• Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen - Lilly und Nikolas auf der Suche nach dem schwarzen Gold
  • Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen - Lilly und Nikolas auf der Suche nach dem schwarzen Gold

Inhaltsverzeichnis

1. Ankunft in der Eifel 5
2. Schifffahrt auf dem Rursee 10
3. Eine Geschichte aus alten Zeiten 14
4. Der Ranger 18
5. Auf dem Bauernhof 22
6. Unterwegs im Hohen Venn 27
7. Geheimnis im Moor 36
8. Wissensrallye im Naturzentrum Haus Ternell 41
9. Die geheimnisvolle Dose 45
10. Ein erster Hinweis im Nationalpark 51
11. Durch die Wildnis 58
12. Picknick in den Kakus-Höhlen 65
13. Auf Entdeckertour im Freilichtmuseum Kommern 68
14. Von Grenzen, Zoll und Schmugglern 74
15. Auf der Suche nach dem schwarzen Gold in Monschau 79
16. In der Senfmühle mit Emil der Senfmaus 88
17. Eine heiße Spur in Aachen 92
18. Spaß am Dreiländerpunkt 101
19. Ein abenteuerlicher Tag im Wildfreigehege Hellenthal 105
20. Auf Karls Spuren durch den Wald 111
21. Eine erkenntnisreiche Schatzsuche 114
22. Ein tierisch cooler Besuch im GAIA-Zoo 116
23. Des Rätsels Lösung 120

Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen - Lilly und Nikolas auf der Suche nach dem schwarzen Gold

Kinderkrimi, Ferienabenteuer und Reiseführer rund um Eifel, Aachen und Monschau

Buch (Gebundene Ausgabe)

15,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

7 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

08.10.2018

Illustrator

Sabrina Pohle

Verlag

Kinderbuchverlag Biber & Butzemann

Seitenzahl

144

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

7 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

08.10.2018

Illustrator

Sabrina Pohle

Verlag

Kinderbuchverlag Biber & Butzemann

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

21,6/15,1/2 cm

Gewicht

433 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95916-045-2

Weitere Bände von Lilly und Nikolas

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

„Höckerlinie“, „Käffchen“, „Binsenweisheit“, „Sitzenbleiben“, „schwarzes Gold“....

#H# aus Bayern am 19.06.2021

Bewertungsnummer: 1509316

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine herrlich spannende Abenteuergeschichte die Lust macht, in diese Region zu reisen, um selber auf Entdeckungstour zu gehen „Höckerlinie“, „Käffchen“, „Binsenweisheit“, „Sitzenbleiben“, „schwarzes Gold“.... ... Was es damit auf sich hat und vieles mehr - das lernt man hier auf lockere und sehr unterhaltsame Weise in den 23 Kapiteln (128 Seiten) dieses wunderbar anschaulich illustrierten Buches beim Lesen. Lilly und Nikolas fahren in den Herbstferien mit ihren Eltern für eine Woche auf einen Bauernhof in die Eifel. Sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie können mit ihrer Tante deren Geburtstag feiern und auch spannende, lehrreiche Ausflüge in die Region des Dreiländerecks (Deutschland, Belgien, Niederlande) unternehmen. Auf dem Programm steht z.B.: Rundfahrt auf dem Rursee, Wanderung durchs Hochmoor des Hohen Venn, Besuch einer Höhle, Ausflug nach Aachen und Monschau sowie Besuch eines Freilichtmuseums, eines Tierparks und auch eines fantastischen Zoos. Die Kinder sind hin und weg, denn sie können in der einen Woche gleich drei Länder bereisen! Besonders aufregend ist, dass sie durch Zufall auf eine geheimnisvolle Botschaft stoßen, die sie in einer alten Blechdose entdecken. Und schon wird ihr Detektiv-Sinn geweckt. Sie wollen das Rätsel um das „schwarze Gold“ und eines ,erquicklich stinkenden‘ Ortes lösen. So spannende Ferien, das ist der helle Wahnsinn! Und so wird man auch als Leser richtig mitgenommen. Ich habe immer das Gefühl gehabt, ich begleite die beiden wissbegierigen Kinder auf ihren Ausflügen. Das Konzept dieser Bücher ist einfach gelungen! Beim Lesen lernt man nebenbei - aber unvergesslich - über Geschichte, Gepflogenheiten, Natur und Umweltschutz. Kleine Anekdoten und Wort-Erläuterungen ( wie „steinreich“, „sitzenbleiben“ etc. ) lockern diesen Abenteuerroman, der flüssig und eigentlich zugleich fesselnd geschrieben ist, hervorragend auf. Mir hat das Lesen so viel Freude gemacht, dass ich Lust habe, diese Region selber zu erkunden. Es ist ein in einem Roman verpackter Reiseführer. Dieser Roman verdient die volle Sternenzahl und ich kann nur sagen: LESEN, und schaut Euch mal um, denn es gibt diese Abenteuergeschichten von sehr vielen Regionen - nicht nur in Deutschland, sondern weltweit! Super: Kinder, die bei „Antolin“ mitmachen, können zu diesem Buch Quizfragen beantworten und Punkte sammeln. Über einen QR-Quode am Anfang des Buches gelangt man zu sehenswerten Ausflugszielen der Nordeifel- und Aachen-Region.
Melden

„Höckerlinie“, „Käffchen“, „Binsenweisheit“, „Sitzenbleiben“, „schwarzes Gold“....

#H# aus Bayern am 19.06.2021
Bewertungsnummer: 1509316
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine herrlich spannende Abenteuergeschichte die Lust macht, in diese Region zu reisen, um selber auf Entdeckungstour zu gehen „Höckerlinie“, „Käffchen“, „Binsenweisheit“, „Sitzenbleiben“, „schwarzes Gold“.... ... Was es damit auf sich hat und vieles mehr - das lernt man hier auf lockere und sehr unterhaltsame Weise in den 23 Kapiteln (128 Seiten) dieses wunderbar anschaulich illustrierten Buches beim Lesen. Lilly und Nikolas fahren in den Herbstferien mit ihren Eltern für eine Woche auf einen Bauernhof in die Eifel. Sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie können mit ihrer Tante deren Geburtstag feiern und auch spannende, lehrreiche Ausflüge in die Region des Dreiländerecks (Deutschland, Belgien, Niederlande) unternehmen. Auf dem Programm steht z.B.: Rundfahrt auf dem Rursee, Wanderung durchs Hochmoor des Hohen Venn, Besuch einer Höhle, Ausflug nach Aachen und Monschau sowie Besuch eines Freilichtmuseums, eines Tierparks und auch eines fantastischen Zoos. Die Kinder sind hin und weg, denn sie können in der einen Woche gleich drei Länder bereisen! Besonders aufregend ist, dass sie durch Zufall auf eine geheimnisvolle Botschaft stoßen, die sie in einer alten Blechdose entdecken. Und schon wird ihr Detektiv-Sinn geweckt. Sie wollen das Rätsel um das „schwarze Gold“ und eines ,erquicklich stinkenden‘ Ortes lösen. So spannende Ferien, das ist der helle Wahnsinn! Und so wird man auch als Leser richtig mitgenommen. Ich habe immer das Gefühl gehabt, ich begleite die beiden wissbegierigen Kinder auf ihren Ausflügen. Das Konzept dieser Bücher ist einfach gelungen! Beim Lesen lernt man nebenbei - aber unvergesslich - über Geschichte, Gepflogenheiten, Natur und Umweltschutz. Kleine Anekdoten und Wort-Erläuterungen ( wie „steinreich“, „sitzenbleiben“ etc. ) lockern diesen Abenteuerroman, der flüssig und eigentlich zugleich fesselnd geschrieben ist, hervorragend auf. Mir hat das Lesen so viel Freude gemacht, dass ich Lust habe, diese Region selber zu erkunden. Es ist ein in einem Roman verpackter Reiseführer. Dieser Roman verdient die volle Sternenzahl und ich kann nur sagen: LESEN, und schaut Euch mal um, denn es gibt diese Abenteuergeschichten von sehr vielen Regionen - nicht nur in Deutschland, sondern weltweit! Super: Kinder, die bei „Antolin“ mitmachen, können zu diesem Buch Quizfragen beantworten und Punkte sammeln. Über einen QR-Quode am Anfang des Buches gelangt man zu sehenswerten Ausflugszielen der Nordeifel- und Aachen-Region.

Melden

Lehrreich, spannend, empfehlenswert!

Bewertung aus Arnstorf am 28.09.2019

Bewertungsnummer: 1251622

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit "Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen" hat Miriam Schaps eine Geschichte geschrieben, die Mädchen und Jungen ab ca. 7 Jahren sowie auch Erwachsene gleichermaßen begeistern wird. Das Hardcover-Buch ist sehr hochwertig hergestellt, hat griffige feste Seiten und ein Lesebändchen. Viele schöne Illustrationen von Sabrina Pohle lockern die Seiten auf und zeigen oft wichtige Komponenten der Geschichte, z.B. Tiere, Sehenswürdigkeiten und Landschaften, sehr anschaulich. Lilly und Nikolas reisen in die Nordeifel, um dort mit ihrer Tante Sarah sowie Oma und Opa deren Geburtstag zu feiern und verbringen gleichzeitig dort ihre Herbstferien auf einem Erlebnis-Bauernhof. Viele verschiedene Ausflüge bereiten ihnen eine aufregende, lehrreiche und abwechslungsreiche Woche und eine kleine im Moor gefundene Dose bringt zusätzliche Spannung mit ein. Das Buch ist durch viele Faktoren für mich eine absolut empfehlenswerte Lektüre. Der Schreibstil, die Schriftgröße und die Kapitellänge sind sehr angenehm. Der Leser erhält auf sehr altersgerechte Weise sehr viele lehrreiche Informationen über diese wunderschöne Gegen, so dass dieses Buch auch als Reiseführer sehr gute Dienste erweisen wird. Die Geschichte enthält durch die gefunde Dose und die Lösung des Rätsels um den darin enthaltenen Brief eine sehr spannende Komponente und hierzu erfährt man viel über das Thema Schmuggler, Grenzen und Zoll. Aber auch dem Biber sowie vielem anderen interessanten Wissen und auch dem Thema Umweltschutz wurde viel Platz eingeräumt. Ich habe mich beim Lesen des Buches gefühlt, als wäre ich in gewisser Weise mit Lilly und Nikolas in der Nordeifel. Ich habe mit ihnen eine Schifffahrt gemacht, ein Hochmoor und einen Nationalpark durchwandert, ein Naturzentrum und ein Freilichtmuseum besichtigt, in einer Höhle gepicknickt, war in den Städten Monschau und Aachen, bin im Dreiländereck von einem Land ins andere gehüpft und war in einem Wildfreigehege und im GAIA-Zoo. Für mich war das Lesen wie ein eigener Urlaub in meinen Gedanken und ich vergebe dafür sehr gerne fünf glänzende Sterne!
Melden

Lehrreich, spannend, empfehlenswert!

Bewertung aus Arnstorf am 28.09.2019
Bewertungsnummer: 1251622
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit "Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen" hat Miriam Schaps eine Geschichte geschrieben, die Mädchen und Jungen ab ca. 7 Jahren sowie auch Erwachsene gleichermaßen begeistern wird. Das Hardcover-Buch ist sehr hochwertig hergestellt, hat griffige feste Seiten und ein Lesebändchen. Viele schöne Illustrationen von Sabrina Pohle lockern die Seiten auf und zeigen oft wichtige Komponenten der Geschichte, z.B. Tiere, Sehenswürdigkeiten und Landschaften, sehr anschaulich. Lilly und Nikolas reisen in die Nordeifel, um dort mit ihrer Tante Sarah sowie Oma und Opa deren Geburtstag zu feiern und verbringen gleichzeitig dort ihre Herbstferien auf einem Erlebnis-Bauernhof. Viele verschiedene Ausflüge bereiten ihnen eine aufregende, lehrreiche und abwechslungsreiche Woche und eine kleine im Moor gefundene Dose bringt zusätzliche Spannung mit ein. Das Buch ist durch viele Faktoren für mich eine absolut empfehlenswerte Lektüre. Der Schreibstil, die Schriftgröße und die Kapitellänge sind sehr angenehm. Der Leser erhält auf sehr altersgerechte Weise sehr viele lehrreiche Informationen über diese wunderschöne Gegen, so dass dieses Buch auch als Reiseführer sehr gute Dienste erweisen wird. Die Geschichte enthält durch die gefunde Dose und die Lösung des Rätsels um den darin enthaltenen Brief eine sehr spannende Komponente und hierzu erfährt man viel über das Thema Schmuggler, Grenzen und Zoll. Aber auch dem Biber sowie vielem anderen interessanten Wissen und auch dem Thema Umweltschutz wurde viel Platz eingeräumt. Ich habe mich beim Lesen des Buches gefühlt, als wäre ich in gewisser Weise mit Lilly und Nikolas in der Nordeifel. Ich habe mit ihnen eine Schifffahrt gemacht, ein Hochmoor und einen Nationalpark durchwandert, ein Naturzentrum und ein Freilichtmuseum besichtigt, in einer Höhle gepicknickt, war in den Städten Monschau und Aachen, bin im Dreiländereck von einem Land ins andere gehüpft und war in einem Wildfreigehege und im GAIA-Zoo. Für mich war das Lesen wie ein eigener Urlaub in meinen Gedanken und ich vergebe dafür sehr gerne fünf glänzende Sterne!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen - Lilly und Nikolas auf der Suche nach dem schwarzen Gold

von Miriam Schaps

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen - Lilly und Nikolas auf der Suche nach dem schwarzen Gold
  • Abenteuer zwischen Nordeifel und Aachen - Lilly und Nikolas auf der Suche nach dem schwarzen Gold
  • 1. Ankunft in der Eifel 5
    2. Schifffahrt auf dem Rursee 10
    3. Eine Geschichte aus alten Zeiten 14
    4. Der Ranger 18
    5. Auf dem Bauernhof 22
    6. Unterwegs im Hohen Venn 27
    7. Geheimnis im Moor 36
    8. Wissensrallye im Naturzentrum Haus Ternell 41
    9. Die geheimnisvolle Dose 45
    10. Ein erster Hinweis im Nationalpark 51
    11. Durch die Wildnis 58
    12. Picknick in den Kakus-Höhlen 65
    13. Auf Entdeckertour im Freilichtmuseum Kommern 68
    14. Von Grenzen, Zoll und Schmugglern 74
    15. Auf der Suche nach dem schwarzen Gold in Monschau 79
    16. In der Senfmühle mit Emil der Senfmaus 88
    17. Eine heiße Spur in Aachen 92
    18. Spaß am Dreiländerpunkt 101
    19. Ein abenteuerlicher Tag im Wildfreigehege Hellenthal 105
    20. Auf Karls Spuren durch den Wald 111
    21. Eine erkenntnisreiche Schatzsuche 114
    22. Ein tierisch cooler Besuch im GAIA-Zoo 116
    23. Des Rätsels Lösung 120