Die Klinge des Schicksals

Roman

Markus Heitz

(14)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Die Klinge des Schicksals

    Knaur

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Knaur

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

15,19 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Unheimlich, abenteuerlich und actionreich: der neue Dark-Fantasy-Bestseller von Markus Heitz!

Seit vor 150 Jahren der Wald in Yarkin begonnen hat, sich unaufhaltsam auszubreiten, sind die Menschen immer weniger geworden. Die letzten Überlebenden wurden auf eine Halbinsel zurückgedrängt. Immer wieder hat man Expeditionen ausgesandt, um ein Mittel gegen das Vordringen der Bäume zu finden – keine kehrte zurück. Bis die legendäre Kriegerin Danèstra auf Kalenia trifft, die eine schier unglaubliche Geschichte erzählt: von einer Siedlung im Wald und einem grausamen Überfall, der das wahre Böse offenbart habe; und von einer Verschwörung unter den Menschen, die nur sie, Kalenia, aufdecken könne. Sie bittet die Kriegerin um Hilfe. Doch kann Danèstra ihr wirklich trauen?

»Markus Heitz ist ein Phänomen im Bereich der Phantastischen Literatur« fantasybuch.de

"Der Roman ist spannend und originell, auch Nicht-Fantasy-Geübte finden sich schnell zurecht. Die Nebenhandlungen machen die faszinierende Welt, die Heitz erfunden hat, sehr farbig." dierheinpfalz.de, 21.07.2018

Produktdetails

Verkaufsrang 42719
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.03.2018
Verlag Knaur
Seitenzahl 576
Maße (H) 21,1/13,5/4 cm
Gewicht 667 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65448-4

Buchhändler-Empfehlungen

Anja Bergmann, Thalia-Buchhandlung Emden

Ganz gute Geschichte aus der Sicht einer in die Jahre gekommenen Heldin, die ihre großen Abenteuer schon hinter sich hat und eigendlich nur ihren wohlverdienten Ruhestand genießen möchte. Dass dabei natürlich alles ganz anders kommt als geplant, ist ja wohl klar!

Vanessa Seewald, Thalia-Buchhandlung Brühl

Markus Heitz hat ein Händchen dafür, Charaktere zu erschaffen, die von der Norm abweichen und seine Geschichten so noch spannender zu gestalten. Eine Empfehlung für jeden Fantasyliebhaber!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
8
4
2
0
0

Ein Fantasy-Roman der etwas anderen Art
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 08.02.2019

Danèstra, angesehene Gutsherrin und eine lebende Legende auf der Halbinsel Nankan wird als die Klinge des Schicksals von einer überirdischen Kraft ausgesendet, um gegen das Böse zu kämpfen. So rettet sie Kalenia, eine Königstochter, vor dem Tod. Die junge Frau erzählt ihr, sie kenne den Schlüssel, um den Kontinent Yarkin vor dem... Danèstra, angesehene Gutsherrin und eine lebende Legende auf der Halbinsel Nankan wird als die Klinge des Schicksals von einer überirdischen Kraft ausgesendet, um gegen das Böse zu kämpfen. So rettet sie Kalenia, eine Königstochter, vor dem Tod. Die junge Frau erzählt ihr, sie kenne den Schlüssel, um den Kontinent Yarkin vor dem sicheren Untergang durch die Wildnis zu retten. Sogleich machen sich die Kriegerin, die Köhlerstochter und einige tapfere Gesandte auf dem Weg, um die Übeltäter aufzuspüren. Doch je weiter sie kommen, desto mehr Ungereimtheiten tun sich auf. Und am Ende zeigt sich – nichts ist wie es scheint. Wem kann man jetzt noch trauen? Das Werk gibt ein gelungenes Gesamtbild ab. Die Handlungen sind schlüssig und widersprechen sich nicht. Besonders ansprechen finde ich die Karte von Nankan auf dem vorderen Bucheinband und von Yarkin im hinteren Bucheinband. Hier kann sich der Leser die Zusammenhänge der Reiche und Gebiete verdeutlichen, da im Buch an sich keine Passage der Erklärung des Reiches und seiner Bewohner gewidmet wird. Das wäre an der Stelle wünschenswert gewesen, da es sich hier um einen Einzelband und einer ganz neuen Welt handelt. Auch die Liste der handelnden Personen und Begriffe, die die oben beschrieben Elemente wie Electorum und Ähnlichem ist hilfreich. Alles in allem ein schöner Roman, der genug Spannung enthält, um den Leser zu fesseln, auch wenn die in den ersten Kapitel noch etwas auf sich warten lässt. Die ganze Rezension hier:https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-fantasy-jugend/marcus-heitz-die-klinge-des-schicksals/

Wie immer ein Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden aus Esslingen am 27.12.2018

Als großer Fan von Markus Heitz durfte auch dieses Werk nicht in meiner Sammlung fehlen. Die Handlung fesselnd, der Stil meisterhaft, das Buch grandios! Die Must-have für jeden Fan der Dark-Fantasy!

Eine fesselnde, neue Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2018

Im Interesse auch deutsche Autoren besser kennenzulernen, zumal Übersetzungen gefühlt den Markt überschwemmen und zum Teil einen anderen Schreibstil hervorbringen, griff ich nach dieser Neuerscheinung, die mich leider nicht nur begeisterte. Als die Klinge des Schicksals wird Danèstra von größeren Mächten auf ihre neue Mission... Im Interesse auch deutsche Autoren besser kennenzulernen, zumal Übersetzungen gefühlt den Markt überschwemmen und zum Teil einen anderen Schreibstil hervorbringen, griff ich nach dieser Neuerscheinung, die mich leider nicht nur begeisterte. Als die Klinge des Schicksals wird Danèstra von größeren Mächten auf ihre neue Mission geschickt, um die Halbinsel Nankān, ihre Heimat und die vieler anderer, zu schützen und vor Unheil zu bewahren. Dabei trifft sie auf die junge, schwangere Kalenia, die ein bedeutsames Geheimnis in sich trägt, welches mit der unaufhaltsamen Wildnis zusammenhängt, die die Menschen aus Yarkin – im Westen von Nankān – vertreibt und Angst verbreitet. Während Danèstra und ihre Begleiter zusammen mit Kalenia versuchen, ihre Aufgabe des Schicksals zu erfüllen und das Land vor dem Untergang retten möchten, dringt die Wildnis immer weiter auf die Halbinsel vor, ohne dass jemand den Grund dafür kennt. Schließlich lässt sich sagen, dass mir die Welt überaus gefallen hat, ebenso wie der Schreibstil. Heitz hat eine atemberaubend tiefgründige und vielschichtige Atmosphäre geschaffen mit einem Touch von etwas Herben und Markarberen, doch zum Schluss war ich eher froh dieses Buch beendet zu haben, denn schleppte sich die Erzählung mit der Zeit dahin. Obwohl alle Aspekte eines Vertreters dieses Genres vorhanden waren, konnte ich hiermit nicht ganz überzeugt werden. Das geschaffene Universum, die Handlungsorten fesselten mich, doch leider nicht so recht die Charaktere und die simple Grundhandlung, wobei das Ende wirklich ein gelungener Abschluss ist.


  • artikelbild-0