• Monsters of Verity (Band 1) - Dieses wilde, wilde Lied
  • Monsters of Verity (Band 1) - Dieses wilde, wilde Lied
Monsters of Verity Band 1

Monsters of Verity (Band 1) - Dieses wilde, wilde Lied

Dark Urban Fantasy ab 14 Jahre

19,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Monsters of Verity – Dieses wilde, wilde Lied ist der Auftakt einer neuen Urban Fantasy-Reihe, in der die Grenzen zwischen Moral und Sünde verschwimmen. Auf mitreißende Weise erzählt #1-New York Times-Bestsellerautorin Victoria Schwab von einer düsteren Zukunft, in der Monster aus uns Menschen entstehen und uns die eigenen Abgründe aufzeigen. Die perfekte Lektüre für Fans von Cassandra Clare und Maggie Stiefvater!

In der geteilten Metropole Verity City herrscht ein erbitterter Kampf ums Überleben. Denn jede neue Gewalttat der Menschen bringt leibhaftige Monster hervor, welche nachts den Bewohnern der Stadt auflauern ...
In dieser düsteren Welt treffen die Kinder der beiden verfeindeten Herrscher aufeinander: Kate, die den Drang hat, sich endlich gegenüber ihrem Vater zu beweisen. Und August, der jeden Tag damit ringt, seine wahre Identität zu verbergen – denn August ist ein Sunai, eine extrem seltene und sehr gefährliche Art von Monster. Als Kate eines Tages in einen Hinterhalt gerät, müssen die beiden gemeinsam fliehen. Doch wem kannst du noch trauen, wenn die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwinden?

Monsters of Verity – Dieses wilde, wilde Lied ist der erste von zwei Bänden. "Die Geschichte ist beklemmend und hoffnungsvoll zugleich, weil sie zeigt, dass Gräben dazu da sind, überwunden zu werden und jeder Einzelne unglaublich viel dafür tun kann." Münchner Merkur
„,Monsters of Verity‘ ist nichts für schwache Nerven!“ Popcorn
„Ein wirklich gelungener, lesenswerter Auftaktband!” Phantastisch!

„,Monsters of Verity‘ konnte mich sprachlos machen. Große Empfehlung – Sie werden es nicht bereuen!“ welobo.com
„Victoria Schwab hat mit dem Auftakt zu ,Monsters of Verity‘ eine Geschichte erschaffen, die so düster, brutal und sanft zugleich ist.“ booknerdsbykerstin.com Victoria Schwab lebt in Nashville, Tennessee, und arbeitete nach dem Studium in den verschiedensten Jobs, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Mit ihren Büchern, die sich regelmäßig auf der New York Times-Bestsellerlist platzieren, hat sie sich in den USA bereits eine große Fangemeinde erschrieben. Sie veröffentlicht auch als V.E. Schwab.

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Altersempfehlung

    14 - 17 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    17.09.2018

  • Herausgeber Loewe Jugendbücher
  • Verlag Loewe
  • Seitenzahl

    432

Beschreibung

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Altersempfehlung

    14 - 17 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    17.09.2018

  • Herausgeber Loewe Jugendbücher
  • Verlag Loewe
  • Seitenzahl

    432

  • Maße (L/B/H)

    21,6/15,7/4 cm

  • Gewicht

    730 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Übersetzer

    Bea Reiter

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7855-8863-5

Weitere Bände von Monsters of Verity

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

33 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

4/5

Was macht Menschen zu Monstern und Monster zu Menschen

Eine Kundin/ein Kunde aus Wien am 12.04.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Hab das Buch empfohlen bekommen und war sehr gespannt. Für mich was der Fantasyroman ein Ausflug in eine spannende Welt, allerdings konnte mich die Story nicht für den nächsten Band fesseln. Zwei Städte, zwei Feinde Harker und Flynn, beide beherrschen auf ihre Weise hilfreiche Monster. Und dann sind da noch Hakers Tochter Kate und Flynns einzigartiger Ziehsohn August. Die beiden lernen sich in der Schule kennen und müssen, gejagt von einer Horde abtrünniger Monster, um ihr Überleben kämpfen. Mir hat der Gedanke gefallen, wie die Monster entstehen, durch die Sünden von Menschen und wie einige gutartige Monster sich nach ihrer menschlichen Seite sehnen. Allerdings hat mir zum Schluss der Cliffhanger gefehlt um auch noch zu Band zwei zu greifen. Für mich war der erste Band fast in sich abgeschlossen. Die bösen Hauptcharaktere sterben, die Machenschaften werden aufgeklärt, was offen bleibt ist wie sich der bevorstehende Krieg beenden lässt. Das war mir etwas zu wenig. Trotzdem hab ich mich gut unterhalten gefühlt und vergebe 4 Sterne.

4/5

Was macht Menschen zu Monstern und Monster zu Menschen

Eine Kundin/ein Kunde aus Wien am 12.04.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Hab das Buch empfohlen bekommen und war sehr gespannt. Für mich was der Fantasyroman ein Ausflug in eine spannende Welt, allerdings konnte mich die Story nicht für den nächsten Band fesseln. Zwei Städte, zwei Feinde Harker und Flynn, beide beherrschen auf ihre Weise hilfreiche Monster. Und dann sind da noch Hakers Tochter Kate und Flynns einzigartiger Ziehsohn August. Die beiden lernen sich in der Schule kennen und müssen, gejagt von einer Horde abtrünniger Monster, um ihr Überleben kämpfen. Mir hat der Gedanke gefallen, wie die Monster entstehen, durch die Sünden von Menschen und wie einige gutartige Monster sich nach ihrer menschlichen Seite sehnen. Allerdings hat mir zum Schluss der Cliffhanger gefehlt um auch noch zu Band zwei zu greifen. Für mich war der erste Band fast in sich abgeschlossen. Die bösen Hauptcharaktere sterben, die Machenschaften werden aufgeklärt, was offen bleibt ist wie sich der bevorstehende Krieg beenden lässt. Das war mir etwas zu wenig. Trotzdem hab ich mich gut unterhalten gefühlt und vergebe 4 Sterne.

5/5

Nachts wandeln die Monster

Eine Kundin/ein Kunde aus Neumarkt am 01.11.2019

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Inhalt: In Verity City herrschen nachts dunkle Kreaturen welche die Menschen in Angst und Schrecken versetzen. Wer also nach Sonnenuntergang immer noch auf offener Straße unterweg ist, muss mit dem Tod rechnen. Doch Kate Harker, die Tochter des Herrschers von der einen Seite, hat keine Angst vor den Monstern. Im Gegenteil, sie möchte sich endlich Aufmerksamkeit und Stolz ihres Vaters erkämpfen. Auf der anderen Seite ist Flynn der Herrscher und er hat an seiner Seite drei Sunai, ebenfalls Monster, welche aber für die gute Seite kämpfen. Auch August ist ein Sunai welcher sich nichts mehr wünscht als normal zu sein. Als dann Kate und August in einen Hinterhalt geraten, müssen beide zusammen halten und um ihr Überleben kämpfen. Bald stellt sich aber die Frage wem man nun vertrauen kann und wem nicht. Meine Meinung: Handlung: Die Geschichte beginnt mit Kate. Wir erfahren wer sie ist und warum sie unbedingt wieder in die Stadt zu ihren Vater will. Als nächstes lernen wir August und die andere Seite von Verity kennen. Schnell erfährt man, dass beide Seiten im Streit sind und ein baldiger Krieg schon nah ist. Auch über die Monster und die Begebenheiten bekommt man einen Einblick und woher diese kommen und was sie für besondere Fähigkeiten haben. So nimmt die Geschichte ihren Lauf als sich Kate und August kennen lernen. Beide sind von Grund auf verschiedene Charaktere und dennoch müssen beide zusammen um ihr Leben kämpfen. Schließlich kommen sie sich näher und merken, nichts ist so wie es scheint. Auch eine gewisse Spannung ist hier vorhanden und man fiebert schnell mit den beiden mit. Auf beiden Seiten erfahren wir Geheimnisse und Dinge welche schon überraschend sind. Vor allem die Idee mit den drei Monstern, die Malchai, die Corsai und schließlich die Sunai, hat mir besonders gefallen und auch wie diese entstehen und was sie für Kräfte haben. Das Ende konnte mich schließlich auch überzeugen und macht sehr neugierig auf den zweiten Band. Charaktere: Kate wirkt am Anfang sehr zornig, eingebildet aber auch irgendwo verletzlich. Sie wünscht sich nichts mehr als an der Seite ihres Vaters zu sein und sich seinen Stolz zu erarbeiten. Auch legt sie im Laufe der Geschichte eine Entwicklung hin welche mir sehr gefallen hat und sie somit sympathisch und zu einer starken jungen Frau machtAugust ist das genaue Gegenteil von Kate. Trotz seiner Fähigkeiten als Sunai, ist er sehr zurückhaltend und freundlich. Nichts sehnlicher wünscht er sich ein Mensch zu sein. Doch auch er muss einsehen, dass er nicht jedem vertrauen kann. August mochte ich sofort und seine liebevolle Art hat mich gleich ins Herz getroffen. Kate´s Vater und sein Diener sind hier stark vertreten und spielen ihre Rolle perfekt. August´s Familie und die anderen Sunai sind auch toll beschrieben worden und ich bin gespannt wie es mit allen weiter gehen wird. Setting: Das Setting ist Verity City, welche zweigeteilt ist. Auf der einen Seite herrscht Harker und auf der anderen Flynn. Beide sind verstritten und möchte auf ihre eigene Weise die Stadt führen. Die Orte sind für mich gut beschrieben worden und auch der Bereich außerhalb von Verity konnte ich mir gut vorstellen. Schreibstil: Dieser ist an die Jugend sehr gut angepasst. Er ist einfach und locker zu lesen aber auch spannend und überraschend an den richtigen Stellen. Was mir sehr gefallen hat, ist die Idee der Monster und wie diese entstehen und was sie mit den Menschen anstellen. Die Reime zu den Monstern gehen auch gleich in Haut und Kopf über und verursachen bei mir eine Gänsehaut. Auch ein Hauch Magie und Düsternis ist hier dabei. Cover: Das Cover finde ich wunderschön und passt auch perfekt zur Geschichte. Das schwarze rauchige, welches von der Stadt wegschwebt ist sehr gelungen. Auch die zweigeteilte Stadt, oben ein Lichtblick und unterhalb die Stadt in Rauch und Schatten. Mein Fazit: Ein Fantasy-Jugendroman welcher ein sehr gelungener Auftakt ist. Eine besondere Geschichte mit Kreaturen die die Stadt und die Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Und die Frage bleibt, was richtig und falsch ist. Ich bin völlig überzeugt von der Geschichte und vergebe deswegen 5 von 5 Sternen.

5/5

Nachts wandeln die Monster

Eine Kundin/ein Kunde aus Neumarkt am 01.11.2019
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Inhalt: In Verity City herrschen nachts dunkle Kreaturen welche die Menschen in Angst und Schrecken versetzen. Wer also nach Sonnenuntergang immer noch auf offener Straße unterweg ist, muss mit dem Tod rechnen. Doch Kate Harker, die Tochter des Herrschers von der einen Seite, hat keine Angst vor den Monstern. Im Gegenteil, sie möchte sich endlich Aufmerksamkeit und Stolz ihres Vaters erkämpfen. Auf der anderen Seite ist Flynn der Herrscher und er hat an seiner Seite drei Sunai, ebenfalls Monster, welche aber für die gute Seite kämpfen. Auch August ist ein Sunai welcher sich nichts mehr wünscht als normal zu sein. Als dann Kate und August in einen Hinterhalt geraten, müssen beide zusammen halten und um ihr Überleben kämpfen. Bald stellt sich aber die Frage wem man nun vertrauen kann und wem nicht. Meine Meinung: Handlung: Die Geschichte beginnt mit Kate. Wir erfahren wer sie ist und warum sie unbedingt wieder in die Stadt zu ihren Vater will. Als nächstes lernen wir August und die andere Seite von Verity kennen. Schnell erfährt man, dass beide Seiten im Streit sind und ein baldiger Krieg schon nah ist. Auch über die Monster und die Begebenheiten bekommt man einen Einblick und woher diese kommen und was sie für besondere Fähigkeiten haben. So nimmt die Geschichte ihren Lauf als sich Kate und August kennen lernen. Beide sind von Grund auf verschiedene Charaktere und dennoch müssen beide zusammen um ihr Leben kämpfen. Schließlich kommen sie sich näher und merken, nichts ist so wie es scheint. Auch eine gewisse Spannung ist hier vorhanden und man fiebert schnell mit den beiden mit. Auf beiden Seiten erfahren wir Geheimnisse und Dinge welche schon überraschend sind. Vor allem die Idee mit den drei Monstern, die Malchai, die Corsai und schließlich die Sunai, hat mir besonders gefallen und auch wie diese entstehen und was sie für Kräfte haben. Das Ende konnte mich schließlich auch überzeugen und macht sehr neugierig auf den zweiten Band. Charaktere: Kate wirkt am Anfang sehr zornig, eingebildet aber auch irgendwo verletzlich. Sie wünscht sich nichts mehr als an der Seite ihres Vaters zu sein und sich seinen Stolz zu erarbeiten. Auch legt sie im Laufe der Geschichte eine Entwicklung hin welche mir sehr gefallen hat und sie somit sympathisch und zu einer starken jungen Frau machtAugust ist das genaue Gegenteil von Kate. Trotz seiner Fähigkeiten als Sunai, ist er sehr zurückhaltend und freundlich. Nichts sehnlicher wünscht er sich ein Mensch zu sein. Doch auch er muss einsehen, dass er nicht jedem vertrauen kann. August mochte ich sofort und seine liebevolle Art hat mich gleich ins Herz getroffen. Kate´s Vater und sein Diener sind hier stark vertreten und spielen ihre Rolle perfekt. August´s Familie und die anderen Sunai sind auch toll beschrieben worden und ich bin gespannt wie es mit allen weiter gehen wird. Setting: Das Setting ist Verity City, welche zweigeteilt ist. Auf der einen Seite herrscht Harker und auf der anderen Flynn. Beide sind verstritten und möchte auf ihre eigene Weise die Stadt führen. Die Orte sind für mich gut beschrieben worden und auch der Bereich außerhalb von Verity konnte ich mir gut vorstellen. Schreibstil: Dieser ist an die Jugend sehr gut angepasst. Er ist einfach und locker zu lesen aber auch spannend und überraschend an den richtigen Stellen. Was mir sehr gefallen hat, ist die Idee der Monster und wie diese entstehen und was sie mit den Menschen anstellen. Die Reime zu den Monstern gehen auch gleich in Haut und Kopf über und verursachen bei mir eine Gänsehaut. Auch ein Hauch Magie und Düsternis ist hier dabei. Cover: Das Cover finde ich wunderschön und passt auch perfekt zur Geschichte. Das schwarze rauchige, welches von der Stadt wegschwebt ist sehr gelungen. Auch die zweigeteilte Stadt, oben ein Lichtblick und unterhalb die Stadt in Rauch und Schatten. Mein Fazit: Ein Fantasy-Jugendroman welcher ein sehr gelungener Auftakt ist. Eine besondere Geschichte mit Kreaturen die die Stadt und die Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Und die Frage bleibt, was richtig und falsch ist. Ich bin völlig überzeugt von der Geschichte und vergebe deswegen 5 von 5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Monsters of Verity (Band 1) - Dieses wilde, wilde Lied

von Victoria Schwab

4.4/5.0

33 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Lisa Zanella

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Zanella

Thalia Kassel - DEZ

Zum Portrait

5/5

Mensch und Monster - wer entscheidet, wer was ist?

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Mensch und Monster leben hier in Verity City in Koexistenz - während man tagsüber eine teils schillernde, teils wiederaufbauende Stadt vorfindet, sollte man sich nachts nicht auf die Straßen begeben. Wer überleben will, hat genau zwei Möglichkeiten: Entweder man lebt im Prunk auf Harkers Seite und bezahlt angemessen, um von den Monstern geschützt zu werden, oder man entscheidet sich für die weniger ansehnlichere Seite Flynns, der mit seinem Trupp versucht, jedes Monster und seine Quelle zu vernichten. Inmitten von alledem zwei Teenager, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber beide einen nahezu unmöglichen Wunsch hegen. Was macht Menschen zu Menschen und Monster zu Monstern und wer entscheidet darüber? Diese Fragen begleiten uns als unterschwellige Thematik durch das ganze Buch hin, nur um am Ende dann doch nach eigener Beurteilung selbst entscheiden zu müssen. Ich gebe zu, ich bin mit dem Gedanken an das Buch herangegangen, viel über physische Kämpfe mit den von Menschen erschaffenen Monstern zu lesen, die in einem, wie ich mir gut vorstellen konnte, ständigen Konflikt mit den Menschen stehen. Stattdessen gibt einem das Buch Denkanstöße zu viel tiefgründigeren Fragen, spart aber auch nicht an der notwendigen Action, die die Thematik hergibt - Die perfekte Mischung!
5/5

Mensch und Monster - wer entscheidet, wer was ist?

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Mensch und Monster leben hier in Verity City in Koexistenz - während man tagsüber eine teils schillernde, teils wiederaufbauende Stadt vorfindet, sollte man sich nachts nicht auf die Straßen begeben. Wer überleben will, hat genau zwei Möglichkeiten: Entweder man lebt im Prunk auf Harkers Seite und bezahlt angemessen, um von den Monstern geschützt zu werden, oder man entscheidet sich für die weniger ansehnlichere Seite Flynns, der mit seinem Trupp versucht, jedes Monster und seine Quelle zu vernichten. Inmitten von alledem zwei Teenager, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber beide einen nahezu unmöglichen Wunsch hegen. Was macht Menschen zu Menschen und Monster zu Monstern und wer entscheidet darüber? Diese Fragen begleiten uns als unterschwellige Thematik durch das ganze Buch hin, nur um am Ende dann doch nach eigener Beurteilung selbst entscheiden zu müssen. Ich gebe zu, ich bin mit dem Gedanken an das Buch herangegangen, viel über physische Kämpfe mit den von Menschen erschaffenen Monstern zu lesen, die in einem, wie ich mir gut vorstellen konnte, ständigen Konflikt mit den Menschen stehen. Stattdessen gibt einem das Buch Denkanstöße zu viel tiefgründigeren Fragen, spart aber auch nicht an der notwendigen Action, die die Thematik hergibt - Die perfekte Mischung!

Lisa Zanella
  • Lisa Zanella
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anna Weidinger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Weidinger

Thalia Passau - Stadtgalerie

Zum Portrait

4/5

Wenn Sünden zu Monstern werden

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meine Kollegin hatte so von diesem Buch geschwärmt, dass ich es auch unbedingt lesen wollte. Der Einstieg war für mich allerdings nicht leicht. Ich habe einige Seiten gebraucht um mich zurecht zu finden. Doch dann war ich absolut hin und weg. Spannend bis zur letzten Seite. Gerade lese ich Teil 2 und erwarte voller Aufregung das Ende .
4/5

Wenn Sünden zu Monstern werden

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meine Kollegin hatte so von diesem Buch geschwärmt, dass ich es auch unbedingt lesen wollte. Der Einstieg war für mich allerdings nicht leicht. Ich habe einige Seiten gebraucht um mich zurecht zu finden. Doch dann war ich absolut hin und weg. Spannend bis zur letzten Seite. Gerade lese ich Teil 2 und erwarte voller Aufregung das Ende .

Anna Weidinger
  • Anna Weidinger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Monsters of Verity (Band 1) - Dieses wilde, wilde Lied

von Victoria Schwab

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0
  • artikelbild-1