Pränataldiagnostik und psychosoziale Beratung

Inhaltsverzeichnis


Psychosoziale Beratung - Grundlagen, Ziele, Qualifikationen

Psychosoziale Beratung im medizinischen Kontext

Relevanz und Methoden der Pränataldiagnostik

Pränatale Diagnosen und spezielle Beratungsaspekte

Beratung vor Pränataldiagnostik

Beratung während Pränataldiagnostik

Beratung nach Pränataldiagnostik

Schwangerenbegleitung: Entscheidung für das Kind

Schwangerschaftsabbruch aus medizinischer Indikation

Trauerbegleitung

Die wichtigsten psychischen Störungen im Kontext von Pränataldiagnostik

Netzwerke - Austausch und Unterstützung

Erfahrungsberichte

Pränataldiagnostik und psychosoziale Beratung

Aus der Praxis für die Praxis

Buch (Gebundene Ausgabe)

42,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

41,99 €

Pränataldiagnostik und psychosoziale Beratung

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 39,99 €
eBook

eBook

ab 41,99 €

Beschreibung


Professionelles Beraten in der Praxis

Pränataldiagnostik (PND) ist zu einem zentralen Bestandteil der Schwangerenvorsorge geworden. Das Ergebnis der vorgeburtlichen Untersuchungen stellt manche Eltern jedoch vor schwere Entscheidungen – die oft mit starken psychischen Belastungen einhergehen.

Die psychosoziale Beratung kann hier wertvolle Hilfe leisten und die werdenden Eltern vor, während und nach der PND in ihrer Entscheidungsfindung unterstützen.

Mit diesem Werk ist den erfahrenen Autorinnen ein exzellenter Leitfaden für eine qualifizierte Beratung gelungen. Er bietet praxisorientierte Grundlagen für alle Professionen, die eine Beratungstätigkeit durchführen und optimieren wollen.

Kirsten Wassermann, Dipl.-Psych, seit 1999 Beraterin in der evangelischen Beratungsstelle für Schwangerschaft, Sexualität und Pränataldiagnostik EVA in Bonn. Seit 2001 ausschließlich Beratung im Kontext von Pränatalmedizin in der Außenstelle von EVA am Zentrum für Geburtshilfe und Frauenheilkunde des Universitätsklinikums Bonn. Vortrags- und Seminartätigkeit im Umfeld von Pränataldiagnostik. Leitung der Trauergruppe „Gute Hoffnung – jähes Ende – Neubeginn“ für Frauen und Paare nach Tot- und Fehlgeburt und nach Schwangerschaftsabbruch in Bonn. Ihre Arbeit basiert auf dem phänomenologischen Ansatz der Prozessorientierten Psychologie (nach Arnold Mindell)..
Prof. Dr. med. Anke Rohde, Fachärztin für Psychiatrie/Psychotherapie und Nervenheilkunde. Von 1997 bis 2015 Leiterin der Gynäkologischen Psychosomatik am Universitätsklinikum Bonn. Vielfältige wissenschaftliche Aktivitäten im Kontext frauenspezifischer psychischer Problemstellungen. Besondere Kompetenz bei der Behandlung psychisch kranker Schwangerer und Mütter.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.01.2018

Verlag

Schattauer

Seitenzahl

264

Maße (L/B/H)

24,8/17,2/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.01.2018

Verlag

Schattauer

Seitenzahl

264

Maße (L/B/H)

24,8/17,2/2 cm

Gewicht

692 g

Auflage

1. Auflage 2008

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-608-42613-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Pränataldiagnostik und psychosoziale Beratung

  • Psychosoziale Beratung - Grundlagen, Ziele, Qualifikationen

    Psychosoziale Beratung im medizinischen Kontext

    Relevanz und Methoden der Pränataldiagnostik

    Pränatale Diagnosen und spezielle Beratungsaspekte

    Beratung vor Pränataldiagnostik

    Beratung während Pränataldiagnostik

    Beratung nach Pränataldiagnostik

    Schwangerenbegleitung: Entscheidung für das Kind

    Schwangerschaftsabbruch aus medizinischer Indikation

    Trauerbegleitung

    Die wichtigsten psychischen Störungen im Kontext von Pränataldiagnostik

    Netzwerke - Austausch und Unterstützung

    Erfahrungsberichte