• Liebste Schwester! Liebster Bruder!
  • Liebste Schwester! Liebster Bruder!
Artikelbild von Liebste Schwester! Liebster Bruder!
Frank Piontek

1. Wenn du mich lieb hast, schick mir ein Schleifchen (1728-1732)

Liebste Schwester! Liebster Bruder!

Wilhelmine Markgräfin von Bayreuth und Friedrich der Große im Briefwechsel

Hörbuch (CD)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Das schriftstellerische Werk der Wilhelmine von Bayreuth und Friedrichs des Großen ist beeindruckend. Man denke nur an Friedrichs Erinnerungen an seine Kriege und an die berühmten Memoiren der Markgräfin. Ihr Briefwechsel hingegen, der schon in der veröffentlichten, also gekürzten Form etwa 900 Seiten einnimmt, ist eine wahre Fundgrube an biographischen Details, Befindlichkeiten und kulturhistorischen Schätzen. Er beginnt im Jahre 1728 und endet 30 Jahre später. mit dem Tod der Schwester. Mit dem Brief über die Dresdner Feste am Hof Augusts des Starken beginnt die Überlieferung, und sie beginnt heiter. Noch ist nichts zu ahnen von den Qualen, die den jungen, drei Jahre jüngeren Kronprinzen in den nächsten Jahren erwarten werden. Noch wissen wir nichts von den Depressionen, die die nach Bayreuth verheiratete Wilhelmine durchmachen wird. Zwei Jahre später nämlich, und jetzt beginnt das, was wir als Brief-Wechsel bezeichnen dürfen, startet jene Epoche, die in die Geschichtsbücher eingegangen ist. Geknechtet von einem harten Vater, dem die Staatsraison über alles, zumal über menschliche und familiäre Bande geht, wächst der Kronprinz in Opposition zum sogenannten „Soldatenkönig“ Friedrich Wilhelm I. auf. Die Heiratspläne der Mutter, die ihre Sprösslinge auf den englischen Thron bringen will, wovon der Vater nichts wissen mag, verhindern zusätzlich, dass die Kinder in einer behüteten Umgebung aufwachsen. Vorbei ist die Zeit der jugendlichen Spiele, denen der Hofmaler Antoine Pesne mit seinem herrlichen Doppelbildnis des Geschwisterpaars einen idealen Ausdruck verliehen hat. Es ist dies das einzige zeitgenössische Doppelbildnis des Paars – es scheint, als hätten sich die im besten Sinne verwandten, doch ungemein eigensinnigen Charaktere immer dagegen verwahrt, zusammen verewigt zu werden. Das wahre, unverfälschte Doppelbildnis aber ist das Korpus ihrer Briefe.

Dr. Frank Piontek,

geb. 1964 in Berlin. Studierte Altgermanistik, Neue Deutsche Philologie und Philosophie in Berlin und Bayreuth. Lebt seit 1988 in Bayreuth, wo er als Rezensent, Kulturwissenschaftler, als Rezitator und Erwachsenenpädagoge und als freier Journalist tätig ist.
1994 wurde seine Wagner/Verdi-Collage Er ist verrückt!!! im Kleinen Plakatmuseum Bayreuth ur- aufgeführt. 1997 hatte sein Stück Casanova kam zu spät im Markgräflichen Opernhaus Premiere. Er absolvierte drei Regie- und Dramaturgiehospitanzen (am E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg, der Semper-Oper Dresden und der Wiener Staatsoper). Seit 2001 hielt er die Einführungsvorträge des Bayreuther Osterfestivals, seit 2005 beim Festival Bayreuther Barock. Außerdem war er 1998 bis 2009 jährlicher Referent beim Salzburger Festspielsymposion; 2009 bis 2011 konzipierte er zusammen mit Karla Fohrbeck den längsten Teil des literarischen Jean-Paul-Wanderwegs, bevor er den Auftrag erhielt, das Bayreuther Jean-Paul-Museum neu zu erdenken. Er promovierte mit einer Arbeit über das frühneuhochdeutsche Buch der Beispiele und schrieb Blogs über Robert Musils Mann ohne Eigen- schaften und Jean Pauls Unsichtbare Loge.
Einige Veröffentlichungen: Auf Dichters Spuren. Literarische Gedenkstätten in Bayreuth, Bayreuth 1992. Bayreuth. Ein literarisches Porträt, zusammen mit F.J. Schultz herausgegeben, Frankfurt a.M. 1996. Ein Fürst und sein Buch. Beiträge zur Interpretation des „Buchs der Beispiele“, Göppingen 1997. Plädoyer für einen Zauberer. Richard Wagner: Quellen, Folgen und Figuren, Köln 2006. Jüdisches Bayreuth (Mitherausgeber. Bayreuth 2010).

Details

Medium

CD

Sprecher

Marcus Leclaire + weitere

Spieldauer

1 Stunde und 12 Minuten

Erscheinungsdatum

01.10.2020

Verlag

Nova Md

Beschreibung

Details

Medium

CD

Sprecher

Spieldauer

1 Stunde und 12 Minuten

Erscheinungsdatum

01.10.2020

Verlag

Nova Md

Anzahl

1

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

4260070930157

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Liebste Schwester! Liebster Bruder!
  • Liebste Schwester! Liebster Bruder!