• Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.

Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.

Mehrsprachige Ausgabe

Buch (Gebundene Ausgabe)

50,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Als der Schweizer Galerist Bruno Bischofberger 1983 Andy Warhol, den farbentsättigten Übervater of Pop, und Jean-Michel Basquiat, Shootingstar des Wild-Style!-New-Yorks, zusammenbrachte, war das eher als Marketingag gedacht, doch es funktionierte: Warhol und Basquiat taten sich zusammen, um einander zu lieben, zu achten, voneinander zu profitieren und gemeinsam Kunst zu machen. Die komplexe Beziehung zwischen dem etablierten Altmeister und dem jungen Wilden Basquiat, der sich mit enormem Furor an der weißen Hegemonialkultur abarbeitete und Bilder schuf, die wie „Webteppiche aus Verweisen, Zitaten, enzyklopädischem Wissen und Popkultur“ (Der Freitag) erschienen, hat die an Kunst interessierte Welt damals wie heute intensiv beschäftigt. Warhol, ein leidenschaftlicher Chronist des eigenen Lebens, hat auch diese beiden turbulenten Jahre mit Basquiat ausgiebig im Bild und in seinen berühmten Tagebüchern festgehalten, denen er naturgemäß nichts vorenthielt: „Jean Michel kam vorbei. Er war die ganze Nacht unterwegs gewesen. Ich brachte ihn dazu, an einem unserer Gemeinschaftsbilder zu arbeiten … Er schlief ein. Und als er dann aufstand, hatte er einen Riesenständer, der wie ein Baseballschläger in seiner Hose steckte. Ich glaube, das heißt jung sein. Ich vergesse solche Dinge.“
Dieses in Zusammenarbeit mit der Andy Warhol Foundation und den Nachlassverwaltern von Jean-Michel Basquiat entstandene Buch schildert die kurze, aber intensive Freundschaft der beiden Künstler, die es wie wenige andere verstanden haben, dem Zeitgefühl ihrer Epoche einen kongenialen visuellen Ausdruck zu geben. Neben zahlreichen bislang unveröffentlichten Fotografien der In-Crowd um Basquiat und Warhol enthält Warhol on Basquiat Einträge aus Warhols Diaries und Bilder ihrer „Collaborations“.

Michael Dayton Hermann erwarb seinen Master of Fine Arts am Hunter College, wo er bei dem Konzeptkünstler Robert Morris Kunsttheorie studierte. Außer seinem Schaffen als multidisziplinärer Künstler ist Hermann Director of Licensing, Marketing & Sales bei der Andy Warhol Foundation, für die er hochkarätige Warhol-Projekte entwickelte, darunter Kollaborationen mit Calvin Klein, Dior, Comme des Garçons, Supreme, Absolut und Perrier. Er war Herausgeber von TASCHENs Warhol on Basquiat, das er auch konzipierte, und arbeitete eng mit TASCHEN an zwei von ihm ebenfalls konzipierten Veröffentlichungen zusammen: Andy Warhol: Polaroids 1958–1987 und Andy Warhol: Seven Illustrated Books 1952–1959..
Seit ihrer Gründung gemäß dem Willen des Künstlers im Jahr 1987 hat sich die Andy Warhol Foundation unter den führenden Förderern zeitgenössischer Kunst in den Vereinigten Staaten etabliert und über 200 Millionen Dollar in Form von Stipendien vergeben, die die Produktion, Präsentation und Dokumentation zeitgenössischer bildender Kunst unterstützen, besonders solcher Werke, die als experimentell, verkannt oder abseits der Norm gelten. Dieses kontinuierliche Bemühen der Stiftung, das kreative Erbe des Gründers zu schützen und zu fördern, stellt sicher, dass der erfinderische und unkonventionelle Geist Warhols auch für die kommenden Generationen einen tief greifenden Einfluss auf die bildende Kunst haben wird.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.05.2019

Herausgeber

Michael Dayton Hermann + weitere

Verlag

Taschen

Seitenzahl

320

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.05.2019

Herausgeber

Verlag

Taschen

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

29,9/22,5/3,8 cm

Gewicht

1974 g

Sprache

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

ISBN

978-3-8365-2523-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

einmalige Eindrücke

Bewertung aus Hinterkappelen am 09.02.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist eine Ansammlung einmaliger Bilder, die einen ebenso einmaligen Eindruck der besonderen Beziehung zwischen Warhol und Basquiat vermitteln. Der Fokus liegt mehr auf der Darstellung und Wahrnehmung durch Warhols Perspektive, also keine Biographie erwarten. Die Texte von Warhol zu den Bildern sind zum Schiessen.

einmalige Eindrücke

Bewertung aus Hinterkappelen am 09.02.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist eine Ansammlung einmaliger Bilder, die einen ebenso einmaligen Eindruck der besonderen Beziehung zwischen Warhol und Basquiat vermitteln. Der Fokus liegt mehr auf der Darstellung und Wahrnehmung durch Warhols Perspektive, also keine Biographie erwarten. Die Texte von Warhol zu den Bildern sind zum Schiessen.

Unsere Kund*innen meinen

Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.
  • Warhol on Basquiat. An Iconic Relationship in Andy Warhol's Words and Pictures.