Don't fight the Rain!
Seelenschatten Band 1

Don't fight the Rain!

Seelenschatten 1

Buch (Taschenbuch)

8,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Don't fight the Rain!

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 2,99 €

Beschreibung

Was geschieht, wenn sich die richtigen Menschen zur falschen Zeit begegnen?

Für Franziska sind ihre »Seelenschatten« ein Makel, den sie endlich fest im Griff hat -- bis sie Morgan kennenlernt. Der Frontman der Band »No Way!« ist mit jenen dunklen, schwer in Worte zu fassenden Gedanken und Stimmungen ebenso vertraut wie sie und geht doch ganz anders damit um. Als Morgan Franziskas Hilfe braucht, muss sie sich plötzlich fragen, ob sie wirklich glücklich ist mit einem Leben ohne Schatten -- und mit Stefan, dem Mann, den sie doch liebt, der seit zehn Jahren ihr Fundament ist, ihr sicherer Hafen ...
Zwischen Franziska und Morgan entsteht schnell eine enge Freundschaft, denn beide kennen die Seelenschatten so gut, dass sie einander nicht erklären müssen, was sich nur roh und unzureichend in Worte fassen lässt. An ihrer Liebe zu Stefan zweifelt Franziska trotzdem keine Sekunde.
Bis Morgan von seiner großen Liebe verlassen wird und sich in einem abgelegenen Ferienhaus verkriecht. Franziska kann ihn nicht einfach mit den Schatten allein lassen und fährt gegen Stefans Willen zu ihm. Doch an jenem beinahe märchenhaften Ort mitten im Wald ist auch der innere Abgrund nicht fern, den Franziska so fürchtet. Plötzlich sieht sie sich mit ihren eigenen Schatten konfrontiert, und mit Fragen, die sie nicht beantworten kann: Was empfindet sie wirklich für Morgan? Ist es überhaupt wünschenswert, ohne Schatten zu leben -- wenn man dafür auch auf helles Licht verzichten muss? Franziska muss eine unmögliche Entscheidung treffen, und nicht nur, weil Stefan das von ihr verlangt.

Einfühlsam und eindringlich: eine ungewöhnliche Liebesgeschichte über die Suche nach sich selbst, den Tanz am Abgrund und die Schatten, die auf manchen Seelen liegen.

Konstanze Melanie Treber, 1976 geboren, hat Germanistik studiert und zehn Jahre in der Marketingabteilung eines großen Publikumsverlages gearbeitet. Ihre Liebe zu Büchern hat sie schon früh entdeckt: Im Alter von zwei Jahren hat sie sich selbst »Aschenputtel« vorgelesen - im Dunkeln, und das Buch stand auf dem Kopf.
Heute muss sie die Bücher richtig herum halten und Licht anmachen, aber die Begeisterung für Geschichten aller Art ist geblieben. »Dont't fight the Rain!« ist ihr Roman-Debüt.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2018

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

276

Maße (L/B/H)

19/12/1,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2018

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

276

Maße (L/B/H)

19/12/1,9 cm

Gewicht

297 g

Auflage

2

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7448-1527-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine Frau zwischen 2 Männern mal ganz anders

Bewertung aus Mannheim am 10.10.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was würdest Du wählen? Die Sicherheit, die Du seit einigen Jahren hast, wenn vielleicht auch einfach das Besondere in Deiner Beziehung fehlt? Oder vielleicht doch lieber den etwas anderen Mann, der ein Musikerleben führt und vielleicht ein bisschen mehr Dein Seelenverwandter ist? Dem Du nicht erzählen musst, wie nahe Du mal wieder am Abgrund stehst, weil er genau weiß, wie das ist. So geht es Franziska. Seit einigen Jahren ist Stefan ihr Fels in der Brandung. Franziska weiß genau was sie an Stefan hat und möchte ihn auch nicht missen. Aber da ist noch Morgan. Eigentlich der Sänger von Franziskas Lieblingsband. Aber durch einen Zufall haben sich Morgan und Franziska vor einiger Zeit kennen gelernt und stehen auch immer wieder im Kontakt miteinander. Und Morgan geht es gerade gar nicht gut. Seine Freundin Nora hat sich mal wieder von ihm getrennt, aber dieses Mal scheint es ernst zu sein. Und so bittet Nora Franziska um Hilfe. Morgan hat eine Waffe im Haus und bei seinen Stimmungsschwankungen weiß man nie, auf welche Ideen er kommt. Und wenn das eine Person nachvollziehen kann, dann Franziska. Aber was ist das eigentlich zwischen Morgan und Franziska und wie wird das Leben der beiden weitergehen? Nun zu meiner persönlichen Meinung zu diesem Buch. Auf dieses Buch muss sich der Leser erst mal einlassen. Es ist in einem außergewöhnlichen Schreibstil geschrieben, der exakt das Seelenleben von Franziska und Morgan beschreibt. An manchen Stellen kam es mir so vor, dass ich in den Köpfen der beiden bin. Somit hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Eigentlich passiert auch nicht all zu viel in dem Buch, aber das was passiert ist einfach mal was anderes. Ich würde sagen eine Lovestory mit 3 Personen mit dem gewissen Etwas. Ich kann hier gerne 5 Sterne geben, bedanke mich bei der Autorin für dieses außergewöhnliche Buch und hoffe auf eine baldige Fortsetzung.

Eine Frau zwischen 2 Männern mal ganz anders

Bewertung aus Mannheim am 10.10.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was würdest Du wählen? Die Sicherheit, die Du seit einigen Jahren hast, wenn vielleicht auch einfach das Besondere in Deiner Beziehung fehlt? Oder vielleicht doch lieber den etwas anderen Mann, der ein Musikerleben führt und vielleicht ein bisschen mehr Dein Seelenverwandter ist? Dem Du nicht erzählen musst, wie nahe Du mal wieder am Abgrund stehst, weil er genau weiß, wie das ist. So geht es Franziska. Seit einigen Jahren ist Stefan ihr Fels in der Brandung. Franziska weiß genau was sie an Stefan hat und möchte ihn auch nicht missen. Aber da ist noch Morgan. Eigentlich der Sänger von Franziskas Lieblingsband. Aber durch einen Zufall haben sich Morgan und Franziska vor einiger Zeit kennen gelernt und stehen auch immer wieder im Kontakt miteinander. Und Morgan geht es gerade gar nicht gut. Seine Freundin Nora hat sich mal wieder von ihm getrennt, aber dieses Mal scheint es ernst zu sein. Und so bittet Nora Franziska um Hilfe. Morgan hat eine Waffe im Haus und bei seinen Stimmungsschwankungen weiß man nie, auf welche Ideen er kommt. Und wenn das eine Person nachvollziehen kann, dann Franziska. Aber was ist das eigentlich zwischen Morgan und Franziska und wie wird das Leben der beiden weitergehen? Nun zu meiner persönlichen Meinung zu diesem Buch. Auf dieses Buch muss sich der Leser erst mal einlassen. Es ist in einem außergewöhnlichen Schreibstil geschrieben, der exakt das Seelenleben von Franziska und Morgan beschreibt. An manchen Stellen kam es mir so vor, dass ich in den Köpfen der beiden bin. Somit hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Eigentlich passiert auch nicht all zu viel in dem Buch, aber das was passiert ist einfach mal was anderes. Ich würde sagen eine Lovestory mit 3 Personen mit dem gewissen Etwas. Ich kann hier gerne 5 Sterne geben, bedanke mich bei der Autorin für dieses außergewöhnliche Buch und hoffe auf eine baldige Fortsetzung.

Nicht jeder der lächelt ist glücklich

Bewertung am 07.09.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman „Don’t Fight the Rain!“ von Melanie Treber ist der Auftakt zur Serie „Seelenschatten“ und gleichzeitig das Debut der Autorin. Es handelt sich dabei nicht um eine klassische Liebesgeschichte, wie man sie der Beschreibung nach erwarten würde. Die 39-jährige Franziska ist glücklich in ihrer Beziehung mit Stefan, bis sie zufällig auf Morgen, den Schwarm ihrer Jugend, trifft. Sie versteht erst viel zu spät, dass sie vor einer großen Entscheidung steht. Das Cover des Buches ist sehr schön. Einerseits vermittelt es eine romantische, idyllische Stimmung, andererseits wirkt es dunkel und trübsinnig. Genau diese Mischung entspricht der Stimmung des Romans. Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll, denn sie schafft es, dass die Situationen nicht nur gelesen, sondern gelebt werden. Alle Charaktere sind toll herausgearbeitet und authentisch. Jeder dieser Charaktere ist sich bis zum Schluss treu geblieben und die Handlungen haben einfach zur jeweiligen Person gepasst. Die Story ist, wie bereits erwähnt, keine typische Liebesschnulze, sondern sehr viel tiefgründiger. Der Roman zeigt, dass das Leben auch Schattenseiten hat und das Lachen eines Menschen nicht direkt bedeutet, dass er glücklich ist. Diese Seelenschatten verbinden Franziska und Morgan und so entwickelt die Story eine tolle Dynamik. Ich war von der Story sehr gefesselt und habe mitgefiebert, jedoch hat mich die Story emotional nicht so gepackt, wie erwartet. Insgesamt ist das Buch ein wundervolles Debut, das es schafft das Thema Depression zu behandeln ohne es direkt anzusprechen. Das Leben hat auch seine Schattenseiten und die brauchen ebenso Aufmerksamkeit wie die schönen Momente des Lebens. Das Buch ist sehr tiefgründig mit einem wunderbaren Schreibstil und deshalb eine absolute Leseempfehlung.

Nicht jeder der lächelt ist glücklich

Bewertung am 07.09.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman „Don’t Fight the Rain!“ von Melanie Treber ist der Auftakt zur Serie „Seelenschatten“ und gleichzeitig das Debut der Autorin. Es handelt sich dabei nicht um eine klassische Liebesgeschichte, wie man sie der Beschreibung nach erwarten würde. Die 39-jährige Franziska ist glücklich in ihrer Beziehung mit Stefan, bis sie zufällig auf Morgen, den Schwarm ihrer Jugend, trifft. Sie versteht erst viel zu spät, dass sie vor einer großen Entscheidung steht. Das Cover des Buches ist sehr schön. Einerseits vermittelt es eine romantische, idyllische Stimmung, andererseits wirkt es dunkel und trübsinnig. Genau diese Mischung entspricht der Stimmung des Romans. Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll, denn sie schafft es, dass die Situationen nicht nur gelesen, sondern gelebt werden. Alle Charaktere sind toll herausgearbeitet und authentisch. Jeder dieser Charaktere ist sich bis zum Schluss treu geblieben und die Handlungen haben einfach zur jeweiligen Person gepasst. Die Story ist, wie bereits erwähnt, keine typische Liebesschnulze, sondern sehr viel tiefgründiger. Der Roman zeigt, dass das Leben auch Schattenseiten hat und das Lachen eines Menschen nicht direkt bedeutet, dass er glücklich ist. Diese Seelenschatten verbinden Franziska und Morgan und so entwickelt die Story eine tolle Dynamik. Ich war von der Story sehr gefesselt und habe mitgefiebert, jedoch hat mich die Story emotional nicht so gepackt, wie erwartet. Insgesamt ist das Buch ein wundervolles Debut, das es schafft das Thema Depression zu behandeln ohne es direkt anzusprechen. Das Leben hat auch seine Schattenseiten und die brauchen ebenso Aufmerksamkeit wie die schönen Momente des Lebens. Das Buch ist sehr tiefgründig mit einem wunderbaren Schreibstil und deshalb eine absolute Leseempfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Don't fight the Rain!

von Melanie Treber

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Don't fight the Rain!