Die Privatisierung des Imperium Romanum / die Privatisierung des Imperium Romanum V.
Die Privatisierung des Imperium Romanum Band 5

Die Privatisierung des Imperium Romanum / die Privatisierung des Imperium Romanum V.

SKIREN, HERULER & ODOAKER, GOTEN, OSTGOTEN & ihre Könige

26,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Im 5. Buch dieser Reihe treten die Gotenvölker auf den Plan, um durch hunnischen Druck im Rücken, weite Teile des römischen Westreiches, vor allem aber das römische Kernland Italien, gezwungener Maßen zu "privatisieren"! Die "Germanenhäuptlinge" Odoaker und Theodosius zeigten sich durchaus um einiges ambitionierter, das Amt eines weströmischen Kaisers zu erfüllen als ihre vorhergehenden echt römischen Schattenkaiser - die Oströmischen, bereits ziemlich byzantinischen Herrscher, sahen dies allerdings anders. Durch eine mehr als antiquierte Macht- und Allianzpolitik, arbeiteten die oströmischen Kaiser vor allem gegen sich selbst, und verursachten damit letztendlich den Untergang der antiken Hochkultur:
Aber auch die germanischen Föderaten verhielten sich auch nicht viel anders, ausgenommen die großen Herrschertalente Odoaker und Theodosius, denen sehr viel an der Erhaltung des Imperium Romanum lag - aber letztendlich erschlug der Letztere den Vorletzteren eigenhändig, was auch nicht gerade von ausgefeilter Kultiviertheit zeugt. - hier geht es aber um ...die Skiren, die Heruler, die Rugier, Odoaker, die Goten, das Ostgotenreich, die Herrscher des Ostgotenreiches: Theoderich, Athalarich, Amalasuntha, Theodahad, Witichis, Hildebad, Erarich, Totila, Teja. Die Gotenkriege: der Gotenkrieg 376–382, die Schlacht von Adrianopel, der Gotenkrieg 535–554, die Schlacht von Busta Gallorum... DER AUTOR: …wurde 1959in Linz/Donau geboren, wuchs in Mödling bei Wien auf und ging dort auch zur Schule, des weiteren verdingte er sich als Werbegestalter, Bühnenmaler und –Techniker. – dann verbrachte er viele Jahre in Italien, wo er als Tischler arbeitete und nebenbei ein typisch apulisches Lokal betrieb, bis er schlussendlich geheiratet wurde und wieder nach Wien zurückzog, dort verdingte er sich als Koch in diversen italienischen In-Restaurants Wiens und zum Schluss als Speisewagenkoch in internationalen Zügen. – danach machte er sich selbstständig als Gastronom und gründete ein eigenes In-Restaurant: “L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA” – aus dessen Speisekarte entwickelte sich der kulturhistorische, 600-Seiten-Wälzer: “DAS VERMÄCHTNIS DER L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA”

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    23.09.2017

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    100

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    23.09.2017

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    100

  • Maße (L/B/H)

    21,1/14,9/0,8 cm

  • Gewicht

    166 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7450-2347-3

Weitere Bände von Die Privatisierung des Imperium Romanum

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Die Privatisierung des Imperium Romanum / die Privatisierung des Imperium Romanum V.