Glück hat viele Farben

Glück hat viele Farben

Ein Ostsee-Liebesroman

13,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Ein warmherziger Liebesroman um eine Bäckerei an der traumhaft schönen Ostseeküste -  für alle Fans von Jenny Colgan, Patricia Koelle und Petra Hülsmann!

Liz zieht nach dem Tod ihres Freundes zu ihrer Tante an die See. Dort hofft sie, ihre Schuldgefühle besiegen zu können. Schnell steckt sie all ihre Energie in den Erhalt der kleinen Bäckerei. Trotz gebrochenem Herzen entwickelt sie Gefühle für den gut aussehenden Bjarne. Doch die beiden verfolgen unterschiedliche Ziele, denn Bjarne hat andere Pläne mit der Bäckerei. Hat die Liebe da überhaupt eine Chance?

Juli Summer kam im Juli 1981 zur Welt. Sie lebt mit ihrem Mann, den beiden Töchtern und vier Katzen in einem gemütlichen Dorf in Nordhessen. Lesen ist seit frühester Jugend eine Leidenschaft. Sie bringt dich an andere Orte, in fremde Welten und lässt dich tausende Leben leben. Seit einigen Jahren schreibt und veröffentlicht sie erfolgreich ihre eigenen Romane. 

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    20.06.2018

  • Verlag Piper
  • Seitenzahl

    284

  • Maße (L/B/H)

    20,3/13,3/2,2 cm

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    20.06.2018

  • Verlag Piper
  • Seitenzahl

    284

  • Maße (L/B/H)

    20,3/13,3/2,2 cm

  • Gewicht

    370 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Reihe Piper Gefühlvoll
  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-492-50175-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Glück hat viele Farben

Anika F am 19.10.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein Fazit! Was für ein unfassbar tolles Cover. Es ist mir sofort ins Auge gefallen und hat mich angelockt... nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war mir klar ich will dieses Buch lesen . Gesagt, getan! Der Schreibstil der Autorin gefällt mir super gut und ich hatte während ich den Prolog gelesen habe Tränen in den Augen. Die Trauer von Liz ist so spürbar und hat mich wirklich mitgenommen. Liz muss im Laufe des Buches sich einigen Aufgaben stellen, auch emotional wird sie oft heraus gefordert. Der Tod ihres Freundes steckt ihr in den Knochen und man fragt sich, ob sie mit Hilfe ihrer Tante zurück ins Leben findet. Da kommt aber auch noch Bjarne ins Spiel, der mir am Anfang doch sehr unsympathisch war. Nach einiger Zeit habe ich aber auch verstanden warum er so ist wie er ist . Nach einigen Ereignissen stellt sich Liz ihrer Zukunft, was sich nicht immer als einfach erweist. Ob es ein Happy End gibt bei Liz und Bjarne und ob Liz ihren Weg findet, findet ihr nur heraus wenn ihr das Buch lest. Ich hatte sehr angenehme Lesestunden mit dem Buch und habe es sehr genossen. 5 von 5 Sterne

Glück hat viele Farben

Anika F am 19.10.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein Fazit! Was für ein unfassbar tolles Cover. Es ist mir sofort ins Auge gefallen und hat mich angelockt... nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war mir klar ich will dieses Buch lesen . Gesagt, getan! Der Schreibstil der Autorin gefällt mir super gut und ich hatte während ich den Prolog gelesen habe Tränen in den Augen. Die Trauer von Liz ist so spürbar und hat mich wirklich mitgenommen. Liz muss im Laufe des Buches sich einigen Aufgaben stellen, auch emotional wird sie oft heraus gefordert. Der Tod ihres Freundes steckt ihr in den Knochen und man fragt sich, ob sie mit Hilfe ihrer Tante zurück ins Leben findet. Da kommt aber auch noch Bjarne ins Spiel, der mir am Anfang doch sehr unsympathisch war. Nach einiger Zeit habe ich aber auch verstanden warum er so ist wie er ist . Nach einigen Ereignissen stellt sich Liz ihrer Zukunft, was sich nicht immer als einfach erweist. Ob es ein Happy End gibt bei Liz und Bjarne und ob Liz ihren Weg findet, findet ihr nur heraus wenn ihr das Buch lest. Ich hatte sehr angenehme Lesestunden mit dem Buch und habe es sehr genossen. 5 von 5 Sterne

Farbspiel der Gefühle

littlecalimero aus Wolfenbüttel am 21.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Liz leidet unter dem Verlust ihres Lebensgefährten Kai und fühlt sich für dessen Tod verantwortlich. Um auf andere Gedanken zu kommen, nimmt sie die Einladung ihrer Tante Moni an, zu ihr an die See zu kommen. Dort erfährt sie von dem finanziellen Zustand der liebevoll geführten Bäckerei und versucht alles, den Mitinhaber Bjarne zu überzeugen, das Lebenswerk ihrer Tante nicht zu zerstören, doch dabei treffen zwei Sturköpfe aufeinander... Der Inhalt klingt sehr vielversprechend, denn jeder muss im Leben mit Verlustängsten umgehen und manchmal tut eine kleine Auszeit ganz gut, um den Kopf wieder freizukriegen und das Leben neu zu ordnen. Juli Summer hat hier viele sehr unterschiedliche Persönlichkeiten gewählt, die jeder auf ihre Weise einen gewissen Einfluss auf Liz´ Leben nehmen. Ihre beste Freundin Kathy auf ihre liebevolle aber ehrliche Art, Tante Moni, zu der sie immer schon eine besondere Bindung hat, auch ihre Mutter Sunny, die ein etwas chaotisches, von Kartenlegen und Astrologie geprägtes Leben lebt, als auch Tante Monis Bäckerhelfer Eric, bei dem Liz nicht so ganz genau weiß, was sie von ihm halten soll. Dann tritt eher holprig Bjarne in ihr Leben und schon der erste Kontakt ist eher explosiv....Liz mauert total und ist der Meinung, Bjarne als Mitinhaber der Bäckerei würde die Existenz von Tante Moni bedrohen.. Und tatsächlich wartet am Ende noch eine überraschende Wendung, mit der ich so nicht gerechnet habe. Was mir gefallen hat, dass Liz sich wieder an ihr altes Hobby ran wagt und die Meerkulisse toll umschrieben ist und auch wie lieb Tante Moni für sie da ist, so eine Tante wünscht sich jeder nach diesem Buch- eine tapfere und mutige Frau. Dennoch ist die Geschichte für mich nicht ganz so flüssig. Manche Leseabschnitte sind sehr sprunghaft, eventuell kann man es im Buch besser unterscheiden, im Ebook ist es doch etwas holpriger, weil die Situationswechsel nicht absehbar sind. Zudem ist Liz für mich manchmal zu melancholisch, dann beißt sie wieder um sich, verletzt sogar ihre Familie oft genug, um sich dann wieder zu entschuldigen oder Gewissensbisse zu bekommen. Auch wenn man gerade nach dem Verlust eines lieben Menschen trauert, aber teilweise war mir das einfach zu viel und übertrieben. Diese ständigen Diskussionen, Wortgefechte und Vorwürfe haben in der Geschichte mehr überwogen als der romantische Teil, und leider wiederholten die sich oft auch noch und deshalb bin ich ziemlich hin und hergerissen bei meiner Bewertung und finde die Geschichte eher durchschnittlich.. Etwas schade..

Farbspiel der Gefühle

littlecalimero aus Wolfenbüttel am 21.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Liz leidet unter dem Verlust ihres Lebensgefährten Kai und fühlt sich für dessen Tod verantwortlich. Um auf andere Gedanken zu kommen, nimmt sie die Einladung ihrer Tante Moni an, zu ihr an die See zu kommen. Dort erfährt sie von dem finanziellen Zustand der liebevoll geführten Bäckerei und versucht alles, den Mitinhaber Bjarne zu überzeugen, das Lebenswerk ihrer Tante nicht zu zerstören, doch dabei treffen zwei Sturköpfe aufeinander... Der Inhalt klingt sehr vielversprechend, denn jeder muss im Leben mit Verlustängsten umgehen und manchmal tut eine kleine Auszeit ganz gut, um den Kopf wieder freizukriegen und das Leben neu zu ordnen. Juli Summer hat hier viele sehr unterschiedliche Persönlichkeiten gewählt, die jeder auf ihre Weise einen gewissen Einfluss auf Liz´ Leben nehmen. Ihre beste Freundin Kathy auf ihre liebevolle aber ehrliche Art, Tante Moni, zu der sie immer schon eine besondere Bindung hat, auch ihre Mutter Sunny, die ein etwas chaotisches, von Kartenlegen und Astrologie geprägtes Leben lebt, als auch Tante Monis Bäckerhelfer Eric, bei dem Liz nicht so ganz genau weiß, was sie von ihm halten soll. Dann tritt eher holprig Bjarne in ihr Leben und schon der erste Kontakt ist eher explosiv....Liz mauert total und ist der Meinung, Bjarne als Mitinhaber der Bäckerei würde die Existenz von Tante Moni bedrohen.. Und tatsächlich wartet am Ende noch eine überraschende Wendung, mit der ich so nicht gerechnet habe. Was mir gefallen hat, dass Liz sich wieder an ihr altes Hobby ran wagt und die Meerkulisse toll umschrieben ist und auch wie lieb Tante Moni für sie da ist, so eine Tante wünscht sich jeder nach diesem Buch- eine tapfere und mutige Frau. Dennoch ist die Geschichte für mich nicht ganz so flüssig. Manche Leseabschnitte sind sehr sprunghaft, eventuell kann man es im Buch besser unterscheiden, im Ebook ist es doch etwas holpriger, weil die Situationswechsel nicht absehbar sind. Zudem ist Liz für mich manchmal zu melancholisch, dann beißt sie wieder um sich, verletzt sogar ihre Familie oft genug, um sich dann wieder zu entschuldigen oder Gewissensbisse zu bekommen. Auch wenn man gerade nach dem Verlust eines lieben Menschen trauert, aber teilweise war mir das einfach zu viel und übertrieben. Diese ständigen Diskussionen, Wortgefechte und Vorwürfe haben in der Geschichte mehr überwogen als der romantische Teil, und leider wiederholten die sich oft auch noch und deshalb bin ich ziemlich hin und hergerissen bei meiner Bewertung und finde die Geschichte eher durchschnittlich.. Etwas schade..

Unsere Kund*innen meinen

Glück hat viele Farben

von Juli Summer

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Glück hat viele Farben