Love, Simon (Filmausgabe) (Nur drei Worte – Love, Simon)

Love, Simon (Filmausgabe) (Nur drei Worte – Love, Simon)

Jeder verdient eine große Liebe. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2017, Kategorie Preis der Jugendlichen

Buch (Taschenbuch)

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

8,99 €

Love, Simon (Filmausgabe) (Nur drei Worte – Love, Simon)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 6,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

43777

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 21 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.05.2018

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

344

Maße (L/B/H)

18,5/12,2/3 cm

Beschreibung

Rezension

"Es ist zu einem meiner absoluten Lieblingsbüchern geworden. […] Die Charaktere sind einfach unheimlich sympathisch." ("die-welt-der-gedanken.blogspot.de")
"Simon ist ein super starker Charakter der uns Lesern so viel Mut macht, dass wir diesen mit ins Leben außerhalb des Buches nehmen." ("literatwo.de")
"Das Ende hat mich nochmal komplett überrascht und ich habe mein Dauergrinsen gar nicht mehr losbekommen." ("elisbuecherecke.blogspot.de")
"'Nur drei Worte' ist so herrlich ehrlich und dies auf eine ganz besondere unschuldige Art." ("soleylovebooks.blogspot.de")
"Dieses Buch hat mich voll und ganz überzeugt. Ich bin verliebt in Simon und in unseren mysteriösen Blue." ("traumweltlesen.blogspot.de")
"Es ist eine zuckersüße und authentische Liebesgeschichte, die tolle Werte vermittelt." ("mandysbuecherecke.de")
 "Ich konnte mich super in Simon hineinversetzen und fühlte richtig mit ihm mit." ("binzis-buecher.blogspot.de")
"Man liest und liest und liest und will nicht aufhören. Das Buch macht einfach süchtig." ("lenareads.blogspot.de")
"Der Schreibstil ist dabei herzerwärmend, leicht und flüssig zu lesen. Mir hat es die Geschichte total angetan [...]" ("kathaflauschi.blogspot.de")
"Die Geschichte ist wunderschön und humorvoll erzählt, sie geht unter die Haut und verbreitet Glücksgefühle." ("meinebucherwelt.blogspot.de")

Details

Verkaufsrang

43777

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 21 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.05.2018

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

344

Maße (L/B/H)

18,5/12,2/3 cm

Gewicht

328 g

Auflage

9, Media tie-in, Filmausgabe

Reihe

Nur drei Worte – Love, Simon

Originaltitel

Simon vs. the Homo Sapiens Agenda

Übersetzer

Ingo Herzke

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-31752-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schöne Liebesgeschichte mit Teenie-Flair

NiWa am 15.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Simon weiß einiges über Blue: Zum Beispiel, dass ihm sein Sinn für Humor gefällt, er nachdenklich und zurückhaltend ist. Jedoch ist ihm nicht bekannt, wer Blue ist. Sie gehen in die gleichen Schule, sie schreiben sich und Simon verliebt sich, ohne zu wissen, wer sein Schwarm eigentlich ist. „Love, Simon“ hat mich interessiert, weil dieses Buch von allen Seiten her gelobt und als süßer und schöner Liebesroman bezeichnet wird. Zudem gibt es eine Verfilmung, die an die Erfolge des Romans anschließt. Simon und Blue gehen auf dieselbe Highschool, aber zumindest Simon weiß nicht, wer Blue ist. Denn er hat online, unter einem Pseudonym gepostet, dass er das gleiche Geschlecht mag, was verschiedenste Reaktionen hervorgerufen hat. Unter anderem ist es der Beginn einer wunderbaren Online-Freundschaft, aus welcher vielleicht die erste ganz große Liebe werden wird. Von der Handlung her ist es ein üblicher Liebesroman, der von der ersten großen Liebe im Teenie-Alter erzählt. Besonders ist, dass Simon nicht weiß, wen er eigentlich mag, denn aufgrund der Online-Bekanntschaft ist ihm die Identität seines Traummanns nicht bekannt. Deshalb fängt ein großes Rätselraten im Schulalltag an. Im Grunde könnte es jeder der anderen Jungs sein. Dies hat die Geschichte auf eine schöne Spannungsebene gehoben und es hat Spaß gemacht, sich gemeinsam mit Simon durch die Mitschüler seiner Highschool zu raten. Liebesgeschichten und Romane allgemein mag ich besonders, wenn sie - falls es passend ist - zu unüblichen Erzählstilen greifen. Bei diesem Buch wird aus Simons Perspektive erzählt. Hierzu begleitet der:die Leser:in klassisch den Jugendlichen bei seinen Gedankengängen, Erlebnisse und im Alltag. Originell, und meiner Meinung nach gelungen, ist, dass Mails bzw. Nachrichten eingebaut sind, was Schwung in den Erzählstil und die Handlung bringt. Becky Albertalli hat außerdem eine Geschichte von Inklusion und Toleranz erzählt, ohne moralische Überlegenheit zu demonstrieren. Sie bespricht wichtige Themen wie die Normalität von Homosexualität oder allgemein, wenn jemand meint, dass er:sie auf irgendeine Art anders ist. Ausgrenzung wird es immer geben. Ich denke, es kommt vor allem darauf an, dass die Gründe hierfür nicht zu sehr aufgebauscht werden, weil dadurch ein Teufelskreis entstehen kann. Die Autorin hat „Andersartigkeiten“ als vollkommen normal dargestellt, wodurch dieses Buch meiner Meinung nach für junge Leser und Leserinnen exzellent geeignet ist. Zwar spielt das Thema Coming-out eine Rolle, aber in erster Linie geht es darum, dass man sich im Jugendalter selbst kennenlernt, erfährt, was man mag, wer man ist, wer man sein will und wie sich dies in das eigene Bild von der Welt einfügt. Und natürlich ist das Thema der ersten großen Liebe zentral. Alles in allem ist es eine lockere Liebesgeschichte mit Teenie-Flair, bekömmlich zu lesen und mit wichtigen Themen versehen. Ich habe „Love, Simon“ gerne gelesen.

Schöne Liebesgeschichte mit Teenie-Flair

NiWa am 15.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Simon weiß einiges über Blue: Zum Beispiel, dass ihm sein Sinn für Humor gefällt, er nachdenklich und zurückhaltend ist. Jedoch ist ihm nicht bekannt, wer Blue ist. Sie gehen in die gleichen Schule, sie schreiben sich und Simon verliebt sich, ohne zu wissen, wer sein Schwarm eigentlich ist. „Love, Simon“ hat mich interessiert, weil dieses Buch von allen Seiten her gelobt und als süßer und schöner Liebesroman bezeichnet wird. Zudem gibt es eine Verfilmung, die an die Erfolge des Romans anschließt. Simon und Blue gehen auf dieselbe Highschool, aber zumindest Simon weiß nicht, wer Blue ist. Denn er hat online, unter einem Pseudonym gepostet, dass er das gleiche Geschlecht mag, was verschiedenste Reaktionen hervorgerufen hat. Unter anderem ist es der Beginn einer wunderbaren Online-Freundschaft, aus welcher vielleicht die erste ganz große Liebe werden wird. Von der Handlung her ist es ein üblicher Liebesroman, der von der ersten großen Liebe im Teenie-Alter erzählt. Besonders ist, dass Simon nicht weiß, wen er eigentlich mag, denn aufgrund der Online-Bekanntschaft ist ihm die Identität seines Traummanns nicht bekannt. Deshalb fängt ein großes Rätselraten im Schulalltag an. Im Grunde könnte es jeder der anderen Jungs sein. Dies hat die Geschichte auf eine schöne Spannungsebene gehoben und es hat Spaß gemacht, sich gemeinsam mit Simon durch die Mitschüler seiner Highschool zu raten. Liebesgeschichten und Romane allgemein mag ich besonders, wenn sie - falls es passend ist - zu unüblichen Erzählstilen greifen. Bei diesem Buch wird aus Simons Perspektive erzählt. Hierzu begleitet der:die Leser:in klassisch den Jugendlichen bei seinen Gedankengängen, Erlebnisse und im Alltag. Originell, und meiner Meinung nach gelungen, ist, dass Mails bzw. Nachrichten eingebaut sind, was Schwung in den Erzählstil und die Handlung bringt. Becky Albertalli hat außerdem eine Geschichte von Inklusion und Toleranz erzählt, ohne moralische Überlegenheit zu demonstrieren. Sie bespricht wichtige Themen wie die Normalität von Homosexualität oder allgemein, wenn jemand meint, dass er:sie auf irgendeine Art anders ist. Ausgrenzung wird es immer geben. Ich denke, es kommt vor allem darauf an, dass die Gründe hierfür nicht zu sehr aufgebauscht werden, weil dadurch ein Teufelskreis entstehen kann. Die Autorin hat „Andersartigkeiten“ als vollkommen normal dargestellt, wodurch dieses Buch meiner Meinung nach für junge Leser und Leserinnen exzellent geeignet ist. Zwar spielt das Thema Coming-out eine Rolle, aber in erster Linie geht es darum, dass man sich im Jugendalter selbst kennenlernt, erfährt, was man mag, wer man ist, wer man sein will und wie sich dies in das eigene Bild von der Welt einfügt. Und natürlich ist das Thema der ersten großen Liebe zentral. Alles in allem ist es eine lockere Liebesgeschichte mit Teenie-Flair, bekömmlich zu lesen und mit wichtigen Themen versehen. Ich habe „Love, Simon“ gerne gelesen.

Love, Simon (Nur drei Worte)

SarahWants2Read am 02.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Worum geht es?: Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf. Der Schreibstil: Der Schreibstil ist im Großen und Ganzen okay. Es lässt sich leicht lesen. Teilweise werden mir persönlich einige Handlungen zu detailliert beschrieben. Ich muss nicht unbedingt wissen, welcher Charakter im Fußball-Team ist, wenn dass für die Handlung an sich uninteressant ist. Die Hauptfiguren: Simon als Charakter hat mir sehr gut gefallen. Er hinterfragt sich selbst und macht auch mal Fehler, was einfach perfekt für einen Protagonisten diesen Alters ist. Man kann seine Bedenken bezüglich seines Outings durchaus nachvollziehen. Endfazit: Es ist ein gutes Jugendbuch, allerdings war deutlich mehr Potenzial drin. Der Film ist meiner nach deutlich besser gelungen, weil der Aspekt mit den E-Mails eine viel größere Rolle spielt. Der Höhepunkt in der Geschichte war nicht (wie normalerweise üblich) zum Schluss, sondern schon nach dem Dreiviertel des Buchs erreicht, sodass der Rest zwar nett zu lesen war, aber auch im Endeffekt langweilig war. Das Buch bekommt von mir solide 3 von 5 Sterne.

Love, Simon (Nur drei Worte)

SarahWants2Read am 02.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Worum geht es?: Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf. Der Schreibstil: Der Schreibstil ist im Großen und Ganzen okay. Es lässt sich leicht lesen. Teilweise werden mir persönlich einige Handlungen zu detailliert beschrieben. Ich muss nicht unbedingt wissen, welcher Charakter im Fußball-Team ist, wenn dass für die Handlung an sich uninteressant ist. Die Hauptfiguren: Simon als Charakter hat mir sehr gut gefallen. Er hinterfragt sich selbst und macht auch mal Fehler, was einfach perfekt für einen Protagonisten diesen Alters ist. Man kann seine Bedenken bezüglich seines Outings durchaus nachvollziehen. Endfazit: Es ist ein gutes Jugendbuch, allerdings war deutlich mehr Potenzial drin. Der Film ist meiner nach deutlich besser gelungen, weil der Aspekt mit den E-Mails eine viel größere Rolle spielt. Der Höhepunkt in der Geschichte war nicht (wie normalerweise üblich) zum Schluss, sondern schon nach dem Dreiviertel des Buchs erreicht, sodass der Rest zwar nett zu lesen war, aber auch im Endeffekt langweilig war. Das Buch bekommt von mir solide 3 von 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Love, Simon (Filmausgabe) (Nur drei Worte – Love, Simon)

von Becky Albertalli

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Laura K.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Laura K.

Thalia Berlin - Alexa

Zum Portrait

5/5

Mein Herzensbuch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefesselt, sodass ich es nicht mehr beiseite legen konnte. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und seitdem geliebt, weiter empfohlen und wieder gelesen. Dieses Buch hat ein wichtiges Fundament im deutschen Jugendbuch gesetzt und ist auch für mich seitdem unschlagbar. Wer es also immer noch nicht für sich entdeckt hat, dem rate ich von ganzem Herzen diesem wundervollen Buch eine Chance zu geben.
5/5

Mein Herzensbuch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefesselt, sodass ich es nicht mehr beiseite legen konnte. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und seitdem geliebt, weiter empfohlen und wieder gelesen. Dieses Buch hat ein wichtiges Fundament im deutschen Jugendbuch gesetzt und ist auch für mich seitdem unschlagbar. Wer es also immer noch nicht für sich entdeckt hat, dem rate ich von ganzem Herzen diesem wundervollen Buch eine Chance zu geben.

Laura K.
  • Laura K.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Marc Gauert

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Marc Gauert

Thalia Peine

Zum Portrait

5/5

Eine Geschichte zum Mitfühlen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Love Simon war für mich einfach eine wundervolle Geschichte, denn man konnte sich in Simon wirklich hineinversetzen! Der Hauptcharakter Simon lernt auf Tumblr einen jungen Mann aus seiner Schule kennen, jedoch wissen beide nicht wer der andere ist. Sie korrespondieren täglich und stellen fest, dass sie voll auf einer Wellenlänge sind. Eines Tages bekommt ein anderer Mitschüler mit, wie Simon mit ihm schreibt und wird gnadenlos erpresst! Er möchte vermeiden das alles auffliegt und vor allem wer sich hinter der E-Mail Adresse verbirgt. Becky Albertalli zeigt uns, welche gefahren es mit sich bringen kann, wenn man falsch mit sozialen Medien umgeht. Sie zeigt auch das die Pubertät und das Erwachsen werden nicht immer ein Kinderspiel sind.
5/5

Eine Geschichte zum Mitfühlen!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Love Simon war für mich einfach eine wundervolle Geschichte, denn man konnte sich in Simon wirklich hineinversetzen! Der Hauptcharakter Simon lernt auf Tumblr einen jungen Mann aus seiner Schule kennen, jedoch wissen beide nicht wer der andere ist. Sie korrespondieren täglich und stellen fest, dass sie voll auf einer Wellenlänge sind. Eines Tages bekommt ein anderer Mitschüler mit, wie Simon mit ihm schreibt und wird gnadenlos erpresst! Er möchte vermeiden das alles auffliegt und vor allem wer sich hinter der E-Mail Adresse verbirgt. Becky Albertalli zeigt uns, welche gefahren es mit sich bringen kann, wenn man falsch mit sozialen Medien umgeht. Sie zeigt auch das die Pubertät und das Erwachsen werden nicht immer ein Kinderspiel sind.

Marc Gauert
  • Marc Gauert
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Love, Simon (Filmausgabe) (Nur drei Worte – Love, Simon)

von Becky Albertalli

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Love, Simon (Filmausgabe) (Nur drei Worte – Love, Simon)