Mal, habe ich das Gefühl die Sicht- und die Verhaltensweisen eines Zombies zu verstehen, weil teilweise auch aus der Sicht eines Noahs geschrieben wird. Zu Cassy fühle ich mich sehr hingezogen und ich finde es super interessant, wie sie sich nach und nach verwandelt und man ihren inneren Kampf mitverfolgen kann. Trotz ihrer 17 Jahre hat sie einen unglaublichen Kampfgeist, tut alles für ihre Liebsten und übernimmt viel Verantwortung. Aber auch Daniel und Rita mochte ich sehr und beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte. Genervt war ich nur von Jeff. Ich mag seine egoistische Besserwisserei und seine aufdringliche Art überhaupt nicht. Aber es muss ja immerhin einen geben, der über die Stränge schlägt. Apokalypsen Fans kommen bei Countdown to Noah voll auf ihre Kosten. Fannys Schreibstil ist nämlich angenehm und bildlich. Ich hatte das Gefühl Cassy auf ihrer abenteuerlichen Reise zu begleiten und besonders zum Ende wurde es noch sehr actionreich. Durch den Countdown, der zu Beginn jedes Kapitels runter gezählt wird, ist die Spannung immer da . Der erste Teil endet bei Tag 15 und einem mega Cliffhanger. Ich kann es euch echt nur dringend raten, den zweiten Teil direkt zur Hand zu haben, denn man muss bei so viel Spannung und Humor einfach weiter lesen. Immerhin will man ja auch wissen, was in den letzen 15 Tagen noch passiert.

Zombie-Apokalypse mal ganz anders

Bewertung am 02.06.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ja Countdown to Noah ist eine Zombiegeschichte, aber keine typische wie man sie kennt. Was das Buch für mich so besonders macht ist, dass die Noahs eben nicht nur ein typisches Zombieverhalten haben. Sprich Fressen und auf der ständigen Suche nach Fleisch. Nein, die Noahs sind anders, sie haben zwar viel Ähnlichkeit zu Zombies, doch wirken auf mich viel Intelligenter. Zum Beispiel haben sie ein Gespür für Gefahr, kommunizieren untereinander und haben auch andere Triebe, als das Fressen. Zum ersten Mal, habe ich das Gefühl die Sicht- und die Verhaltensweisen eines Zombies zu verstehen, weil teilweise auch aus der Sicht eines Noahs geschrieben wird. Zu Cassy fühle ich mich sehr hingezogen und ich finde es super interessant, wie sie sich nach und nach verwandelt und man ihren inneren Kampf mitverfolgen kann. Trotz ihrer 17 Jahre hat sie einen unglaublichen Kampfgeist, tut alles für ihre Liebsten und übernimmt viel Verantwortung. Aber auch Daniel und Rita mochte ich sehr und beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte. Genervt war ich nur von Jeff. Ich mag seine egoistische Besserwisserei und seine aufdringliche Art überhaupt nicht. Aber es muss ja immerhin einen geben, der über die Stränge schlägt. Apokalypsen Fans kommen bei Countdown to Noah voll auf ihre Kosten. Fannys Schreibstil ist nämlich angenehm und bildlich. Ich hatte das Gefühl Cassy auf ihrer abenteuerlichen Reise zu begleiten und besonders zum Ende wurde es noch sehr actionreich. Durch den Countdown, der zu Beginn jedes Kapitels runter gezählt wird, ist die Spannung immer da . Der erste Teil endet bei Tag 15 und einem mega Cliffhanger. Ich kann es euch echt nur dringend raten, den zweiten Teil direkt zur Hand zu haben, denn man muss bei so viel Spannung und Humor einfach weiter lesen. Immerhin will man ja auch wissen, was in den letzen 15 Tagen noch passiert.

Das streben nach Unsterblichkeit. Achtung ! Es wird zum verhängnis

Bewertung aus Hamburg am 30.04.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

hr habt jemanden schon einmal durch eine Krankheit verloren? Und dachtet : " Ich möchte alles rückgängig machen.." ? Das streben nach Gesundheit und ewigen Leben ist allen bekannt und jeder hat mal drüber nachgedacht. Deshalb ist genau diese Geschichte keine Fiktion oder ein Märchen.. Nein! Es könnte tatsächlich passieren und das macht die gesamte Geschichte so echt. Durch ein kurzen Schreck gleich nachdem Prolog ist man richtig angefixt und wird mitten in die Handlung reingeschmissen im postiven Sinne. Inhalt: Einer Forschergruppe ist gelungen ein Serum zu erfinden was den Alterungsprozess stoppen könnte. Unterblichkeit.... Leider wurden die Langzeitfolgen nicht getestet und so passierte es, das eine Epidemie auspricht. Die Infizierten Menschen veränderten sich. Sie verloren Ihren Verstand und endeten nach einem kurzen Prozess von wenigen Wochen zu triebgesteuerten aggresiven Monstern. So startet das Szenario von Countdown to Noah. Mittendrinn die Hauptprotagonistin: Cassidy Dawson. Sie ist auf sich allein gestellt. Gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester ist Cassidy auf der Flucht und kämpft ums überleben. Durch ein sehr schweres Schicksal ( Ich möchte es einfach nicht verraten) Die Zeit wird knapp und Cassidy ist gezwungen andere Gesunde Menschen zu finden. Sie braucht dringend hilfe und findet diese in einem scheinbar verlassenen Dorf... Personen: Cassidy ist die Hauptfigur und ist ein Charakter mit dem man sich gut versteht :) In jedem Kapitel hab ich mit Cassidy mitgefühlt. Freude, Trauer, sogar Mitleid muss man mit ihr haben. Als Leser bekommt man sehr gut geschildert wie es in Ihr ausieht. Wie verzeifelt Sie doch ist und wovor Sie doch sooo große Angst hat.... Daniel war für mich ein Charakter den man erwähen Muss!! Er ist Anfangs Schroff und total Kühl. Doch beim Lesen darf man dabei sein wie sich Daniel langsam Cassidy gegenüber verändert. Er öffnet sich und man erfährt vieles über Ihn und seine Gründe. Dieser Prozess war sehr schön beim Lesen und hat mich öfters zum schmunzeln gebracht .. Okay Tränchen sich auch geflossen :) Die anderen Charaktere wurden gut beschrieben und Sie waren für mich keine „blassen“ Personen die mitlaufen, sondern Sie gehörten dazu und hatten großen Einfluss beim Verstehen und mitfiebern der weiteren Kapitel. Gesamteindruck Von beginn der ersten Seite an hat mich Fanny Bechert abholen können. Ich brauchte keine Zeit um Dinge zu verstehen. Warum auch ? Es wurde alles gut geschildert und durch die überzeugenen Charaktere kam ich beim Lesen nicht ins stocken. Während des Lesens hatte tatsächlich das Gefühl mitten drinnen zu stehen, ich fühlte mich manchmal nicht als Leser sondern als erleber. Kennt Ihr das ? Ihr ertappt euch dabei die Zeit um euch vergessen zu haben ? Das hatte ich bei Countdown to Noah. Nachdem Cliffhänger am Ende möchte ich bald weiterlesen. Cassidy ich komme :) Danke für diese schönen Lesestunden !

Das streben nach Unsterblichkeit. Achtung ! Es wird zum verhängnis

Bewertung aus Hamburg am 30.04.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

hr habt jemanden schon einmal durch eine Krankheit verloren? Und dachtet : " Ich möchte alles rückgängig machen.." ? Das streben nach Gesundheit und ewigen Leben ist allen bekannt und jeder hat mal drüber nachgedacht. Deshalb ist genau diese Geschichte keine Fiktion oder ein Märchen.. Nein! Es könnte tatsächlich passieren und das macht die gesamte Geschichte so echt. Durch ein kurzen Schreck gleich nachdem Prolog ist man richtig angefixt und wird mitten in die Handlung reingeschmissen im postiven Sinne. Inhalt: Einer Forschergruppe ist gelungen ein Serum zu erfinden was den Alterungsprozess stoppen könnte. Unterblichkeit.... Leider wurden die Langzeitfolgen nicht getestet und so passierte es, das eine Epidemie auspricht. Die Infizierten Menschen veränderten sich. Sie verloren Ihren Verstand und endeten nach einem kurzen Prozess von wenigen Wochen zu triebgesteuerten aggresiven Monstern. So startet das Szenario von Countdown to Noah. Mittendrinn die Hauptprotagonistin: Cassidy Dawson. Sie ist auf sich allein gestellt. Gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester ist Cassidy auf der Flucht und kämpft ums überleben. Durch ein sehr schweres Schicksal ( Ich möchte es einfach nicht verraten) Die Zeit wird knapp und Cassidy ist gezwungen andere Gesunde Menschen zu finden. Sie braucht dringend hilfe und findet diese in einem scheinbar verlassenen Dorf... Personen: Cassidy ist die Hauptfigur und ist ein Charakter mit dem man sich gut versteht :) In jedem Kapitel hab ich mit Cassidy mitgefühlt. Freude, Trauer, sogar Mitleid muss man mit ihr haben. Als Leser bekommt man sehr gut geschildert wie es in Ihr ausieht. Wie verzeifelt Sie doch ist und wovor Sie doch sooo große Angst hat.... Daniel war für mich ein Charakter den man erwähen Muss!! Er ist Anfangs Schroff und total Kühl. Doch beim Lesen darf man dabei sein wie sich Daniel langsam Cassidy gegenüber verändert. Er öffnet sich und man erfährt vieles über Ihn und seine Gründe. Dieser Prozess war sehr schön beim Lesen und hat mich öfters zum schmunzeln gebracht .. Okay Tränchen sich auch geflossen :) Die anderen Charaktere wurden gut beschrieben und Sie waren für mich keine „blassen“ Personen die mitlaufen, sondern Sie gehörten dazu und hatten großen Einfluss beim Verstehen und mitfiebern der weiteren Kapitel. Gesamteindruck Von beginn der ersten Seite an hat mich Fanny Bechert abholen können. Ich brauchte keine Zeit um Dinge zu verstehen. Warum auch ? Es wurde alles gut geschildert und durch die überzeugenen Charaktere kam ich beim Lesen nicht ins stocken. Während des Lesens hatte tatsächlich das Gefühl mitten drinnen zu stehen, ich fühlte mich manchmal nicht als Leser sondern als erleber. Kennt Ihr das ? Ihr ertappt euch dabei die Zeit um euch vergessen zu haben ? Das hatte ich bei Countdown to Noah. Nachdem Cliffhänger am Ende möchte ich bald weiterlesen. Cassidy ich komme :) Danke für diese schönen Lesestunden !

Unsere Kund*innen meinen

Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien

von Fanny Bechert

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien