Kalte Wasser

Kalte Wasser

Mysterythriller

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.07.2019

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,6/13,4/3,8 cm

Gewicht

502 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.07.2019

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,6/13,4/3,8 cm

Gewicht

502 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Little Darlings

Übersetzer

Alexander Weber

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95967-296-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

73 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Lesenswert aber nur mittelmäßig spannend

Christine Kruse aus Hannover am 27.10.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kaltes Wasser von Melanie Golding Lauren ist überglücklich, denn sie ist gerade Mutter von Zwillingen geworden. Doch dann steht eines Nachts plötzlich eine zerlumpte Gestalt vor ihr im Krankenhaus und schlägt ihr einen Deal vor: Lauren solle eines von ihren Kindern gegen eines der der Frau tauschen, damit die Gerechtigkeit wieder hergestellt ist. Lauren ist entsetzt und kann vor der Frau fliehen und ihre Kinder beschützen. Doch die Drohung der Frau war unmissverständlich: Wenn Lauren dem Deal nicht zustimmt, holt sich die Frau beide Kinder und niemand wird es ihnen äußerlich ansehen können. Panisch ruft Lauren die Polizei, doch niemand glaubt ihr, denn nirgendwo ist die Frau auf den Überwachungskameras zu sehen und so wird es als eine psychische Belastung abgetan. Nur die junge Polizistin Harper scheint Lauren zu glauben. Und dann nimmt Lauren plötzlich eine Veränderung an ihren beiden Kindern wahr und sie spürt, dass dies nicht ihre Zwillinge sind. Wird sie verrückt, oder hat die Frau ihre Drohungen wahr gemacht? Die Geschichte um die Mutter Lauren ist nachvollziehbar und authentisch aufgebaut. Die Autorin schildert sehr gut die Gemütsverfassung einer gerade gebährenden Frau. So lassen sich auch die Handlungen und Reaktionen nach dem Notruf als Leser nachvollziehen. Ich wusste nicht, was ich glauben sollte. Ist es eine Reaktion auf die Geburt, oder ist an der geheimnisvollen Frau etwas dran? Parallel dazu wird die Geschichte der etwas rebellischen Polizistin Harper erzählt, die durch ihre Eigenmächtigkeiten und vorschnellen Handlungen es sich gerne mit ihren Vorgesetzten und der attraktiven Journalistin Amy verscherzt. Die Handlungen laufen parallel zueinander und fließen gut zusammen. Die Story ist sehr flüssig geschrieben und angenehm und leicht zu lesen. Für mich fehlte leider die eigentliche Spannung, denn aus dem Mittelfeld wagte sich die Geschichte leider nicht heraus. Dennoch ist die Geschichte ganz lesenswert.

Lesenswert aber nur mittelmäßig spannend

Christine Kruse aus Hannover am 27.10.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kaltes Wasser von Melanie Golding Lauren ist überglücklich, denn sie ist gerade Mutter von Zwillingen geworden. Doch dann steht eines Nachts plötzlich eine zerlumpte Gestalt vor ihr im Krankenhaus und schlägt ihr einen Deal vor: Lauren solle eines von ihren Kindern gegen eines der der Frau tauschen, damit die Gerechtigkeit wieder hergestellt ist. Lauren ist entsetzt und kann vor der Frau fliehen und ihre Kinder beschützen. Doch die Drohung der Frau war unmissverständlich: Wenn Lauren dem Deal nicht zustimmt, holt sich die Frau beide Kinder und niemand wird es ihnen äußerlich ansehen können. Panisch ruft Lauren die Polizei, doch niemand glaubt ihr, denn nirgendwo ist die Frau auf den Überwachungskameras zu sehen und so wird es als eine psychische Belastung abgetan. Nur die junge Polizistin Harper scheint Lauren zu glauben. Und dann nimmt Lauren plötzlich eine Veränderung an ihren beiden Kindern wahr und sie spürt, dass dies nicht ihre Zwillinge sind. Wird sie verrückt, oder hat die Frau ihre Drohungen wahr gemacht? Die Geschichte um die Mutter Lauren ist nachvollziehbar und authentisch aufgebaut. Die Autorin schildert sehr gut die Gemütsverfassung einer gerade gebährenden Frau. So lassen sich auch die Handlungen und Reaktionen nach dem Notruf als Leser nachvollziehen. Ich wusste nicht, was ich glauben sollte. Ist es eine Reaktion auf die Geburt, oder ist an der geheimnisvollen Frau etwas dran? Parallel dazu wird die Geschichte der etwas rebellischen Polizistin Harper erzählt, die durch ihre Eigenmächtigkeiten und vorschnellen Handlungen es sich gerne mit ihren Vorgesetzten und der attraktiven Journalistin Amy verscherzt. Die Handlungen laufen parallel zueinander und fließen gut zusammen. Die Story ist sehr flüssig geschrieben und angenehm und leicht zu lesen. Für mich fehlte leider die eigentliche Spannung, denn aus dem Mittelfeld wagte sich die Geschichte leider nicht heraus. Dennoch ist die Geschichte ganz lesenswert.

Kalte Wasser

Bewertung aus Eberbach am 20.09.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lauren ist gerade Mutter von Zwillingen geworden, als der Alptraum beginnt. Eine Frau steht nachts an ihrem Krankenhausbett und schlägt ihr einen grausamen Deal vor: Eines von ihren Kindern gegen eines von Laurens. Lauren kann sich retten und die Polizei rufen. Dort wird der Vorfall zuerst nicht ernst genommen. Nur die junge Polizistin Harper glaubt ihr. Als plötzlich Laurens Kinder entführt werden, ist sie überzeugt: Jemand hat es auf sie abgesehen. Wird sie langsam verrückt, oder weiß sie etwas, das sonst niemand weiß? (Kurzbeschreibung vom Buch) Der Text ist gut und flüssig geschrieben. Die Personen interessant dargestellt. Wobei ich aber trotzdem meine Probleme hatte, irgendwie war die Geschichte seltsam. Es gibt Fragen über Fragen und am Schluss sind doch nicht alle beantwortet. Was mir gut gefallen hat war das von Anfang bis Ende da ist. Aber war bringt mir das, wenn mir die Story irgendwie nicht meine war. Das aber bei einem anderen Leser wieder ganz anders ankommen kann und er die Story als toll empfindet. Von mir für das Buch 3,5 Sterne. Da der Text sehr gut geschrieben war, nur nicht bei mir angekommen ist. Vielleicht war das Buch Das Buch ist Genre übergreifend war und Thriller und Mystery-Elemente Teile enthielt. Also wer diese beiden Genre liebt unbedingt das Buch lesen.

Kalte Wasser

Bewertung aus Eberbach am 20.09.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lauren ist gerade Mutter von Zwillingen geworden, als der Alptraum beginnt. Eine Frau steht nachts an ihrem Krankenhausbett und schlägt ihr einen grausamen Deal vor: Eines von ihren Kindern gegen eines von Laurens. Lauren kann sich retten und die Polizei rufen. Dort wird der Vorfall zuerst nicht ernst genommen. Nur die junge Polizistin Harper glaubt ihr. Als plötzlich Laurens Kinder entführt werden, ist sie überzeugt: Jemand hat es auf sie abgesehen. Wird sie langsam verrückt, oder weiß sie etwas, das sonst niemand weiß? (Kurzbeschreibung vom Buch) Der Text ist gut und flüssig geschrieben. Die Personen interessant dargestellt. Wobei ich aber trotzdem meine Probleme hatte, irgendwie war die Geschichte seltsam. Es gibt Fragen über Fragen und am Schluss sind doch nicht alle beantwortet. Was mir gut gefallen hat war das von Anfang bis Ende da ist. Aber war bringt mir das, wenn mir die Story irgendwie nicht meine war. Das aber bei einem anderen Leser wieder ganz anders ankommen kann und er die Story als toll empfindet. Von mir für das Buch 3,5 Sterne. Da der Text sehr gut geschrieben war, nur nicht bei mir angekommen ist. Vielleicht war das Buch Das Buch ist Genre übergreifend war und Thriller und Mystery-Elemente Teile enthielt. Also wer diese beiden Genre liebt unbedingt das Buch lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Kalte Wasser

von Melanie Golding

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Julia Mareth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Mareth

Thalia Heidelberg

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Krimi, der vor allem mit Verdächtigungen und Verfolgungswahn und ein bisschen Grusel spielt. Die Idee der Geschichte ist nicht schlecht, die Umsetzung hätte allerdings noch packender und spannender sein können.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Krimi, der vor allem mit Verdächtigungen und Verfolgungswahn und ein bisschen Grusel spielt. Die Idee der Geschichte ist nicht schlecht, die Umsetzung hätte allerdings noch packender und spannender sein können.

Julia Mareth
  • Julia Mareth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Kalte Wasser

von Melanie Golding

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kalte Wasser