• Vox
  • Vox
  • Vox
  • Vox

Vox

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Vox

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.08.2018

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/3,5 cm

Beschreibung

Rezension

Christina Dalcher erklärt, warum die Sprache uns zum Menschen macht [...] ("Brigitte")
[…] ein spannender, entschlossen emotionaler Thriller mit klarem Pinselstrich. […] Eine Parabel darauf, wie fragil Demokratie ist und was sie ausmacht. ("3sat / Kulturzeit")
Ein feministischer Thriller [...] Christina Dalcher [...] macht deutlich, wie radikal sich das Miteinander verschiebt, sobald es an Dialog fehlt. ("Der Spiegel")
Gute Romanidee, erschreckende Vorstellung. Müssen wir drüber reden. ("Barbara")
Spannend wie ein Thriller. Und ein mitreißendes Plädoyer für Gleichberechtigung, Bildung und Mut. ("Für Sie")
Eine schockierende Geschichte über die Folgen von Unterdrückung und Machtmissbrauch […] liest sich spannend wie ein Thriller […] ("freundin")
Rasant, dystopisch, feministisch […] punktgenau platziert in unsere #MeToo-Zeit und das Amerika unter Trump. ("annabelle")
Ein überraschendes und ziemlich beklemmendes Buch über Unterdrückung und Macht aber vor allem die Wichtigkeit von Sprache. ("Westdeutscher Rundfunk")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.08.2018

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/3,5 cm

Gewicht

502 g

Auflage

2. Auflage

Übersetzer

  • Susanne Aeckerle
  • Marion Balkenhol

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-10-397407-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

68 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Aufrüttelnd und mutig

Tina Bauer aus Essingen am 24.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jean McClellan ist eine erfolgreiche Forscherin und steht kurz vor einer entscheiden Entwicklung. Doch mit der Veröffentlichung und dem erhofften Ruhm wird nichts. Die Regierung in Amerika hat sich dazu entschlossen, das Leben der Frauen grundlegend zu verändern. Um den Männern im Land wieder den notwendigen Respekt entgegenzubringen, tragen alle Frauen und Mädchen ab sofort ein Armband, welches das gesprochene Wort kontrolliert. Was bleibt? Genau einhundert Wörter bleiben übrig. Das Leben der Frauen findet nach und nach immer mehr im Heim und an dem Herd statt. Sämtliche Fortschritte in der Gleichstellung von Mann und Frau werden schleichend durch die Regierung zurückgeführt. Fast vollständig ihr eigenes Leben enteignet kann Jean damit nicht wirklich umgehen. Immerhin leben wir im 21. Jahrhundert. Als der Bruder des amtierenden Präsidenten schwer erkrankt, erhält Jean die Chance, in ihr altes Leben als Forscherin zurückzukehren. Sie und ihr altes Team scheinen die Lösung für das Problem. Jean jedoch betrachtet dieses nun neue Szenerie mit anderen Augen. Ihr Mann arbeitet selbst in den höchsten Kreisen der Regierung und scheint ihr irgendetwas zu verschweigen. Erst als die Nachbarstochter abgeführt wird und der älteste Sohn daraufhin durchdreht und verschwindet, trägt Jean ein Puzzleteil nach dem anderen zusammen. Diese Männerherrschaft muss ein Ende finden. Während Jean begreift, dass es tatsächlich bereits so etwas wie ein Widerstand gibt, hat die amtierende Regierung mit Jeans Team bereits einen ganz eigenen Plan entwickelt. Christina Dalcher macht es einem nicht leicht. Seite um Seite könnte man wirklich aus der Haut fahren. Ignoranz und Übermacht kennen keine Grenzen und ja, ganz wie die Autorin es beabsichtigt hat, man wird wütend. Über Feminismus kann man sich ja bekanntlich streiten, aber dennoch zeigt diese Geschichte, wie einfach es sein kann, mutige Entwicklungen mit einem kleinen Armband zunichtezumachen und Unterdrückung und Elend über Menschen zu bringen. Aufrüttelnd und mutig streben wir Frauen also neuen Zeitaltern entgegen!

Aufrüttelnd und mutig

Tina Bauer aus Essingen am 24.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jean McClellan ist eine erfolgreiche Forscherin und steht kurz vor einer entscheiden Entwicklung. Doch mit der Veröffentlichung und dem erhofften Ruhm wird nichts. Die Regierung in Amerika hat sich dazu entschlossen, das Leben der Frauen grundlegend zu verändern. Um den Männern im Land wieder den notwendigen Respekt entgegenzubringen, tragen alle Frauen und Mädchen ab sofort ein Armband, welches das gesprochene Wort kontrolliert. Was bleibt? Genau einhundert Wörter bleiben übrig. Das Leben der Frauen findet nach und nach immer mehr im Heim und an dem Herd statt. Sämtliche Fortschritte in der Gleichstellung von Mann und Frau werden schleichend durch die Regierung zurückgeführt. Fast vollständig ihr eigenes Leben enteignet kann Jean damit nicht wirklich umgehen. Immerhin leben wir im 21. Jahrhundert. Als der Bruder des amtierenden Präsidenten schwer erkrankt, erhält Jean die Chance, in ihr altes Leben als Forscherin zurückzukehren. Sie und ihr altes Team scheinen die Lösung für das Problem. Jean jedoch betrachtet dieses nun neue Szenerie mit anderen Augen. Ihr Mann arbeitet selbst in den höchsten Kreisen der Regierung und scheint ihr irgendetwas zu verschweigen. Erst als die Nachbarstochter abgeführt wird und der älteste Sohn daraufhin durchdreht und verschwindet, trägt Jean ein Puzzleteil nach dem anderen zusammen. Diese Männerherrschaft muss ein Ende finden. Während Jean begreift, dass es tatsächlich bereits so etwas wie ein Widerstand gibt, hat die amtierende Regierung mit Jeans Team bereits einen ganz eigenen Plan entwickelt. Christina Dalcher macht es einem nicht leicht. Seite um Seite könnte man wirklich aus der Haut fahren. Ignoranz und Übermacht kennen keine Grenzen und ja, ganz wie die Autorin es beabsichtigt hat, man wird wütend. Über Feminismus kann man sich ja bekanntlich streiten, aber dennoch zeigt diese Geschichte, wie einfach es sein kann, mutige Entwicklungen mit einem kleinen Armband zunichtezumachen und Unterdrückung und Elend über Menschen zu bringen. Aufrüttelnd und mutig streben wir Frauen also neuen Zeitaltern entgegen!

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Stell Dir vor, Du trägst an Deinem Handgelenk keinen Schrittzähler, sondern einen Wortzähler. Stell Dir vor, Du wolltest nicht glauben, dass das passieren wird, als es sich andeutete. Stell Dir vor, Anderes war wichtiger, als gegen die sich ankündigende Entwicklung zu protestieren.  Und jetzt stell Dir vor, dass Du es nun nicht mehr kannst. Du kannst Dich nicht mehr wehren. Dir werden hart erkämpfte Rechte genommen. Denn sie haben Dich Deiner Sprache beraubt. Dich begrenzt auf 100 Wörter pro Tag. Ein unheimliches Szenarium, das davor warnt, was passieren könnte, wenn man nicht für seine Rechte eintritt.

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Stell Dir vor, Du trägst an Deinem Handgelenk keinen Schrittzähler, sondern einen Wortzähler. Stell Dir vor, Du wolltest nicht glauben, dass das passieren wird, als es sich andeutete. Stell Dir vor, Anderes war wichtiger, als gegen die sich ankündigende Entwicklung zu protestieren.  Und jetzt stell Dir vor, dass Du es nun nicht mehr kannst. Du kannst Dich nicht mehr wehren. Dir werden hart erkämpfte Rechte genommen. Denn sie haben Dich Deiner Sprache beraubt. Dich begrenzt auf 100 Wörter pro Tag. Ein unheimliches Szenarium, das davor warnt, was passieren könnte, wenn man nicht für seine Rechte eintritt.

Unsere Kund*innen meinen

Vox

von Christina Dalcher

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von K. Florange

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

K. Florange

Thalia Hanau - Forum Hanau

Zum Portrait

5/5

Hey du…genau du

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Stell dir vor, dass deine tolle Smartwatch noch viel mehr könnte. Was würdest du davon halten, wenn bei allen weiblichen Wesen plötzlich genau diese nach 100 Worten einen Stromschlag abgeben würde? Unmöglich? Dann lass dich von Vox eines besseren belehren und hoffe, dass deine Smartwatch genau das bleibt, was sie ist.
5/5

Hey du…genau du

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Stell dir vor, dass deine tolle Smartwatch noch viel mehr könnte. Was würdest du davon halten, wenn bei allen weiblichen Wesen plötzlich genau diese nach 100 Worten einen Stromschlag abgeben würde? Unmöglich? Dann lass dich von Vox eines besseren belehren und hoffe, dass deine Smartwatch genau das bleibt, was sie ist.

K. Florange
  • K. Florange
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sabrina  Schmahl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabrina Schmahl

Mayersche Sankt Augustin - huma

Zum Portrait

4/5

Frauen dürfen nicht... Was wäre wenn man dies zu einer langen Liste ergänzen könnte?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jean fühlt sich nahezu gelähmt, als immer mehr Neuerungen von der extrem konservativen Regierung angeordnet werden. Und alle diese "Neuerungen" betreffen Frauen. Frauen dürfen nicht lesen. Frauen dürfen nicht schreiben. Frauen dürfen nicht lernen. Frauen dürfen nicht arbeiten. Frauen dürfen nicht entscheiden über ihr Leben. Frauen dürfen nicht sprechen. Jeder Frau stehen pro Tag nur noch 100 Worte zur Verfügung. Sind diese aufgebraucht drohen drakonische Strafen. Und Jean fühlt sich gefangen in einer Welt die Sie schon lange überwunden glaubte. Frauen ordnen sich Männern unter, es bestimmt der Vater oder später der Ehemann und im Zweifel der nächste männliche Verwandte was getan oder nicht getan wird. Und ohne Sprache wird es auch schwierig sich auszutauschen. Eine Demonstration kann man so nicht organisieren oder gar eine Revolte. Doch Jean zweifelt, ob Sie wirklich alles einfach nur hinnehmen muss. Mich hat die Aktualität dieses Buches erschreckt. Während des Lesens stolpert man immer wieder über Aussagen und Geschehnisse die man in den Nachrichten oder im Alltag trifft. Frauenrechte sind noch nicht überall angekommen und der Rechtsstaat ist ein fragiles Gebilde in dem wir alle Leben. "Was wäre wenn" wird hier bis zum Ende durchgespielt. Und das wirft Fragen auf, denn ja, was wäre wenn...
4/5

Frauen dürfen nicht... Was wäre wenn man dies zu einer langen Liste ergänzen könnte?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jean fühlt sich nahezu gelähmt, als immer mehr Neuerungen von der extrem konservativen Regierung angeordnet werden. Und alle diese "Neuerungen" betreffen Frauen. Frauen dürfen nicht lesen. Frauen dürfen nicht schreiben. Frauen dürfen nicht lernen. Frauen dürfen nicht arbeiten. Frauen dürfen nicht entscheiden über ihr Leben. Frauen dürfen nicht sprechen. Jeder Frau stehen pro Tag nur noch 100 Worte zur Verfügung. Sind diese aufgebraucht drohen drakonische Strafen. Und Jean fühlt sich gefangen in einer Welt die Sie schon lange überwunden glaubte. Frauen ordnen sich Männern unter, es bestimmt der Vater oder später der Ehemann und im Zweifel der nächste männliche Verwandte was getan oder nicht getan wird. Und ohne Sprache wird es auch schwierig sich auszutauschen. Eine Demonstration kann man so nicht organisieren oder gar eine Revolte. Doch Jean zweifelt, ob Sie wirklich alles einfach nur hinnehmen muss. Mich hat die Aktualität dieses Buches erschreckt. Während des Lesens stolpert man immer wieder über Aussagen und Geschehnisse die man in den Nachrichten oder im Alltag trifft. Frauenrechte sind noch nicht überall angekommen und der Rechtsstaat ist ein fragiles Gebilde in dem wir alle Leben. "Was wäre wenn" wird hier bis zum Ende durchgespielt. Und das wirft Fragen auf, denn ja, was wäre wenn...

Sabrina  Schmahl
  • Sabrina Schmahl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Vox

von Christina Dalcher

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vox
  • Vox
  • Vox
  • Vox