Tödliches Idyll (Krimi)

Tödliches Idyll (Krimi)

Ein Fall für Constable Evans

2,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

Spannung von der New York Times Bestseller-Autorin!
Liebenswert und mörderisch - Agatha Christie auf Walisisch!

Ruhe und Beschaulichkeit sind alles, was sich Constable Evan Evans wünscht, als er sich in das kleine walisische Dorf Llanfair versetzen lässt. Das schlimmste Verbrechen, das dort jemals begangen wurde: der Raub eines Apfelkuchens. Doch dann verunglücken zwei Touristen in den malerischen Bergen tödlich. Während alle an einen Unfall glauben, ist sich Constable Evans sicher, dass die beiden ermordet wurden. Nur von wem?
Milchmann-Evans, Tankwart-Roberts und Mrs Powell-Jones haben es manchmal faustdick hinter den Ohren. Genau wie Betsy, die im Pub Red Dragon arbeitet und dem Constableschöne Augen macht. Obwohl Evan nicht glauben möchte, dass jemand von den liebenswert-kauzigen Bewohnern Llanfairs der Mörder ist, nimmt er seine Ermittlungen auf ...

Erste Leserstimmen
"eine klare Leseempfehlung für alle Fans von Elizabeth George"
"Das malerische Dorf birgt neben unverwechselbaren Charakteren auch so manches Mysterium ..."
"Walisische Geheimnisse vom Feinsten!"
"ich konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören"
"Mehr von Constable Evans, bitte!"

Über die Autorin
Rhys Bowen wuchs in England auf, lebt und arbeitet in San Francisco. Zunächst schrieb sie Kinderbücher, doch auf einer Reise in ihre malerische walisische Heimat fand sie die Inspiration für ihre Constable-Evans-Krimis. Diese Kriminalgeschichten sind mittlerweile Kult und wurden mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

Details

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Ja

  • Family Sharing

    Nein

  • Text-to-Speech

    Nein

  • Erscheinungsdatum

    02.08.2018

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Ja

Zum Lesen dieses eBooks auf Geräten der tolino Familie sowie auf sonstigen eReadern und am PC benötigen Sie eine Adobe ID. Weitere Hinweise zum Lesen von kopiergeschützten eBooks finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

21 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bore da, Bergpolizist! Walisischer Krimi mit Kuschelfaktor

DaisyWarwick am 14.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Bore da, Bergpolizist! Walisischer Krimi mit Kuschelfaktor Ich habe schon etliche Bücher aus dem Vereinigten Königreich gelesen. Die meisten davon spielen in London, viele in Cornwall, einige in den Cotswolds, auch die Isle of Wight ist vertreten und – natürlich Schottland! Noch nie jedoch hat eines meiner Bücher von Wales gehandelt. Wales war mir lediglich bekannt durch unaussprechliche Namen und die längste Ortsbezeichnung Europas (natürlich auch unaussprechlich). Nun also ein Krimi, der im von hohen Bergen umgebenen walisischen Dörfchen LLanfair und damit in scheinbarer Idylle spielt. Hier hin verschlug es vor einem Jahr Constable Evan Evans, auch Gesetz-Evans genannt, zwecks Unterscheidung von den vielen Anderen namens Evans, z. B. Milchmann-Evans oder Fleischer-Evans. Neben deren Spezialitätenläden wartet das Dorf noch mit zwei in Konkurrenz zu einander stehenden Kirchen auf, die sich Beulah- und Bethel-Kapelle nennen. Nachrichtenzentrale ist jedoch der Red Dragon, der örtliche Pub. Als Junggeselle, dazu mit Festgehalt, wird Evan von den Dorfschönheiten umworben. Aber auch Damen in der zweiten oder dritten Blüte ihrer Jugend rufen ihn gern zu sich, um so schröckliche Straftaten wie Fußabdrücke im Gemüsebeet oder das unerklärliche Verschwinden eines Apfelkuchens aufzuklären. So gemütlich könnte es eigentlich weiter gehen, gäbe es da nicht plötzlich mehrere Tote… Nun läuft Evan Evans, der - nebenbei bemerkt - noch ein passabler Bergsteiger ist, zur Hochform auf. Von seiner Obrigkeit immer wieder in die Schranken verwiesen, ermittelt er auf eigene Faust, kombiniert die Fakten, zieht die richtigen Schlüsse und setzt sogar sein Leben aufs Spiel, um dann nicht nur den Täter zu stellen und - ganz nebenbei - das vermisste Mädchen zu finden, sondern - Applaus! – sogar das Geheimnis des verschwundenen Apfelkuchens zu lösen. Belohnung dafür ist ein dicker Kuss einer (welcher?) der Dorfschönheiten. „Tödliches Idyll“ von Rhys Bowen ist der erste Band der Reihe um Constable Evans; weitere Bücher sind schon erschienen. Die Neugier auf die Fortsetzungen ist geweckt, denn das Buch ist sowohl spannend als auch unterhaltsam und enthält viel Lokalkolorit. Die Beschreibung der spleenigen Dorfbewohner in ihrer ländlichen Idylle vor schroffen Felsmassiven macht zudem Lust, Wales einmal „Bore da“ zu sagen und den „hoch oben ruhenden Berg“ zu betrachten.

Bore da, Bergpolizist! Walisischer Krimi mit Kuschelfaktor

DaisyWarwick am 14.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Bore da, Bergpolizist! Walisischer Krimi mit Kuschelfaktor Ich habe schon etliche Bücher aus dem Vereinigten Königreich gelesen. Die meisten davon spielen in London, viele in Cornwall, einige in den Cotswolds, auch die Isle of Wight ist vertreten und – natürlich Schottland! Noch nie jedoch hat eines meiner Bücher von Wales gehandelt. Wales war mir lediglich bekannt durch unaussprechliche Namen und die längste Ortsbezeichnung Europas (natürlich auch unaussprechlich). Nun also ein Krimi, der im von hohen Bergen umgebenen walisischen Dörfchen LLanfair und damit in scheinbarer Idylle spielt. Hier hin verschlug es vor einem Jahr Constable Evan Evans, auch Gesetz-Evans genannt, zwecks Unterscheidung von den vielen Anderen namens Evans, z. B. Milchmann-Evans oder Fleischer-Evans. Neben deren Spezialitätenläden wartet das Dorf noch mit zwei in Konkurrenz zu einander stehenden Kirchen auf, die sich Beulah- und Bethel-Kapelle nennen. Nachrichtenzentrale ist jedoch der Red Dragon, der örtliche Pub. Als Junggeselle, dazu mit Festgehalt, wird Evan von den Dorfschönheiten umworben. Aber auch Damen in der zweiten oder dritten Blüte ihrer Jugend rufen ihn gern zu sich, um so schröckliche Straftaten wie Fußabdrücke im Gemüsebeet oder das unerklärliche Verschwinden eines Apfelkuchens aufzuklären. So gemütlich könnte es eigentlich weiter gehen, gäbe es da nicht plötzlich mehrere Tote… Nun läuft Evan Evans, der - nebenbei bemerkt - noch ein passabler Bergsteiger ist, zur Hochform auf. Von seiner Obrigkeit immer wieder in die Schranken verwiesen, ermittelt er auf eigene Faust, kombiniert die Fakten, zieht die richtigen Schlüsse und setzt sogar sein Leben aufs Spiel, um dann nicht nur den Täter zu stellen und - ganz nebenbei - das vermisste Mädchen zu finden, sondern - Applaus! – sogar das Geheimnis des verschwundenen Apfelkuchens zu lösen. Belohnung dafür ist ein dicker Kuss einer (welcher?) der Dorfschönheiten. „Tödliches Idyll“ von Rhys Bowen ist der erste Band der Reihe um Constable Evans; weitere Bücher sind schon erschienen. Die Neugier auf die Fortsetzungen ist geweckt, denn das Buch ist sowohl spannend als auch unterhaltsam und enthält viel Lokalkolorit. Die Beschreibung der spleenigen Dorfbewohner in ihrer ländlichen Idylle vor schroffen Felsmassiven macht zudem Lust, Wales einmal „Bore da“ zu sagen und den „hoch oben ruhenden Berg“ zu betrachten.

Unfall oder Mord ?

Bewertung aus Villingen-Schwenningen am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Der unverheiratete Constable Evans ist in dem kleinen walisischen Dorf Llanfair für recht und Ordnung zuständig. Da verunglücken am gleichen Tag zwei Bergwanderer. Die vorgesetzte Dienststelle geht sofort von einem tragischen Bergunfall aus, besonders weil alle Kräfte auf der Suche nach einem Kindermörder sind. Nur Evans, der sich in den Bergen gut auskennt, will das nicht glauben und nimmt eigenständige Ermittlungen auf. Es scheint zwischen den beiden verunglückten Männern eine Verbindung zu geben. Sie waren zur gleichen zeit beim Militär in der selben Einheit und einer ihrer Kamaraden ist damals bei einem Mänöver in den Bergen ums Leben gekommen. Als es noch einen dritten Toten gibt, der nichts mit den beiden anderen gemein hat, scheint alles wieder offen. War es doch ein unglücklicher Zufall, dass beide am selben Tag abgestürzt sind ? War es die Tat eines Verrückten oder ist sogar der Kindermörder dafür verantwortlich, weil er sich dem polizeilichen Zugriff entziehen wollte ? Der Krimi lässt sich dem Genre „Cosy Crime“ zuordnen. Den Rahmen bildet das beschauliche walisische Dorf und die imposante bergwelt. Obwohl es einige Tote gibt, wird es nie brutal oder allzu blutig. Constable Evans ist eine sympathische Figur, die sich den recht heftigen Avancen der walisischen Damenwelt zu entziehen sucht , ohne jemanden zu verärgern. Wie es sich für ein Bergdorf gehört, sind die Einwohner etwas skurril, aber liebenswert. Die Geschichte liest sich unterhaltsam, hat aber auch ein paar Längen, da einige Gegebenheiten geschildert werden, die die Handlung nicht voran bringen.

Unfall oder Mord ?

Bewertung aus Villingen-Schwenningen am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Der unverheiratete Constable Evans ist in dem kleinen walisischen Dorf Llanfair für recht und Ordnung zuständig. Da verunglücken am gleichen Tag zwei Bergwanderer. Die vorgesetzte Dienststelle geht sofort von einem tragischen Bergunfall aus, besonders weil alle Kräfte auf der Suche nach einem Kindermörder sind. Nur Evans, der sich in den Bergen gut auskennt, will das nicht glauben und nimmt eigenständige Ermittlungen auf. Es scheint zwischen den beiden verunglückten Männern eine Verbindung zu geben. Sie waren zur gleichen zeit beim Militär in der selben Einheit und einer ihrer Kamaraden ist damals bei einem Mänöver in den Bergen ums Leben gekommen. Als es noch einen dritten Toten gibt, der nichts mit den beiden anderen gemein hat, scheint alles wieder offen. War es doch ein unglücklicher Zufall, dass beide am selben Tag abgestürzt sind ? War es die Tat eines Verrückten oder ist sogar der Kindermörder dafür verantwortlich, weil er sich dem polizeilichen Zugriff entziehen wollte ? Der Krimi lässt sich dem Genre „Cosy Crime“ zuordnen. Den Rahmen bildet das beschauliche walisische Dorf und die imposante bergwelt. Obwohl es einige Tote gibt, wird es nie brutal oder allzu blutig. Constable Evans ist eine sympathische Figur, die sich den recht heftigen Avancen der walisischen Damenwelt zu entziehen sucht , ohne jemanden zu verärgern. Wie es sich für ein Bergdorf gehört, sind die Einwohner etwas skurril, aber liebenswert. Die Geschichte liest sich unterhaltsam, hat aber auch ein paar Längen, da einige Gegebenheiten geschildert werden, die die Handlung nicht voran bringen.

Unsere Kund*innen meinen

Tödliches Idyll (Krimi)

von Rhys Bowen

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Dr. Katrin Rudolphi

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dr. Katrin Rudolphi

Thalia Stade

Zum Portrait

4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Constable Evan Evans träumt eigentlich von einem beschaulichen Leben aus dem Land und hat sich daher in einem kleinen unaussprechlichen walisischen Dorf einen neuen Wirkungskreis gesucht: natürlich kommen seine kriminologischen Talente auch dort zum Einsatz! Sehr atmosphärisch!
4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Constable Evan Evans träumt eigentlich von einem beschaulichen Leben aus dem Land und hat sich daher in einem kleinen unaussprechlichen walisischen Dorf einen neuen Wirkungskreis gesucht: natürlich kommen seine kriminologischen Talente auch dort zum Einsatz! Sehr atmosphärisch!

Dr. Katrin Rudolphi
  • Dr. Katrin Rudolphi
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Tödliches Idyll (Krimi)

von Rhys Bowen

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tödliches Idyll (Krimi)