Das Auge von Hongkong

Die sechs Fälle des Inspector Kwan

Chan Ho-kei

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Inspector Kwan ist der Sherlock Holmes von Hongkong. Chan Ho-kei erzählt das Leben dieses Masterminds anhand seiner spektakulärsten Fälle und entwirft damit ein faszinierendes Panorama vom Leben und Sterben in der erstaunlichsten Stadt der Welt.
Hongkong, heute: Inspector Kwan, der aus Respekt vor seiner Kombinationsgabe nur »Das Auge von Hongkong« genannt wird, liegt im Sterben. Kwan hat sein Leben lang Verbrecher gejagt und ist darüber nicht nur in Polizeikreisen zu einer Legende geworden. Da stürmt sein alter Schüler Sonny herein. Er bittet Kwan um Hilfe bei der Lösung eines bizarren Mords, der mit einer Harpune verübt wurde. Vom Sterbebett aus knackt Kwan ein vermeintlich unlösbares Rätsel – und löst damit den letzten der insgesamt sechs Fälle, die dieser außergewöhnliche Kriminalroman erzählt.
Die Geschichte der sechs Fälle des Inspector Kwan ist zugleich die Geschichte einer erstaunlichen Stadt, die einst von China an Großbritannien abgetreten wurde, um dann hundert Jahre später wieder an die Kommunisten zurückzufallen. Im Schatten der Weltgeschichte, die in Hongkong Volten schlug, lauerte stets auch das Verbrechen: Erpresser, Mörder, Räuber, die im Dunkeln agieren, sichtbar nur für einen genialen Polizisten mit gefürchteter Hellsicht: Inspector Kwan, das Auge von Hongkong.

»Nicht nur ein wunderbarer Krimi, sondern auch das Porträt einer magischen Stadt.«
stern Crime

»Raffinierte Plots, geschickt gelegte falsche Fährten und überraschende Volten.«
SWR2

»Eine ungewöhnliche, aber sehr gelungene Mischung aus Kriminalroman und Stadtgeschichte.«
dpa

»Hervorragend!«
rbb

»Das Buch ist spannender Krimi und Gesellschaftsroman in einem, bringt die Stadt Hongkong und ihre Bürger unterhaltsam nahe. Und die haben mit Kwan einen Polizisten, wie er im Buche steht! Ein außergewöhnlicher Krimi. Unbedingt lesen.«
WDR2

»Wer gerne liest, Krimis mag und sich für Hongkong interessiert, kommt an diesem Buch nicht vorbei.«
hr1

»Ein atemberaubender Krimi, der auch die Geschichte einer einzigartigen Stadt erzählt.«
Publishers Weekly

»Über fünf Jahrzehnte löst der geniale Inspector Kwan Fälle in Hongkong und lässt uns dabei tief in das Leben in dieser faszinierenden Stadt eintauchen.«
The Sunday Times

»Brillant – vereint alles, was große Kriminalliteratur ausmacht.«
World Literature Today

»Dieser Krimi erzählt nicht von Hongkong – dieser Krimi IST Hongkong.«
Josie

»Chan Ho-kei trifft den Nerv.«
South China Morning Post

»Absolut packend.«
Kirkus Reviews

Chan Ho-kei wurde 1975 in Hongkong geboren, wo er bis heute lebt. Er hat als Programmierer, Computerspiele-Entwickler und Manga-Lektor gearbeitet. Für seine Short Storys wurde er mit dem Mystery Writers of Taiwan Award ausgezeichnet, für seinen ersten Roman gewann er den wichtigsten chinesischen Krimi-Preis. ›Das Auge von Hongkong‹ gilt als sein Meisterwerk, das in zehn Ländern (darunter USA und Großbritannien, Frankreich, die Niederlande und Italien) erscheint und das von Wong Kar-wai verfilmt wird.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 31.08.2018
Verlag Atrium Verlag AG
Seitenzahl 576
Maße (L/B/H) 22,3/14,6/4,2 cm
Gewicht 768 g
Übersetzer Sabine Längsfeld
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85535-028-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

4/5

Ein asiatischer Sherlock Holmes...

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Es gibt sie noch - die ganz klassischen Krimis! "Das Auge von Hongkong" ist einer, verblüffend modern und gleichzeitig wirklich "Old School"! Im Mittelpunkt der sechs Fälle dieses Buchs steht Inspektor Kwan, der die meisten Verbrechen vor allem dank seines analytischen und brillianten Verstands lösen kann. An seiner Seite: Sonny Lok, erst sein Schüler, später sein Nachfolger. Am Anfang des Buchs liegt Kwan im Sterben, aber in einem bizarren Mordfall benötigt Lok noch einmal seine Hilfe. Es ist ziemlich beeindruckend, wie Lok und Kwan den Mord an einem Familienoberhaupt lösen können, obwohl Kwan kaum noch der Kommunikation fähig ist.... Weitere fünf Fälle aus der langen Polizeiarbeit Kwans folgen, von seiner Anfangszeit bei der Polizei bis heute, allesamt sehr spannend und spektakulär... Wer Krimis abseits des Mainstream sucht, wird hier bestens bedient! Und bekommt gleichzeitig einen tiefen Einblick in die jüngere Geschichte Hongkongs auf der einen Seite, und der asiatischen Seele auf der anderen...
4/5

Ein asiatischer Sherlock Holmes...

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Es gibt sie noch - die ganz klassischen Krimis! "Das Auge von Hongkong" ist einer, verblüffend modern und gleichzeitig wirklich "Old School"! Im Mittelpunkt der sechs Fälle dieses Buchs steht Inspektor Kwan, der die meisten Verbrechen vor allem dank seines analytischen und brillianten Verstands lösen kann. An seiner Seite: Sonny Lok, erst sein Schüler, später sein Nachfolger. Am Anfang des Buchs liegt Kwan im Sterben, aber in einem bizarren Mordfall benötigt Lok noch einmal seine Hilfe. Es ist ziemlich beeindruckend, wie Lok und Kwan den Mord an einem Familienoberhaupt lösen können, obwohl Kwan kaum noch der Kommunikation fähig ist.... Weitere fünf Fälle aus der langen Polizeiarbeit Kwans folgen, von seiner Anfangszeit bei der Polizei bis heute, allesamt sehr spannend und spektakulär... Wer Krimis abseits des Mainstream sucht, wird hier bestens bedient! Und bekommt gleichzeitig einen tiefen Einblick in die jüngere Geschichte Hongkongs auf der einen Seite, und der asiatischen Seele auf der anderen...

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Luisa Lorenz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Luisa Lorenz

Thalia Berlin - East Side Mall

Zum Portrait

4/5

Clevere und wunderbar raffinierte Kriminalfälle!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Alle sechs Kriminalgeschichten waren sehr gut geschrieben und haben mir gut gefallen! Insbesondere die letzten drei Fälle waren unglaublich spannend und haben mich in ihren Bann gezogen! Die einzelnen Charaktere und die Kriminalfälle an sich waren sehr gut aufgebaut, komplex und ich habe nie vorher gewusst wer der Täter ist! Dadurch das es einzelne Fälle im Leben des Superintendent Kwan sind, wird es nicht langweilig, immer wieder ein neuer Fall, immer wieder neue Spannung. Nun ist es für mich kein Buch bei dem man den Atem anhalten muss und auch keines was vor lauter Action bald auseinander platzt. Aber die Aufklärung der Fälle war so komplex und hat mich immer wieder beeindruckt! Besonders schön fand ich das andere Setting! Hongkong ist eben mal was anderes, als Krimis aus den USA, Island oder Deutschland. Außerdem gelingt es dem Autor hervorragend, neben einer klassischen Kriminalgeschichte auch noch die chinesische Gesellschaft Hongkongs zu bestimmten geschichtlichen Eckdaten zu porträtieren! Einzigartig. Ich hatte viel Spaß beim Lesen dieses äußerst gelungenen Romans!
4/5

Clevere und wunderbar raffinierte Kriminalfälle!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Alle sechs Kriminalgeschichten waren sehr gut geschrieben und haben mir gut gefallen! Insbesondere die letzten drei Fälle waren unglaublich spannend und haben mich in ihren Bann gezogen! Die einzelnen Charaktere und die Kriminalfälle an sich waren sehr gut aufgebaut, komplex und ich habe nie vorher gewusst wer der Täter ist! Dadurch das es einzelne Fälle im Leben des Superintendent Kwan sind, wird es nicht langweilig, immer wieder ein neuer Fall, immer wieder neue Spannung. Nun ist es für mich kein Buch bei dem man den Atem anhalten muss und auch keines was vor lauter Action bald auseinander platzt. Aber die Aufklärung der Fälle war so komplex und hat mich immer wieder beeindruckt! Besonders schön fand ich das andere Setting! Hongkong ist eben mal was anderes, als Krimis aus den USA, Island oder Deutschland. Außerdem gelingt es dem Autor hervorragend, neben einer klassischen Kriminalgeschichte auch noch die chinesische Gesellschaft Hongkongs zu bestimmten geschichtlichen Eckdaten zu porträtieren! Einzigartig. Ich hatte viel Spaß beim Lesen dieses äußerst gelungenen Romans!

Luisa Lorenz
  • Luisa Lorenz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Auge von Hongkong

von Chan Ho-kei

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Auge von Hongkong