The way to find hope: Alina & Lars

The way to find hope: Alina & Lars

Alina & Lars

Buch (Taschenbuch)

14,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

»Hast du eigentlich einen Führerschein?«
»Nö.«
»Wieso fährst du dann mein Auto?«
»Auch dein Auto fährt mit Benzin und nicht mit einem Führerschein.«
Als sich Alina und Lars in der Disco kennenlernen, sind sie sofort voneinander fasziniert. Obwohl dieses Knistern zwischen ihnen herrscht, hält Lars sie auf Abstand und seine Mauer aufrecht. Das gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht, denn Alinas beste Freundin ist mit seinem Mitbewohner zusammen und so laufen sie sich immer wieder über den Weg. Alina lässt sich zudem nicht so leicht abwimmeln – sie hat sich in den Kopf gesetzt, Lars näher kennenzulernen. Doch dieser ist sich sicher, dass seine Vergangenheit ihre Beziehung zerstören würde, bevor sie überhaupt begonnen hat. Sein Leben ist vieles, nur keine Grundlage für eine gemeinsame Zukunft.

Carolin Emrich wurde 1992 in Kassel geboren. Schon als kleines Mädchen bat sie ihre Mutter, ihr nicht nur vorzulesen, sondern ihr auch das Lesen beizubringen. Sobald sie dieses beherrschte, gab es kein Halten mehr. Stapelweise wurden die Bücher verschlungen und bald schon begann sie, eigene kleine Geschichten zu Papier zu bringen. Im Alter von 15 Jahren verschlug es sie auf eine Fanfiction-Plattform, wo sie auch heute noch ihr Unwesen treibt. Im Herbst 2015 reifte dann die Idee heran, ein Buch zu schreiben. Aber vorher stellte sich die Frage: Kann ich das überhaupt? Um dieser auf den Grund zu gehen, begann sie zu plotten, und schrieb daraufhin ihr Fantasy-Debüt »Elfenwächter«. Weitere Jugendbücher sind derzeit dabei, Gestalt anzunehmen.
Beruflich schloss Carolin Emrich im Juli 2015 ihre Ausbildung zur Industriemechanikerin erfolgreich ab.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.11.2018

Verlag

Sternensand Verlag

Seitenzahl

400

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.11.2018

Verlag

Sternensand Verlag

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,3/13,4/4 cm

Gewicht

461 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-03896-015-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Knisternd, authentisch, Hach

Fairys Wonderland aus Dormagen am 18.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rezension „The way to find hope: Alina & Lars“ von Carolin Emrich Meinung Lars und Alina - nach meinem Highlight um Mareike und Basti musste ich umgehend erfahren, welche Geschichte hinter den beiden steckt. Mit Lars entstand nämlich ein düsterer, geheimnisvoller Mann, dessen Seiten ich ergründen musste um hinter jede Mauer zu blicken. Schon im ersten Band hat er mich in den Bann gezogen und immerzu wollte ich wissen, warum Lars so ist, wie er war. Alina war im ersten Band zwar nicht unbedingt mein Top Favorit für ihn, doch musste ich meine anfängliche Meinung über sie schnell ändern. Zwar habe ich die Reihe mit den Bänden 4&5 kennengelernt, und in sich ist jeder Band auch abgeschlossen, für sich lesbar, doch bin ich unendlich froh, nun endlich die ersten drei gelesen zu haben um jedes Geheimnis der Figuren entdeckt und aufgeklärt zu haben. Die Geschichte der Protagonisten lebt nämlich in jedem Teil weiter und allein deshalb ist es ein Fakt, jeden gelesen haben zu müssen. Wieder lernen wir die beiden Akteure in wechselnden Perspektiven kennen. Alina kannte man aus dem ersten bereits mit einem wandelnden Päckchen auf den Schultern. Komisch und nicht so recht einordnend erschien Alina mir im Auftakt, nun sollten mich bereits die ersten Seiten eines besseren belehren und zeigen, dass ich sie ins Herz schließen musste. Alina trägt das Herz auf der Zunge, zeigt offen ihre Emotionen, kämpft für das, was sie will und strotzt vor Selbstbewusstsein. Doch hinter jedem Menschen liegen Schleier, die das offensichtliche verbergen und Seiten zeigen, die meist nur wenigen vorherbestimmt sind. Alina war eine Person, deren Gedanken und Gefühle ich direkt folgen konnte. Ich habe mich durch ihre Schichten tragen lassen. Liebe, Angst, Wut, Verrücktheit. Lars hingegen war wie die Bombe, kurz vor der Detonation, besonders nach den ersten Enthüllungen seiner Vergangenheit. Zwei Seiten einer Medaille in einer Person. Sanft und gutmütig, aggressiv und abweisend. Welcher Seite man begegnete wusste ich als Leser so gut wie nie. Es war wie ein Kampf um Himmel und Hölle. Wer würde gewinnen. Nur die Sterne hätten es sagen können. Der Kontrast der beiden hat mich um den Finger gewickelt, wahnsinnig gemacht, ausgezogen um umgehauen. Das knistern war in Form von elektrischen Funken überall zu sehen und spüren. Auf meiner Haut, in meinen Venen, in meinem Herzen. In Punkto Beziehung überstiegen Alina und Lars sogar Mareike und Basti. Auch Hochspannung und Nervenkitzel suchten ihresgleichen, wenngleich beide Worte nicht unbedingt zu diesem Genre passen. Höhen und Tiefen fanden sich wie Sand am Meer. Intensive, intime Momente sorgten für ein Feuerwerk, das mich um den Verstand brachte. Alina und Lars sind nicht Mareike und Basti, aber genau das ist auch gut so. Beide Geschichten haben einen tiefen Kern und ließen mein Herz Purzelbäume schlagen. Fazit Carolin Emrich zeigt auch hier meisterlich eine lebendige, knallharte, ehrliche, direkte Story. In Punkto Bomben Thematik und heißer Intensität übertrifft diese Geschichte sogar seinen Vorgänger. „The way to find Hope“ ist bewegend und fesselt ab der ersten Seite. Die Emotionen waren authentisch, greifbar und packend. Alina und Lars bringen ganz viel „Hach“ „Awwwww“ und „Rarrrrrrrrr“ mit. Diesem Feeling und dieser Atmosphäre erliegt jeder! Liebesgeschichten von Carolin Emrich gehören fortan zu meinen absoluten Gold Schätzen. 5/5 Sterne

Knisternd, authentisch, Hach

Fairys Wonderland aus Dormagen am 18.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rezension „The way to find hope: Alina & Lars“ von Carolin Emrich Meinung Lars und Alina - nach meinem Highlight um Mareike und Basti musste ich umgehend erfahren, welche Geschichte hinter den beiden steckt. Mit Lars entstand nämlich ein düsterer, geheimnisvoller Mann, dessen Seiten ich ergründen musste um hinter jede Mauer zu blicken. Schon im ersten Band hat er mich in den Bann gezogen und immerzu wollte ich wissen, warum Lars so ist, wie er war. Alina war im ersten Band zwar nicht unbedingt mein Top Favorit für ihn, doch musste ich meine anfängliche Meinung über sie schnell ändern. Zwar habe ich die Reihe mit den Bänden 4&5 kennengelernt, und in sich ist jeder Band auch abgeschlossen, für sich lesbar, doch bin ich unendlich froh, nun endlich die ersten drei gelesen zu haben um jedes Geheimnis der Figuren entdeckt und aufgeklärt zu haben. Die Geschichte der Protagonisten lebt nämlich in jedem Teil weiter und allein deshalb ist es ein Fakt, jeden gelesen haben zu müssen. Wieder lernen wir die beiden Akteure in wechselnden Perspektiven kennen. Alina kannte man aus dem ersten bereits mit einem wandelnden Päckchen auf den Schultern. Komisch und nicht so recht einordnend erschien Alina mir im Auftakt, nun sollten mich bereits die ersten Seiten eines besseren belehren und zeigen, dass ich sie ins Herz schließen musste. Alina trägt das Herz auf der Zunge, zeigt offen ihre Emotionen, kämpft für das, was sie will und strotzt vor Selbstbewusstsein. Doch hinter jedem Menschen liegen Schleier, die das offensichtliche verbergen und Seiten zeigen, die meist nur wenigen vorherbestimmt sind. Alina war eine Person, deren Gedanken und Gefühle ich direkt folgen konnte. Ich habe mich durch ihre Schichten tragen lassen. Liebe, Angst, Wut, Verrücktheit. Lars hingegen war wie die Bombe, kurz vor der Detonation, besonders nach den ersten Enthüllungen seiner Vergangenheit. Zwei Seiten einer Medaille in einer Person. Sanft und gutmütig, aggressiv und abweisend. Welcher Seite man begegnete wusste ich als Leser so gut wie nie. Es war wie ein Kampf um Himmel und Hölle. Wer würde gewinnen. Nur die Sterne hätten es sagen können. Der Kontrast der beiden hat mich um den Finger gewickelt, wahnsinnig gemacht, ausgezogen um umgehauen. Das knistern war in Form von elektrischen Funken überall zu sehen und spüren. Auf meiner Haut, in meinen Venen, in meinem Herzen. In Punkto Beziehung überstiegen Alina und Lars sogar Mareike und Basti. Auch Hochspannung und Nervenkitzel suchten ihresgleichen, wenngleich beide Worte nicht unbedingt zu diesem Genre passen. Höhen und Tiefen fanden sich wie Sand am Meer. Intensive, intime Momente sorgten für ein Feuerwerk, das mich um den Verstand brachte. Alina und Lars sind nicht Mareike und Basti, aber genau das ist auch gut so. Beide Geschichten haben einen tiefen Kern und ließen mein Herz Purzelbäume schlagen. Fazit Carolin Emrich zeigt auch hier meisterlich eine lebendige, knallharte, ehrliche, direkte Story. In Punkto Bomben Thematik und heißer Intensität übertrifft diese Geschichte sogar seinen Vorgänger. „The way to find Hope“ ist bewegend und fesselt ab der ersten Seite. Die Emotionen waren authentisch, greifbar und packend. Alina und Lars bringen ganz viel „Hach“ „Awwwww“ und „Rarrrrrrrrr“ mit. Diesem Feeling und dieser Atmosphäre erliegt jeder! Liebesgeschichten von Carolin Emrich gehören fortan zu meinen absoluten Gold Schätzen. 5/5 Sterne

Alina und Lars

Bewertung aus Worms am 10.08.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 1 hat mir schon gut gefallen, aber Band 2 konnte den auf jeden Fall toppen! Alina und Lars sind beide starke Charaktere die sich im Laufe der Geschichte weiter entwickeln. Carolins Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Meiner Meinung hebt sich die Reihe von anderen New Adult Büchern auf jeden Fall ab. Erstmal finde ich es wirklich angenehm, dass die Bücher in Deutschland spielen. Ich konnte dadurch vieles besser nachvollziehen. Ein weiterer Pluspunkt sind die natürlichen Charaktere. Ich konnte mich wirklich gut mit Alina identifizieren. Ich denke mal ihre Probleme haben viele junge Frauen. In vielen New Adult Romanen wird einiges so unrealistisch dargestellt. In diesem Buch ist es gar nicht so! Es ist auf jeden Fall realistisch. Lars hat auch sein Päckchen zu tragen und er hat mir wirklich sehr Leid getan! Zwischen Alina und Lars spürt man die Anziehungskraft und ich hatte Schmetterlinge im Bauch. Ich kann das Buch wirklich weiterempfehlen für alle, die gerne einen realistischen aber wunderschönen Liebesroman lesen wollen!

Alina und Lars

Bewertung aus Worms am 10.08.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 1 hat mir schon gut gefallen, aber Band 2 konnte den auf jeden Fall toppen! Alina und Lars sind beide starke Charaktere die sich im Laufe der Geschichte weiter entwickeln. Carolins Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Meiner Meinung hebt sich die Reihe von anderen New Adult Büchern auf jeden Fall ab. Erstmal finde ich es wirklich angenehm, dass die Bücher in Deutschland spielen. Ich konnte dadurch vieles besser nachvollziehen. Ein weiterer Pluspunkt sind die natürlichen Charaktere. Ich konnte mich wirklich gut mit Alina identifizieren. Ich denke mal ihre Probleme haben viele junge Frauen. In vielen New Adult Romanen wird einiges so unrealistisch dargestellt. In diesem Buch ist es gar nicht so! Es ist auf jeden Fall realistisch. Lars hat auch sein Päckchen zu tragen und er hat mir wirklich sehr Leid getan! Zwischen Alina und Lars spürt man die Anziehungskraft und ich hatte Schmetterlinge im Bauch. Ich kann das Buch wirklich weiterempfehlen für alle, die gerne einen realistischen aber wunderschönen Liebesroman lesen wollen!

Unsere Kund*innen meinen

The way to find hope: Alina & Lars

von Carolin Emrich

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • The way to find hope: Alina & Lars