MATTHEW CORBETT und die Königin der Verdammten - Band 1
Band 3
Matthew Corbett Band 3

MATTHEW CORBETT und die Königin der Verdammten - Band 1

historischer Thriller

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

MATTHEW CORBETT und die Königin der Verdammten - Band 1

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,95 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

47019

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.06.2018

Verlag

Luzifer Verlag

Seitenzahl

450

Maße (L/B/H)

21,1/14,3/3,8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

47019

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.06.2018

Verlag

Luzifer Verlag

Seitenzahl

450

Maße (L/B/H)

21,1/14,3/3,8 cm

Gewicht

543 g

Originaltitel

The Queen of Bedlam

Übersetzer

Nicole Lischewski

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95835-326-8

Weitere Bände von Matthew Corbett

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der Gerichtsdiener in New York

NiWa am 10.03.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein respektierter Arzt wird im nächtlichen New York niedergestreckt. Mit aufgeschlitzter Kehle bleibt die Leiche liegen und versetzt die Bevölkerung in Angst. Bald ist der Mörder von der hiesigen Zeitung auf den Namen ‚Maskenschnitzer‘ getauft, und für Matthew Corbett ergibt sich damit unerwartet ein neuer Fall. „Matthew Corbett und die Königin der Verdammten Band I“ ist der zweite Fall des jungen Gerichtsdieners Matthew Corbett, der in den Kolonien von Amerika für Recht und Ordnung einsteht. Fesselndes Ambiente, das historischer Setting und ein interessanter Fall machen diese Reihe zu einem einzigartigen Lesevergnügen. Matthew Corbett hat sich nach seinem ersten Fall in Fount Royal in New York niedergelassen. Hier arbeitet er erneut als Gerichtsdiener, steht Richter Powers zur Seite und der Fall um den Maskenschnitzer hat seine Neugierde geweckt. Zuerst steigt man in das aktuelle Leben des Protagonisten ein. Matthew Corbett befindet sich bereits eine Weile in New York, wo er seinem alten Feind - dem Leiter des Waisenhauses - nach wie vor die Pest an den Hals wünscht. Matthew ist von Rache getrieben, es fällt ihm schwer, die Geschehnisse seiner Kindheit loszulassen, und auf diese Weise bringt er sich selbst in Gefahr. Allerdings ist es nicht die Vergangenheit, die ihn einholt, sondern die Ereignisse der Gegenwart drängen um seine Aufmerksamkeit. ‚Der Maskenschnitzer‘ ist nachts in den Straßen von New York unterwegs, und natürlich wird der neugierige Matthew von dem Rätsel der Morde angelockt. Die Handlung beginnt langsam, dafür führt Robert McCammon seine Leser souverän in die dichte Atmosphäre Anfang des 18. Jahrhunderts ein. New York ist jung, es boomt, die Menschen sind fleißig bei der Arbeit am Tag, und feiern ausschweifend in der Nacht. Die Wäscherinnen waschen, die Richter richten, die Gerichtsdiener schreiben - und Matthew Corbett ist seinem Drang nach Gerechtigkeit und Neugierde ausgesetzt. Dazu streift er nachts durch Gassen und Schänken, geht tagsüber seinem regulären Broterwerb als Gerichtsdiener nach und hilft schon einmal mit, wenn es um die neueste Ausgabe der Zeitung geht. Dabei begegnet er interessanten Figuren, deren Authentizität absolut überzeugend ist. Meiner Meinung nach hat Robert McCammon ein unvergleichliches Talent diesen längst vergangenen Zeiten Leben einzuhauchen. Er beschreibt das New York um 1700 derart lebhaft und überzeugend, dass man meint, er ist selbst dabei gewesen. Und dieses historische Setting macht unglaublich großen Spaß. Man denkt fast, persönlich den Anfängen dieser Stadt beizuwohnen. Man streift durch die Wall Street oder über den Broadway, betritt herrschaftliche Anwesen, nimmt an politischen Versammlungen teil und wundert sich, dass vieles so fremd ist und gleichzeitig dem heutigen Usus entspricht. Der Fall um den Maskenschnitzer beziehungsweise um die titelgebende Königin der Verdammten kommt nur allmählich in die Gänge, weil es erst im zweiten Band weitergeht. Im englischen Original handelt es sich um ein Buch, aus dem in der deutschsprachigen Version zwei geworden sind. Daher ist der Roman am Ende abrupt abgeschnitten - wobei ich die Stelle des Cuts gut gewählt finde - und verweist auf den weiteren Verlauf in der Fortsetzung. Robert McCammon hat mich mit vielschichtigen Figuren, dichter Atmosphäre und dem authentisch-wirkendem historischen Rahmen jedenfalls überzeugt. Ich kann es kaum erwarten, wenn es für mich mit Matthew Corbett und dem zweiten Band um die Königin der Verdammten weitergeht. Die Reihe: 1) Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal Band I 2) Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal Band II 3) Matthew Corbett und die Königin der Verdammten Band I 4) Matthew Corbett und die Königin der Verdammten Band II 5) Matthew Corbett und die Jagd nach Mister Slaughter 6) Matthew Corbett in den Fängen des Kraken

Der Gerichtsdiener in New York

NiWa am 10.03.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein respektierter Arzt wird im nächtlichen New York niedergestreckt. Mit aufgeschlitzter Kehle bleibt die Leiche liegen und versetzt die Bevölkerung in Angst. Bald ist der Mörder von der hiesigen Zeitung auf den Namen ‚Maskenschnitzer‘ getauft, und für Matthew Corbett ergibt sich damit unerwartet ein neuer Fall. „Matthew Corbett und die Königin der Verdammten Band I“ ist der zweite Fall des jungen Gerichtsdieners Matthew Corbett, der in den Kolonien von Amerika für Recht und Ordnung einsteht. Fesselndes Ambiente, das historischer Setting und ein interessanter Fall machen diese Reihe zu einem einzigartigen Lesevergnügen. Matthew Corbett hat sich nach seinem ersten Fall in Fount Royal in New York niedergelassen. Hier arbeitet er erneut als Gerichtsdiener, steht Richter Powers zur Seite und der Fall um den Maskenschnitzer hat seine Neugierde geweckt. Zuerst steigt man in das aktuelle Leben des Protagonisten ein. Matthew Corbett befindet sich bereits eine Weile in New York, wo er seinem alten Feind - dem Leiter des Waisenhauses - nach wie vor die Pest an den Hals wünscht. Matthew ist von Rache getrieben, es fällt ihm schwer, die Geschehnisse seiner Kindheit loszulassen, und auf diese Weise bringt er sich selbst in Gefahr. Allerdings ist es nicht die Vergangenheit, die ihn einholt, sondern die Ereignisse der Gegenwart drängen um seine Aufmerksamkeit. ‚Der Maskenschnitzer‘ ist nachts in den Straßen von New York unterwegs, und natürlich wird der neugierige Matthew von dem Rätsel der Morde angelockt. Die Handlung beginnt langsam, dafür führt Robert McCammon seine Leser souverän in die dichte Atmosphäre Anfang des 18. Jahrhunderts ein. New York ist jung, es boomt, die Menschen sind fleißig bei der Arbeit am Tag, und feiern ausschweifend in der Nacht. Die Wäscherinnen waschen, die Richter richten, die Gerichtsdiener schreiben - und Matthew Corbett ist seinem Drang nach Gerechtigkeit und Neugierde ausgesetzt. Dazu streift er nachts durch Gassen und Schänken, geht tagsüber seinem regulären Broterwerb als Gerichtsdiener nach und hilft schon einmal mit, wenn es um die neueste Ausgabe der Zeitung geht. Dabei begegnet er interessanten Figuren, deren Authentizität absolut überzeugend ist. Meiner Meinung nach hat Robert McCammon ein unvergleichliches Talent diesen längst vergangenen Zeiten Leben einzuhauchen. Er beschreibt das New York um 1700 derart lebhaft und überzeugend, dass man meint, er ist selbst dabei gewesen. Und dieses historische Setting macht unglaublich großen Spaß. Man denkt fast, persönlich den Anfängen dieser Stadt beizuwohnen. Man streift durch die Wall Street oder über den Broadway, betritt herrschaftliche Anwesen, nimmt an politischen Versammlungen teil und wundert sich, dass vieles so fremd ist und gleichzeitig dem heutigen Usus entspricht. Der Fall um den Maskenschnitzer beziehungsweise um die titelgebende Königin der Verdammten kommt nur allmählich in die Gänge, weil es erst im zweiten Band weitergeht. Im englischen Original handelt es sich um ein Buch, aus dem in der deutschsprachigen Version zwei geworden sind. Daher ist der Roman am Ende abrupt abgeschnitten - wobei ich die Stelle des Cuts gut gewählt finde - und verweist auf den weiteren Verlauf in der Fortsetzung. Robert McCammon hat mich mit vielschichtigen Figuren, dichter Atmosphäre und dem authentisch-wirkendem historischen Rahmen jedenfalls überzeugt. Ich kann es kaum erwarten, wenn es für mich mit Matthew Corbett und dem zweiten Band um die Königin der Verdammten weitergeht. Die Reihe: 1) Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal Band I 2) Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal Band II 3) Matthew Corbett und die Königin der Verdammten Band I 4) Matthew Corbett und die Königin der Verdammten Band II 5) Matthew Corbett und die Jagd nach Mister Slaughter 6) Matthew Corbett in den Fängen des Kraken

Gemischt

Bewertung aus Eichstetten am 26.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Nach den beiden furiosen startbänden, fand ich diesen Band teilweise als etwas langatmig. Allerdings leitet dieses Buch zu einer völlig neuen Story über, in dem Matthew's Leben eine völlig andere Richtung nimmt. Insofern ist dieser Band als ein Übergang zu sehen in dem neue Charaktere vorgestellt werden die zukünftig eine wichtige Rolle für die weiteren Bände spielen werden. Sprachlich hat mich aber auch dieses Buch voll überzeugt, es ist voller Witz und es macht Spaß,trotz einiger zäher Passagen.

Gemischt

Bewertung aus Eichstetten am 26.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Nach den beiden furiosen startbänden, fand ich diesen Band teilweise als etwas langatmig. Allerdings leitet dieses Buch zu einer völlig neuen Story über, in dem Matthew's Leben eine völlig andere Richtung nimmt. Insofern ist dieser Band als ein Übergang zu sehen in dem neue Charaktere vorgestellt werden die zukünftig eine wichtige Rolle für die weiteren Bände spielen werden. Sprachlich hat mich aber auch dieses Buch voll überzeugt, es ist voller Witz und es macht Spaß,trotz einiger zäher Passagen.

Unsere Kund*innen meinen

MATTHEW CORBETT und die Königin der Verdammten - Band 1

von Robert McCammon

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Katharina Mohr

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katharina Mohr

Thalia Augsburg

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Robert McCammons Schreibstil ist großartig und verfrachtet einen gekonnt in das New York der Gründerzeit. Dennoch fühlt sich der erste Band alles in allem sehr nach Vorgeplänkel an. Ich bin dennoch sehr gespannt, wie alles in Band 2 zusammenspielt.
3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Robert McCammons Schreibstil ist großartig und verfrachtet einen gekonnt in das New York der Gründerzeit. Dennoch fühlt sich der erste Band alles in allem sehr nach Vorgeplänkel an. Ich bin dennoch sehr gespannt, wie alles in Band 2 zusammenspielt.

Katharina Mohr
  • Katharina Mohr
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Alexandra Gerhard

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexandra Gerhard

Thalia Köln - City-Center

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bin ja immer auf der Suche nach historischen Krimis, dieser hier war nicht so ganz meins; einfach zu düster und abgedreht. Sicher etwas für Fans von Sleepy Hollow und ähnlichem. Gibt auch noch einen 2. Band, werde es nicht weiter lesen. Lege es aber Freunden des Genres ans Herz.
3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bin ja immer auf der Suche nach historischen Krimis, dieser hier war nicht so ganz meins; einfach zu düster und abgedreht. Sicher etwas für Fans von Sleepy Hollow und ähnlichem. Gibt auch noch einen 2. Band, werde es nicht weiter lesen. Lege es aber Freunden des Genres ans Herz.

Alexandra Gerhard
  • Alexandra Gerhard
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

MATTHEW CORBETT und die Königin der Verdammten - Band 1

von Robert McCammon

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • MATTHEW CORBETT und die Königin der Verdammten - Band 1