Der Preis der Lüge
Myron-Bolitar-Reihe Band 11

Der Preis der Lüge

Thriller

Buch (Taschenbuch)

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Zwei Söhne wohlhabender amerikanischer Familien werden entführt. Eine Lösegeldforderung geht ein, dann herrscht Schweigen – und die Kinder bleiben verschwunden. London, zehn Jahre später: Privatdetektiv Myron Bolitar spürt einen verstörten Sechzehnjährigen auf: Patrick, eines der Entführungsopfer von damals. Von dem anderen Jungen fehlt jede Spur. Patricks Heimkehr wirft allerdings mehr Fragen auf, als sie Antworten liefert: Wo hat er all die Jahre gesteckt? Was ist damals geschehen? Und was ist mit seinem Freund passiert? Je mehr Patrick sich in Widersprüchen verstrickt, umso dichter wird das Netz der Lügen, das sich um ihn und seine Familie zusammenzieht …

»Fesselnder Thriller« ("Closer")
»Spannender Thriller!« ("Franken aktuell")

Details

Verkaufsrang

15780

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.08.2018

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

18,8/13,2/3,2 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

15780

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.08.2018

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

18,8/13,2/3,2 cm

Gewicht

367 g

Originaltitel

Home

Übersetzer

Gunnar Kwisinski

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-48734-9

Weitere Bände von Myron-Bolitar-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannung mit leichten Abstrichen

Christine Kruse aus Hannover am 10.12.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Preis der Lüge von Harlan Coben Die Söhne wohlhabender Familien werden entführt und Lösegeld wird gefordert. Danach herrscht Schweigen und von den Entführten fehlt jede Spur. Zehn Jahre später spürt der Privatdetektiv Myron Bolitar in London einen verstörten 6-Jährigen auf. Es handelt sich um eines der Entführungsopfer von damals, aber von dem anderen Jungen fehlt weiter jede Spur. Patricks Auffinden wirft eine Menge Fragen auf und Patrick verstrickt sich in Widersprüche. Das Netz aus Lügen zieht sich immer mehr zusammen. Harlan Coben ist für immer einer der Autoren, dessen Bücher ich nahezu verschlinge. Dies ist der erste Roman, bei dem ich zeitweise querlesen musste. Stellenweise wirkt die Handlung stark konstruiert und unglaubwürdig.Einige Passagen sind etwas in die Länge gezogen und rauben der Handlung etwas die Spannung, die zuvor aufgebaut wurde. Davon abgesehen zieht sich, typisch für Coben, überwiegend ein spannender Handlungsstrang durch die Geschichte, die den Leser an das Buch fesselt. Für mich trotz der genannten Kritikpunkte noch immer sehr zu empfehlen.

Spannung mit leichten Abstrichen

Christine Kruse aus Hannover am 10.12.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Preis der Lüge von Harlan Coben Die Söhne wohlhabender Familien werden entführt und Lösegeld wird gefordert. Danach herrscht Schweigen und von den Entführten fehlt jede Spur. Zehn Jahre später spürt der Privatdetektiv Myron Bolitar in London einen verstörten 6-Jährigen auf. Es handelt sich um eines der Entführungsopfer von damals, aber von dem anderen Jungen fehlt weiter jede Spur. Patricks Auffinden wirft eine Menge Fragen auf und Patrick verstrickt sich in Widersprüche. Das Netz aus Lügen zieht sich immer mehr zusammen. Harlan Coben ist für immer einer der Autoren, dessen Bücher ich nahezu verschlinge. Dies ist der erste Roman, bei dem ich zeitweise querlesen musste. Stellenweise wirkt die Handlung stark konstruiert und unglaubwürdig.Einige Passagen sind etwas in die Länge gezogen und rauben der Handlung etwas die Spannung, die zuvor aufgebaut wurde. Davon abgesehen zieht sich, typisch für Coben, überwiegend ein spannender Handlungsstrang durch die Geschichte, die den Leser an das Buch fesselt. Für mich trotz der genannten Kritikpunkte noch immer sehr zu empfehlen.

Spannender und vielschichtiger Abschluss der Reihe

Elke aus Heiligenhaus am 14.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Völlig anders aufgezogen als die vorigen Bände hat Harlan Coben diesen Thriller, denn es ist Win, der in der Ich-Form erzählt, wie er den Jungen Patrick aufgrund einer anonymen Nachricht in London entdeckt. Und auch Win ist es, der im Epilog sehr aufschlussreiche Gedanken äußert. Und dazwischen gibt es einen Thriller, der so spannend, fesselnd und verwirrend ist, dass es – ihr ahnt es – schwer fällt, ihn zur Seite zu legen bzw. den Ton abzustellen. Vieles ist anders als es scheint, und als dann im Showdown klar wird, was sich damals vor 10 Jahren tatsächlich abgespielt hat, ist es so furchtbar, so dramatisch und eiskalt durchgezogen, dass ich mich tatsächlich gefragt habe, ob ich Derartiges in einer ähnlichen Situation hätte überhaupt tun können. Wahrscheinlich nicht. Der Thriller hat mir ausnehmend gut gefallen. Und auch Detlef Bierstedt hat wiederum sein Bestes gegeben, wenn auch die Tonaufnahme-Qualität im Vergleich zu anderen Sprechern eher leise ist und gerade im Auto viel lauter gestellt werden muss, um verstanden zu werden, als ich es gewohnt bin. Ist dies wohl der letzte Band der Reihe? Das wäre sehr schade. Es ist eine Reihe, die mir wirklich richtig gut gefallen hat, wie man an meiner Punkte-Vergabe erkennen kann. Für diesen bisher letzten Band gebe ich die volle Punktzahl.

Spannender und vielschichtiger Abschluss der Reihe

Elke aus Heiligenhaus am 14.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Völlig anders aufgezogen als die vorigen Bände hat Harlan Coben diesen Thriller, denn es ist Win, der in der Ich-Form erzählt, wie er den Jungen Patrick aufgrund einer anonymen Nachricht in London entdeckt. Und auch Win ist es, der im Epilog sehr aufschlussreiche Gedanken äußert. Und dazwischen gibt es einen Thriller, der so spannend, fesselnd und verwirrend ist, dass es – ihr ahnt es – schwer fällt, ihn zur Seite zu legen bzw. den Ton abzustellen. Vieles ist anders als es scheint, und als dann im Showdown klar wird, was sich damals vor 10 Jahren tatsächlich abgespielt hat, ist es so furchtbar, so dramatisch und eiskalt durchgezogen, dass ich mich tatsächlich gefragt habe, ob ich Derartiges in einer ähnlichen Situation hätte überhaupt tun können. Wahrscheinlich nicht. Der Thriller hat mir ausnehmend gut gefallen. Und auch Detlef Bierstedt hat wiederum sein Bestes gegeben, wenn auch die Tonaufnahme-Qualität im Vergleich zu anderen Sprechern eher leise ist und gerade im Auto viel lauter gestellt werden muss, um verstanden zu werden, als ich es gewohnt bin. Ist dies wohl der letzte Band der Reihe? Das wäre sehr schade. Es ist eine Reihe, die mir wirklich richtig gut gefallen hat, wie man an meiner Punkte-Vergabe erkennen kann. Für diesen bisher letzten Band gebe ich die volle Punktzahl.

Unsere Kund*innen meinen

Der Preis der Lüge

von Harlan Coben

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Katrin Köber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Köber

Thalia Dallgow-Döberitz - HavelPark

Zum Portrait

4/5

Der Preis der Lüge

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Harlan Coben ist eigentlich immer ein Garant für gute spannende Unterhaltung, so auch diesmal. An der ein oder anderen Stelle wirkt die Geschichte ein wenig konstruiert aber trotzdem fliegen die Seiten nur so dahin. Der Junge aus gutem Hause, der 10 Jahre zuvor verschwand, und von Myron Bolitar gefunden wurde, wirft eine Menge Fragen auf. Und die Antworten darauf werfen noch mehr Fragen auf.
4/5

Der Preis der Lüge

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Harlan Coben ist eigentlich immer ein Garant für gute spannende Unterhaltung, so auch diesmal. An der ein oder anderen Stelle wirkt die Geschichte ein wenig konstruiert aber trotzdem fliegen die Seiten nur so dahin. Der Junge aus gutem Hause, der 10 Jahre zuvor verschwand, und von Myron Bolitar gefunden wurde, wirft eine Menge Fragen auf. Und die Antworten darauf werfen noch mehr Fragen auf.

Katrin Köber
  • Katrin Köber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Isabell Maehs

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Isabell Maehs

Thalia Augsburg

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn ich mal nicht so richtig weiß, was ich gerade lesen möchte, greife ich zu Harlan Coben - und wurde noch nie enttäuscht! So konnte mich auch "Der Preis der Lüge" wieder sehr überzeugen.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn ich mal nicht so richtig weiß, was ich gerade lesen möchte, greife ich zu Harlan Coben - und wurde noch nie enttäuscht! So konnte mich auch "Der Preis der Lüge" wieder sehr überzeugen.

Isabell Maehs
  • Isabell Maehs
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Preis der Lüge

von Harlan Coben

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Preis der Lüge