Die Jesuiten

Inhaltsverzeichnis

Prolog¿: Ignatius von Loyola gründet einen Orden

1 Innenleben und Strukturen des Ordens

Wachstum in Europa

Lebenswege im Dienste des Ordens

Spiritualität und religiöse Praxis

Recht, Verfassung und Organisation

Unzufriedenheit, Renitenz und die Arbeit an der gemeinsamen Identität

2 Der Orden, die Kirchen und die Gläubigen

Die Jesuiten in der römischen Kirche

Die Gesellschaft Jesu im Feld der katholischen Religiosität

»¿Den Seelen helfen¿«¿: Seelsorge und die Intensivierung des Christentums

Jesuiten und Protestanten, Protestanten und Jesuiten

3 Saeculum und Reich Gottes¿: Die Jesuiten »¿in der Welt¿«

Adel und Städte¿: Der Orden platziert sich

Armutsideal und ökonomische Aktivitäten

Jesuiten bei Hofe und die große Politik

Gelehrte, Forscher, Pädagogen¿: Die Jesuiten und die frühneuzeitliche Wissenskultur

Durch die Sinne zu Gott¿: Die Jesuiten und die Künste

4 Der weltumspannende Orden

Globale Ausbreitung

Die Jesuiten in der Kolonialgesellschaft

Die Bekehrung der »¿Heiden¿«¿: Jesuiten als Missionare

Vernetzung durch Transfers¿: Am Beginn der Globalisierung

5 Eine Welt ohne Societas Iesü: Feindschaft, Aufhebung, Neubeginn

Vielfältige Feindschaft gegen den Orden

Die Aufhebung des Ordens

Ex-Jesuiten¿: Die Jahre von 1759/1773 bis 1814

Fortleben im Osten und Wiederbegründung 1814

Epilog¿: Der Orden in der Moderne

Das lange 19.¿Jahrhundert¿: Alter Orden, neue Orientierungen

Nach 1965¿: Eine »¿neue¿« Gesellschaft Jesu

Dank

Anhang

Abkürzungsverzeichnis

Anmerkungen

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Namensregister

Beck'sche Reihe Band 2926

Die Jesuiten

Aufstieg, Niedergang, Neubeginn

Buch (Taschenbuch)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Jesuiten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,95 €
eBook

eBook

ab 7,49 €

Beschreibung

Ein Orden zwischen Macht und Glaube Ob Armenseelsorge oder elitäre Wissenschaft, politische Beratung oder weltweite Mission - kaum ein Gebiet, auf dem die Jesuiten seit ihrer Gründung 1540 nicht tätig waren und dabei den Gang der Geschichte prägten. Der Historiker Markus Friedrich, Professor für Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit, legt mit diesem Buch eine faszinierende Darstellung der Geschichte der Jesuiten vor. Ein unverzichtbarer Beitrag, um die europäische Frühe Neuzeit zu verstehen.

»Spannend, facettenreich und fundiert: Die Geschichte der Jesuiten neu erzählt.« ("Die Tagespost")
»›Die Jesuiten‹ von Markus Friedrich kann allen empfohlen werden, die ein Eintauchen in die Geschichte eines bewegten Ordens nicht scheuen. Dem Historiker ist es gelungen, die Geschichte so aufzubereiten, dass sie allgemeinverständlich und dennoch auf wissenschaftlichem Niveau ist. Hierfür ein großes Lob!« ("theologieundwelt.wordpress.com")
»›Die Jesuiten - Aufstieg, Niedergang, Neubeginn‹ ist ein Lesefest für den interessierten Leser! (...) Markus Friedrich hat hier sicherlich über Jahrzehnte hinweg ein Standardwerk zu diesem Thema verfasst.« ("denglers-buchkritik.de")
»Nun liegt eine lesenswerte Zusammenfassung der Ordensgeschichte vor, geschrieben vom in Ansbach gebürtigen Hamburger Historiker markus Friedrich. Sein Werk ist nicht immer einfach zu lesen, was in der Natur des Stoffes liegt. Doch es fasst anschaulich die vielschichtige Geschichte des Ordens zusammen.« ("Donaukurier")
»Friedrich besticht mit umfassender Sachkenntnis bis in kleinste Details hinein - und oft sind gerade sie es, die für spannende Lektüre sorgen. (...) Friedrich kommt das Verdienst zu, die vielen Fäden der Ordensgeschichte zu einem lesenswerten Buch gebündelt zu haben.« ("spektrum.de")
»Es ist ein ausgesprochenes Anliegen Friedrichs, die Geschichte der Jesuiten mit dem unvoreingenommenen und nüchternen Blick des Historikers zu behandeln. Hierbei gelingt es ihm durchgehend, neben den beeindruckenden kulturellen und wissenschaftlichen Leistungen des Ordens auch die inneren Widersprüche, Konflikte und Grenzgänge seiner Angehörigen in den Blick zu nehmen, um die wissenschaftliche Auseinandersetzung zu versachlichen und zu entmystifizieren.« ("literaturkritik.de")
»Jenseits aller Klischees fragt Markus Friedrich nach der historischen Rolle des Ordens und erklärt, wie die Gesellschaft Jesu zu ihrem grandiosen Einfluss kam und weshalb sie in so vielen gesellschaftlichen Bereichen wahrlich prägend war und ist. Ein großartig kompiliertes und geschriebenes Buch, das sicherlich zum Standardwerk taugt.« ("Bücherschau")
»Der Historiker Markus Friedrich erzählt die facettenreiche Geschichte des Jesuitenordens sehr lebendig. (...) Der Band zeigt die Suche des Ordens nach seiner Position innerhalb der europäischen Geistes- und Theologiegeschichte der frühen Neuzeit, zuglech auch seinen Einfluss auf diese.« ("Christ in der Gegenwart")
»Der Hamburger Historiker Markus Friedrich, einer der besten Kenner der Materie, hat eine gut strukturierte, flüssig geschriebene und sehr informative Geschichte der Jesuiten vorgelegt.« ("Damals - Das Magazin für Geschichte")
»Die Lektüre dieser Monographie über den Jesuitenorden bietet eine wichtige Zusammenschau komplexer Strukturen und Vorgänge, mit jeweils wechselnden kirchlichen und politischen Akteuren.« ("Die Neue Ordnung")

Markus Friedrich, geboren 1974 ins Ansbach, studierte in München Neuere Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Philosophie. Seit 2013 ist er Inhaber der Professur für Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Hamburg. Unter seiner federführenden Mitwirkung findet im September 2016 an der Universität Hamburg der Deutsche Historikertag statt.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2018

Verlag

Piper

Seitenzahl

736

Maße (L/B/H)

20,5/13,9/5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2018

Verlag

Piper

Seitenzahl

736

Maße (L/B/H)

20,5/13,9/5 cm

Gewicht

658 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-31282-0

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Martin Roggatz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Martin Roggatz

Thalia Bonn

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fundierte Informationen zum allzu lange als "Speerspitze Gottes" bei der Gegenreformation betitelten einflussreichen Orden, dessen prominentestes Mitglied der Papst ist.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fundierte Informationen zum allzu lange als "Speerspitze Gottes" bei der Gegenreformation betitelten einflussreichen Orden, dessen prominentestes Mitglied der Papst ist.

Martin Roggatz
  • Martin Roggatz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Jesuiten

von Markus Friedrich

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Jesuiten
  • Prolog¿: Ignatius von Loyola gründet einen Orden

    1 Innenleben und Strukturen des Ordens

    Wachstum in Europa

    Lebenswege im Dienste des Ordens

    Spiritualität und religiöse Praxis

    Recht, Verfassung und Organisation

    Unzufriedenheit, Renitenz und die Arbeit an der gemeinsamen Identität

    2 Der Orden, die Kirchen und die Gläubigen

    Die Jesuiten in der römischen Kirche

    Die Gesellschaft Jesu im Feld der katholischen Religiosität

    »¿Den Seelen helfen¿«¿: Seelsorge und die Intensivierung des Christentums

    Jesuiten und Protestanten, Protestanten und Jesuiten

    3 Saeculum und Reich Gottes¿: Die Jesuiten »¿in der Welt¿«

    Adel und Städte¿: Der Orden platziert sich

    Armutsideal und ökonomische Aktivitäten

    Jesuiten bei Hofe und die große Politik

    Gelehrte, Forscher, Pädagogen¿: Die Jesuiten und die frühneuzeitliche Wissenskultur

    Durch die Sinne zu Gott¿: Die Jesuiten und die Künste

    4 Der weltumspannende Orden

    Globale Ausbreitung

    Die Jesuiten in der Kolonialgesellschaft

    Die Bekehrung der »¿Heiden¿«¿: Jesuiten als Missionare

    Vernetzung durch Transfers¿: Am Beginn der Globalisierung

    5 Eine Welt ohne Societas Iesü: Feindschaft, Aufhebung, Neubeginn

    Vielfältige Feindschaft gegen den Orden

    Die Aufhebung des Ordens

    Ex-Jesuiten¿: Die Jahre von 1759/1773 bis 1814

    Fortleben im Osten und Wiederbegründung 1814

    Epilog¿: Der Orden in der Moderne

    Das lange 19.¿Jahrhundert¿: Alter Orden, neue Orientierungen

    Nach 1965¿: Eine »¿neue¿« Gesellschaft Jesu

    Dank

    Anhang

    Abkürzungsverzeichnis

    Anmerkungen

    Literaturverzeichnis

    Abbildungsverzeichnis

    Namensregister