Die Privatisierung des Imperium Romanum / Die Privatisierung des Imperium Romanum VIII.

das spanische Suebenreich, die Vandalen & ihre Könige

Die Privatisierung des Imperium Romanum Band 8

Gerhart ginner

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
25,99
25,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Hier im 8. Buch dieser Reihe wird mit der Geschichte der spanischen Sueben und Vandalen der Gipfelpunkt der so genannten Völkerwanderung beschrieben, bei der es sich im Eigentlichen um einen innerrömischen Religionskrieg zwischen arianischen Föderaten und orthodox-katholischen Römern handelte, bei dem am Ende das Weströmische Reich als "Römisch-Katholische Papst-Kirche" - also ein "Imperium" fast ohne Territorium -, welche sich in der Allianz mit dem ebenfalls katholischen Frankenreich doch bis in die Neuzeit als merkwürdiger geschichtlicher Kadaver über nahezu ganz Europa ausbreiten und weiterbestehen sollte. Ihr Kult besteht allerdings bis heute ebenfalls hauptsächlich in der Verehrung von meist eher zweifelhaften Kadavern und Reliquien, wobei man vor allem auch im Mittelalter versuchte, jegliche schriftliche Spuren der großartigen antiken Zivilisation zu vernichten... das Reich der Sueben in Spanien und Portugal: ...einige Herrscher des spanisch/portugiesischen Suebenreiches: Ermenrich, Rechila, Rechiar, Agiulf. Remismund, Bermudo I., Miro; der Rheinübergang von 406; die Vandalen, Vithimiris, Godigisel, Gunderich, Geiserich, Hunerich, Gunthamund, Thrasamund, Hilderich, Gelimer...

DER AUTOR: …wurde 1959in Linz/Donau geboren, wuchs in Mödling bei Wien auf und ging dort auch zur Schule, des weiteren verdingte er sich als Werbegestalter, Bühnenmaler und –Techniker. – dann verbrachte er viele Jahre in Italien, wo er als Tischler arbeitete und nebenbei ein typisch apulisches Lokal betrieb, bis er schlussendlich geheiratet wurde und wieder nach Wien zurückzog, dort verdingte er sich als Koch in diversen italienischen In-Restaurants Wiens und zum Schluss als Speisewagenkoch in internationalen Zügen. – danach machte er sich selbstständig als Gastronom und gründete ein eigenes In-Restaurant: “L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA” – aus dessen Speisekarte entwickelte sich der kulturhistorische, 600-Seiten-Wälzer: “DAS VERMÄCHTNIS DER L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA”

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 08.10.2017
Verlag Epubli
Seitenzahl 88
Maße (L/B/H) 21/14,8/0,5 cm
Gewicht 148 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-2834-8

Weitere Bände von Die Privatisierung des Imperium Romanum

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0