Secret Zero. Das Spiel beginnt ...

Morgan Dark

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

16,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Secret Zero. Das Spiel beginnt ...

    ePUB (Beltz)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    15,99 €

    ePUB (Beltz)

Beschreibung

Kyle Bradford ist beliebt am Internat Drayton, doch das ändert sich, als er in spektakuläre Überfälle verwickelt wird. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Kyle den wahren Schuldigen finden: ZERO, ein mysteriöser Meisterdieb, der seine Identität hinter einer silbernen Maske verbirgt. Irgendetwas scheint Kyle mit dem Dieb zu verbinden und während seiner Jagd auf ZERO entdeckt Kyle mehr und mehr Ähnlichkeiten ... Ein ungeheuer aufregender Action-Krimi, voller überraschender Wendungen, in dem nichts so ist, wie es scheint.

Morgan Dark ist eine der originellsten Schriftstellerinnen in der Jugendliteratur. Stets umhüllt vom Mantel des Schweigens, kennt noch niemand ihre wahre Identität. Sie begann ZERO zu schreiben, nachdem ein maskierter Mann sie in ihrer New Yorker Wohnung beraubt hat. Unter den gestohlenen Gegenständen war ihr Lieblingsring. Quasi im Austausch für diesen Verlust erhielt sie einen Verlagsvertrag. Nachdem ZERO eines der erfolgreichsten spanischen Jugendbücher im Jahr 2015 wurde, fand sich der Ring der Autorin plötzlich wieder in ihrer Wohnung ... in einem schwarzen Umschlag ohne Absender.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 07.02.2018
Verlag Julius Beltz GmbH & Co. KG
Seitenzahl 478
Maße (L/B/H) 21,3/14,3/4 cm
Gewicht 716 g
Originaltitel Zero
Übersetzer Kristin Lohmann
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-74862-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Geister der Vergangenheit

Eine Kundin/ein Kunde aus Garmisch-Partenkirchen am 03.04.2018

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

>> Wie eine Katze sprang er auf Cooper. Der Aufprall war heftig und der Gegenstand glitt aus der Hand des Detectives. Er beschrieb einen Bogen in der Luft und näherte sich dann wieder dem Boden. Mit einem Knacken wie ein Peitschenknall schlug er auf der Dachterrasse auf. Fast gleichzeitig stieß Zero einen schneidenden Schrei aus. Ein metallischer Geschmack machte sich in seinem Mund breit und etwas Flüssiges lief sein Kinn hinunter. Blut. Er stöhnte und kniff die Augen zusammen, um den plötzlichen Schmerz aushalten zu können, der sich bis in den kleinsten Teil seines Seins ausbreitete. (S. 13) << Kyle Bradford ist beliebt am Internat Drayton, doch das ändert sich, als er in spektakuläre Überfälle verwickelt wird. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Kyle den wahren Schuldigen finden: ZERO, ein mysteriöser Meisterdieb, der seine Identität hinter einer silbernen Maske verbirgt. Kyle hat das ungute Gefühl, dass ihn etwas mit dem Dieb verbindet ... Secret Zero beginnt schon spannungsgeladen im Prolog. Danach lernen wir zuerst Kyle und seine Tante Jane kennen. Kyle ist super sympathisch und ein Mädchenschwarm. Seine Tante Jane ist etwas laut, übervorsorglich und wie kann es sein :) etwas peinlich :). Ich fand es nach dem spannenden Auftakt wundervoll erst mal die Protagonisten und die Kulisse kennenzulernen. Und als Kyle im Internat und seinem Zimmer ankommt geht es auch schon weiter mit geheimnisvollen Botschaften. Das Internat selbst wurde mit noch mehr und noch besserer Sicherheitstechnik ausgestattet als die Jahre zuvor. Direktor Lawrence kürzt die Sperrstunde. Als er dann auch noch allein für Kyle neue Regeln aufstellt, ist der alles andere als glücklich. Während des lesens tauchen immer mehr Puzzelstücke auf und auch wenn ich ein Ahnung hatte, hatte ich doch nur zu einem kleinen Teil recht. Vor dem Ende bekommt ihr noch einen Einblick in Kyles Vergangenheit, dieser hätte für mich etwas kürzer ausfallen können. Allerdings passiert am Ende ziemlich viel und der Spannungsbogen steigt von Seite zu Seite und was dann kommt, damit rechnet ihr durch die vielen Wendungen definiv nicht. Die Komunikation zwischen den Jugendlichen empfand ich als passend, allerdings an der Ausdrucksweise des Detectives habe ich mir ab und an die "Zähne ausgebissen". Sein Vokabular lässt zu wünschen übrig, ziemlich plump und tölpelhaft. Die Autorin schreibt lebendig und alles fügt sich harmonisch ineinander. Der Lesestoff ich leicht verständlich. Eingeordnet ist Secret Zero als Jugendthriller, dennoch gibt es einen essenziellen Gegenstand in diesem Roman, was dieser ist und wofür er gedacht ist lest selbst, auf alle Fälle wegen diesem Gegenstand würde ich dieses Buch unteranderem in das Genre (Jugend-)High-Tech-Thriller einordnen. Das Cover ist so geheimnisvoll und düster wie Zero selbst. Fazit: Ich vergebe für Secret Zero gerne vier Sterne. Warum nur vier? Da mir gegen Ende im Erzählstrang der Vergangenheit von Kyle etwas langweilig geworden ist, weil dieser mir zu lang war. Und wie ich auch schon erwähnt hatte, wegen der Ausdrucksweise von Cooper.

5/5

Geister der Vergangenheit

Eine Kundin/ein Kunde aus Garmisch-Partenkirchen am 03.04.2018
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

>> Wie eine Katze sprang er auf Cooper. Der Aufprall war heftig und der Gegenstand glitt aus der Hand des Detectives. Er beschrieb einen Bogen in der Luft und näherte sich dann wieder dem Boden. Mit einem Knacken wie ein Peitschenknall schlug er auf der Dachterrasse auf. Fast gleichzeitig stieß Zero einen schneidenden Schrei aus. Ein metallischer Geschmack machte sich in seinem Mund breit und etwas Flüssiges lief sein Kinn hinunter. Blut. Er stöhnte und kniff die Augen zusammen, um den plötzlichen Schmerz aushalten zu können, der sich bis in den kleinsten Teil seines Seins ausbreitete. (S. 13) << Kyle Bradford ist beliebt am Internat Drayton, doch das ändert sich, als er in spektakuläre Überfälle verwickelt wird. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Kyle den wahren Schuldigen finden: ZERO, ein mysteriöser Meisterdieb, der seine Identität hinter einer silbernen Maske verbirgt. Kyle hat das ungute Gefühl, dass ihn etwas mit dem Dieb verbindet ... Secret Zero beginnt schon spannungsgeladen im Prolog. Danach lernen wir zuerst Kyle und seine Tante Jane kennen. Kyle ist super sympathisch und ein Mädchenschwarm. Seine Tante Jane ist etwas laut, übervorsorglich und wie kann es sein :) etwas peinlich :). Ich fand es nach dem spannenden Auftakt wundervoll erst mal die Protagonisten und die Kulisse kennenzulernen. Und als Kyle im Internat und seinem Zimmer ankommt geht es auch schon weiter mit geheimnisvollen Botschaften. Das Internat selbst wurde mit noch mehr und noch besserer Sicherheitstechnik ausgestattet als die Jahre zuvor. Direktor Lawrence kürzt die Sperrstunde. Als er dann auch noch allein für Kyle neue Regeln aufstellt, ist der alles andere als glücklich. Während des lesens tauchen immer mehr Puzzelstücke auf und auch wenn ich ein Ahnung hatte, hatte ich doch nur zu einem kleinen Teil recht. Vor dem Ende bekommt ihr noch einen Einblick in Kyles Vergangenheit, dieser hätte für mich etwas kürzer ausfallen können. Allerdings passiert am Ende ziemlich viel und der Spannungsbogen steigt von Seite zu Seite und was dann kommt, damit rechnet ihr durch die vielen Wendungen definiv nicht. Die Komunikation zwischen den Jugendlichen empfand ich als passend, allerdings an der Ausdrucksweise des Detectives habe ich mir ab und an die "Zähne ausgebissen". Sein Vokabular lässt zu wünschen übrig, ziemlich plump und tölpelhaft. Die Autorin schreibt lebendig und alles fügt sich harmonisch ineinander. Der Lesestoff ich leicht verständlich. Eingeordnet ist Secret Zero als Jugendthriller, dennoch gibt es einen essenziellen Gegenstand in diesem Roman, was dieser ist und wofür er gedacht ist lest selbst, auf alle Fälle wegen diesem Gegenstand würde ich dieses Buch unteranderem in das Genre (Jugend-)High-Tech-Thriller einordnen. Das Cover ist so geheimnisvoll und düster wie Zero selbst. Fazit: Ich vergebe für Secret Zero gerne vier Sterne. Warum nur vier? Da mir gegen Ende im Erzählstrang der Vergangenheit von Kyle etwas langweilig geworden ist, weil dieser mir zu lang war. Und wie ich auch schon erwähnt hatte, wegen der Ausdrucksweise von Cooper.

5/5

Geheimnisvoll, mystisch, atemberaubend, fesselnd

Catherine Oertel am 22.03.2018

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

ZERO Verübt spektakuläre Diebstähle in Los Angeles. Niemand weiß, wer sich hinter der silbernen Maske verbirgt. Was hat das alles mit Kyle Bradford zu tun? Mehr, als er sich jemals träumen ließe … Meine Rezension: Geheimnisvoll, mystisch, atemberaubend, fesselnd … so kommt Secret Zero von Morgan Dark daher und bereits nach den ersten Zeilen hat das Buch mich in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. "Da war er. In einem eng anliegenden, schwarzen Anzug, den Kopf in eine Kapuze gehüllt und vor dem Gesicht eine silberne Maske mit eingefrorenem Lächeln." (Text S. 6 aus Secret Zero) Das Cover minimalistisch, schwarz mit einer silbernen Maske als Bildmittelpunkt, darunter in silbernen Buchstaben der Titel: „SECRET ZERO Das Spiel beginnt ...“ Schlicht, fast spartanisch in seiner Klarheit wirkt es äußerst Edel. Ein echter Hingucker! Das Buch fällt auf und hebt sich ab von jedem Bücherstapel. Doch nicht nur äußerlich macht das Buch etwas her, auch inhaltlich hat es mich voll überzeugt. Es ist toll, es ist unberechenbar, faszinierend, unterhaltend, spannend – ich kann gar nicht aufhören von dem Buch zu schwärmen. Eine geheimnisvolle Geschichte die mich einnimmt, verzaubert und meinen Blick begeistert über die Zeilen tanzen lässt, während sich in meinem Kopf Bilder formen, die meinen Geist an einen anderen Ort entführen. Was macht den Reiz dieses Buches konkret aus? Gestern Abend als ich meinem Mann von dem Buch vorschwärmte sagte ich zu meiner eigenen Überraschung: „Das könnte der neue Harry Potter werden.“ Die Geschichte spricht Jung wie Alt an. Das Prädikat „Lieblingsbuch!“, hat es sich redlich verdient und für mich gehört es auf jede Bestzellerliste. Die Schreibweise ist fließend, der Spannungsbogen baut sich stetig auf, die Figuren sind gut ausgearbeitet und vor allem Kyle ist mir auf Anhieb sympathisch. Mit Dimitri Cooper, dem besten Detective von ganz Los Angeles haben wir einen starken Gegenspieler für unseren Meisterdieb Zero. Ich mag den Schlagabtausch zwischen den Beiden. Wer ist intelligenter, wer gewiefter? Wer wird das Spiel gewinnen? Zum Inhalt möchte ich eigentlich gar nichts weiter verraten, denn selbst hinter das Geheimnis von ZERO zu kommen ist tausendmal schöner als wenn jemand, wenn auch unabsichtlich, spoilert. Und da ich total begeistert von der Geschichte bin, könnte ich mich hier nicht zurückhalten. Nur so viel: Das Buch ist ein Erlebnis und ich habe jede Sekunde genossen. Spannend, amüsant, überraschend, mystisch ... Ein Buch das ganz nach meinem Geschmack ist. Hoffentlich muss ich nicht so lange auf Erscheinen es zweiten Teils „Double Zero“ warten. Wie bereits erwähnt sehe ich das Buch nicht explizit als Jungendbuch und würde deshalb die Altersempfehlung des Herstellers erweitern auf: 12 bis +99 Jahre. Fazit: Ich bin total begeistert! Das Buch ist geheimnisvoll, mystisch, atemberaubend, fesselnd und für mich ein absolutes Lesehighlight des Jahres, weshalb ich es euch wärmstens weiterempfehle. Ich sag nur: „Lesen … lesen …. unbedingt lesen …, ihr werdet es nicht bereuen.“

5/5

Geheimnisvoll, mystisch, atemberaubend, fesselnd

Catherine Oertel am 22.03.2018
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

ZERO Verübt spektakuläre Diebstähle in Los Angeles. Niemand weiß, wer sich hinter der silbernen Maske verbirgt. Was hat das alles mit Kyle Bradford zu tun? Mehr, als er sich jemals träumen ließe … Meine Rezension: Geheimnisvoll, mystisch, atemberaubend, fesselnd … so kommt Secret Zero von Morgan Dark daher und bereits nach den ersten Zeilen hat das Buch mich in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. "Da war er. In einem eng anliegenden, schwarzen Anzug, den Kopf in eine Kapuze gehüllt und vor dem Gesicht eine silberne Maske mit eingefrorenem Lächeln." (Text S. 6 aus Secret Zero) Das Cover minimalistisch, schwarz mit einer silbernen Maske als Bildmittelpunkt, darunter in silbernen Buchstaben der Titel: „SECRET ZERO Das Spiel beginnt ...“ Schlicht, fast spartanisch in seiner Klarheit wirkt es äußerst Edel. Ein echter Hingucker! Das Buch fällt auf und hebt sich ab von jedem Bücherstapel. Doch nicht nur äußerlich macht das Buch etwas her, auch inhaltlich hat es mich voll überzeugt. Es ist toll, es ist unberechenbar, faszinierend, unterhaltend, spannend – ich kann gar nicht aufhören von dem Buch zu schwärmen. Eine geheimnisvolle Geschichte die mich einnimmt, verzaubert und meinen Blick begeistert über die Zeilen tanzen lässt, während sich in meinem Kopf Bilder formen, die meinen Geist an einen anderen Ort entführen. Was macht den Reiz dieses Buches konkret aus? Gestern Abend als ich meinem Mann von dem Buch vorschwärmte sagte ich zu meiner eigenen Überraschung: „Das könnte der neue Harry Potter werden.“ Die Geschichte spricht Jung wie Alt an. Das Prädikat „Lieblingsbuch!“, hat es sich redlich verdient und für mich gehört es auf jede Bestzellerliste. Die Schreibweise ist fließend, der Spannungsbogen baut sich stetig auf, die Figuren sind gut ausgearbeitet und vor allem Kyle ist mir auf Anhieb sympathisch. Mit Dimitri Cooper, dem besten Detective von ganz Los Angeles haben wir einen starken Gegenspieler für unseren Meisterdieb Zero. Ich mag den Schlagabtausch zwischen den Beiden. Wer ist intelligenter, wer gewiefter? Wer wird das Spiel gewinnen? Zum Inhalt möchte ich eigentlich gar nichts weiter verraten, denn selbst hinter das Geheimnis von ZERO zu kommen ist tausendmal schöner als wenn jemand, wenn auch unabsichtlich, spoilert. Und da ich total begeistert von der Geschichte bin, könnte ich mich hier nicht zurückhalten. Nur so viel: Das Buch ist ein Erlebnis und ich habe jede Sekunde genossen. Spannend, amüsant, überraschend, mystisch ... Ein Buch das ganz nach meinem Geschmack ist. Hoffentlich muss ich nicht so lange auf Erscheinen es zweiten Teils „Double Zero“ warten. Wie bereits erwähnt sehe ich das Buch nicht explizit als Jungendbuch und würde deshalb die Altersempfehlung des Herstellers erweitern auf: 12 bis +99 Jahre. Fazit: Ich bin total begeistert! Das Buch ist geheimnisvoll, mystisch, atemberaubend, fesselnd und für mich ein absolutes Lesehighlight des Jahres, weshalb ich es euch wärmstens weiterempfehle. Ich sag nur: „Lesen … lesen …. unbedingt lesen …, ihr werdet es nicht bereuen.“

Unsere Kund*innen meinen

Secret Zero. Das Spiel beginnt ...

von Morgan Dark

4.5/5.0

4 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0