Fauler Zauber

Fauler Zauber

Roman. Das preisgekrönte Meisterwerk der humorvollen Fantasy

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Fauler Zauber

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


In ihrem humorvollen High-Fantasy-Roman erzählt die preisgekrönte britische Autorin Diana Wynne Jones, wie sich eine magische Welt als lukrative Geschäftsidee entpuppt.

Ausnahmslos alle – die Zauberer, Soldaten, Bauern, Drachen und Elfen – haben die Nase voll von Mr. Chesneys „Pilgerfahrten“. Jahr für Jahr fallen Touristengruppen aus der benachbarten Welt ein, um ein klassisches Fantasy-Abenteuer zu erleben – mit allem, was dazu gehört: bösen Magierinnen, gefährlichen Drachen und dem furchteinflößenden Dunklen Fürsten. Stets werden andere Bewohner des Reiches dazu auserwählt, diese Rollen zu übernehmen.

Aber dieses Jahr reicht es den Leuten. Mr. Chesney mag einen mächtigen Dämon an seiner Seite haben, doch ein Orakel weiß Rat. Nun ist es an Zauberer Derk und seiner Familie aus Menschen und Greifen, den Verwüstungen Einhalt zu gebieten und ihre Welt zu retten.

„Niemand erzählt so magische Geschichten wie Diana Wynne Jones.“ Neil Gaiman

„‚Fauler Zauber‘ regt zum Nachdenken an und ist zugleich enorm fesselnd. In mehrfacher Hinsicht ein Meisterwerk!“ ("Publishers Weekly")
„Die Story liest sich so Fun-tastisch, herrlich einfallsreich und abgedreht wie eines von Terry Pratchetts Scheibenwelt-Büchern, mit einem ordentlichen Schuss der Magie von C.S. Lewis‘ ‚Die Chroniken von Narnia‘.“ ("literaturmarkt.info")

Details

Verkaufsrang

9677

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.01.2019

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/4,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

9677

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.01.2019

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/4,3 cm

Gewicht

505 g

Auflage

4. überarbeitete Auflage

Originaltitel

The Dark Lord of Derkholm

Übersetzer

Eva Bauche-Eppers

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52290-5

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Echt gute Idee

Bewertung am 30.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da ich großer Fan der Howl-Saga gewesen bin, musste ich mir auch dieses Buch kaufen. Dazu kam, dass mir der Klappentext sehr zugesagt hatte. Die Idee ist super und ich finde die Details, die in die Geschichte eingebaut wurden, sehr ansprechend, jedoch fande ich, dass es sich im Gegensatz zu der Howl-Saga schlechter lesen ließ und sich an manchen Stellen etwas hinzog, was die Leselust beeinflusst hat. Rundum ist es ein gutes Buch, dem man eine Chance geben sollte, trotz kleiner Kritikpunkte. Lasst euch davon nicht die Lust an dem Buch oder das Buch im Allgemeinen nehmen. Es ist nur eine subjektive Meinung und kann bei jedem anders sein ^-^

Echt gute Idee

Bewertung am 30.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da ich großer Fan der Howl-Saga gewesen bin, musste ich mir auch dieses Buch kaufen. Dazu kam, dass mir der Klappentext sehr zugesagt hatte. Die Idee ist super und ich finde die Details, die in die Geschichte eingebaut wurden, sehr ansprechend, jedoch fande ich, dass es sich im Gegensatz zu der Howl-Saga schlechter lesen ließ und sich an manchen Stellen etwas hinzog, was die Leselust beeinflusst hat. Rundum ist es ein gutes Buch, dem man eine Chance geben sollte, trotz kleiner Kritikpunkte. Lasst euch davon nicht die Lust an dem Buch oder das Buch im Allgemeinen nehmen. Es ist nur eine subjektive Meinung und kann bei jedem anders sein ^-^

Eine wunderschöne Fantasy-Geschichte trotz vereinzelter Logiklücken

books and phobia aus Halle am 11.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit „Fauler Zauber“ wagte ich mich nun in eine Welt, außerhalb der von Diana Wynne Jones erschaffenen „Howl-Saga. Die Spannung war groß, da nicht nur das Cover ein absoluter Eyecatcher war, sondern auch die Kurzbeschreibung von einem interessanten Szenario erzählte. Denn nach Derkholm kommen jedes Jahr, Pilger, welche zwar meist viel Geld mitbringen, aber auch viel Schaden anrichten. Zudem obliegt es den Bewohnern dieser Welt ihre Gäste zu bespaßen und ihnen Abenteuer und Spannung zu bieten. Doch damals soll nun Schluss sein, denn die Bewohner können und wollen nicht mehr. Nach den ersten Seiten eine verständliche Situation, denn hier zeigte sich welche Ausmaße die Pilgerfahrten auf die Bewohner, ihr Land und ihre Ernten haben. Um so spannender fand ich es nun die Welt an sich kennenzulernen und gleichzeitig etwas gegen Mr. Chesney zu unternehmen. Dabei zeigte sich auch, welche Hintergründe die Fahrten hatten und wie geschickt er Personen aus seiner Welt, in dieser einsetzte. Leider war ab der Hälfte die Spannung ein wenig bei mir raus. Nicht wegen der Story an sich, sondern von den teils sehr verwirrenden Handlungen der Charaktere. Ich verstand nicht, wieso man nicht eine Horde Soldaten an ihren rechtmäßigen Platz zauberte, anstatt sie querfeldein durch Wald und Wiesen zu bugsieren und dann auch noch aufzupassen das sie nicht Reißaus nahmen. Hier fehlte mir hin und wieder die Logik. Dafür hatte ich um so mehr Spaß mit dem Zauberer Derk, welcher ein Geschick dafür besaß Tiere zu kreuzen. Egal ob Greife mit menschlichen Zügen und Sprechgewohnheiten oder fliegenden Pferden, hier fand man eine ganze Menge interessanter Kombinationen, welche mal mehr und weniger Sinn ergaben. Unterhaltend war es trotzdem. Für mich wurde es hier nur schwierig, wenn es um Derks Kinder ging. Da er hier sowohl seine vollständig menschlichen, als auch die Greifen, welchen er einen Teil seiner DNA gab, meinte. Da man es hier aber mit mehr als 5 Kindern zutun hatte, verwechselte ich viele oftmals. Man sollte zwar meinen, das man einen Greif vom Menschen unterscheiden könne, da aber oftmals nur die Charaktereigenschaften angesprochen wurden, fiel mir dies aber wirklich sehr schwer. Zum Ende hin nahm das Buch dann zum Glück noch einmal ordentlich Fahrt auf und bescherte mir tatsächlich einzigartige Momente. Hier zeigte sich dann auch wieder, dass die Autorin wunderschöne Enden schreiben kann und es schafft, viele Themen unter einen Hut zu bringen. Fazit: Und auch diesmal bewies Diana Wynne Jones das sie wundervolle Geschichte schreiben konnten. „Fauler Zauber“ bot mir ein wunderschönes Setting, gepaart mit einfallsreichen Charakteren und tollen Wendungen. Es machte einfach Spaß dieses Buch zu lesen, auch wenn gerade das zweite Drittel etwas langatmig daher kam und es hin und wieder ein paar Logiklücken gab.

Eine wunderschöne Fantasy-Geschichte trotz vereinzelter Logiklücken

books and phobia aus Halle am 11.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit „Fauler Zauber“ wagte ich mich nun in eine Welt, außerhalb der von Diana Wynne Jones erschaffenen „Howl-Saga. Die Spannung war groß, da nicht nur das Cover ein absoluter Eyecatcher war, sondern auch die Kurzbeschreibung von einem interessanten Szenario erzählte. Denn nach Derkholm kommen jedes Jahr, Pilger, welche zwar meist viel Geld mitbringen, aber auch viel Schaden anrichten. Zudem obliegt es den Bewohnern dieser Welt ihre Gäste zu bespaßen und ihnen Abenteuer und Spannung zu bieten. Doch damals soll nun Schluss sein, denn die Bewohner können und wollen nicht mehr. Nach den ersten Seiten eine verständliche Situation, denn hier zeigte sich welche Ausmaße die Pilgerfahrten auf die Bewohner, ihr Land und ihre Ernten haben. Um so spannender fand ich es nun die Welt an sich kennenzulernen und gleichzeitig etwas gegen Mr. Chesney zu unternehmen. Dabei zeigte sich auch, welche Hintergründe die Fahrten hatten und wie geschickt er Personen aus seiner Welt, in dieser einsetzte. Leider war ab der Hälfte die Spannung ein wenig bei mir raus. Nicht wegen der Story an sich, sondern von den teils sehr verwirrenden Handlungen der Charaktere. Ich verstand nicht, wieso man nicht eine Horde Soldaten an ihren rechtmäßigen Platz zauberte, anstatt sie querfeldein durch Wald und Wiesen zu bugsieren und dann auch noch aufzupassen das sie nicht Reißaus nahmen. Hier fehlte mir hin und wieder die Logik. Dafür hatte ich um so mehr Spaß mit dem Zauberer Derk, welcher ein Geschick dafür besaß Tiere zu kreuzen. Egal ob Greife mit menschlichen Zügen und Sprechgewohnheiten oder fliegenden Pferden, hier fand man eine ganze Menge interessanter Kombinationen, welche mal mehr und weniger Sinn ergaben. Unterhaltend war es trotzdem. Für mich wurde es hier nur schwierig, wenn es um Derks Kinder ging. Da er hier sowohl seine vollständig menschlichen, als auch die Greifen, welchen er einen Teil seiner DNA gab, meinte. Da man es hier aber mit mehr als 5 Kindern zutun hatte, verwechselte ich viele oftmals. Man sollte zwar meinen, das man einen Greif vom Menschen unterscheiden könne, da aber oftmals nur die Charaktereigenschaften angesprochen wurden, fiel mir dies aber wirklich sehr schwer. Zum Ende hin nahm das Buch dann zum Glück noch einmal ordentlich Fahrt auf und bescherte mir tatsächlich einzigartige Momente. Hier zeigte sich dann auch wieder, dass die Autorin wunderschöne Enden schreiben kann und es schafft, viele Themen unter einen Hut zu bringen. Fazit: Und auch diesmal bewies Diana Wynne Jones das sie wundervolle Geschichte schreiben konnten. „Fauler Zauber“ bot mir ein wunderschönes Setting, gepaart mit einfallsreichen Charakteren und tollen Wendungen. Es machte einfach Spaß dieses Buch zu lesen, auch wenn gerade das zweite Drittel etwas langatmig daher kam und es hin und wieder ein paar Logiklücken gab.

Unsere Kund*innen meinen

Fauler Zauber

von Diana Wynne Jones

3.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Julia Hertwig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Hertwig

Thalia Berlin - Ring-Center II

Zum Portrait

5/5

Fantastisch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diana Wynne Jones könnte man schon fast selbst als Zauberin bezeichnen. Sie erschafft magische Welten und ihre symphatischen Bewohner. Fauler Zauber hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und ich konnte mir die Charaktere super gut vorstellen. Seien es die Greifenkinder, Schönste und Niedlich, die fliegenden Schweine oder Mara, Derk und Kinder. Die Geschichte: Ein gewisser Mr. Chesney schleust normale Menschen aus der Nachbarwelt ein, damit sie ein Fanatsy Abenteuer erleben. Das "Abenteuer" beinhaltet den dunklen Fürsten aufzuspüren und ihn zu besiegen. Die Bewohner der Welt müssen dafür jedes Jahr ein unglaublich aufwendiges Rollenspiel inszenieren, bei dem ihre Dörfer und Städte regelrecht verwüstet werden. Kein Wunder, dass sie irgendwann die Nase voll haben und versuchen aus Mr. Chesney Vertrag zu entkommen. Doch das gestaltet sich nicht so einfach, da ein Dämon an Mr. Chesneys Seite dient. Derk und seine Familie nehmen sich der Aufgabe an.
5/5

Fantastisch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diana Wynne Jones könnte man schon fast selbst als Zauberin bezeichnen. Sie erschafft magische Welten und ihre symphatischen Bewohner. Fauler Zauber hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und ich konnte mir die Charaktere super gut vorstellen. Seien es die Greifenkinder, Schönste und Niedlich, die fliegenden Schweine oder Mara, Derk und Kinder. Die Geschichte: Ein gewisser Mr. Chesney schleust normale Menschen aus der Nachbarwelt ein, damit sie ein Fanatsy Abenteuer erleben. Das "Abenteuer" beinhaltet den dunklen Fürsten aufzuspüren und ihn zu besiegen. Die Bewohner der Welt müssen dafür jedes Jahr ein unglaublich aufwendiges Rollenspiel inszenieren, bei dem ihre Dörfer und Städte regelrecht verwüstet werden. Kein Wunder, dass sie irgendwann die Nase voll haben und versuchen aus Mr. Chesney Vertrag zu entkommen. Doch das gestaltet sich nicht so einfach, da ein Dämon an Mr. Chesneys Seite dient. Derk und seine Familie nehmen sich der Aufgabe an.

Julia Hertwig
  • Julia Hertwig
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Andrea Roza

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Roza

Thalia Velbert - StadtGalerie

Zum Portrait

4/5

Ein Live-Rollenspiel der realistischen Art

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie wäre es wohl, ein Fantasy-Live-Rollenspiel in einer benachbarten Welt voller Magie, Drachen, Greifen, Zwergen und fliegenden Schweinen zu erleben? Und wie ist es für die dort Beheimateten, die das Spektakel für die Gäste veranstalten? Das ist alles in diesem wunderbar verrückten Roman nachzulesen und vor allem mitzuerleben. Für die Freunde skurriler Fantasy wie Terry Pratchett und Jasper Fforde.
4/5

Ein Live-Rollenspiel der realistischen Art

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie wäre es wohl, ein Fantasy-Live-Rollenspiel in einer benachbarten Welt voller Magie, Drachen, Greifen, Zwergen und fliegenden Schweinen zu erleben? Und wie ist es für die dort Beheimateten, die das Spektakel für die Gäste veranstalten? Das ist alles in diesem wunderbar verrückten Roman nachzulesen und vor allem mitzuerleben. Für die Freunde skurriler Fantasy wie Terry Pratchett und Jasper Fforde.

Andrea Roza
  • Andrea Roza
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Fauler Zauber

von Diana Wynne Jones

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fauler Zauber