• Fairies 2: Amethystviolett
  • Fairies 2: Amethystviolett
Band 2
Fairies Band 2

Fairies 2: Amethystviolett

Funkelnde Romantasy in der berauschenden Welt der Elfen und Feen

Buch (Taschenbuch)

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Fairies 2: Amethystviolett

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.11.2018

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

416

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.11.2018

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/3 cm

Gewicht

340 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-31755-1

Weitere Bände von Fairies

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gute und spannende Fortsetzung

Lerchie am 30.11.2017

Bewertet: eBook (ePUB)

Im Prolog lesen wir, wie ein Mann hofft, dass die Liebe dieser Frau, die vor ihm lag, immer noch ihm gehörte… Und ein Mann, der eine Frau liebte, die verwandelt wurde in etwas, das alles änderte… Nach dem Desaster an Samhain waren die Schutzmaßnahmen noch verstärkt worden und die Frischgezeichneten wurden richtig gedrillt… In Sophie kam immer noch ein unbändiger Hass auf, wenn sie Ambrosoras Namen hörte…. Und alle sagten dass die schwarze Fairy, Tanian, nicht wieder erweckt werden könne… Jemand hatte Sophie ein wunderschönes Kleid für den Weihnachtsball geschickt… Dort traf sie Taylor wieder, von dem sie nicht gewusst hatte, ob er überhaupt noch lebe… Zunächst war sie glücklich darüber, doch dann versuchte er, ihr etwas zu erklären… Und dann war Beltane da und alle Frischgezeichneten sollten durch ein bestimmtes Wasser erweckt werden. Doch Sophie wurde nicht erweckt… Doch dann war Taylor bei ihr und versprach, sie zu retten. Er gab ihr einen Kuss und da passierte es… Als Sophie wieder erwachte, befand sie sich in einem anderen Raum und, wie Azarael sagte, unter seinem Schutz… Wer sind die beiden Männer im Prolog? Und wer ist die Frau um die es geht? Müssen die Frischgezeichnete noch härter trainieren, damit sowas, wie an Samhain nicht mehr geschieht? Waren noch mehr Wachen auf dem Schiff als es ohnehin schon gewesen waren? Warum hatte Sophie so einen Hass auf Ambrosora? Und was hat es mir dieser schwarzen Fairy auf sich? Wer hatte Sophie das Kleid für den Weihnachtsball geschickt? Wie war Taylor wieder auf das Schiff gekommen? Was versuchte Taylor Sophie zu erklären? Wieso wurde Sophies Fairyseele nicht erweckt? Was passierte, als Taylor sie küsste? Wo landete Sophie nach diesem Kuss? Nicht alle diese Fragen – aber doch noch viel mehr – beantwortet dieses Buch. Meine Meinung Dieser zweite Band fängt genau dort an, wo der erste aufhört. Die Geschehnisse an Samhain veranlassen die Lehrer der Akademie, die Schüler härter trainieren zu lassen. Da ich den ersten Band gerade erst gelesen hatte, war ich natürlich in der Geschichte gleich wieder drinnen. Sophie trauerte um Taylor, bis dieser eben an Weihnachten plötzlich wieder auftauchte, und keine wirklich schlüssige Erklärung abgab. Da wäre ich wohl auch wütend gewesen. Und dann die Sache an Beltane. Hier tat mir Sophie sehr leid. Auch wenn es dann über einen Umweg, von dem keiner wusste, doch noch geklappt hatte. Auf jeden Fall ging die Spannung bereits vom ersten Buch auf das zweite über und ist auch am Ende des Buches nicht abgeflaut. In die Protagonisten konnte ich mich wieder gut hineinversetzen. Ich war mit Sophie verzweifelt, als sie sich nicht verwandelte. Doch auf das was dann kam, war ich nicht gefasst. Doch noch hat Sophie auch Freunde. Und die können sie auch unterrichten damit sie ihre Elementarkräfte wiederbekommt.Zwar fand ich auch ein paar Ungereimtheiten, aber das tat dem Lesespaß keinen Abbruch. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und bin sehr gespannt, wie es im dritten Buch weiter geht. Daher vergebe ich eine Lese-/Kaufempfehlung sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

Gute und spannende Fortsetzung

Lerchie am 30.11.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Im Prolog lesen wir, wie ein Mann hofft, dass die Liebe dieser Frau, die vor ihm lag, immer noch ihm gehörte… Und ein Mann, der eine Frau liebte, die verwandelt wurde in etwas, das alles änderte… Nach dem Desaster an Samhain waren die Schutzmaßnahmen noch verstärkt worden und die Frischgezeichneten wurden richtig gedrillt… In Sophie kam immer noch ein unbändiger Hass auf, wenn sie Ambrosoras Namen hörte…. Und alle sagten dass die schwarze Fairy, Tanian, nicht wieder erweckt werden könne… Jemand hatte Sophie ein wunderschönes Kleid für den Weihnachtsball geschickt… Dort traf sie Taylor wieder, von dem sie nicht gewusst hatte, ob er überhaupt noch lebe… Zunächst war sie glücklich darüber, doch dann versuchte er, ihr etwas zu erklären… Und dann war Beltane da und alle Frischgezeichneten sollten durch ein bestimmtes Wasser erweckt werden. Doch Sophie wurde nicht erweckt… Doch dann war Taylor bei ihr und versprach, sie zu retten. Er gab ihr einen Kuss und da passierte es… Als Sophie wieder erwachte, befand sie sich in einem anderen Raum und, wie Azarael sagte, unter seinem Schutz… Wer sind die beiden Männer im Prolog? Und wer ist die Frau um die es geht? Müssen die Frischgezeichnete noch härter trainieren, damit sowas, wie an Samhain nicht mehr geschieht? Waren noch mehr Wachen auf dem Schiff als es ohnehin schon gewesen waren? Warum hatte Sophie so einen Hass auf Ambrosora? Und was hat es mir dieser schwarzen Fairy auf sich? Wer hatte Sophie das Kleid für den Weihnachtsball geschickt? Wie war Taylor wieder auf das Schiff gekommen? Was versuchte Taylor Sophie zu erklären? Wieso wurde Sophies Fairyseele nicht erweckt? Was passierte, als Taylor sie küsste? Wo landete Sophie nach diesem Kuss? Nicht alle diese Fragen – aber doch noch viel mehr – beantwortet dieses Buch. Meine Meinung Dieser zweite Band fängt genau dort an, wo der erste aufhört. Die Geschehnisse an Samhain veranlassen die Lehrer der Akademie, die Schüler härter trainieren zu lassen. Da ich den ersten Band gerade erst gelesen hatte, war ich natürlich in der Geschichte gleich wieder drinnen. Sophie trauerte um Taylor, bis dieser eben an Weihnachten plötzlich wieder auftauchte, und keine wirklich schlüssige Erklärung abgab. Da wäre ich wohl auch wütend gewesen. Und dann die Sache an Beltane. Hier tat mir Sophie sehr leid. Auch wenn es dann über einen Umweg, von dem keiner wusste, doch noch geklappt hatte. Auf jeden Fall ging die Spannung bereits vom ersten Buch auf das zweite über und ist auch am Ende des Buches nicht abgeflaut. In die Protagonisten konnte ich mich wieder gut hineinversetzen. Ich war mit Sophie verzweifelt, als sie sich nicht verwandelte. Doch auf das was dann kam, war ich nicht gefasst. Doch noch hat Sophie auch Freunde. Und die können sie auch unterrichten damit sie ihre Elementarkräfte wiederbekommt.Zwar fand ich auch ein paar Ungereimtheiten, aber das tat dem Lesespaß keinen Abbruch. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und bin sehr gespannt, wie es im dritten Buch weiter geht. Daher vergebe ich eine Lese-/Kaufempfehlung sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

Tolle Fortsetzung!

Bewertung aus Halle am 14.06.2017

Bewertet: eBook (ePUB)

Richtig gut, weil es so schön verträumt ist und sehr schön aussieht, gefällt mr das Cover des Buches. Dies ist so darauf abgestimmt, das man sofort weiß, das es zur Buchreihe der Faries gehört. Sophie ist in diesem Teil ebenfalls wieder die Hauptprogtagonistin im Buch, was mir echt gut gefallen hat, denn ich fand sie im ersten Teil schon richtig gut und das hat sich bisher weiterhin nicht geändert. Mir gefällt es, wie sie mit ihrer neuen Situation umgeht. Ebenfalls hat mir Taylor wieder gut gefallen. Es gab hier wieder einige Nebencharaktere, die mir gefallen haben. Die Handlungen haben mir sehr gefallen, denn es war weiterhin spannend und abwechslungsreich. Ich fand es im allgemeinen gut, das es um Fairies ging. Zudem ist hier auch wieder einiges passiert, womit ich nicht gerechnet hab. Außerdem sind diese so abgestimmt, das das Buch auf alle Fälle für fast jedes Alter interessant ist, ist zumindest mein Eindruck. In diesem Teil ist das Ende auch wieder offen, sodass man natürlich wieder wissen will, wie´s weitergeht. Der Schreibstil war dieses mal ebenfalls wieder gut zu lesen. Von mir bekommt das Buch volle Sternzahl und eine klare Leseempfehlung!

Tolle Fortsetzung!

Bewertung aus Halle am 14.06.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Richtig gut, weil es so schön verträumt ist und sehr schön aussieht, gefällt mr das Cover des Buches. Dies ist so darauf abgestimmt, das man sofort weiß, das es zur Buchreihe der Faries gehört. Sophie ist in diesem Teil ebenfalls wieder die Hauptprogtagonistin im Buch, was mir echt gut gefallen hat, denn ich fand sie im ersten Teil schon richtig gut und das hat sich bisher weiterhin nicht geändert. Mir gefällt es, wie sie mit ihrer neuen Situation umgeht. Ebenfalls hat mir Taylor wieder gut gefallen. Es gab hier wieder einige Nebencharaktere, die mir gefallen haben. Die Handlungen haben mir sehr gefallen, denn es war weiterhin spannend und abwechslungsreich. Ich fand es im allgemeinen gut, das es um Fairies ging. Zudem ist hier auch wieder einiges passiert, womit ich nicht gerechnet hab. Außerdem sind diese so abgestimmt, das das Buch auf alle Fälle für fast jedes Alter interessant ist, ist zumindest mein Eindruck. In diesem Teil ist das Ende auch wieder offen, sodass man natürlich wieder wissen will, wie´s weitergeht. Der Schreibstil war dieses mal ebenfalls wieder gut zu lesen. Von mir bekommt das Buch volle Sternzahl und eine klare Leseempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Fairies 2: Amethystviolett

von Stefanie Diem

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Rebecca Sulies

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rebecca Sulies

Thalia Diekmann

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Teil hat mir um einiges besser gefallen als der Erste. Super spannend und unvorhersehbar. Die richtige Portion Magie, Spannung und Liebe für ein Jugend Fantasy Buch.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Teil hat mir um einiges besser gefallen als der Erste. Super spannend und unvorhersehbar. Die richtige Portion Magie, Spannung und Liebe für ein Jugend Fantasy Buch.

Rebecca Sulies
  • Rebecca Sulies
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Fairies 2: Amethystviolett

von Stefanie Diem

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fairies 2: Amethystviolett
  • Fairies 2: Amethystviolett