Alles ist anders

Alles ist anders

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Alles ist anders

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.02.2019

Verlag

Tropen

Seitenzahl

396

Maße (L/B/H)

21,4/15,1/3,8 cm

Beschreibung

Rezension

»So wünscht man sich ein gutes Buch. Unterhaltsam, etwas humorig und trotzdem voller Unentdecktes. Super!« Horst Tress, Köllefornia, 06.04.2019 »In seinem jüngsten Roman sorgt der 1966 geborene deutsche Schriftsteller und Filmemacher Sobo Swobodnik nicht nur für Amüsement, sondern auch Spannung. Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen.« Angelika S. Herzog, Recklinghäuser Zeitung, 07.03.2019

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.02.2019

Verlag

Tropen

Seitenzahl

396

Maße (L/B/H)

21,4/15,1/3,8 cm

Gewicht

625 g

Auflage

1. Auflage 2019

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-608-50416-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Roadmovie mit Großmutter

leseratte1310 am 29.04.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Viel hat Fahrradkurier Magnus noch nicht auf die Reihe bekommen. Er ist ein Einzelgänger und hat das Studium abgebrochen. Eigentlich hält er eine Menge von Sex, aber während Liane gerade schreit „Ich komme gleich“, ist er seltsam abwesend. Daher geht er auch ans Handy. Es ist ein Anruf des Seniorenheims auf der Schwäbischen Alb, in dem Seine Großmutter ist. Er solle schnell kommen, denn seiner Großmutter ginge es nicht gut. Mit dem Wagen seiner Geliebten macht er sich auf den Weg. Aber seine Großmutter ist fidel und verlangt von ihm, dass er sie zum Soldatenfriedhof in Narva, wo ihr Mann seit Ende des Krieges begraben liegt. Seiner Großmutter kann er schlecht etwas abschlagen und so machen sie sich in dem Wagen seiner Geliebten auf den Weg: er selbst, Großmutter Terese, Papagei Pavel, sein Onkel Landolf und Bernhardiner Artur. Es wird eine Reise, welche diesen bunt gewürfelten Haufen durch eine Reihe von Ländern bringt und Magnus an seine Grenzen. Die eigenwillige Oma raucht Kette, der Papagei kann seinen Schnabel nicht halten und Artur müffelt und sabbert. Es wird eine Reise, auf der einiges zur Sprache kommt und Probleme überwunden werden. Aber wird die Großmutter die strapaziöse Reise überstehen und ihr Ziel erreichen? Ich will nicht zu viel verraten und empfehle, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen. Die Geschichte ist skurril und unterhaltsam. Es ist ein ungewöhnliches Roadmovie, das mir gefallen hat.

Roadmovie mit Großmutter

leseratte1310 am 29.04.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Viel hat Fahrradkurier Magnus noch nicht auf die Reihe bekommen. Er ist ein Einzelgänger und hat das Studium abgebrochen. Eigentlich hält er eine Menge von Sex, aber während Liane gerade schreit „Ich komme gleich“, ist er seltsam abwesend. Daher geht er auch ans Handy. Es ist ein Anruf des Seniorenheims auf der Schwäbischen Alb, in dem Seine Großmutter ist. Er solle schnell kommen, denn seiner Großmutter ginge es nicht gut. Mit dem Wagen seiner Geliebten macht er sich auf den Weg. Aber seine Großmutter ist fidel und verlangt von ihm, dass er sie zum Soldatenfriedhof in Narva, wo ihr Mann seit Ende des Krieges begraben liegt. Seiner Großmutter kann er schlecht etwas abschlagen und so machen sie sich in dem Wagen seiner Geliebten auf den Weg: er selbst, Großmutter Terese, Papagei Pavel, sein Onkel Landolf und Bernhardiner Artur. Es wird eine Reise, welche diesen bunt gewürfelten Haufen durch eine Reihe von Ländern bringt und Magnus an seine Grenzen. Die eigenwillige Oma raucht Kette, der Papagei kann seinen Schnabel nicht halten und Artur müffelt und sabbert. Es wird eine Reise, auf der einiges zur Sprache kommt und Probleme überwunden werden. Aber wird die Großmutter die strapaziöse Reise überstehen und ihr Ziel erreichen? Ich will nicht zu viel verraten und empfehle, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen. Die Geschichte ist skurril und unterhaltsam. Es ist ein ungewöhnliches Roadmovie, das mir gefallen hat.

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Roadnovel zwischen der Schwäbisch Alb und Osteuropa, zwischen der BRD und der DDR, von der Zeit des Nationalsozialismus bis heute. Eine Geschichte voller Missverständnisse und Geheimnisse ... wie in jeder Familie. Swobodnik erzählt mit einem irren Sound und Witz die Geschichte zweier ungleicher Männer. Rau und wild.

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Roadnovel zwischen der Schwäbisch Alb und Osteuropa, zwischen der BRD und der DDR, von der Zeit des Nationalsozialismus bis heute. Eine Geschichte voller Missverständnisse und Geheimnisse ... wie in jeder Familie. Swobodnik erzählt mit einem irren Sound und Witz die Geschichte zweier ungleicher Männer. Rau und wild.

Unsere Kund*innen meinen

Alles ist anders

von Sobo Swobodnik

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Claudia Engelmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Engelmann

Thalia Korbach

Zum Portrait

5/5

Ein wildes und wunderbares Roadmovie...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leben geht manchmal anders, denkt sich Magnus, erfolgloser Fahrradkurier in Berlin, mit einem deutlichen Faible für die körperliche Liebe. Das denkt auch seine Oma Terese, die mit ihm und seinem kurzerhand aus einem Kloster entführten Großcousin Landolf auf die Reise geht. Mit von der Partie sind der stinkende Hund Artur und der quasselnde Papagei Pavel. Das Ziel ist der Soldatenfriedhof Narva in Estland, wo Tereses Mann Anton seit dem Krieg begraben liegt. Los geht also der Trip durch sechs Länder Richtung Osten. Hier wird Kette geraucht und gekifft, Freundschaften werden geschlossen und wilde Feste gefeiert, die gemeinsame Familiengeschichte wird nach und nach enträtselt. Da tauchen Nazis ebenso auf wie RAF-Terroristen, Verräter und Banküberfälle gehören auch dazu. Ein wildes und wunderbares Roadmovie mit Sex, Drugs und viel deutscher Vergangenheit. Ein lebendiges, schrilles, aber auch tiefsinniges Buch über alles, was anders ist...
5/5

Ein wildes und wunderbares Roadmovie...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leben geht manchmal anders, denkt sich Magnus, erfolgloser Fahrradkurier in Berlin, mit einem deutlichen Faible für die körperliche Liebe. Das denkt auch seine Oma Terese, die mit ihm und seinem kurzerhand aus einem Kloster entführten Großcousin Landolf auf die Reise geht. Mit von der Partie sind der stinkende Hund Artur und der quasselnde Papagei Pavel. Das Ziel ist der Soldatenfriedhof Narva in Estland, wo Tereses Mann Anton seit dem Krieg begraben liegt. Los geht also der Trip durch sechs Länder Richtung Osten. Hier wird Kette geraucht und gekifft, Freundschaften werden geschlossen und wilde Feste gefeiert, die gemeinsame Familiengeschichte wird nach und nach enträtselt. Da tauchen Nazis ebenso auf wie RAF-Terroristen, Verräter und Banküberfälle gehören auch dazu. Ein wildes und wunderbares Roadmovie mit Sex, Drugs und viel deutscher Vergangenheit. Ein lebendiges, schrilles, aber auch tiefsinniges Buch über alles, was anders ist...

Claudia Engelmann
  • Claudia Engelmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Friederike Foerster

Friederike Foerster

Thalia Bonn Duisdorf

Zum Portrait

5/5

Ein Mönch, ein Papageienkäfig samt Inhalt, ein verlorener Ehemann Oma und der Fahrradkurier

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mehr braucht dieses gelungene Roadmovie nicht, um durchweg gut zu unterhalten, auf dem Weg nach Osten. Oma sucht ihren im Weltkrieg verschollenen Mann, und wird von ihrem Enkel begleitet. Die gemeinsame Familiengeschichte kommt genauso ans Tageslicht, wie der Inhalt des Papageienkäfigs. Beste Unterhaltung und daher eine Leseempfehlung!
5/5

Ein Mönch, ein Papageienkäfig samt Inhalt, ein verlorener Ehemann Oma und der Fahrradkurier

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mehr braucht dieses gelungene Roadmovie nicht, um durchweg gut zu unterhalten, auf dem Weg nach Osten. Oma sucht ihren im Weltkrieg verschollenen Mann, und wird von ihrem Enkel begleitet. Die gemeinsame Familiengeschichte kommt genauso ans Tageslicht, wie der Inhalt des Papageienkäfigs. Beste Unterhaltung und daher eine Leseempfehlung!

Friederike Foerster
  • Friederike Foerster
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Alles ist anders

von Sobo Swobodnik

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alles ist anders